KW42-21 #dhdl, nochmal Sonne, Fachaustausch Reiseblogger, windig, #theLÄND, Auktion


5 Uhr! Um 5 Uhr begann diese Woche. Also so wie früher täglich, nur dass ich mittlerweile später gewohnt bin. Und frei hatte. Puuhh. Entsprechend müde war ich, als ich zu Hause ankam. Dort mich dann endlich um einige Dinge gekümmert, die ich mir schon eine Weile vorgenommen habe. Rat angefragt bezüglich Rücklagen für die Wohnung. Termin für Reifenwechsel.

Und eigentlich wollte ich auch einen Termin, um meine Fenster putzen zu lassen. Bis Montagabend erfolgte kein Rückruf, das hat mich schon geärgert…

Nach einem Versuch, am Salzburgbeitrag zu schreiben, unterbrach ich schnell, denn ich war nicht in der Stimmung. Also auf den Balkon, da kam endlich auch die Sonne raus. Zeit für lecker Maultaschen und nach ein paar Podcasts auch Zeit zum Dösen draußen, bis die Sonne weg war hinter dem Haus.

Maultaschen mit Salat
Maultaschen mit Salat

Auf der Couch ging es dann weiter mit meiner Entdeckung vom Wochenende: Wie angekündigt ist Staffel 8 von Homeland bei Amazone Prime Video verfügbar und so waren schnell die ersten beiden Folgen gebinged. Dann war es Zeit für eine Pause. Der Apple Event stand an. Hui, ich sag Dir, das neue MacBook pro ist echt ein Wunschkandidat. Wenn ich nicht ein recht neues MacBook pro hätte. Aber die Akkulaufzeit….

Weiter ging es mit der Höhle der Löwen, auch wieder sehr spannend. Eine Folge Homeland danach, dann wurde es doch Zeit fürs Bett, denn wenn ich zu lange nachts TV schaue, dann ist das mit dem Ausschlafen immer so semi gut, zu früh werde ich dann wach.

Und tatsächlich konnte ich bis kurz vor 8 Uhr am Dienstag schlafen und gönnte mir viel Zeit im Bett mit Podcasts und News, bevor es erst in die Küche, einen Wurstsalat vorbereiten, dann an den Rechner ging. Eigentlich wollte ich ja einen großen Spaziergang endlich machen, fest geplant war das – und dann regnete es :( So tippte ich ein wenig am Salzburg Beitrag weiter, der ganz offensichtlich wieder sehr, sehr lang werden wird, wenn er dann mal fertig ist.

Später hörte der Regen auf und ich nutzte die Zeit, zu einem 10.000 Schritt Spaziergang zu starten. Und immer wieder staune ich aufs Neue, was für schöne Häuser es in Stuttgart gibt.

Eines der wunderschönen Häuser in Stuttgart...
Eines der wunderschönen Häuser in Stuttgart…

Apropos schöne Häuser: Kaufen wird schwer, zufällig habe ich mitbekommen, dass bei mir im Haus, 3 Stockwerke schräg unter mir, eine Wohnung frei wird. Die müsste gleich groß wie meine sein, vielleicht etwas besser ausgestattet, da später renoviert, dafür ohne Ausblick. Und soll etwa 350 % mehr kosten, als meine Wohnung mich damals gekostet hat. Tja, da bin ich also auf dem Papier einigermaßen vermögend, leider bringt es nichts, denn nach einem Verkauf gäbe es ja nichts preiswertes Neues zu kaufen hier. Höchstens irgendwo weit, weit weg auf dem Land vielleicht.

