Hubert Mayer Onlinejunkie

29. Dezember 2012

Bloggeburtstag inkl. Verlosung: 2 Jahre hubert-mayer.de als Blog

Filed under: Bloggen,SEO,WordPress — Schlagwörter: , , , — Hubert Mayer @ 09:50

Wer nur nach der Verlosung sucht – die ist ziemlich weit unten. Der Artikel ist recht lang 😉

Kaum zu glauben. Erst seit zwei Jahren blogge ich. All die Jahre zuvor gab es die Adresse hubert-mayer.de nur als Baustellenseite und die Domain wurde eigentlich nur für meine E-Mailadressen genutzt. Jetzt blicke ich zurück und habe da Gefühl, ich würde schon ewig bloggen. Und es sind tatsächlich nur zwei Jahre. Die meisten Blogger, die ich kenne, haben fünf oder mehr Jahre auf dem Buckel. Ihr habt meinen Heidenrespekt – über all die Jahre sich zu motivieren, immer wieder was zu schreiben. Ich weiss, bei dem einen oder der anderen gab es „gute Zeiten wie schlechte Zeiten“ – also Zeiten, in denen fast nichts mehr gebloggt wurde. Sascha Lobos Aufruf zu mehr Blogs auf der re:publica scheint aber Erfolg zu haben.

Zwei Jahre ist es also her, dass ich mich überwinden konnte, einen eigenen Blog zu starten. Der Mühen Lohn? Jede Menge. Zunächst die Tatsache, dass ich mich bei der Namenssuche auf Google auf Platz 1 finde – da war früher ein Maler aus der Ecke von Hamburg zu finden.

Screenshot von den Ergebnissen der Google Suche nach meinem Namen

Ergebnisse der Google Suche nach meinem Namen

Ja, auch die weiteren drei Ergebnisse in Folge verweisen auf mich. Finde ich echt klasse – war aber gar nicht das Ziel.

Was wirklich toll ist – Bloggen ist eine Leidenschaft geworden. Ehrlich. Es gibt Tage, an denen ich nicht dazu komme. Tage, an denen ich auch keine Lust habe. Alles in allem habe ich aber eine unbändige Freude daran, „das Netz“ vollzuschreiben. Das Schöne: Ihr müsst es ja nicht lesen. Und trotzdem werden durchschnittlich in den letzten Monaten (seit Juli) rund 100 Beiträge am Tag gelesen. Viele kommen über die Google Suche, viele aber auch über Twitter und Facebook – sind also Menschen, die ich meistens schon irgendwo mal kennen gelernt habe. Gerade euch möchte ich an dieser Stelle herzliche Danke sagen! Es freut mich ungemein, dass meine Nachricht in einem der Social Networks euch dazu bringt, auch den Blogpost zu lesen!

Wer den obigen Screenshot genauer anschaut und mit den Blogbeiträgen hier vergleicht, hat auch gemerkt, dass ich diese Zeilen vorschreibe. Sicher nicht bis zum Ende, aber jetzt gerade ist noch der 27.12. Warum? Weil ich gerade Zeit habe und viel schreiben kann. Und weil ich gerade Lust habe zum Schreiben.

Zurückkommend auf den ersten Blogbeitrag:  Da schrieb ich:

„Nun, der Blog wird ein Sammelsurium aus dem, was mich bewegt, also

  • Arbeit
    • Lebensversicherungen
    • (Rentenversicherungen)
    • Berufsunfähigkeitsversicherungen
      • Antragsprüfung
      • Leistungsprüfung
      • Anzeigepflichtverletzungen
      • VVG
  • Privat
    • Studium an der Fernuniversiät Hagen
    • Rechtliches und Rechtsprechung
    • EhrenamtlichesVVB
      • Stuttgart Connection
      • SocialBar
      • FDP
    • Stuttgart
    • Twitter
    • Facebook
    • Domains
    • Internet
    • Freunde
    • Whisky“

Nun, zu dem Arbeitsbereich findet ihr hier tatsächlich so gut wie nichts. Zur Fernuni gab es eingangs ab und an was, Rechtliches gibt’s eher bei rechtambild.de, wo ich seit diesem Jahr auch mitbloggen darf, was mir eine besondere Ehre ist! Auch die anderen Punkte sind eher vernachlässigbar, Stuttgart ist wohl das einzige Thema, das ich immer wieder hier aufnehme, beispielsweise in meiner Liebeserklärung.

