Mein neuer Toyota Yaris hybrid vor dem Autohaus

KW31/20 Menschen, noch ein Projekt, Auto gekauft- doch wie lässt man es zu in Stuttgart

Montagmorgen ging es erst einmal nach Hause, die Temperatur war gerade noch erträglich. Zuhause war es dann, wie ich es befürchtet hatte: Bullenheiß. Kein Wunder, habe ich doch Freitagabend die Wohnung gut hochgeheizt verlassen und das nächtliche/morgendliche Kühlen fehlte: data-lazy-src=

24,9 Grad morgens am Montag um 9 Uhr als ich heim kam von Nic

Das war dann schon ne Hausnummer..

Bis zum Feierabend wurde das dann auch echt heftig:

26,8 Grad am Montagnachmittag um 16:11 Uhr im Arbeitszimmer
26,8 Grad am Montagnachmittag um 16:11 Uhr im Arbeitszimmer

Dann auch noch in die Küche, endlich mal wieder Maultaschen abbraten – und so manchen einen Schock verursachen: Salat dazu machen!

Maultaschen gebraten mit Ei und Speck sowie Salat auf dem Balkon
Maultaschen gebraten mit Ei und Speck sowie Salat auf dem Balkon

Den Rest des Abends beschäftigte ich mich mit einem Toyota Yaris Hybrid. Und fand den immer spannender, je länger ich recherchierte. Nun. Ich habe dann eine Probefahrt vereinbart für Donnerstag in Widdern beim Autohaus Metzger. Wenn Du Dich nun fragst, wie ich als Stuttgarter auf die Idee gekommen bin – Facebook war mein Freund und wies mich auf einen befreundeten Reiseblogger hin. Marco von Road-Traveller. Die beiden hatte ich zusammmen mit seiner Frau und Mitbloggerin Lisa in Leipzig auf dem Reisebloggerbarcamp kennen- und schätzen gelernt. Nur, dass Sie was mit Autos zu tun haben, wusste ich nicht.

Auch am Dienstag war es dann heiß:

24,9 Grad im Arbeitszimmer am Dienstagmorgen um 06:00 Uhr nach dem Lüften die ganze Nacht
24,9 Grad im Arbeitszimmer am Dienstagmorgen um 06:00 Uhr nach dem Lüften die ganze Nacht

Doch ich hatte Hoffnung, dass es besser werden würde und tatsächlich wurde es das im Laufe der Woche. Weil ich nachts um 22 Uhr die Fenster aufgemacht habe und bis morgens um 8 alle sperrangelweit offen waren…

Dienstagmittag (und auch Mittwoch, von da stammt das Bild) gönnte ich mir dann Maultaschen in der Brühe – und schon wieder Salat:

Maultaschen in der Brühe am Mittwochmittag mit Salat
Maultaschen in der Brühe am Mittwochmittag

Dienstagabend habe ich mich gemütlich mit Stefan auf der Wiese beim Imbiss im Unteren Schlossgarten getroffen, das war sehr gemütlich und sehr schön, nach so langer Zeit mal wieder zu quatschen, wenn auch mit Abstand… Danach habe ich nach ebenfalls langer Zeit endlich mal wieder am Kraftpaule vorbeigeschaut und war froh, dass meine Lieblings Craftbeer Bar in Stuttgart noch existiert. Zwei gemütlich Biere draußen schlossen sich daher an. Geschmeckt hat es, aber es ist schon seltsam, nicht zu anderen Leuten dazuzusitzen und über Bier zu fachsimpeln…

Dafür hat es mir gut getan, mich endlich mal wieder etwas zu bewegen.

Mittwoch war wieder mein WOL Circle, leider konnten wir uns nur zu dritt austauschen, war aber wieder schön! Davor habe ich noch eine Idee für einen neuen Confluencebereich in unserem Unternehmen eingebracht, der eine Plattform bieten soll, gemeinsam mit anderen Kollegen etwas zu unternehmen und damit weitere Silos aufreissen.

Mehr Menschen mit ähnlichen Interessen aus unterschiedlichen Abteilungen auch mal privat zueinander zu bringen. Nachdem ich ja beim Wandern auf dem Nurtschweg mit Alex in der Oberpfalz, der teilweise ähnliches macht wie ich, gemerkt habe, wie hilfreich so ein Austausch mit anderen ist!

