Da ist es nun, mein Kennzeichen

KW32/20 Social Media Night, Auto, Urlaub und die Oberpfalz

Von der Woche gibt es wenig zu erzählen. Montag ging es nach Hause, dann #HomeOfficeLiebe und so ging das bis Donnerstag, wobei ich an dem Tag wenigstens etwas im Firmeninternen Kulturblog veröffentlicht habe.

Kalt war es Anfang der Woche, so kalt, dass ich dann am Dienstag sehr früh rein bin vom Balkon und #TheBlacklist angeschaut habe. Die 7. Staffel ist echt mega!

Mittwoch war dann erst mein WOL Circle, nicht ganz so produktiv, da wir irgendwie alle mit technischen Schwierigkeiten gekämpft hatten. Naja, passiert. Im Anschluss daran war die Mercedes Benz Social Media Night – eigentlich hatte ich ein Ticket dafür, um vor Ort als einer von 80 Personen dabei sein zu können, doch da ich mein Auto erst nach der Zulassung am Freitag holen konnte, habe ich darauf verzichtet und von Zuhause aus zugeschaut:
 data-lazy-src=

Ich und mein MacBook Pro auf dem Balkon zur #mbsmn

Sehr spannende Themen gab es, Dr. Stefan Brink und Carsten Ulbricht waren da und beleuchteten das Thema Datenschutz aus ihrer jeweiligen Perspektive. Überaus sympathisch, wie ich sagen muss.

Danach ging es um TikTok, das war auch sehr spannend!

Am Donnerstag war es wieder Zeit, mir ein wenig die Haare zu schweren, ich war schon sehr zersaust!

Freitag musste ich trotz des freien Tages früh raus, 07:30 Uhr hatte ich meinen Termin auf der Zulassungsstelle! Dort ging es mit der Stadtbahn hin, zumindest auf der Strecke war nur eine freie Nase zu sehen bei rund 20 Leuten im Wagen. An der Zulassungsstelle war ich natürlich viel zu früh, 07:00 Uhr war ich dort, Termin hatte ich im 07.30 Uhr.

Etwa 25 Personen waren um die Uhrzeit da, der erste zulässige Termin war um 07:15 Uhr. Und 1 Minute vorher ging tatsächlich die Türe auf und ein junger Mann hat die Namen für diesen Slot einzeln aufgerufen, den Schalter genannt und darum gebeten, sich die Hände zu desinfizieren. Einer, der die Maske am Kinn hatte, wurde freundlich, aber bestimmt darauf hingewiesen, dass die Maske ordentlich zu tragen ist.

Auch zu meinem Termin wurde ich pünktlich aufgerufen, durfte meine Unterlagen vorzeigen und bekam dann einen Abholschein und eine Karte zur Zahlung am Kassenautomaten. 2 der drei Automaten waren funktionsfähig, einer jedoch nur für Barzahlung. Doch es gab keine Schlange und so konnte ich wenigstens mit der Girocard die Gebühren für Zulassung, Umweltplakete und Wunschkennzeichen bezahlen (insgesamt 48,40 EUR). Die Kennzeichen hatte ich dabei, im Internet bestellt (16 EUR inklusive Versand) und unten an der Ausgabe wurden dann nur die Kleber auf die Nummernschilder gemacht nach nur einer Minute Wartezeit und mir die neuen Papiere ausgehändigt. Fertig!

Da ist es nun, mein Kennzeichen
Mein Wunschkennzeichen

Fast hätte ich mir ja den Spass gegönnt und meinen Arbeitgeber genommen: S-DK *meine Personalnummer* war auch noch frei ;)

Da alles so fix und zuverlässig geklappt hat, entschied ich mich, von der Zulassungsstelle aus heim zu laufen, eine gute Stunde Weg war das, aber das war ganz gut. Ich hatte am Freitag ja noch viel Autofahrt vor mir. Und so ging es schön gemütlich teileweise durch den wunderschönen Höhenpark zurück.