Wofür der Blog aber in der Tat steht – das was mich bewegt. So wie es der Titel sagt. Hier bekommt ihr Einblicke in mein Leben. Immer wieder darf ich mir die Frage anhören, ob ich wirklich so öffentlich leben möchte. Aber natürlich, warum denn nicht? Alles schreib ich hier nicht – fast hätte es hier einen Beitrag gegeben, wie kurz ich davor war, ….. Neee. Genau. Nicht alles. Kommt vielleicht noch.

Und die Lust am Bloggen bringt mich immer mehr auf den Gedanken, damit auch Geld zu verdienen. Hier im Blog seht ihr das recht sparsam, da hat es den Amazon Wunschzettel rechts an der Seite (was weniger mit Geld verdienen als mit der Erfüllung meiner Wünsche zu tun hat). Das war das erste hier eingesetzte Element. Dann kam der Flattr Button dazu – das entwickelt sich langsam aber stetig. Und einen Werbebanner habe ich derzeit auch rechts an der Seite – der lohnt sich auch für euch. Seit Kurzem habe ich ab und an einen Amazon Link eingebaut, der mit Provision verschafft, solltet ihr darüber ein Produkt erwerben. Die Einnahmen halte ich transparent und veröffentliche euch monatlich einen Einnahmenreport.

Und weil das Bloggen solchen Spass macht und ich damit gerne auch ein Zubrot verdienen möchte, habe ich vor kurzer Zeit eine extra Website eingerichtet mit Testberichten. Auf hubert-testet.de bekommt ihr vornehmlich Restauranttipps (außer für Schnitzel, da müsst ihr schon auf schnitzelfans.de gehen, was auch meine Idee war), aber auch andere Testberichte. Und der BU-Blog ist zwar vorsichtig gestartet, wartet aber noch auf zündende Ideen.

Was gab es denn nun zu berichten aus zwei Jahren Bloggeschichte? Ich habe angefangen, Blogthemes zu kaufen. Habe viel mehr, als ich Blogs habe. Ich beschäftige mich damit, wie ich Blogs monetarisieren kann. Beschäftige mich mit SEO. Mit Werbung. Mit anderen Blogs.

Ein paar Zahlen wollt ihr? Ok:

Seit dem 29.12.2010 gab es hier knapp über 300 Beiträge (grade stehen da 310, aber wer weiss, was ich in den nächsten zwei Tagen noch veröffentliche). Absolut erfolgreichst war mein Testbericht zu den Nespresso-Ersatzkapseln von ECC. Am 27.12.2012, 22.33 Uhr hatte der Beitrag 20.900 Aufrufe. Die ersten 10 kopiere ich euch mal rein:

“Rewe” – Espresso Kapseln der Ethical Coffee Company – ein brauchbarer Nespresso Ersatz? Ein TestMore stats20.900
Startseite / ArchivseitenMore stats7.841
Über michMore stats1.756
Ärger mit DHLMore stats844
Mein Dialog mit dem Twitter Team der Deutschen Bahn (inkl. Update)More stats717
Ich hab’s getan: Google Nexus 7 bestellt. In Deutschland 😉 [Update]More stats709
Schnitzel in Stuttgart – Teil 4: Das Schnitzelkönig / Stuttgarter Biergarten WestMore stats686
Bahncard Kreditkarte und Commerzbank – keine tolle PartnerschaftMore stats680
Links der Woche – KW42: Nespresso-Ersatz, NPD-Zerlegung, Knoblauchrestaurant in Berlin, WordPress-Widget Plugins für Fotofans und WebtermineMore stats656
Meine Seminararbeit zum Thema “Datenschutz in sozialen Netzwerken”More stats597

