Oh weia, diese Woche haben sich echt eine Menge interessanter Links für euch gesammelt. Da dieses Mal, um mal vorzugreifen, wieder sehr viele zum Thema „Reisen“ dabei sind, überlege ich mir, ob ich diese künftig nicht besser doch gleich auf den Travellerblog auslagere. Da würde mich mal interessieren, wen das hier von euch stören würde, weil er drüben nicht mit liest, aber Wert auf die Reiseinfos anderer legt?!

Ansonsten für euch heute im Angebot: Verlorenes Android wieder finden, Video zum Thema „Überwachungsstaat“, Anlage von Foursquare Places, Facebook Fanpages – rechtliche Infos, Blogger Relations, SEO Tools und dann geht es los mit Reisen: Tipps, Riga, Dubai, Tallin, Wanderung auf die Amberger Hütte, Zugerlebnisse Wachau, nochmal was Rechtliches zum Thema Fluganullierungen und zum Abschluss noch die Vorstellung eines Improtheaters. Neugierig geworden? Direkt weiter geht es nach der
Anzeige:

Google startet Dienst für verlorene Android-Smartphones, quasi wie Find my iPhone von Apple

Los geht es mit dem Hinweis von Caschy auf einen kommenden Dienst von Google, der mich dann wieder eine App auf meinem Android löschen lässt, sofern der Dienst funktioniert: „Google startet Dienst für verlorene Android-Smartphones, quasi wie Find my iPhone von Apple„. Finde ich sehr gut, leider verrät auch die offizielle Nachricht im Androidblog nicht, worauf die Suche aufsetzt. Also auf die IMEI, die SIM oder whatever.

Wer nichts zu verbergen hat

RA Hoenig hat in seinen Blog ein Video eingebunden, das alle mal angesehen haben sollten, die sich Fragen, was ein Überwachungsstaat ist – oder auch nur, warum Prism oder Tempora nicht nur Schlagworte im Sommerloch sind, sondern unsere Freiheit massiv beeinträchtigen. Nehmt euch die knapp 11 Minuten bitte – schon alleine die Zeichnungen wären das wert, wenn der Inhalt nicht noch unendlich wichtiger wäre: „Wer nichts zu verbergen hat„.

Eine foursquare Seite erstellen

Florian zeigt euch, wie einfach es ist, „Eine foursquare Seite erstellen“ (ok, bei dem Satzbau müsste ein „zu“ noch rein, aber ich lass das mal so stehen). Das schafft ihr doch alle, wenn ihr ein Business habt, oder?

Videointerview für Fanpage Karma – Teil 2 – Impressumspflicht, Persönliches und beliebte Fragen an Anwälte

Videointerview für Fanpage Karma – Teil 2 – Impressumspflicht, Persönliches und beliebte Fragen an Anwälte“ <- Der Titel sagt ja eigentlich alles, oder? Wer also was zu Facebook Impressi oder einfach nur über Thomas wissen will, schaut euch das Video an. mit 12:20 Minuten auch keine vertane Zeit!

Blogger Relations: Wieso Blogger kostenlos PR-Artikel schreiben

Warum ihr unbedingt den Artikel „Blogger Relations: Wieso Blogger kostenlos PR-Artikel schreiben“ von Freund Kai lesen solltet, verrät euch neben der Überschrift auch sein Abschlussstatement, das ich mir erlaube 1:1 (bis auf den link am ende, ihr sollt ja dort klicken) zu zitieren, da ich mir sicher bin, dass er sich drüber freut (und ihr solltet den Artikel auch lesen, denn das Abschlussstatement alleine zeigt nicht seine Argumente und worüber er nachdenkt:

„Es sollte klar geworden sein, dass hinter solch einem Artikel manchmal mehr steckt als nur „Hallo, ich bin total supi, ich zeige euch, was für ein tolles Erlebnis ich hatte“. Es geht um Beziehungsmanagement im weitesten Sinne. Nicht nur kommerziell. Denn wenn all dies nicht zutrifft, was ich oder ihr in euren Blogs schreibt, dann zahlt ihr damit. Ihr zahlt kein Lehrgeld, sondern mit eurer Glaubwürdigkeit.“

7 neue kostenlose SEO Tools für Blogger, Affiliates und Website-Betreiber

Peer Wandiger stellt euch mal wieder was interessantes vor, wenn ihr in diesem Neuland arbeitet, aber nicht unbedingt im hochprofessionellen Unternehmensgeschäft, wo Tools auch mal nen Tausender oder mehr kosten dürfen: „7 neue kostenlose SEO Tools für Blogger, Affiliates und Website-Betreiber„. Seorch und SEOlytics will ich mir mal genauer anschauen.

10 Dinge, die alle Eltern ihren Kindern über Behinderungen beibringen sollten

Ein Artikel, der mich heute morgen sehr bewegt hat, kam von Raul Krauthausen. Bewegt, nicht nur des Inhalts selbst wegen, sondern auch, weil er mir ein wenig einen Spiegel vorgehalten hat. Habe ihn schon öfter in Berlin auf Veranstaltungen gesehen, aber mich nie getraut, ihn anzusprechen. Seltsam auch deswegen, weil ich eigentlich ja viele positive Erfahrungen mit Menschen mit Behinderungen im Generationenhaus Heslach gemacht habe, als ich dort regelmäßig im Cafe nachBARschafft mitgeholfen habe.  Lest aber einfach selbst: „10 Dinge, die alle Eltern ihren Kindern über Behinderungen beibringen sollten

Jetzt mal einen Break, und weiter geht es gleich nach der Werbung mit vielen Tipps zu Reisen.

