Sonnenuntergang auf meinem Balkon

KW22/20 Viel Balkon, etwas Sonne und Freude an der Arbeit

Montag ging es zur Arbeit morgens nach Hause und viel mehr als den ganzen Tag Mails zu lesen habe ich nicht geschafft. Kam verdammt viel zusammen. Und 1,5 Stunden lang ein Webinar im Rahmen der Gesundheitstage. Eine Idee, die der Energietankstelle, konnte ich aus diesem Vortrag mitnehmen. Und ein wenig Sonne tanken, denn für das Webinar bin ich mit dem MacBook auf den Balkon.

Ein wenig wundern durfte ich mich auch, eine 79,14 Sekunden dauernde Aufgabe (jawohl, Zeit gestoppt ab Vollenden von Lesen und Verstehen der Aufgabe bis zum Speichern des Ergebnisses) delegiert zu bekommen. Ich muss nicht alles verstehen, oder?

Den Abend nutzte ich, meine Steuererklärung weitgehend fertig zu machen und die noch fehlenden Unterlagen anzufordern.

Auch der Dienstag war nicht sehr spektakulär – sehr viele organisatorische Telefonate, dann Textarbeiten für die VAG-InfoV und zwischendurch ein weiteres Webinar zum Thema Homeoffice (ebenso Gesundheitstage). Auch das wieder auf dem Balkon. Eigentlich schade, dass ich mich so an meine beiden Bildschirme gewöhnt habe, vermutlich könnte ich sogar mehr draussen arbeiten…

Btw: Wer den Beitrag von letzter Woche gelesen hatte: Das Gehalt kam dann an diesem Tag auch. Ich bin gespannt, wie hoch mein Sollzins für diesen Tag minus ist…

Da ich um 06:00 Uhr angefangen hatte, war dann auch um 15 Uhr Feierabend und Zeit, ein wenig zu lesen. Und kochen, eine Art Bolognese stand auf dem Programm:"/

Tortellini mit einer Art Bolognese mit Resten
Tortellini mit einer Art Bolognese mit Resten

Danach stand das endgültige Fertigstellen der Steuererklärung auf den Plan inklusive der Umsatzsteuermeldung – und weg damit! Rund 200 EUR werde ich wohl nachzahlen müssen, das ist ok, gab schliesslich Gewinn :) Dann ein paar Umbuchungen, eine Jeans nachbestellt und endlich Mails und Feedreader gelesen. Sammelt sich echt mehr an im Homeoffice, als wenn ich im Büro bin.

Zum Ende des Tages gönnte ich mir – nach ein paar  weiteren Mails und Recherchen – ein paar Minuten auf dem Sofa mit einem Buch. Ja, dieses Papierzeugs. Krass, gell ;) Nur bewegt, das habe ich mich mal wieder nicht :(

Auch am Mittwoch klingelte der Wecker um 05:00 Uhr. Und der Workshop im Büro ab 09:30 zog sich dann über den gesamten Tag – und die Mails davor sagten, dass 10 Stunden Tage angesagt sind… Gar nicht gut. Nur – dem Workshop konnte ich mit dem MacBook auf dem Balkon folgen, das war wiederum dann doch fein.

Und in der Mittagspause gab es dann Maccaroni mit den Resten vom Vortag:

Maccaroni mit sowas wie Bolognese ;)
Maccaroni mit sowas wie Bolognese ;)

Und da das Wetter echt angenehm wurde, wenn auch zu wenig Sonne, konnte ich auch auf dem Balkon bleiben, bis es letztendlich ins Bett ging. Endlich mal wieder ein Buch lesen. Das war schon ziemlich fein :) Auch der Sonnenuntergang spielte mit:

Sonnenuntergang auf meinem Balkon
Sonnenuntergang auf meinem Balkon

Donnerstag war ähnlich, nur dass es zum Homeoffice arbeiten rein ging, auf dem Balkon war ich nur 30 Minuten während eine Kollegin in dem Workshop war. Die tut mir jetzt noch leid – aus Gründen. Dafür hab ich dann zwei Stunden Mittagspause gemacht und nach der Arbeit ging es auch wieder raus.

Dazwischen auch die restlichen Maccaroni verarbeitet mit Spargelsresten, Zwiebeln, Speck und EI:

Die restlichen Maccaroni mit Zwiebeln, Speck, Spargel und Ei
Die restlichen Maccaroni mit Zwiebeln, Speck, Spargel und Ei

Leider war es nicht mehr so warm wie am Mittwoch, so dass ich dann mit dem Hoodie draussen sitzen „musste“ bis es dunkel wurde. Zwei „wache“ Folgen „The good Fight“ liessen mich prüfen, ob mein Fernseher zuhause überhaupt noch funktioniert, der war wochenlang nicht mehr an… 2-3 weitere Folgen hab ich dann auf der Couch verschlafen *g*

Freitag ist eigentlich ja FREItag im Sommer – was ich zunächst auch genutzt habe für ein Webinar, das interessant begann, am Ende dann aber leider doch nur eine Verkaufsveranstaltung wurde. Schade. Dann ein Telefonat mit einem meiner Tantchen, die mich versehentlich statt meine Mutter angerufen hatte. Auch schön, mal wieder up to date zu sein….

