Ausblick knapp unter der Cobuger Hütte auf den Seebensee

KW32-21: Ehrwald, Panaramaweg Lermoos, Schifffahrt Heiterwanger See, 3-Seen-Wanderung, Zugspitze, Seebensee & Coburger Hütte


Was für eine Woche!

Mal so richtig Urlaub machen, das tut gut! Und daher wird auch dieser Beitrag – trotz dass wir so viel gemacht haben – reichlich kurz. Denn ich habe so gar keine Lust am Notebook zu sitzen, lieber mag ich raus, die Berge in mich aufsaugen! Und glaubt mir, das habe ich diese Woche getan. Viel draußen gewesen, teilweise auch ordentlich gewandert, einige Höhenmeter überwunden und Sonne getankt. Und viel und lecker gegessen.

Gleich am Montagmorgen auf dem Weg zum Bäcker bin ich schnell in die Touristeninfo und habe ein „Z-Ticket“ geholt. Das berechtigt zu den Fahrten mit den umliegenden Bergbahnen (inkl. einmal auch für die Zugspitze) und zu einer Schifffahrt auf dem Heiterwanger und dem Plansee. Der Wettervorhersage an diesem Montag folgend haben wir uns das für 8 Tage geholt, mit 108 EUR ein fairer Preis (schon alleine die Fahrt hoch zur Zugspitze würde knapp 50 EUR kosten).

Hier jetzt die Woche im Schnelldurchlauf, mal sehen, vielleicht blogge ich kommende Woche im Reiseblog ausführlich noch darüber (die Links sind immer unsere komoot Tracks):

Montag: Panoramaweg Ehrwald – Lermoos mit Grubigsteinbahn

Gemütlich wollten wir die Woche angehen lassen, die Wettervorhersage war gut und so ging es einmal auf den Panoramaweg von hier nach Lermoos. Dabei galt es nur wenige Höhenmeter zu überwinden. Und in Lermoos setzen wir uns in die Gondel und fuhren hoch bis zur Bergstation und genossen ein Radler und eine Speckknödelsuppe.

Panorama auf dem Panoramaweg Ehrwald - Lermoos
Panorama auf dem Panoramaweg Ehrwald – Lermoos
Speckknödelsuppe auf dem Gipfelhaus Grubigstein
Speckknödelsuppe auf dem Gipfelhaus Grubigstein

Die Aussicht auf dem Grubigstein ist toll, auch ohne bis zum Gipfel zu laufen.

Aussicht vom Gipfelhaus Grubigstein
Aussicht vom Gipfelhaus Grubigstein

Ab der Brentalm (Mittelstation) sind wir dann zu Fuß nach Lermoos runter unter weiter auf unseren Weg.

Durch die Wiesen geht es zurück
Durch die Wiesen geht es zurück

Unsere Wanderung zum Nachwandern bei komoot.

Am Abend gönnten wir uns dann im Cafe Restaurant Leitner, das unser Stammlokal werden sollte, wieder lecker Essen!

Lecker Fuddern im Cafe Leitner
Lecker Fuddern im Cafe Leitner

Dienstag: Heiterwanger See und Plansee

Die Vorhersage war noch besser als für Montag, also wollten wir den Tag gleich nutzen, die Schifffahrt auf dem Heiterwanger See und dem Plansee zu machen. Und einmal um den Heiterwanger See auch eine Runde zu laufen.

Mit der MS Margarethe ging es über den Heiterwanger See und den Plansee
Mit der MS Margarethe ging es über den Heiterwanger See und den Plansee
Mit dem Schiff fahren ist einfach was feines..
Mit dem Schiff fahren ist einfach was feines..