Anzeige:


FONIC Handy-Internet-Paket


Die Reisetipps der Reiseprofis (Tipp 1-15)

Udo hat eine Menge Reiseblogger ganz offen nach einem Tipp gefragt. Ganz offen heißt, dass er keine Richtung vorgegeben hat. Also weder „Wie packt ihr“, „Was ist das schönste Fleckchen Erde für euch“ oder „Wie reist man am günstigsten“.  Rausgekommen sind insgesamt 47 verschiedenartigste Reisetipps, den Beginn der Serie findet ihr hier: „Die Reisetipps der Reiseprofis (Tipp 1-15)„.

7 Quick-Tipps für ein Wochenende in Riga

Von den verschiedenartigsten Tipps kommend, wollen wir mal weiter ziehen nach Riga und schauen, was es da so gibt. „7 Quick-Tipps für ein Wochenende in Riga“  lässt mich aber ein wenig zwigespalten zurück, ob ich da wirklich hin will.

Tallinn: Die ideale Stadt für digitale Nomaden

Bleiben wir zunächst im östlicheren Teil von uns aus gesehen und schauen mal nach „Tallinn: Die ideale Stadt für digitale Nomaden„. Den Blog von Patrick habe ich erst diese Woche entdeckt, weiss grade nicht mehr ganz sicher, wo das war :( Denn sein Blog 101 Place gefällt mir verdammt gut, ich bin immer noch am ältere Artikel lesen, immer wieder den einen oder anderen nachholen.. Tallinn steht auch schon länger auf meiner Reiseliste, mit seinem Beitrag macht er mir wieder noch mehr Lust darauf…

5 Dinge, die Du in Dubai machen solltest (+ 9 weitere Möglichkeiten, Dir die Zeit zu vertreiben)

Und ich schrieb eben nicht zum Spass, dass mir sein Blog gefällt, daher gleich mal noch „5 Dinge, die Du in Dubai machen solltest (+ 9 weitere Möglichkeiten, Dir die Zeit zu vertreiben)„, damit euch nicht langweilig wird. Oben hab ich ja schon einen Artikel von Kai verlinkt, von dem weiß ich ja auch, dass er Dubai Fan ist. Langsam muss ich da also auch wirklich mal hin..

Wanderung auf die Amberger Hütte

Nun wird es Zeit, wieder etwas näher an Deutschland zurück zu kommen und vor allem bodenständiger. Was liegt also näher, als ein kleiner Trip in die Alpen: „Wanderung auf die Amberger Hütte“ stellt euch eine schöne Wanderung in Österreich vor, gar nicht allzu weit weg von der Grenze. Das besondere an der vorgestellten Wanderung ist, dass ihr diese auch mit Kindern, ja sogar mit dem Kinderwagen unternehmen könnt. Garniert ist die Beschreibung mit tollen Bildern, die Sehnsüchte nach den Bergen in mir wecken.

ZUG-ERLEBNISSE QUER DURCH DIE WACHAU – VON GLEISGLÄSERN UND NOSTALGIE

Wer zu faul ist, so nen Berg hochzulaufen, hier oder in Österreich, kann natürlich auch das Reisemittel Zug nehmen. In „ZUG-ERLEBNISSE QUER DURCH DIE WACHAU – VON GLEISGLÄSERN UND NOSTALGIE“ stellt euch Janett eine ganz besondere Zugfahrt vor. So eine Themenfahrt würde mir auch sehr gut gefallen, auch wenn sie fast ein wenig kurz ist.

Reiserecht: Geldanspruch bei Flugannullierung

Statt „mit dem“ „vom Zug zum Flug“: „Reiserecht: Geldanspruch bei Flugannullierung“ könnte euch helfen, wenn ihr das Pech hattet, dass euer Flug annulliert wurde. RA Ferner verschafft euch einen Überblick über die Rechtslage bei Flugverspätungen, Flugannullierungen und bei  Verspätung von Gepäck.

artig Improvisationtstheater aus Wien

Apropos Verspätungen. Mein Wochenende fand ja im kompletten Bahnchaos statt. Samstag war ich da ziemlich entspannt und habe dabei den Alex kennengelernt, der in einem Improtheater spielt. Der war so nett, dass ich mir doch glatt vorgenommen habe, das mal anzuschauen – und Wien ist sowieso ja eine Reise wert. Seine Truppe findet ihr unter: artig Improvisationtstheater aus Wien.

 

Und, habe ich euch zuviel versprochen? Das war doch wieder eine unglaubliche Themenvielfalt. Aber vielleicht darf ich nochmals auf meine Eingangs gestellte Frage zurückkommen – gefundene Links zu Reisegeschichten weiterhin hier oder in den Travellerblog auslagern? Ggf. kann ich ja erst den Travellerblog Artikel schreiben und hier mit darauf verlinken?!

 

Zum Abschluss die schon obligatorische Werbung und die Bitte, Dank via Kommentar, Weiterempfehlung über social networks oder auch flattr auszudrücken. Gegen Geschenke von meinem Amazon Wunschzettel  habe ich natürlich auch nichts 😉

Anzeige:

%d Bloggern gefällt das: