Blogeinnahmen im März 2014 – ein weiterer Beitrag zur Transparenz

Foto von Geld
Blogeinnahmen (nicht die tatsächlichen)

Der März ist nun auch schon wieder eine Woche rum, höchste Zeit, dass ich Dir meine Blogeinnahmen offen lege. Eignet sich auch gut zur Prokrastination, denn es ist gerade Wochenende. Also als ich beginne, diese Zeilen zu schreiben. Eigentlich sollte ich dringend meine Steuererklärung machen, aber Du siehst, ich beschäftige mich lieber mit meinen Blogeinnahmen und den Statistiken für März 2014.

Und, rollte der Rubel? Naja, dank einiger abgewickelter Schreibaufträge von Hallimash, die wie folgt werben (Partnerlink): „Geld verdienen mit Blogs“, kam doch einiges an Geld rein, die anderen Einnahmequellen waren diesen Monat eher lau. Dafür sind während der ITB einige schöne Kooperationen ins Laufen bekommen, so dass die nicht monetären Vorteile mehr werden 😉 Da werde ich natürlich auch hier dazu Stellung nehmen – viel wichtiger ist aber, dass ich dadurch viel Stoff für meinen Reiseblog bekomme.

Apropos Reiseblog: Bis Ende April kannst Du dort auch zwei Übernachtungen in Hamburg mit Frühstück für zwei Personen gewinnen! Würde mich freuen, wenn noch ein paar mehr mitmachen 🙂

Nun aber mal los mit meinem Transparenzbericht zu meinen Blogeinnahmen im März 2014:

Blogeinnahmen März 2014

Flattr Blogeinnahmen:

Dezember 2012: 0,43 EUR
Januar 2013: 1,13 EUR
Februar 2013: 2,77 EUR
März 2013: 1,20 EUR
April 2013: 0,75 EUR
Mai 2013: 2,14 EUR
Juni 2013: 0,50 EUR
Juli 2013: 0,61 EUR
August 2013: 2,00 EUR
September 2013: 0,09 EUR
Oktober 2013: 0,11 EUR
November 2013: 0,12 EUR
Dezember 2013: 0,00 EUR
Januar 2014: 1,54 EUR
Februar 2014: 0,68 EUR
März 2014: 0,35 (vorläufig)

Google Adsense Blogeinnahmen:

Hier auf hubert-mayer:

Februar 2013: 1,23 EUR
März 2013: 0,00 EUR
April 2013: 0,14 EUR
Mai 2013: 1,45 EUR
Juni 2013: 0,00 EUR
Juli 2013: 0,84 EUR
August 2013: 2,23 EUR
September 2013: 0,87 EUR
Oktober 2013: 1,28 EUR
November 2013: 0,93 EUR
Dezember 2013: 0,03 EUR
Januar 2014: 1,86 EUR
Februar 2014: 1,32 EUR
März 2014: 0,46 EUR (vorläufig)

auf hubert-testet:

November 2012: 1,56 EUR
Dezember 2012: 0.78 EUR
Januar 2013: 0,40 EUR
Februar 2013: 0,25 EUR
März 2013: 0,29 EUR
April 2013: 0,54 EUR
Mai 2013: 0,47 EUR
Juni 2013: 5,31 EUR
Juli 2013: 7,25 EUR
August 2013: 3,22 EUR
September 2013: 4,20 EUR
Oktober 2013: 6,33 EUR
November 2013: 6,62 EUR
Dezember 2013: 5,85 EUR
Januar 2014: 4,81 EUR
Februar 2014: 8,25 EUR
März 2014: 3,86 EUR (vorläufig)

Auf dem travellerblog

Juli 2013: 0,03 EUR
August 2013: 0,32 EUR
September 2013: 0,04 EUR
Oktober 2013: 0,06 EUR
November 2013: 0,07 EUR
Dezember 2013: 0,54 EUR
Januar 2014: 2,47 EUR
Februar 2014: 0,76 EUR
März 2014: 1,35 EUR (vorläufig)

Google Adsense Blogeinnahmen gesamt im März 2014: 5,67 EUR (vorläufig)


Anzeige:


Amazon Partner Programm Blogeinnahmen

Dezember 2012: 1,45 EUR (weiss nimmer wo)
Januar 2013: 3,29 EUR (hubert-mayer.de)
Februar 2013: 0,60 EUR (hubert-testet.de)
März 2013: 15,09 EUR (hubert-mayer.de)
April 2013: 3,29 EUR (hubert-mayer.de)
Mai 2013: 0,73 EUR (hubert-mayer.de)
Juni 2013: 14,46 EUR (hubert-testet.de)

hier auf hubert-mayer.de

Juli 2013: 1,26 EUR
August 2013: 0,19 EUR
September 2013: 16,61 EUR
Oktober 2013: 0,00 EUR
November 2013: 3,26 EUR
Dezember 2013: 2,26 EUR
Januar 2014: 1,30 EUR
Februar 2014: 7,10 EUR
März 2014: 8,38 EUR

auf hubert-testet:

Juli 2013: 15,52 EUR
August 2013: 13,16 EUR
September 2013: 19,67 EUR
Oktober 2013: 14,76 EUR
November 2013:  – 4,67 EUR
Dezember 2013: 76,97 EUR
Januar 2014: 34,86 EUR
Februar 2014: 8,27 EUR
März 2014: 11,50 EUR

Amazon Partnerprogramm Blogeinnahmen gesamt im März 2014: 19,88 EUR

AdSense als deutlich mit rund 50 % im Minus, während Amazon minimal gestiegen ist. Das positive: Bereits die Einnahmen aus Google AdSense und Amazon reichen derzeit, um die Kosten für Webspace und alle meine Websites (also auch die, die ich noch projektieren oder verkaufen will) zu tragen.

Ich selber habe bei Amazon auch nur wenig bestellt (alles Amazon Partnerlinks):


Zu dem mobilen WLAN Router habe ich auch schon einen Testbericht geschrieben, der Rest folgt noch!
Meinen Testbericht zum neuen Amazon Prime inklusive Amazon Instant Video gibt es auf hubert-testet.de. Das kann ich jetzt prima auf dem Fire HD nutzen 😉

Blogeinnahmen aus Affiliateprogrammen im März 2014

Auch weiterhin hier keine grundlegende Änderung – die Kombination von Smartphonetest mit Smartphonetest und Mobilfunkvergleichsseite brachte die meisten Blogeinnahmen im Januar von Affiliateseite (tatsächlich sogar die einzigen).

Registrierte (hubert-testet.de): 63,48 EUR
Bestätigte (inkl. Vormonate hubert-testet.de): 23,80 EUR
Stornos (hubert-testet.de): 6,44 EUR

Tatsächlich ausgezahlt im März 2014: 81,88 EUR

Im März habe ich drei Kampagnen bei Hallimash abgeschlossen, die mir folgende Einnahmen verschafften:
travellerblog.eu: 105,00 EUR
hubert-testet.de: 55,00 EUR
Gesamt bei Hallimash: 160 EUR (zzgl. 5 EUR für einen geworbenen Blog :))

Ein weiterer Auftrag aus dem März ist noch in Bearbeitung, den muss ich also noch schreiben und daher wird es zumindest einen kleinen Betrag auch im April geben.

Wenn Du nun selbst einen oder mehrere Blog(s) hast und Dir vorstellen kannst, Artikel gegen Bezahlung zu schreiben bzw. gegen Überlassung eines Gegenstandes (oder vielleicht auch einer Reise), dann schau Dir mal das folgende an:


Anzeige:


 

Gesamteinnahmen im März 2014

Hier spalte ich ab sofort auf in (ich nenne es jetzt mal) „eingestellte Einnahmen„, das sind also die im Amazonaccount im jeweiligen Monat genannten Einnahmen, die Adsenseangaben, die abgeschlossenen Schreibaufträge (derzeit nur Hallimash) und die „registrierten“ bei Affilinet abzüglich der Stornos des Monats sowie die Auszahlungen im Monat, die tatsächlich auf mein Konto geflossen sind, egal in welchem Monat sie erzielt wurden.

„Eingestellte Einnahmen“

hubert-mayer.de: 9,19 EUR
hubert-testet.de: 174,92 EUR
Travellerblog: 106,35 EUR EUR

Summe 1 meiner Blogeinnahmen März 2014: 290,46 EUR

Tatsächlich ausgezahlt wurde im März 2014: 280,10 EUR

Ich habe diese jetzt nicht mehr nach Blogs getrennt, da das nochmals ein großer Aufwand wäre. Hier sind nun dieses Mal meine  Google Adsense Blog Einnahmen dabei, da ich erstmal die Grenze von 70 EUR Gesamteinnahmen überschritten habe! Bis da wieder was kommt, das wird lange dauern!

Das Ganze sind natürlich die Einnahmen vor Abzug der Steuer, da kommt leider noch einiges weg…

Mit den Einnahmen bin ich schon sehr zufrieden, könnten natürlich immer mehr sein. Bin hierzu am Überlegen, ob ich im Reiseblog ab und an auch Reiseschnäppchen wie die Condor Fliegenpreise oder die Mittwochsaktion von Air France reinschreiben soll, aber da bin ich noch sehr unschlüssig.

Vorschau: Mal sehen, wie sich der April entwickelt. Einen nicht monetären Vorteil werde ich sicher erhalten, da ich nach Wiesbaden ins Radisson Blu Hotel Schwarzer Bock zum Melbec Day eingeladen bin. Der Bericht kommt dann im Reiseblog. Davor bin ich wieder als Blogger auf der Slowfood Messe in Stuttgart registriert und zahle daher dort keinen Eintritt und kann die Annehmlichkeiten des Pressezentrums nutzen.

Nicht monetäre Vorteile im März – oh ja, das lief gut! Ich hatte ja die ITB besucht und in dem Zusammenhang hatte mir Housetrip eine Wohnung von Dienstag bis Samstag zur Verfügung gestellt und dazu noch mich am Dienstagabend zu einem fantastischen Dinner eingeladen. Nach dem Dinner war ich noch bei der Party von Travel Massive Berlin, auch hier gab es Freigetränke.

Am Mittwochabend war ich dann eingeladen zum Kanarischen Abend mit einem monstermäßigen kanarischen Buffet und leckeren Getränken. Mein Dank hierfür an PROMOTUR! Ganz viele Bilder vom Essen von diesem Abend gibt es übrigens bei Thomas.

Und ich konnte während der ITB das Pressezentrum nutzen, dort sind die Preise reduziert für Getränke im Vergleich zur Messe sonst.

Auf der ITB kam eine Kooperation mit SURPRICE Hotels zustande, dank derer ich für meine Übernachtung in München im Hotel Citadine (mein Blogbeitrag) wirtschaftlich nichts bezahlen musste, da ich hierfür die Kosten erstattet bekomme. Gegenleistung war mein Blogpost über die Buchungsplattform von SURPRICE Hotels (mein Bericht).

War noch was, was ich vergessen habe? Sagt es mir, ich ergänze den Beitrag!

Zugriffszahlen / Seitenaufrufe / etc meiner Blogs  im März 2014

Die aus meiner Sicht relevanten Zahlen für März findet ihr nachstehend. Fehlt was aus eurer Sicht? Die Kommentarfunktion ist euer Freund…! In Klammern steht erst der Vormonat und der gleiche Monat des Vorjahres.

Hubert-Mayer.de:

Besuche: 3.111 (3.549/2.155)
Eindeutige Besucher: 2.834 (3.168/1.847)
Seitenaufrufe: 4.061 (4.547/2.945)
Durchschnittl. Besuchsdauer: 00:00:47 (00:00:46/00:01:03)
Erschienene Artikel im März 2014: 8

hubert-testet.de

Besuche: 9.215 (7.780/956)
Eindeutige Besucher: 8.475 (7.138/844)
Seitenaufrufe: 23.768 (20.659/2.655)
Durchschnittl. Besuchsdauer: 00:01:00 (00:01:09/00:00:59)
Erschienene Artikel im März 2014: 4

travellerblog.eu

Besuche: 1.677  (1.331 /0)
Eindeutige Besucher: 1.373 (1.170 /0)
Seitenaufrufe: 2.642 (2.082 /0)
Durchschnittl. Besuchsdauer: 00:01:43 (00:01:21/0)
Erschienene Artikel im März 2014: 11

Bis auf die Anzahl der Artikel jeweils ermittelt mit Google Analytics.

Daten zu den Blogs:

Unverändert sind meine Erfahrung mit DeutschlandSIM („Schlechte Erfahrungen mit DeutschlandSIM Service (Mobilfunk)“ auf Platz 1, im März mit 5.999 Seitenaufrufe… Auch Platz 2 im März 2014 ist unverändert wie im Vormonat mein Testbericht zum GiGi Burger mit 1.408 Seitenaufrufen. Platz 3 belegt im März mein Test des Mauritius in Feuerbach – wo wohl auch der Begriff Porno im Titel mit schuld sein dürfte 😉 985 Mal wurde diese Seite aufgerufen.

Auf hubert-mayer.de ebenfalls die Spitze unverändert:  („Porno, abhechten – solche Begrifflichkeiten bringt auch nur das Communitycamp Berlin zusammen #ccb13„) wurde 1.400 Mal angesurft. Auf Platz 2 wieder ein alter Bekannter: mein Bericht über die Bahncreditkarte, bei der ich über die Partnerschaft von Commerzbank und Bahn früher nicht so ganz glücklich war wurde immerhin 193 aufgerufen. Und auf Platz 3 ein Beitrag aus dem März – eine kleine Werbeveranstaltung für den Kindle Fire HD, den Amazon vergünstigt verkaufte (und ich habe zugeschlagen und bald kommt auch ein Test davon). Der erzielte 130 Seitenaufrufe.

Auf meinem Reiseblog gibt es endlich mal einen anderen Beitrag auf Siegertreppchen – mein Beitrag zu meinem ersten ITB Besuch hat doch für 243 Seitenaufrufe gesorgt im März 2014! Auf Platz 2 folgt der „Dauerbrenner“ hier, mein Beitrag zu den neuen Tarifen und zum Sitzabstand von Germanwings mit 242 Seitenaufrufen – das war knapp 😉 Platz drei ist im März der Platz zwei des Februars: Mein Bericht über die Münchner 1. Klasse DB Lounge mit dieses Mal 126 Seitenaufrufen.

Meine Facebookseite zum Reiseblog habe ich letzten Monat ein wenig schleifen lassen  – gegen weitere Likes, die mir in Verhandlungen mit Destinationen/Tourismusanbietern helfen, habe ich nichts einzuwenden 😉 Mein Instagramaccount wurde dafür von umso mehr Essensbildern gefüllt 😉

So, das war’s für März – Mein Amazon Wunschzettel steht Dir auch weiterhin zur Verfügung, gerne darfst Du aber auch kommentieren, fragen, teilen – egal ob auf Twitter, Facebook, Google+ oder was auch immer … Flattr wäre auch da – kann ich sonst noch was für Dich tun?


Anzeigen:



Jetzt kostenlos testen!