Ein Blick in den Höhenpark direkt am Eingang an der Maybachstrasse
Ein Blick in den Höhenpark direkt am Eingang an der Maybachstrasse

Zuhause schnell umgepackt, raus aus dem Rucksack, was nicht mit musste, unterwegs Versicherungsagent und Autohaus informiert, dass es geklappt hat und meine Parkgenehmigung beantragt. Das hatte ich leider nicht schon vorher gemacht, weil es hieß, es gibt keine Garantie trotz Reservierung des Wunschkennzeichens. Und das Kennzeichen muss für die Berechtigungskarte angegeben werden. Leider hatte ich das falsch gelesen, ich dachte, der Ausdruck der Mail, die den Antrag bestätigt reicht als vorläufige Bescheinigung, doch es ist die Mail, mit der der dann der Versand des Parkausweises bestätigt wird. Doch allen Unkenrufen zum Trotz, was die Bearbeitungsdauern anbelangt: Keine Stunde später war die Mail mit der Versandbestätigung schon da. Ist zwar schlecht lesbar, weil mein Drucker nichts mehr taugt, aber soltle ausreichen.

Nic holte mich mittags ab und es ging nach Widdern zum Autohaus, das Auto abholen. Das ging auch alles sehr entspannt vonstatten, inklusive einer sehr verständlichen Einweisung in meinen neuen Yaris. Die wenig offenen Fragen, die ich noch hatte, wurden von Marco auch schnell beantwortet.

Toyota Yaris hybrid, Creme mit schwarz, noch ohne Kennzeichen
Das ist also mein erstes Auto seit 14 Jahren

Gegen 17:45 Uhr sind wir dann in Waldsassen Kondrau angekommen, hier gönnen wir uns jetzt ein langes Wochenende bis Montag im Kondrauer Hof. Warum dort?

Nun, das Autohaus in Widdern liegt zwar nicht direkt auf dem Weg dorthin, aber immerhin etwa 20-25 % der Strecke waren das. Und so wollte ich den Autoerwerb nutzen, meine Eltern mal wieder zu sehen, die dort im Landkreis Tirschenreuth leben. Und ein wenig Wandern und Waldsassen anschauen, stand auch auf dem Plan.

Das Zimmer und der Biergarten hier gefallen uns sehr gut und das WLAN ist deutlich besser als in den meisten Hotels. Tatsächlich auch besser als bei vielen Menschen Zuhause 😁

Der Biergarten unter Schirmen und schön gepflastert hinter dem Gasthaus
Der Biergarten unter Schirmen und schön gepflastert hinter dem Gasthaus
Bett und großer Sessel im Kondrauer Hof
Bett und großer Sessel im Kondrauer Hof
Screenshot WLAN (draussen im Biergarten, drinnen noch besser) 70 MBit download, 13 MBit upload
Screenshot WLAN (draussen im Biergarten, drinnen noch besser) 70 MBit download, 13 MBit upload

Dann ging es runter zum Abendessen, Münchner Schnitzel für mich, Cordon Bleu für Nic. Sehr, sehr lecker. Bis 22:30 Uhr saßen wir sehr gemütlich draussen.

Münchner Schnitzel mit Bratkartoffeln und Röstzwiebeln im Kondrauer Hof
Münchner Schnitzel mit Bratkartoffeln und Röstzwiebeln im Kondrauer Hof

Samstagmorgen dann Frühstück, dessen Bestandteile wir vorbestellen mussten – Buffet ist hier in Bayern noch nicht erlaubt. Aber mit der Möglichkeit, nachzubestellen.

Unsere Frühstücksauswahl im Kondrauer Hof: Ei, Wurst, Käse, Semmeln, Marmelade, Wasser, O-Saft...
Unsere Frühstücksauswahl im Kondrauer Hof: Ei, Wurst, Käse, Semmeln, Marmelade, Wasser, O-Saft…

Fertig gefrühstückt dann ins Auto, ein kurzes Stück fahren zum Ausgangsort unserer Wanderung rund um Waldsassen.