Zurück zu Hause schrieb noch mal einen Abschnitt des Salzburg Artikels weiter, schaute beim d2mtalk vorbei und nutze meine erste monatliche Einzel-SEO-Beratung bei Max, bevor es am Abend wieder zum Fachaustausch unter Reisebloggern ging. Die Themen:

  • Wie geht ihr SEO-technisch vor, wenn ihr viele Beiträge zu ähnlichen Themen habt? Kannibalisierung der Keywords
  • Neue SEO Topics?
  • Wie checkt ihr auf Backlink-Qualität? Nutzt jemand Majestic.com dafür?
  • Mit welcher Software bearbeitet ihr eure (Blog-) Fotos?
  • Wie optimiert ihr auf Long Tail Keywords?
  • Wieder einmal: News zu Pinterest? Wer ist noch aktiv und erfolgreich?
  • Blogartikel fertig geschrieben – wie schaut die Qualitätskontrolle aus?
  • Erfahrung IG Reels im Reisebereich

Wie immer spannend, danach haben wir auch noch eine ganze Weile weiter gequatscht, bevor es dann wieder auf die Couch bis 3 Uhr ging, weiter Homeland schauen.

Mittwochmorgen war ich entsprechend müde, trotzdem habe ich es gerade noch rechtzeitig geschafft, beim Corporate Influencer Breakfast dabei zu sein. Direkt im Anschluss ging es weiter mit dem Influencer Summit, leider ist die Plattform technisch nicht so optimal gewesen. Und daher musste ich mir das nach den ersten beiden Vorträgen auf dem Handy weiter schauen, da ich auf den Balkon wollte. Denn es war noch mal super sonnig, das musste ich nutzen.

1,5 Stunden Podcasts schlossen sich an, bevor ich kurz mit dem Autohaus klärte, dass ich mein Auto auch schon vorbeibringen konnte, um es nicht am Donnerstag früh morgens machen zu müssen. Auf dem Rückweg entschied ich spontan, im Höhenpark anzuhalten am Park-Snack und ein letztes Bier in der Sonne zu trinken und eine Currywurst schnabulieren.

Currywurst im Höhenpark Killesberg
Currywurst im Höhenpark Killesberg

Wer weiss, wann ich das wieder tun kann, die Wetteraussichten sind nicht berauschend.

Zurück zu Hause folgten zwei Folgen Homeland, bevor es zur mittwöchlichen SEO-Akademie ging und weiter mit der Search Console. Aus dem Abend konnte ich allerdings irgendwie nichts mitnehmen. Den Abschluss des Abends machte dann wieder Homeland – und das war es nun auch mit Homeland, alle 8 Staffeln durch…

Auch für Donnerstag stellte ich keinen Wecker. Als ich dann kurz nach 8 Uhr wach wurde, merkte ich schnell, dass es eine gute Idee war, den Balkon schon am Mittwoch weitgehend leerzuräumen, es windete ganz ordentlich. Beim Lesen der Tweets konnte ich dann auch schnell sehen, dass das wieder üble Auswirkungen auf den Bahnverkehr hatte…

Und ich war ganz froh, mein Auto schon am Vorabend zum Reifenwechsel gebracht zu haben, da oben dürfte es sicherer gestanden sein als hier unter den Bäumen.

Trotzdem versuchte ich es am frühen Mittag mit ein wenig Sonne auf dem Balkon – und blieb geschlagene 4 Stunden draußen. Obwohl es pfiff, die Bäume sich bogen. Denn auf meinem Balkon kamen nur ein paar Luftverwirbler an und es war sehr warm…

Kann man lassen - auch wenn es windig war
Kann man lassen – auch wenn es windig war

Nach dem langen Spaziergang zum Auto holen

Höhenpark Killesberg mit Killesbergturm
Höhenpark Killesberg mit Killesbergturm

bereitete ich mir noch eine Pizza vor und dann war es soweit: Der geheime Termin stand an. Ich sag nur #theLÄND! Mehr dazu in knapp einer Woche, am 29.10.2021 wird das Geheimnis gelüftet, bis dahin gibt es Tipps auf TheLÄND.de.