Abends habe ich den Schwung vom Vortag genutzt und habe meine 10.000 Schritt übererfüllt mit einem schönen Abendspaziergang:

Sonnennuntergang am Mittwochabend beim Spaziergang
Sonnennuntergang am Mittwochabend beim Spaziergang

Donnerstag habe ich eine Besprechung via GoToMeeting etwas an mich gerissen, aber das wurde mir nicht übel genommen. Ich wusste ja schon vorher, dass danach viel Arbeit auf mich zukommt – jetzt ist es sogar noch etwas mehr als ich dachte, da ich noch eine weitere Unteraufgabe zugeteilt bekommen habe… Worum es geht? Tarifänderungen in der Berufsunfähigkeits- und in der Risikolebensversicherung. Mit ordentlich Neuerungen und Verbesserungen ;) Mehr dazu, wenn ich darüber sprechen darf, also das Marketing startet. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg – Einführung ist für 2021 geplant.

Gearbeitet wurde nur bis mittags, ich hatte darum gebeten, dann frei nehmen zu können und es ging in der Bullenhitze und bei Ferienbeginn in Baden-Württemberg auf die Autobahn und ab nach Widdern zu Toyota. Und dann fast direkt auf eine Proefahrt nach einer kurzen Einweisung: 14 Jahre habe ich jetzt kein Auto mehr, das letzte Mal Automatik ist sogar 20 Jahre her.

Wenn man kein Heizer ist, macht der Yaris Hybrid echt Spass. Hohe Geschwindigkeit ist nicht, mega Beschleunigung auch nicht, wenn Du schon 50-60 fährst. Aber es macht Spass und für die Stadt und gelegentliche Ausflüge erscheint er mir perfekt. Und wenn ich gemütlich cruise, bin ich dank des Hybridmotors auch (für mich ausreichend) umweltfreundlich unterwegs…

Und so kam es, dass ich unterschrieb:

Mein neuer Toyota Yaris hybrid vor dem Autohaus
Mein neuer Toyota Yaris hybrid vor dem Autohaus
Marco Metzger und ich mit meinem neuen Toyota Yaris hybrid
Marco Metzger und ich mit meinem neuen Toyota Yaris hybrid

Das ist dann also mein neuer, ob ich ihm einen Namen geben soll, weiss ich noch nicht. Mein erster Automatik. Mein erstes Auto mit mehr als 100 PS. Das erste mit Parksensoren und Rückfahrkamera und weiteren Sicherheitsfeatures. Und mein erstes Navi… Ich freue mich schon drauf.

Nur: Jetzt muss auch die Zulassung noch klappen. Denn das ist in Stuttgart schwierig. Online habe ich schon mal keinen Termin mehr am Donnerstagabend für die kommende Woche vereinbaren können :/

Dafür hab ich lange mit dem Videochat für Postident zur Identifizierung für die Finanzierung des Autos gekämpft. Warum auch immer ich mich identifizieren muss für einen Autokredit bei einer Bank, bei der ich ein aktives Konto habe und bereits identifiziert bin…

Und dann gegen 22 Uhr habe ich angefangen, diesen Beitrag vorzubereiten. Und mir dann ein wenig Soial Media Nachgelese gegönnt. Kurz nach 0 Uhr bin ich ins Bett, nur um 5 Minuten später zum Handy zu greifen und zu probieren, ob eigentlich der kommende Freitag bei den Online Terminen für die Zulassungsstelle eventuell um 0 Uhr freigeschaltet wurde. Spoiler: Nächste Woche habe ich also nun einen Termin am Freitag zeitig morgens zu Zulassung :)

Freitag bin ich ohne Wecker kurz nach 6 Uhr wach geworden und nach 2-3 Kaffee gegen 07:20 Uhr auf einen großen Spaziergang los. Der dauerte etwas zwei Stunden und mein Weg führte mich mal wieder durch die Stadt, die Schlossgärten, Rosensteinpark, Leibfriedscher Garten, Wartberg und dann heute über die Birkenwaldstrasse zurück.

Schön leer morgens am Freitag im Unteren Schlossgarten
Schön leer morgens am Freitag im Unteren Schlossgarten
Der See am Wartberg Stuttgart
Der See am Wartberg Stuttgart
Aussicht auf Stuttgart in der Birkenwaldstrasse
Aussicht auf Stuttgart in der Birkenwaldstrasse

Danach hieß es ausschwitzen, dann einem GoToWebinar Talk mit unserem Vertriebsvorstand zur bKV auf dem Balkon anschauen (ja, sowas mache ich auch mal an einem freien Tag…), Duschen, Kochen und etwas lesen und bloggen.. Einen ordentlichen Teil der Betriebsanleitung meines neuen Autos kenne ich jetzt, weiss also zumindest, wo ich schauen kann, wenn etwas ist.