Nach der gemütlichen Schifffahrt dann die kleine Rundwanderung:

Der Wanderweg rund um den Heiterwanger See - auf der einen Seite ein breiter Kiesweg, auf der anderen dann ein schön schmaler wurzeliger Waldpfad
Der Wanderweg rund um den Heiterwanger See – auf der einen Seite ein breiter Kiesweg, auf der anderen dann ein schön schmaler wurzeliger Waldpfad

Am Abend gab es ein Cordon Bleu in Lermoos für mich und danach ein schönes Alpenglühen:

Cordon Bleu in Lermoos
Cordon Bleu in Lermoos
Alpeenglühen
Alpeenglühen

Mittwoch: Drei-Seen-Wanderung – Weissensee – Mittersee – Blindsee

Eigentlich wollten wir an diesem Mittwoch auf die Ehrwalder Alm und oben Wandern, doch dann goss es morgens erst mal in Strömen, sodass wir schnell umplanten und eine Drei-Seen-Wanderung machten. Etwas unglücklich dabei: die Durchfahrt durch Biberwier ist gesperrt wegen Straßenarbeiten, so dass wir einmal außenherum durch Lermoos und den Lermooser Tunnel mussten. Und da war dann reichlich Verkehr, ist es doch die Zufahrt zum Fernpass.

Die Drei-Seen-Wanderung war dafür umso schöner, wenn auch teilweise reichlich anstrengend mit steilen Anstiegen…

Namenloser See
Namenloser See
Abstieg zum wunderschönen Blindsee
Abstieg zum wunderschönen Blindsee
Weissensee Biberwier
Weissensee Biberwier

Nach der Wanderung ging es weiter in den Ort zur Seilbahn und wir genossen zwei herrliche Sesselliftfahrten und die Aussicht von oben:

Blick in die umliegenden Berge von der Bergstation der Marienbergbahn Biberwier
Blick in die umliegenden Berge von der Bergstation der Marienbergbahn Biberwier

Mittwochs ist Ruhetag im Leitner, daher mussten wir uns mit einer Pizza behelfen: Aber ich kann nicht klagen, die war lecker!

Pizza in der Pizzeria Al Castagno
Pizza in der Pizzeria Al Castagno

Donnerstag: Berwang und Zugspitze

Donnerstag war wolkenlos vorhergesagt, also war der Plan, auf die Zugspitze zu fahren. Sah auch gut aus, zumindest bis wir am Parkplatz angelangten und die ewige Schlange an Menschen sahen, die an der Bahn anstanden. Da haben wir den Kreisverkehr direkt wieder in der Richtung verlassen aus der wir kamen und fuhren spontan nach Berwang.

Hier wanderten wir das kurze Stück auf dem Höhenweg bis zur Heiterwanger Hochalm, gönnten uns ein Radler bei toller Aussicht und fuhren noch kurz ganz hoch.

Auf dem Weg zur Heiterwanger Hochalm
Auf dem Weg zur Heiterwanger Hochalm
Ein Radler auf der Heiterwanger Hochalm gegönnt
Ein Radler auf der Heiterwanger Hochalm gegönnt

Auf dem Rückweg beschlossen wir, spontan nochmal bei der Zugspitze vorbeizufahren und siehe da: Wir waren zu zweit in der Gondel nach oben. Der mega nette Fahrer erzählte uns dann, dass es heute der vollste Tag des Jahres war… Was wir auf dem Weg nach unten dann auch merkten, brechend voll war die Gondel und das macht in Coronazeiten echt keinen Spaß :/

Blick auf den Eibsee von der Zugspitze
Blick auf den Eibsee von der Zugspitze
Auf der Zugspitze
Auf der Zugspitze

Zum Abendessen ging es dann wieder ins Leitner – wo wir auch unseren Zugspitzbahnfahrer wieder trafen ;)

Holzfällerschnitzel mit Speckrösti im Leitner
Holzfällerschnitzel mit Speckrösti im Leitner

Dieser Abend wurde ebenso lang wie teuer, es war herrlich warm und so saßen wir bis kurz vor Lokalschließung mit leckeren Grünen Veltliner da und genossen das Leben!

Freitag: Großkampftag – von Ehrwalder Seilbahn Talstation bis auf die Coburger Hütte über Seebenalm und Seebensee

Freitag war auspowern angesagt. Ich wollte Biggi und Flos Route nachlaufen (Blogbeitrag der Phototraveller.de), also von der Talstation der Ehrwalder Almbahn über die Seebenalm und den Seebensee hoch bis zur Coburger Hütte. Ob ich das schaffe, war mir aber nicht klar, rund 15 km und 870 Höhenmeter sollten es werden (Spoiler: ich habe es geschafft, hier der komoot Track).