Ach ja, die Pizza:

Pizza halb, halb – Käse mal unten, mal oben...
Pizza halb, halb – Käse mal unten, mal oben…

Den Rest des Abends schaute ich spaßeshalber deutschlandweit nach Wohnungen. Nun ja, das ist alles ganz, ganz schlimm. Also echt jetzt…

Der Freitag verlief reichlich unspannend. Also bis auf dass ich es komplett verpeilt hatte, dass ich einen Zahnarzttermin hatte und 10 Minuten vorher statt einen Tag vorher die Erinnerung gesetzt. Das war mir dann reichlich peinlich und ich musste den Termin nun ein zweites Mal verschieben :/

Die Sonne wurde genutzt für den Balkon, wo ich ein wenig gedöst habe, Podcasts gehört und am Graswurzelbuch weiter gelesen. Dann schrieb ich ein wenig an diesem Beitrag und am Salzburgbeitrag weiter, immer wieder unterbrochen durch irgendwelche Kleinigkeiten. Und Nic arbeitete lange, so das es sehr spät wurde, bis ich zu ihr kam…

#Werbung
Gestern, am Samstag, war es dann soweit: Die Versteigerung stand an, bei der auch Schmuck meiner Mutter zur Auktion angeboten wurde. Hier habe ich mein Vertrauen ins das “Auktionshaus von Brühl” aus Stuttgart gesetzt.

Die Auktion findet online statt, im Vorfeld hatte ich mir angeschaut, wie meine eingelieferten Exponate feilgeboten werden – alle mit mehreren Bildern. Gegenstände, die einen interessieren, kann man beobachten (und auch vorab Gebote abgeben).

Für die Plattform musst Du Dich anmelden, zum Bieten noch mal gesondert mit vollständigen Personendaten und dann zusätzlich noch zum Bieten für die Auktion bestätigen. Deine Mobilfunknummer musst Du dabei angeben, darüber wird eine SMS zur Verifizierung versendet. Das ganze solltest Du vor der Auktion machen, ich wollte sehen, wie es während der Auktion funktioniert – binnen 15 Minuten war ich bestätigt, geht also auch, wenn Du nicht SOFORT mitbieten willst. Sobald Du bestätigt bist, kannst Du direkt bieten, während die Auktion läuft, aber Vorsicht: Ein Klick auf “Bieten” ist schon das Gebot!

09:00 Uhr ging es los, der Auktionator war rechts oben im Bild zu sehen, links wurden die Exponate angezeigt und er nannte verbal kurz, was angeboten ist und was das Startgebot ist, das vorher eingereicht wurde. Nun konnte via Internet und telefonisch mitgeboten werden. Das ging fix durch, je nach Anzahl der Gebote zwischen 10 und 60 Sekunden pro Los, überwiegend aber im Bereich 10-20 Sekunden, wenn es kein oder nur ein Gebot gab.

Mein erstes eingeliefertes Los, eine Münzsammlung, die wollte niemand haben, das war dann schon frustrierend, leider blieb es am Ende auch bei einem einzigen verkauften Stück :/

Gefühlt waren die meisten “Nicht-Verkäufe” in der Auktion bei den Bilder, gleichzeitig aber auch die spannendsten Bieterschlachten. Teilweise echt erstaunlich…

Bin gespannt, wie das nun also weiter geht mit meinen eingelieferten Stücken.

Nach der Auktion ging es in die Stadt, Nic brauchte dringend etwas zum Anziehen für die kommende Messe. Und mich hat es wieder schockiert, dass es auch nach mehr als 1,5 Jahren Pandemie noch so viele Menschen gibt, die entweder zu dumm sind, eine Maske richtig zu tragen oder zu gleichgültig. Wohl gefühlt habe ich mich auf alle Fälle nicht, daher war ich froh, als der Einkaufsladenmarathon dann vorbei war.

Ein spätes Essen gab es dann im Lautenschlager, hier haben wir uns zwei Essen fair geteilt, einmal Linsen mit Spätzle (ganz ok) und ein Cordon Bleu mit Pommes (ziemlich lecker, kräftiger Käse, Schinken geht leider dabei unter):

Cordon Bleu mit Pommes im Restaurant Lautenschlager Stuttgart
Cordon Bleu mit Pommes
Linsen mit Spätzle im Restaurant Lautenschlager Stuttgart
Linsen mit Spätzle

Zurück auf der Couch war dann nicht mehr viel geboten: Tag nachlesen und 2 e-books überfliegen zu “Online Geld verdienen” und “Domain Handel”. Beide reichlich unspannend und aufgebläht, um überhaupt auf eine Seitenzahl über 100 zu kommen.