Zur Nacht habe ich dann noch ein Google Ads Webinar angeschaut und bin recht zeitig ins Bett – an Abkühlung war nicht zu denken, draussen herrschten gegen 23 Uhr noch fast 27 Grad. Der Wecker stand auf 5 Uhr am Samstag, nach kaffee und die Nacht nachlesen, ging es erneut los, dieses Mal über den steilen Anstieg inklusive vieler Treppen in Richtung des Bismarckturms und dann die entgegengesetzte Runde von gestern. 2,5 Stunden war ich unterwegs, fast 15.000 Schritte zeigte der Zähler.

Ausblick morgens über Stuttgart vom Bismarckturm
Ausblick morgens über Stuttgart vom Bismarckturm
Blumenfeld im Höhenpark am Killesberg
Blumenfeld im Höhenpark am Killesberg

Zuhause schnell die Fenster geschlossen, da hatte ich mich echt vertan, war schon zu war geworden, wieder 25 Grad in der Wohnung :( Dann ausgeschwitzt und ab an den Rechner. Die monatlichen Zahlen für die PR & Medien Bereiche meiner Blogs wollten ermittelt werden. Und weil ich schon am Rechner sass und eh unter der Hitze litt, bloggte ich noch eine Wanderung bei Korb zuende, die ich vor 2 Monaten mal angefangen hatte. Und verfasste einen Beitrag für ein Roundup zu „Die schönsten Wanderungen in Deutschland“. Etwas fürs Linkprofil des Reiseblogs tun…

Nach einem kleinen Mittagessen, bestehend aus zwei Eiern, Speck, Zwiebeln und Käse sowie einem Salat blieb ich auf den Balkon und las die Betriebsanleitung aus. Ja, ich bin neugierig… Kurz diesen Beitrag weiter ergänzt und wieder auf den Balkon, ein wenig den Mailaccount leeren. Da war ich dann auch recht erfolgreich. Gegen später genoss ich dann eine Flasche leckersten Weissburgunder – muss mal sehen, ob ich mir es demnächst leisten kann, da mal noch nachzubestellen… Zum Weissburgunder gab es ne Menge Podcasts auf die Ohren.

Und da ich nicht schlafen konnte, folgte nach vielen Wochen mal wieder etwas TV – #TheBlacklist, die letzte Staffel endlich mal angefangen. Megaspannend wieder!

Da es erst gegen 3-4 Uhr ins Bett ging (nachdem ich auf der Couch eingeschlafen war *g*), ging es auch erst gegen Mittag zu Nic. Davor habe ich aebr endlich noch einen Beitrag zum Wandern in Remstal veröffentlicht!

Hier haben wir noch ein weiteres Regal in der Küche aufgebaut, und ansonsten den Rest des Nachmittags auf dem Balkon verbracht. Endlich hat es etwas abgekühlt!

Abendessen gab es heute auch mal zeitiger – ich habe Fischstäbchen mitgebracht, Kartoffelsalat hatte Nic noch da :)

Fischstäbchen mit Kartoffelsalat und Gurkensalat
Fischstäbchen mit Kartoffelsalat und Gurkensalat

Bleibt gesund!


Anzeige (Affiliatelinks*)):

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist. Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also eh vor hat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit so gerne unterstützen.

Diese Woche gekauft:

Das Auto ;)

Und Kleinkram, also Batterien für meinen Wecker ;)

Und was ist kommende Woche geplant?

Montag sollte eigentlich Stuttgarter Bloggerstammtisch sein, am Mittwoch mein WOL Circle und dann die Mercedes-Benz-Open Air Night. Am Donnerstag wird mein Sperrmüll (2 Matratzen, der alte Balkontisch, das alte Raclette und mein Gasgrill) abgeholt… Da hab ich auch was zu tun.

Ab Freitag dann eine Woche Urlaub, eigentlich wollten wir ein paar Tage weg fahren, aber mal sehen, wie sich das mit meinem Auto momentan entwickelt…

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem- Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Was haltet ihr eigentlich von Seniorenhandys wie diesem hier bei Amazon?

Hubert Mayer
Folge mir:

Schreibe einen Kommentar