Das trifft mein Leben eigentlich auch ganz gut, nur ein Hinweis auf die Barcamps fehlt – die besuche ich auch vermehrt, seit ich blogge – und habe zahlreiche tolle Menschen dabei kennengelernt, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Immer ein offenes Ohr, immer hilfsbereit. Danke, dass es euch gibt! 😉

Danke an alle von euch, die mein Geschriebsel gelesen haben. Seit einer SMS von vor ein paar Minuten weiss ich ja auch, dass eine Kollegin, die mit mir den Lehrgang „Fachmann/-frau zur Berufsunfähigkeitsleistungsprüfung (IHK)“ besucht, auch den Blog liest. Hey – freut mich besonders, und Du weisst warum!

Wenn wir schon am danken sind – jetzt kommt das, worauf einige von euch vielleicht schon lange gewartet haben. Oder runtergescrollt. Zum Bloggeburtstag gibt es eine kleine Verlosung. Ich habe öffentlich gefragt, wer etwas zu der Verlosung beisteuern könnte – und dann viele meiner Freunde direkt angehauen. Und es sind stattliche Preise zusammen gekommen! Zeigt mir, was für tolle Menschen ich kenne – und in dem Fall zu eurem Nutzen.

Zur Verlosung:

Zwei Jahre sind schon Grund zum Feiern. Ich habe deswegen eine Reihe von tollen Preise für euch organisieren können. Der Preis meines langjährigen Freudes Jan, ein Coaching von ihm, stelle ich bzw. er als Hauptpreis zur Verfügung. Aber auch alle weiteren Preise lohnen sich – ich würde jeden einzelnen für mich nehmen, wenn ich sie nicht teilweise schon hätte (und es der Anstand gebietet, alle Preise auch zu verlosen!).

Als Preise gibt es also folgendes – wobei die Reihenfolge bis auf den ersten Preis keine Wertung darstellt, sondern ab Nr. 2 alphabetisch nach Namen des Preises runter geht. Dort wo ein Sternchen ist, gibt es unten noch ausführlichere Infos zum Preis.  😉 Die Nummerierung brauche ich für das Auslosen…

  1. 90 Minuten Erst-Coaching von Jan Theofel*)
  2. Massageöl Set mit verschiedenen Geruchsrichtungen (gesponsort von Sexy Secret Berlin)*)
  3. Schlemmerreise mit dem Gutscheinbuch  (gesponsort von Gutscheinbuch.de)*)
  4. Schlemmerreise mit dem Gutscheinbuch  (gesponsort von Gutscheinbuch.de)*)
  5. Social Media Relations (gesponsort von Bernhard Jodeleit)*)
  6. Städtereise „historische Städte“  (gesponsort von Gutscheinbuch.de)*))
  7. Städtereise „Metropolen“   (gesponsort von Gutscheinbuch.de)*)
  8. WordPress-Buch Das Einsteigerseminar (gesponsort von Vladimir Simovic)*)
  9. WordPress-Buch Das Praxishandbuch (gesponsort von Vladimir Simovic)*)

Wie ihr gewinnen könnt? Ganz einfach. Teilt mir einfach in den Kommentaren mit, was euch an meinen Blog besonders gefällt. Welche Art von Artikeln. Design? Oder schreibt, was euch nicht gefällt. Was euch nervt. Jeder auch nur einigermaßen sinnvolle Beitrag, der zumindest eine der o.g. Fragen beantwortet, nimmt an der Verlosung teil.