Nic ist mit der Gondel hoch zur Ehrwalder Alm und bis zum Seebensee gewandert, wir haben uns kurz an der Seebenalm getroffen auf ein Getränk und dann erst am Ende auf der Ehrwalder Alm wieder. Puh, das war echt eine Herausforderung. Aber mega schön! Hat sich gelohnt und ich ein wenig stolz auf mich.

Auf dem Weg zur Ehrwalder Alm
Auf dem Weg zur Ehrwalder Alm

Nach der Ehrwalder Alm geht es noch kurz recht eben voran, dann folgt ein verdammt steiler Anstieg, der mich schnaufen lässt. Danach folgt ein wunderschönes Stück nahezu eben durch den Wald:

Ebenes Stück Weg zur Seebenalm
Ebenes Stück Weg zur Seebenalm

Dann komme ich zur Seebenalm und freue mich auf das Radler (Bild vom Rückweg):

Aus dem Wald raus und das erste Etappenziel, die Seebenalm, in Sichtweite
Aus dem Wald raus und das erste Etappenziel, die Seebenalm, in Sichtweite
Ausblick knapp unter der Coburger Hütte auf den Seebensee
Ausblick knapp unter der Coburger Hütte auf den Seebensee

Geschafft!

Hubert Mayer auf der Coburger Hütte. Fertig, aber stolz
Ich auf der Coburger Hütte. Fertig, aber stolz

Dann wieder zurück… Und fuddern!

Speckknödelsuppe auf der Ehrwalder Alm
Speckknödelsuppe auf der Ehrwalder Alm

Am Abend nach einer ausgiebigen Dusche dann fett Kässpätzle verdrückt:

Kässpätzle im Leitner
Kässpätzle im Leitner

An der Ehrwalder Alm gab es zur Kräftigung erst eine Speckknödelsuppe für mich. Und ein zufälliges unerwartetes Treffen mit einem lieben Arbeitskollegen.

Am Abend gönnte ich mir dann im Leitner leckere Kässpätzle ;)

Samstag: Nics Geburtstag – ein gemütlicher Tag mit nur einem Spaziergang auf der Ehrwalder Alm

Gestern gingen wir ganz entspannt an, Nic hatte ja Geburtstag und so ließen wir uns ein wenig treiben. Erst gegen Mittag setzten wir uns ins Auto, fuhren zur Talstation der Ehrwalder Almbahn und ließen uns hochschaukeln. Mehr als ein kleiner Spaziergang war nicht geplant, spontan entschieden wir uns dazu, zur Hochfeldern Alm hoch zu laufen. War ein gemütlicher Spaziergang zur Hochfeldern Alm mit tollem Bergpanorama und oben gab es leckeres Essen. Lachsforellen Tatar für Nic, selbst gemachte Wurst mit Kren für mich.

Auf dem Weg zur Hochfeldern Alm
Auf dem Weg zur Hochfeldern Alm
Ausblick von der Hochfeldern Alm
Ausblick von der Hochfeldern Alm
Hausgemachte Wurst auf der Hochfeldern Alm
Hausgemachte Wurst auf der Hochfeldern Alm

Einen weiteren Einkehrschwung gab es dann auf der Ehrwalder Alm und dann zurück in der Ferienwohnung einen Sekt, bevor es wieder zu einem langen Abend ins Leitner ging – inklusive Geburtstagskuchen ;) Und ich, ich war wieder einfallslos und hab zum dritten mal das Holzfäller Schnitzel genommen ;)

Holzfäller Schnitzel, das dritte ;)
Holzfäller Schnitzel, das dritte ;)

Sonntag: Nochmal zur Sesselbahn Biberwier und runter spaziert

Den letzten Tag gutes Wetter wollten wir heute nochmal mit Sesselbahn genießen – unser beider Favorit bei den Bahnen. Es ist einfach herrlich, wenn einem der Wind ins Gesicht weht und keine Scheiben außen herum sind ;) Hoch mit der Mariabergbahn ging es und dann zu Fuß runter zum Waldhaus Talblick an der Mittelstation auf dem Alpgrat. Das ging ordentlich runter, war aber ein schöner Weg.

