KW27/20 Ein mega spannendes Angebot, WOL und ab in den Urlaub

Diese Woche fasse ich mich hoffentlich kurz, mal sehen, ob da was draus wird. Montag ging es recht entspannt zurück nach Hause, nur die extreme Luftfeuchtigkeit hatte mir etwas zu schaffen gemacht. Der Arbeitstag war entspannt, am Abend ein Webinar geplant, das aus technischen Gründen auf Dienstag verschoben werden musste. Das machte aber nichts, dafür hab ich gute 1,5 – 2 Stunden mit Alex mich in einem GoToMeeting getroffen, um das mal als Moderator auch zu testen. Ihr erinnert euch – der mit den tollen Wanderwegen in Bayern.

Am Dienstag entspann sich ein recht überraschender Mailverkehr mit unserem IT Vorstand, der mich mega gefreut hat – selbst jetzt grinse ich bei dem Gedanken noch.

Einigermaßen zeitig machte ich Feierabend, um meinen Wanderbeitrag über Bad Neualbenreuth (Nurtschweg, Rinnlstein-Rundweg und viel Essen) fertig zu machen und zu veröffentlichen.

Am Abend habe ich mir dann zur Feier des Tages schön lecker Pasta gekocht: data-lazy-src=

Fusilli Bolognese

Am Abend dann das Instagram Webinar nachgeholt, das war ganz nett ;)

Mittwoch wurde wieder ein langer Arbeitstag, doch zuvor stand wieder, wie jeden Monatsanfang, das Aktualisieren der Zahlen auf dem Plan für die Blogs. Und dann auch gleich noch die Haare runter rasieren, damit ich im Urlaub schick bin :)

Im #HomeOffficeLiebe erst einmal das mit dem Vorstand am Dienstag angesprochene intern geklärt (mehr dazu in 2-3 Wochen). Der Arbeitstag endete mit meinem WOL Circle – und ging nahtlos ins #WOL0711 Treffen via Zoom über.

Große Runde beim #WOL0711
Große Runde beim #WOL0711

Diese Woche habe ich immerhin schon nach 20 Minuten gemerkt, dass ich noch Ausstempeln muss im #HomeOfficeLiebe und konnte dann auch gleich die Zeit korrigieren. Mein armer GL, der das wieder freigeben musste ;)

War super spannend und ich habe dabei sogar einen mir sehr lieben ehemaligen Arbeitskollegen wieder gesehen, was mich mega gefreut hat!

Und ein (wunderschönes) Drama am Himmel gab es auch noch zu bestaunen:

Sonnenuntergang und Wolkendrama am Himmel
Sonnenuntergang und Wolkendrama am Himmel

Krass, oder?

Donnerstag nochmal ordentlich alles weggearbeitet, was vor dem Urlaub zwingend erledigt sein sollte – nach dem Urlaub ist aber noch genug zu tun, sei es die Renteninformation oder auch das IKS… In der Mittagspause brachte ich noch den Router von (ehemals) Unity Media weg und bestellte Sperrmüll. Einfach um den Kopf frei zu bekommen. Es folgte: packen. Gar nicht so einfach, wenn man zwei Wochen unterwegs sein und nur den Handgepäckkoffer mitnehmen möchte.

Nach einem etwas längeren Abend auf dem Balkon und dem Nachlesen meiner Feeds gönnte ich mir noch 2 Folgen #Taken, bevor es ins Bett ging, denn ich wollte ja fit sein am Freitag.

Freitagmorgen war dann nochmal einmal komplett Wohnung durchlüften, Müll runterbringen, Duschen und lauter so Zeuchs dran, was man in den letzten Minuten vor einem Urlaub eben so macht. Und erstmals habe ich daran gedacht, alle Ziele für den Urlaub (inkl. der Parkplätze…) in einer Urlaubsliste bei Google Maps zu speichern.

Endlich war es soweit: Nic stand mit dem Auto vor der Türe und ab nach Magdeburg ging es, wo wir uns recht günstig ins Maritim Hotel eingebucht haben. Die Fahrt war sehr entspannt, wenig Stau und wir haben uns ausreichend Pausen gegönnt. Das Parkhaus, das wir uns ausgeschaut hatten, kostet 5 EUR am Tag und ist nur einen Steinwurf vom Maritim Hotel entfernt.

Dort dann schnell das Zimmer bezogen

Unser Zimmer im Maritim Hotel Magdeburg

und mit Torsten einen kleinen Stadtbummel mit Zwischenstop in der Schweizer Milchkuranstalt (Link zu Facebook), um die Kehle etwas zu befeuchten. Später gönnten wir uns ein sehr, sehr tolles Abendessen im Berner & Brown. Sowohl Tapas als auch Wein waren toll – und auch der Service spitze. Torsten hatte den Mund ein wenig voll genommen, als er meinte, er bezahle die Rechnung und durfte gut schlucken, als die kam ;) Danke nochmals auch hier dafür!

Dips & geröstetes Brot mit Knoblauchöl und Serrano Schinken
Dips & geröstetes Brot mit Knoblauchöl und Serrano Schinken
Diverse Tapas
Diverse Tapas

Nach einem nächtlichen Spaziergang an der Elbe klang der Abend mit einem Absacker Wein im Alex Magedeburg aus, wo ich auch gerne frühstücke, wenn es wieder ein Buffet gibt.