Die Regeln des Gewinnspiels sind einfach:

  • Kein Rechtsweg – ich nehme einen Zufallsgenerator im Web. Trifft der einen Kommentar, den ich selbst geschrieben habe, oder jemanden, der/die sagt, er will nicht teilnehmen (oder erweckt den deutlichen Eindruck oder hat gar keine der Fragen beantwortet), klick ich nochmal auf den Zufallsgenerator.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel seid ihr einverstanden, dass ich die Daten, die ihr eingebt, speichere.  Den Job übernimmt das Kommentarsystem sowieso ohne mein zutun – und ich nutze diese auch nicht weiter.
  • Gleichzeitig erklären sich die Gewinner einverstanden, dass ich Ihre E-Mailadresse an den jeweiligen Preissponsor weiterleite. Dieser nimmt dann Kontakt mit euch auf und klärt alles weitere.
  • Die Verlosung endet in einer Woche, also am 05.01.2013 – 23.59 Uhr

 

Und hier noch die ausführlicheren Angaben zu den Preisen / Sponsoren:

*)

1. Erst-Coaching von meinem lieben Freund Jan Theofel – ich hab das schon selber in Anspruch genommen und kann das empfehlen. Mir hat es gut getan!

90 Minuten persönliches Coaching durch Jan Theofel

Jan Theofel  bietet dir als persönlicher Coach Unterstützung bei Entscheidungsfindungen, persönlichen und beruflichen Themen und tieferliegenden Grundüberzeugungen. Er kann dir helfen, dein Leben leichter und angenehmer zu gestalten. Details zu Jans Coachings findest du hier.

Der Gewinner bekommt von Jan:

– Ein kurzes Telefonat um sich kennenzulernen

– 90 Minuten Coaching (persönlich im Raum Stuttgart, bis 31.1.2013 bundesweit, danach per Skype/nach Vereinbarung)

– Der Gewinn ist auf andere Personen übertragbar, kann jedoch nicht auf mehrere Personen aufgeteilt werden.

2. Sexy Secret Berlin – der von der liebenswerten Inhaberin Julia Sasse persönlich geführte Erotikshop im TegelCenter in Berlin. Logo von Sexy Secret BerlinDort bekommt ihr immer eine ausführliche Beratung, wenn ihr das möchtet. Und Julia ist ebenfalls eine liebe Freundin von mir. Das Massageölset kann entweder vor Ort abgeholt werden oder wird ab dem 17.01.2013 von ihr nach ihrem Urlaub versendet. Was sie übrigens auch sonst gerne für euch erledigt, wenn ihr nicht in den Laden kommen könnt.

3./4./6./7. Bild von den Gutscheinbüchern  (gesponsort von Gutscheinbuch.de)*): Da arbeitet mein Freund Michael Buchner, der mir nun bereits zum zweiten Mal Preise für eine Verlosung zur Verfügung stellt. Danke, mein Lieber. Und hey – ich steh da echt total drauf, denn über das Gutscheinbuch hatte ich Restaurants kennengelernt, in die ich ohne das nie gekommen wäre!

 

 

5. Bernhard Jodeleit – zuständig für Strategie und Produktentwicklung in der von ihm mitgegründeten Agentur Lots of Ways für Public Relations, Onlinemarketing, Social Media und Mobile Marketing. Autor des hier verlosten Fachbuches zu Social Media Relations. Und ein langjähriger Freund von mir.

 

 

Bild von Vladimir Simovic aka Perun8./9. Vladimir Simovic – seit verdammt langer Zeit lese ich seinen Blog. Ihr kennt ihn wohl eher unter Perun, oder? WordPress Crack. Und super liebenswürdig. Hab ihn auf dem Bloggertreffen in Köln kennengelernt. Sein Buch, das unter Nr. 8 steht da schon lange gekauft. Und einige seiner eBooks zu WordPress ebenfalls.

 

So, zum Abschluss bleibt mir nur noch herzlich DANKE zu sagen. Danke an euch, die ihr meine Beiträge immer wieder lest. Danke an die Sponsoren. Danke an all die tollen Menschen, die ich letztendlich dank des Bloggens kennengelernt habe.

Und wenn ihr mir danken wollt, dann könnt ihr das ohne jede Kosten machen, wenn ihr kommentiert. Oder mit Kosten, wenn ihr den Flattrbutton nutzt oder euch meinen Wunschzettel bei Amazon genauer anschaut und mir davon was zukommen lasst.