Tja, und was den FREItag anbelangt: Das Projekt, wo ich Mittwoch/Donnerstag in den Workshops war, nahm für das hier gezeigte Tool seinen Abschluss und da ich nichts Dringendes vorhatte, wurde aus dem FREItag also doch ein Arbeitstag. Auf dem Balkon in der Sonne, denn ich musste weitgehend nur zuhören.

Doof? Find ich nicht. Klar wäre ein komplett freier Tag schön, aber hey, es tut nicht weh in dem Fall und keiner hat das von mir erwartet, dass ich das tue. Da fällt mir das echt leicht…

Und dieser Tag war irgendwie auch besonders. Erst mailt mir mein Abteilungsleiter auf meine Rückmeldung zu einem anderen Thema, wo ich kurz agesprochen habe, dass ich „heute“ arbeite: „Dann mal ab auf den Balkon“.

Dann hab ich mich während der Abschlusspräsentation prächtig nebenher mit einer Kollegin unterhalten, danach mit einer anderen Kollegin noch telefoniert und später auch noch lang mit dem Gruppenleiter gequatscht. Und alles sehr angenehme Gespräche. Und in der Nacht kam noch eine direkte Antwort des „neuen“ It-Vorstands, über die ich mich sehr gefreut habe ;)

Apropos Nacht: Ab späten Abend lag ich wieder auf der Couch, weil es mir draussen zu frisch wurde und es ging weiter mit „The good Fight“. Die Serie macht mir echt Spass!

Samstagmorgen dann mit üblen Rückenschmerzen aufgewacht – zwei Tage sehr lange auf dem Sofa liegen tut mir offenbar nicht gut… Dann länger noch die Sonne auf dem Balkon genossen, geduscht und darauf gewartet, dass mein Schatz mich abholt, denn es sollte Einkaufen gehen für den Balkon und auch den Kühlschrank ;)

Das war aber kein Spass, Abstand halten klappt anscheinend von Woche zu Woche schlechter. Masken dazu nur halbherzig auf, oft nur über dem Mund, nicht aber über der Nase. Und vereinzelt sogar Menschen ohne. Da graut mir umso gehr davor, irgendwann wieder ins Büro zu müssen, weil es solche Idioten dann ja auch in der Bahn geben wird. Und ohne Auto hab ich keine Wahl :/

Am Abend bestellten wir dann mal bei Burger House. Die Pommes waren so übel, wie ich sie bei einer Lieferung erwartet habe. Ich fürchte nur, das Problem lässt sich auch gar ned lösen. Mein Burger hingegen war erstaunlich gut. Klar, dass ich keinen medium Burger bei einer Lieferung erwarte, wie soll das auch gehen. Aber der Burger war noch ordentlich saftig und lecker!

Actionsamstag fiel danach mal wieder aus, stattdessen gab es mit Toy Story und dann „Die Unbeschreiblichen“ eher leichte unterhaltsame Disney+ Kost ;)

Heute morgen durfte ich dann Brezeln holen für die Weisswürste und mich ziemlich aufregen. 4,95 EUR Rechnungsbetrag – Kartenzahlung erst am 5 EUR. „Nee, die Kasse nimmt das gar nicht an dann“… Und auch nur Girocard, keine Kreditkarte (letzteres wusste ich schon). Manchmal frage ich mich echt, warum die den Schuss nicht hören. Und das, wo dort noch groß Werbung gemacht wird, man soll doch lieber mit Karte zahlen…

Naja. Wenigstens waren die Brezeln wieder fantastisch gut, mal sehen, wie das „Craftbeer Brot“ schmecken wird. Und die verpackten Weisswürste aus dem Edeka übrigens auch ned schlecht…

Nach dem Frühstück habe ich die ab und an zwischen den Wolken durchscheinende Sonne den Rest vomauf dem Balkon genossen. Als die Sonne hinter dem Gebäude verschwand, durfte ich mich der ehrenvollen Aufgabe widmen, Kartoffeln und Spargel zu schälen. Und damit ist auch klar, was es nachher noch zu mampfen gibt :)

Euch einen schönen Restsonntag!

Bleibt gesund!


Anzeige (Affiliatelinks*)):

Heute mal eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist. Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also eh vor hat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit so gerne unterstützen.

Diese Woche gekauft:

Diese Woche musste ich mir einfach für die Küche etwas gutes tun – und folgendes Set bestellen:

Genius Nicer Dicer Smart (10 Teile)

Mal sehen, ob es die Arbeitszeit tatsächlich verkürzt oder nur die Vorbereitungszeit und dann mehr Putzzeit benötigt wird nach dem Kochen..

Dann gab es noch Reinigungstabletten für den Kaffee Vollautomaten und kleine Tücher zum Reinigen des Displays der MacBook Pros und des iMacs. Sind jetzt aber keine Besonderheiten, die sich nun lohnen würden, hier aufzulisten.

Meinen Wunschzettel bei Amazon könnt ihr euch trotzdem mal anschauen ;)


Und was ist kommende Woche geplant?

Kurz gesagt: Nichts! Naja. Fast nichts. Im Büro ein Telefonat, aber das wird ja eine schöne kurze 3-Tage-Woche, dieses Mal gibt es keinen Grund, am Freitag zu arbeiten. Naja, zumindest ist dem bislang so. Und am Mittwoch soll das WPmeetup Stuttgart stattfinden, ein Thema ist aber immer noch nicht vermerkt im Event…

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem- Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Schreibe einen Kommentar