Auf dem Stationsweg ging es hoch zur Kappl, die ja schon auf meiner 1. Etappe des Nurtschwegs mein Ziel war, da wir die ja umgekehrt gelaufen waren.

Stationenweg zur Kappl
Stationenweg zur Kappl
Die Dreifaltigkeitskirche Kappl taucht zwischen den Bäumen auf
Die Dreifaltigkeitskirche Kappl taucht zwischen den Bäumen auf

Der Rundweg war auf alle Fälle auch schön und zum Abschluss gönnten wir uns ein schönes Eis in Waldsassen.

Einen schönen schmalen Waldweg folgten wir ein Stück in Richtung Waldsassen
Einen schönen schmalen Waldweg folgten wir ein Stück in Richtung Waldsassen
Erdbeerbecher zur Belohnung
Erdbeerbecher zur Belohnung
Stiftskirche Waldsassen
Stiftskirche Waldsassen

Samstagabend holte ich dann meinen Papa in Tirschenreuth ab und wir genossen nochmal einen Abend auf der Terrasse des Kondrauer Hof mit lecker Essen! Für mich gab es lecker Cordon Bleu!

Corden Bleu mit Pommes im Kondrauer Hof
Corden Bleu mit Pommes im Kondrauer Hof

Sonntag nach dem Frühstück fuhren wir nach Waldsassen, wo wir erst zur Lourdes Grotte gingen.

Lourdes Grotte in Waldsassen
Lourdes Grotte in Waldsassen

Danach schauten wir uns die Stiftsbasilika und die Bibliothek des Klosters Waldsassen an. Lohnt sich auf auf alle Fälle, auch die 3,50 EUR für die Bibliothek mit Führung. Leider ist es dort nicht gestattet, Bilder zu machen.

Jetzt genießen wir den Abendausklang im Adamhof in Bad Neualbenreuth. Von dort stammte ja die leckere Brotzeit bei der Wanderung auf dem Nurtschweg, das wollte ich mir schon mal anschauen…

Rotwildtaler mit Spätzle und Wildsosse
Rotwildtaler mit Spätzle und Wildsosse
Knoblauchsuppe
Knoblauchsuppe

Bleibt gesund!


Anzeige (Affiliatelinks*)):

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist. Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also eh vor hat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit so gerne unterstützen.

Diese Woche gekauft:

Nix.

Und was ist kommende Woche geplant?

Eine Woche Urlaub Zuhause – irgendwo mal wandern gehen, wenn es nicht zu heiß wird. Morgen geht es erst einmal nach Hause, wir haben noch eine Nacht hier in Waldsassen im Kondrauer Hof gebucht. Zuvor geht es meine Mutter besuchen. Und dann auch kurz bei Papa vorbei.

Dienstag werde mich evtl. kurz für 1,5 Stunden ins Büro einwählen, da findet ein GoToMeeting statt, das für meine Arbeit der nächsten Wochen sehr relevant ist. Da mag ich die Informationen lieber aus erster Hand. Aber mal sehen, ob das zeitlich hinhaut…

Ansonsten steht auf dem Plan, meine Social Media Profile zu überarbeiten, in meinem WOL Circle hab ich festgestellt, dass das doch ziemlich viele sind (diverse Blogs, 2x Twitter, 2x Instagram, 2x Facebook (eine Seite, sein Profil, Flipboard, Pinterest, XING, LinkedIn…). Dann möchte ich mich auf alle Fälle mit Videoschnitt beschäftigen, das ist ja auch ein Teilziel von mir im WOL Circle.

Zuhause steht das Abschleifen der Stühle auf dem Balkon an und evtl. auch das lasieren.

Natürlich möchte ich auch ein wenig wandern. Du siehst, langweilig wird mir sicher nicht…

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem- Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Was haltet ihr eigentlich von Seniorenhandys wie diesem hier bei Amazon?

Hubert Mayer
Folge mir:

Schreibe einen Kommentar