Interessanter war dann schon das eBook zu Geschäftsideen, denn da war es von vorneherein klar dargestellt, dass es ganz platt in 2-3 Sätzen einfach eine kurze Beschreibung zu den 1.000 Ideen gibt, egal ob die realistisch sind, ob sie viel oder gar kein Kapital benötigen oder spezielles Vorwissen. Das habe ich dann quasi durchgeflippt, bis ich an einer Idee hängen blieb. Da hirne ich mal noch ein wenig drauf rum, ob das was wäre..

Heute waren wir auch nicht all zu spät wach, gönnten uns aber drei Kaffee im Bett, bevor es auf den Balkon ging. Und es war direkt in der Sonne so unfassbar heiß!

Nachmittags machte ich noch einen kurzen Spaziergang zum Bäcker, Kuchen holen, aber auch in der Hoffnung, dass es dort vielleicht Eier gibt, denn die letzten gab es zum Frühstück heute – und für die eigentlich für heute Abend geplanten Maultaschen waren jetzt keine mehr da. Leider war ich weder beim Bäcker noch an der Tankstelle, die ich dann ansteuerte, erfolgreich :/

Also fällt heute das Abendessen wohl aus – oder es gibt eine Alternative. Aktuell bin ich noch von dem leckeren Apfelkuchen eigentlich fast satt. Wobei ein kleines Hüngerchen, das wär schon da ;)

Dir wünsche ich schon mal einen schönen Restsonntag und danke für Lesen ;)

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
  • Immer wieder der Tipp: Lese Deine eigenen Beiträge laut vor / lass sie Dir vorlesen. Und schaue sie mit anderer Schriftart und -größe an
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist: Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also sowieso vorhat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit auf diese Art gerne unterstützen. Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt…

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich Euch empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Wieder nix…

Dafür diese Woche gelesen:

Graswurzelinitiativen in Unternehmen: Ohne Auftrag – mit Erfolg!: Wie Veränderungen aus der Mitte des Unternehmens entstehen – und wie sie erfolgreich sein können

und das Buch mit den Geschäftsideen, das gab es bei Kindle unlimited zu lesen:

Das Buch der 1000 Geschäftsideen: Innovative Ideen zur Gründung von Start-ups, Unternehmen, Online-Shops und Apps”

Und was ist kommende Woche geplant?

Morgen kommt auch schon wieder die letzte Folge von #dhdl für diese Staffel, ansonsten stehen 2 Tage Homeoffice und 3 Tage Büro an. Büro, da ich an einer dreitägigen Schulung teilnehmen muss. Und ja, muss. Nicht das, worauf ich Lust habe :/ Der einzige “Lichtblick” – wenigstens kann ich die Präsenzzeit mit der Grippeschutzimpfung verbinden und vielleicht auch mal ein paar Kolleg:innen treffen, die ich gerne treffen mag nach den Schulungsterminen.

Und am Mittwochabend steht dann wieder SEO Akademie an…

Und hier noch ein Block zum wöchentlichen Wiederholen mit wöchentlich stattfindenden Terminen, die ich empfehlen kann und wo ich dabei bin, wenn es geht:

– Dienstag 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr – D2M Talk.

– Mittwoch 08:20 Uhr bis 09:30 Uhr das Corporate Influencer Breakfast mit Klaus Eck und wechselnden Gästen.

– Ebenfalls mittwochs und wie oft genug genannt für mich ein Pflichttermin von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr das Lunch & Learn!

– Donnerstag 21:00 bis 22:00 Uhr (oder etwas länger *g*) – Alex & Ragnar (Stream auf diversen Kanälen von Twitter bis zu Twitch. Hier gibt es eine Übersicht über die Kanäle, auf die der Stream verteilt wird.

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live" bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir" – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision - Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc...)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top