  • Danke für die ersten zwei Jahre! Und im Sinne des Führerscheins hast du jetzt ja auch die Probezeit rum – Glückwunsch 😉

    Was mir an deinem Blog bzw. an deinen Blogposts gefällt? Das man ihnen anmerkt, dass du Spaß am Bloggen hast, du generell gerne schreibst und dir die Themen, über die du schreibst, offensichtlich am Herzen liegen. Das macht in meinen Augen ein gutes Blog aus. Insofern: Weiter so 😉

  • Scrat

    Ich finde das Design deines Blogs sehr übersichtlich und angenehm für die Augen. Das fehlt imho vielen anderen Bloggern die ihre Seiten gerne überladen. 😉

  • Dani

    So mein lieber Hubert, dann kommentiere ich mal als Erste Deinen Blogbeitrag. Nicht, weil ich gewinnen will (was natürlich schön wäre 😉 ), sondern um Dir in erster Linie zu Deinem 2-jährigen Bloggeburtstag zu gratulieren und Dir für Deine Blogbeiträge zu danken!

    Ich lese viele Deiner Beiträge und finde Deine Art zu schreiben sehr gelungen. Sobald ich anfange, einen Beitrag zu lesen, hast Du meine volle Aufmerksamkeit und ich lese ihn bis zum Schluss.

    Die bunte Themenvielfalt gefällt mir: Restaurant-Bewertungen, Urlaubsberichte und eben alles, was Dich bewegt – auch wenn dazu die vielen Schnitzel gehören! 😉

    Besonders freut mich natürlich, dass Du mich immer wieder an die Amazon Kindle-Aktionen erinnerst. So habe ich schon das ein oder andere gute Buch gratis erhalten 🙂

    Ich beschränke mich erstmal darauf, dir „ohne Kosten“ zu danken. Ich würde ja den Flattrbutton nutzen, nur habe ich keine Ahnung was dann passiert… da müsste ich erstmal googlen, was „Flattr“ überhaupt bedeutet! Vielleicht kannst Du mir das ja bei einem unserer nächsten Treffen erklären – oder in einem Deiner Blogbeiträge erläutern!? Ich werde es bestimmt lesen 😉

    Mach weiter so!

    Liebe Grüße und noch einen schönen entspannten Samstag in der Therme!
    Dani

    • Dani

       Hmmm, da habe ich wohl zu lange geschrieben und bin jetzt nur auf Platz 3 🙁

  • Andreas

    Lieber Hubert,

    meinen Glückwunsch zu diesem kleinen Jubiläum. Im Schnitt drei Beiträge pro Woche ist ja durchaus eine ganze Menge. Wenn du auch das Internet vollschreiben kannst, ich kann es nicht ganz leerlesen 🙂 Deshalb habe ich Schwerpunkte:

    – Weil mich einige Jahre mit Stuttgart verbunden haben, und jetzt wohl auch euer BarCamp ein Fixpunkt zu werden scheint, lese ich mit Genuss deine Stadtbeiträge. Besonders, wenn so ein bebilderter Spaziergang dabei ist.

    – Schnitzel: habe ich neu entdeckt.

    – Ganz gerne lese ich auch Meinungsbeiträge zu bestimmten Fragen, etwa zu den Themen Recht, social media, Barcamps.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spass dabei. Ganz im Sinne von Sascha werde ich dir auch bald Gesellschaft leisten 😉 Damit der Blog noch besser wird ein kleiner Hinweis: nach dem Kommentarverfassen steht dort als Legende „vor x Minute“ (ohne n). Bekommt man ja nur 59 Minuten lang mit, dann wird wohl Stunde/Stunden draus. Ob aber Disqus oder WP der Verursacher ist, weiss ich nicht.

    Zum Schluss wünsche ich einen guten Start ins neue Jahr!

  • Kai Thrun

    Lieber Hubert,

    Glückwunsch zu deinem Jubiläum. Es ist schön zu sehen, wie Du gefallen an der Bloggerei gefunden hast. Es ist ebenfalls schön zu beobachten, wie Du dich Schritt für Schritt weiterentwickelst. Kollege Johannes Lenz sagt immer so schön: Bloggen ist kein Ziel sondern ein Weg. 

    Ich wünsche Dir für die Zukunft noch viele berauschende Themen, die dich interessieren und die uns interessieren 😉

    Liebe Grüße aus dem Norden,
    Kai

  • Oliver Gassner

    Hm, mir würde es besser gefallen, wenn du DAS Blog sagen würdest. Das tun nämlich 80% der Top 100 Blogger 😉

    • mahrko

      Pffff. Aber nicht im Süden 🙂

    • Ich bin der Ansicht: am Ende ist´s Wurst mit welchem Artikel man es versieht, wichtig ist, was es zu lesen gibt… 🙂

    • Andreas

      Wenn 80% Unsinn reden würden, wäre das trotzdem kein Maßstab für mich. Aber im konkreten Fall gilt, nach Wikipedia oder Duden, dass beide Formen korrekt sind, wenn auch die maskuline erst an zweiter Stelle steht („Die sächliche Form („das Blog“) wird dort als Hauptvariante und die maskuline Form („der Blog“) als zulässige Nebenvariante genannt.“).

      Nach dem reinen Hör- und Sprachempfinden würde ich „der Blog“ und „das Weblog“ sagen. Aber sei’s drum: mir ist Beliebigkeit in der deutschen Sprache sehr suspekt. Man hat ja kürzlich gesehen, wohin uns solche Konfusionen führen können 🙂 . Deshalb: wollen wir – als Blogger und Hauptakteure – nicht dafür sorgen, dass es nur noch DAS Blog heisst? Im Norden und im Süden 😉 Und uns wie Oliver aktiv darum bemühen? Ich mache mal mit!

  • Felix Peters

    Herzlichen Glückwunsch erst mal. Ich lese noch nicht lage mit, aber ich find gerade deine Lieferservice Tests immer unterhaltend 🙂 

    Weiter so !

  • Also nochmal Glückwunsch und auch ich lese (ausgewählte) Artikel bei Dir immer von vorn nach hinten durch (sogar die langen) weil sie immer schön flüssig geschrieben sind. Aber ich bin ja auch immer die die meckert 😉 Mir steht der Text zu links – aber wahrscheinlich ist das Gewöhnungssache – wie gesagt so lange les ich ja noch nicht. Was mich auch immer „stört“ sind diese Zahlenhaschereien, aber das lese ich, insbesondere bei Jungs sehr oft… Es ist doch nicht wichtig an welchen Platz wo mein Artikel steht und wenn es nur 10 lesen und denen irgendwie damit geholfen ist oder die sich daran erfreut haben, so ist es doch auch ein Erfolg 🙂 Geschweige denn das es sich finanziell auch mal lohnen sollte bzw. das Geschreibe über die mögliche materielle Entlohnung, das sollte nicht das Ziel sein. So genug gemeckert – weiterhin viel Freude am Bloggen und einen schönen Jahreswechsel ohne auf jegliche Bildschirme zu schauen sondern in die Gesichter von Menschen 🙂 Liebe Grüße aus Thüringen!

  •  Also nochmal Glückwunsch und auch ich lese (ausgewählte) Artikel bei Dir
    immer von vorn nach hinten durch (sogar die langen) weil sie immer
    schön flüssig geschrieben sind. Aber ich bin ja auch immer die die
    meckert 😉 Mir steht der Text zu links – aber wahrscheinlich ist das
    Gewöhnungssache – wie gesagt so lange les ich ja noch nicht. Was mich
    auch immer „stört“ sind diese Zahlenhaschereien, aber das lese ich,
    insbesondere bei Jungs sehr oft… Es ist doch nicht wichtig an welchen
    Platz wo mein Artikel steht und wenn es nur 10 lesen und denen irgendwie
    damit geholfen ist oder die sich daran erfreut haben, so ist es doch
    auch ein Erfolg 🙂 Geschweige denn das es sich finanziell auch mal
    lohnen sollte bzw. das Geschreibe über die mögliche materielle
    Entlohnung, das sollte nicht das Ziel sein. So genug gemeckert –
    weiterhin viel Freude am Bloggen und einen schönen Jahreswechsel ohne
    auf jegliche Bildschirme zu schauen sondern in die Gesichter von
    Menschen 🙂 Liebe Grüße aus Thüringen!

  • Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß am Bloggen! Und ich schließe mich Oliver an: da Blog von „Weblog“ kommt, ist es das Blog und nicht der Blog 😉

  • Lieber Hubert,

    auch von mir die besten Wünsche zum Blog-Geburtstag. Ich kann Deine Worte gut nachvollziehen, da ich ja mit einem meiner Blogs kürzlich ebenfalls Jubiläum hatte. 🙂

    Weiter so und immer schön die Motivation motivieren… 😉

    (P.S.: ist „nur“ ein Glückwunschkommentar, den Platz für die Verlosung überlasse ich gern anderen Teilnehmern!) 🙂

    (P.P.S.: Wenn ich aber zum „meckern“ eingeladen werde: die Schriftgrösse der Kommentare ist GRAUSAM!) – Und den Flattr-Button würde ich ans Artikelende setzen. Ich belohne ja erst nach dem Lesen! 😉

  • Romy Mlinzk

    Hallo Hubert,

    Liebe Geburtstagsgrüße aus Frankreich für das kleine Blog.
    Weiter so, ich schenke Dir auch einen Schwung Kommata. 😉

    Nicht aufgeben. Es ist auch völlig egal, was andere von Deinem Schreiben denken, denn in erster Linie schreibt man immer für sich selbst.

    (p.s.: logg‘ Dich bei Google aus und such Dich noch mal, vorher auch Cookies löschen – social search Effekte sollte man nicht unterschätzen)

  • Der Blog hört sich besser an! 😛  Ansonsten: Mach weiter so 🙂

  • Du hättest noch die Preisstifter von dem Gewinnspiel ausnehmen sollen… 😉 Also dieser Kommentar zählt nicht als Teilnahme.

    Ich freue ich, dass du so begeistert bloggst. Weiter so. Und vielleicht (gerade bei diesem Blogpost) per Default mehr Kommentare auf einmal anzeigen. Ich dachte erst mal so: Hoppla, warum hat da noch fast niemand mitgemacht?

  • parkplace_de

    Gratulation! Lese immer wieder gerne Deine Beiträge, das schreiben liegt Dir – das merkt man. Hut ab auch für die Häufigkeit Deiner Beiträge, welche man immer wieder mit einem schmunzeln liest.
    Mach weiter so.

  • Pingback: Mein Rückblick auf das Jahr 2012 – das war’s von Januar bis Juni… › Hubert Mayer()

  • Andreas Lohrum

    HerzlichenGlückwunach. Ich hab’s ja bisher noch nicht mal geschafft, mit dem Blogggen anzufangen. „Das Blog“ empfinde ich richtig, „der Blog“ klingt für mich komisch. Ansonsten weiter so, viel Spass beim Bloggen.

  • Glückwunsch. Und auf die nächsten zwei Jahre.

    Was negatives habe ich aber auch: Die Schrift im Kommentarbereich ist zu klein. Winzig halt. Ist schlecht zu lesen.

  • Matthias

    Herzlichen Glückwunsch zum zweijährigen Jubiläum! Als
    Student an der FernUniversität in Hagen bin ich vor vielen Monaten auf dich und
    deinen Blog aufmerksam geworden. Seitdem folge ich dir auch bei Twitter. Mit
    gefällt besonders die aus dem Leben gegriffene Themenvielfalt, die viel über
    dich als Blogger erzählt und eine Beziehung zum Autor ermöglicht. Damit die
    Beziehung nicht nur einseitig bleibt, muss ich mich einigen Kommentatoren
    anschließen: Die Schriftgröße im Kommentarbereich ist wirklich winzig.

  • Pingback: Gewinner meiner Verlosung und eure Wünsche/Anregungen › Hubert Mayer()

  • Pingback: Vorstellung der Sponsoren zum Bloggeburtstag 2013: Teil 1 Vladimir Simovic()

Powered by WordPress

%d Bloggern gefällt das: