"Lobby2 des Boutique Hotel Marsil in Köln - sehr schön da!

KW12/19: Googeln lernen in Köln, Burger, #SchnitzelS und das Barcamp Ruhr

Was für eine Woche… Montag nach der Arbeit nach Köln, um morgens für zwei Tage auf einem Seminar sein zu können. Googeln lernen. Oder so ähnlich. Dazu gleich mehr.

Nach dem Checkin im Hotel Marsil in Köln, das übrigens echt schick ist,

"Lobby2 des Boutique Hotel Marsil in Köln - sehr schön da!

„Lobby2 des Boutique Hotel Marsil in Köln – sehr schön da!

dann los ins Brauhaus Hellers, wo ich mit einem alten Kumpel aus GiMiX Chat Zeiten verabredet war. Der Gedanke, ein GiMiX-Revival Treffen zu machen (also für die Roiberz), der wurde dabei auch wieder noch wünschenswerter ;) Das Brauhaus selbst hat mir recht gut gefallen, die Biere waren allerdings eher unspektakulär, das Essen auch… Beitrag folgt…

Schnitzel im Brauhaus Hellers in Köln

Schnitzel im Brauhaus Hellers

Dienstag dann die erste Überraschung im Hotel: Nur vegetarische Wurst zum Frühstück. Uff. Das war schon ne harte Keule, aber Dank Omelette und Croissants mit Butter hab ich das gut weggesteckt *g*

Die zweite Überraschung folgte auf dem Fuß beim Betreten des Seminarraums: War da tatsächlich doch eine Teilnehmerin dabei, mit der ich damals meinen BU-Leistungsprüfer Lehrgang gemacht habe. Das war natürlich ein feiner Auftakt. Tut mir immer gut, wenn ich jemanden kenne…

Doch nun ein paar Worte zum Seminar:

„Online-Recherche und Betrugsbekämpfung on der Versicherungswirtschaft“

Das war der Titel des Seminars und wenn ich das spasseshalber mit „Googeln lernen“ bezeichnet hatte im Vorfeld, traf das ziemlich genau auf den Punkt.

Man merkte deutlich, dass der Schwerpunkt des Referenten auf der entsprechenden Ausbildung von Journalisten liegt, auch wenn immer wieder tolle Beispiele aus dem Versicherungsbereich einflossen. Doch Hauptthema war tatsächlich der richtige Umgang mit Google – wobei da schon ein paar Dinge dabei waren, die mir mehr oder minder neu waren – beziehungsweise an die ich wieder erinnert wurde.

Persönlich habe ich am meisten mitgenommen, wie man bei der Recherche strategisch vorgeht, wenn man Google, Social Networks und Datenbanken durchforsten möchte. Und tolle Empfehlungen für Websites und Plugins bekommen, die ich auch privat gut nutzen kann. Bin mal gespannt, ob ich mit den neuen Erkenntnissen mal einen Betrugsfall auflösen kann.

Gegenüber den anderen Teilnehmern hatte ich aber – das mag natürlich nur gefühlt so gewesen sein – einen deutlichen Wissensvorsprung bezüglich Suchmöglichkeiten und Tools…

Zwei Empfehlungen, die ich auf alle Fälle mitgenommen habe, das sind folgende:

Chrome Plugin Facebook Intelligence Search – sehr geil, was man damit machen kann, ohne sich lange mit dem Knowledge Graph zu beschäftigen. Voraussetzung, dass das nutzbare Ergebnisse bringt: Du musst bei Facebook eingeloggt sein und die Sprache auf English (US) gestellt werden.

Und dann war da noch die Website https://inteltechniques.com/menu.html, mit der ich stundenlang rumspielen könnte.

Langer rede, kurzer Sinn: Viel neues war es für mich nicht, die anwesenden Kollegen waren dafür recht häufig nach meinem Eindruck überrascht, was man alles machen kann. Aber trotzdem konnte ich noch mit tollen Tipps und Empfehlungen nach Hause gehen.

Doch vor dem nach Hause gehen stand noch ein toller Dienstagabend in Köln auf dem Programm, Nic war auf ihrer Dienstreise in der Nähe und so konnten wir den Abend gemeinsam bei Burger

Cheeseburer mit Bluecheese bei Marx & Engels Köln

Cheeseburer mit Bluecheese bei Marx & Engels Köln

und Kölsch verbringen. Besser kann es mir nicht gehen..

Mittwoch dann der zweite Seminartag und eine pünktliche Rückfahrt mit der Bahn.

Zuhause dann erst mal ausgepackt, Spülmaschine von Sonntag ausgeräumt, Wohnzimmer aufgeräumt und für das Wochenende gepackt. Denn Donnerstag stand ja nach der Arbeit schon wieder das #SchnitzelS auf dem Programm, in meinem Lieblingsbesen, der Ulmers Besenwirtschaft in Zuffenhausen. Mein erstes Mal Schnitzel hier, bislang hatte ich immer nur Maultaschen und Fleischkäse :)

Schnitzel mit Pommes im Ulmers Besen in Zuffenhausen

Schnitzel mit Pommes im Ulmers Besen

Und was soll ich sagen? *Yummie* – und das, obwohl das Schnitzel offenbar in der Fritteuse gemacht wurde. Sah mir zumindest so aus und auch die Temperatur lässt darauf schliessen. Ungewohnt, dass ein Schnitzel aus der Fritteuse mir schmeckt ;) Und Trollingersosse gab es dazu… Also für mich. Aber auch der Wein war wieder sehr lecker, Weiss dieses Mal eine Mischung aus Kerner mit Riesling, rot Trollinger mit Herold…

Freitag morgen nochmal ins Büro, etwas verkürzt, denn mich sollte es nach Essen führen, dort war dieses Wochenende das Barcamp Ruhr! Dieses Jahr konnte ich mich besonders freuen – Nics Dienstreise machte Pause und sie war mit mir da :)

Der Zug war wieder einwandfrei pünktlich, Nic auch schon da als ich angekommen bin. Freitagabend dann zum Vorabendtreffen ins Panoptikum, natürlich kein Burger im Panoptikum für mich dieses Mal… Der Gyrosauflauf war dafür sehr lecker, Bild reiche ich noch nach ;) Der Abend wurde, wie befürchtet, dann doch eher länger und recht bier- und mexikanerhaltig….

Trotzdem haben wir es geschafft, Samstagmorgen rechtzeitig zur Sessionplanung im Unperfekthaus anzukommen und auch einen Happen zu frühstücken.

Zum Barcamp schreibe ich euch mal noch einen gesonderten Beitrag… Was auf alle Fälle wieder ein toller Austausch und viele Leute zum Wiedertreffen, war sehr fein. Und auch der Samstagabend dauerte an, der restliche Whisky aus der Session #betreutesTrinken musste ja leer werden ;)

Die Sessions fand ich am Sonntag wieder spannender als am Samstag – der Begriff Qualitätssonntag kommt schon irgendwoher.

Den Abend haben wir gemütlich ausklingen lassen, erst im Unperfekthaus, dann im Café Nord.

Jetzt wird es höchste Zeit zum Schlafen. Nur ist das Zimmer verdammt heiß :/

Und die Planung für KW13/19?

Montag bleibe ich nach dem Barcamp Ruhr noch in Essen und Umgebung, einen Urlaubstag spontan abbauen. Mal sehen, ob es in die Zeche Zollverein reicht endlich mal…

Dienstag und Donnerstag sind unverplant, am Mittwoch treffe ich hoffentlich meine liebe Romy von Snoopsmaus für eine Weile nach der Arbeit, bevor ich dann den SOS – Stuttgarter Onliner Stammtisch schwänze und dafür das Hotel Silber bei einer Führung kennenlerne. Die aber auch nur für Onliner ist ;)

Und ansonsten ist nur noch der Freitag verplant, es geht mal wieder auf eine Burgertour – wohin, das weiss ich bis heute noch nicht…

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Facebook Wer diesen Blog unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.