Samstagmorgen gab es das Frühstück im Cafe am Domfelsen, das war auch ned übel.

Frühstück im Cafe am Domfelsen
Frühstück im Cafe am Domfelsen

Dann jagte Torsten uns quer durch die Stadt. Kurz mussten wir durch das Hundertwasserhaus Grüne Zitadellle

Grüne Zitadelle Magdeburg
Grüne Zitadelle Magdeburg

zurück ins Maritim, dann ging es zur 1871 bis 1873 errichteten alten Festungsanlage Ravelin 2. Da war ich 2013 schon mal rein geklettert, da gab es aber nichts zu besichtigen. Heute lohnt sich dort ein Besuch, das hat der Sanierungsverein Ravelin 2 toll hinbekommen – und sie sind immer noch an der Arbeit!

Ein Teil der Festungsanlage Tavelin 2 in Magdeburg
Ein Teil der Festungsanlage Tavelin 2 in Magdeburg

Danach ging es rüber zum Riesenrad und in den Stadtpark Rotehorn.

Riesenrad mit einem von mehreren Eiswägen davor
Riesenrad mit einem von mehreren Eiswägen davor

Dass er uns zu einem ca. 40 cm hohen „Wasserfall“ geschleift hat, wo das Wasser nicht mal wirklich fällt, dazu fiel uns auch nicht mehr viel ein. Von dort ging es dann den langen Weg zur Strandbar, wo wir gegen seinen Willen die nächsten guten 2 Stunden verbracht haben *g*.

Abendessen gab es im Qilin – das konnte mich leider nicht überzeugen. Die Tom Kha Gai war fad, das Bo xao cay zwar durchaus ned schlecht, aber auch das hab ich schon spannender schmeckend gegessen. Der Abend wurde nicht ganz so lang, 150 EUR standen dann trotzdem auf der Rechnung, obwohl ich nur ein Glas Wein hatte dieses Mal ;) Dieses Mal war ich dran…

Sonntagmorgen gab es das Frühstück im Maritim, leider noch nicht das gewohnt tolle Buffet, das startet erst ab Montag. War dann ganz ok und der Lachs lecker – aber ich freue mich drauf, wenn da wieder mehr geht.

Frühstück in Coronazeiten im Maritim Hotel Magdeburg
Frühstück in Coronazeiten im Maritim Hotel Magdeburg

Schade eigentlich, denn hier hätte ich einn ganzes Wochenenende im August bei einer Pressereise verbringen sollen, die nun aber noch nicht stattfinden kann. Wäre auf die Unterschiede sehr gespannt gewesen.

Torsten brachte uns dann noch Butter und Wurst vorbei, bevor wie abfuhren: Super lieb, danke!

Auch die Fahrt nach Rügen verlief gut, Nic hat mich sogar ein Stück fahren lassen ;)

Unser Studio im Haus am Hövt (Göhren auf Rügen) ist jetzt nicht megagross, aber mir gefällt es ganz gut.

Unser Ferienhaus "Haus am Hoevt" am Ortsrand von Göhren auf Rügen
Unser Ferienhaus „Haus am Hövt“ am Ortsrand von Göhren auf Rügen
Unser Studio
Unser Studio

Nach dem Einräumen der Sachen machten wir uns auf dem Weg ins Städtchen (Göhren), Abend zu essen. Die Pizza im Roma war recht gut, nur Kartenzahlung, das ging nicht ;)

Leckere Pizza Calabrese im Roma
Leckere Pizza Calabrese im Roma

Ein Abstecher an die Seebrücke schloss sich noch an.

Sonnenuntergang an der Seebrücke Göhren
Sonnenuntergang an der Seebrücke Göhren

Statt durch den Ort zurück zu gehen, gingen wir in Richtung Nordperd – und umrundeten das auch gleich ;) Was für ein schöner Weg! Das lohnt sich auf alle Fälle!

Der Weg zum Nordperd kurz nach der Seebrücke
Der Weg zum Nordperd kurz nach der Seebrücke
Blick die Steilküste runter
Blick die Steilküste runter
Nochmal ein Blick zurück zum herrlichen Sonnenuntergang
Nochmal ein Blick zurück zum herrlichen Sonnenuntergang

Jetzt heißt es, schnell den Beitrag fertig zu bekommen, seit Freitagmorgen bin ich ja nicht mehr dazu gekommen…. Euch eine schöne Nacht und eine tolle Woche!

Bleibt gesund!


Anzeige (Affiliatelinks*)):

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist. Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also eh vor hat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit so gerne unterstützen.

Diese Woche gekauft:

Nur eine Blutooth Mouse für das MacBook Pro, wenn ich das länger nutze. Die hier scheint mir ganz tauglich.

Und was ist kommende Woche geplant?

Ich sag mal so: Weiter Urlaub ;) Erst noch ein paar Tage auf Rügen, dann einen Abstecher bzw. Zwischenstopp auf der Rückfahrt in Leipzig :)

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem- Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Was haltet ihr eigentlich von Seniorenhandys wie diesem hier bei Amazon?

Hubert Mayer
Folge mir:

Schreibe einen Kommentar