Herrlicher Weg im Wald zum Alpgrat
Herrlicher Weg im Wald zum Alpgrat
Und abwärts geht es
Und abwärts geht es
Herrlicher Blick durch Bäume auf die Berge
Herrlicher Blick durch Bäume auf die Berge

Im Waldhaus Talblick gönnte ich mir dann Kässpätzle, die waren aber nicht so gut wie im Leitner…

Kässpätzle im Waldhaus Talblick
Kässpätzle im Waldhaus Talblick

Gerade noch trocken kamen wir unten an, nur ein paar Regentropfen haben uns erwischt. Später kam dann ein ordentlicher Regen runter, erst während der Fahrt zur Ferienwohnung, dann als wir auf dem Balkon saßen. Nach 15 Minuten war der Spuk vorbei und die Sonne brennt gerade wieder auf uns nieder.

Mal sehen, wo es uns heute Abend noch hin verschlägt. Ich habe da ja so eine Ahnung… ;)
Euch einen schönen Restsonntag!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
  • Ich bin robuster als gedacht, wenn ich mir die Wanderung vom Freitag so anschaue, vor allem weil am Samstag alles wieder ok war mit den Knien….
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist: Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also sowieso vorhat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit auf diese Art gerne unterstützen. Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt…

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich euch empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Nix

Und was ist kommende Woche geplant?

Mal sehen, wie sich das Wetter morgen noch entwickelt, die Vorhersage schwankte ziemlich die letzten Tage. Morgen gilt unser Z-Ticket noch, also würde ich schon gerne mal noch wo hochfahren ;) Aber akuell schaut es nicht gut aus, ordentlich Regen und ein Temperatursturz von 10 Grad sind aktuell vorhergesagt,

Dienstag geht es dann nach Hause, die Temperaturen sollen erst mal wieder deutlich fallen hier, Dienstag sind aktuell lediglich 16 Grad angesagt. Und mehr ist auch nicht geplant bislang, mal sehen, ob wir noch einen Ausflug oder so machen. Irgendwie hätte ich ja auch echt Lust, nach Berlin zum Communitycamp zu fahren und wenigstens ein paar der lieb gewonnenen Menschen wieder sehen. Aber das wird wohl ein Jahr warten müssen :/

Das #SchnitzelS haben wir dafür um eine Woche verschoben, da in der kommenden Woche die meisten weg sind… Dafür sollte am Donnerstag der Podcast mit mir auf Social Media Schnack erscheinen…

Und hier noch ein Block zum wöchentlichen Wiederholen mit wöchentlich stattfindenden Terminen, die ich empfehlen kann und wo ich dabei bin, wenn es geht:

– Dienstag 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr – D2M Talk.

– Mittwoch 08:20 Uhr bis 09:30 Uhr das Corporate Influencer Breakfast mit Klaus Eck und wechselnden Gästen.

– Ebenfalls mittwochs und wie oft genug genannt für mich ein Pflichttermin von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr das Lunch & Learn!

– Donnerstag 21:00 bis 21:45 Uhr (oder etwas länger *g*) – Alex & Ragnar (Stream auf diversen Kanälen von Twitter bis zu Twitch. Hier gibt es eine Übersicht über die Kanäle, auf die der Stream verteilt wird.

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

4 Kommentare zu „KW32-21: Ehrwald, Panaramaweg Lermoos, Schifffahrt Heiterwanger See, 3-Seen-Wanderung, Zugspitze, Seebensee & Coburger Hütte“

  1. Hach, so muss sich Urlaub lesen lassen – großartig, Hubert und tolle Bilder. … und drei Mal hintereinander das gleiche Essen, spricht deutlich für das Mahlzeit. Genießt die Zeit.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top