Was für eine Woche: Fliegende Weinprobe Koblenz. Rhein in Flammen Oberwesel. Stuttgarter Reiseblogger. Burger. Helferfest…

Alter Falter, was für eine Woche das wieder war, seit ich den Beitrag zu „Schlaflos in Stuttgart“ veröffentlicht habe. Schlafen tue ich übrigens, danke der Nachfragen und Tipps über alle möglichen Kanäle, wieder deutlich besser. Seit ich das runter geschrieben habe. Doch lass uns doch direkt in medias res gehen – was ist so alles passiert? Die Planung stand ja bereit letzte Woche, doch ist es auch so gekommen wie geplant?

Vergangenen Freitag bin ich ja nach Koblenz gereist, um an der Fliegenden Weinprobe teilzunehmen, bei der ich eingeladen war (Fahrtkosten und Übernachtung gingen allerdings auf meine Rechnung, sowas werde ich künftig echt nur in Ausnahmefällen machen)!

Die Fliegende Weinprobe war / ist ein Event der Koblenzer Winzer, das auch zeigt, was für Veranstaltungen man in der Seilbahn Koblenz machen kann- Wie mir die Fliegende Weinprobe gefallen hat, das zeige ich Dir im Reiseblog.

Von Koblenz ging es nach Oberwesel, dort dann erst einmal auf ein schöne interessante Stadtführung, dann auf den Weinmarkt und dann, dann war es soweit: Rhein in Flammen und ich war wieder auf einem Schiff dabei. Und ich liebe es ja bekanntlich, auf einem Schiff zu sein. Und beim Feuerwerk :)

Oberwesel hat sich mir wirklich von seiner schönen Seite gezeigt, ein Besuch lohnt!

Der Ochsenturm in Oberwesel, der Mittelrhein und die Bahntrasse in Oberwesel

Der Ochsenturm in Oberwesel, der Mittelrhein und die Bahntrasse in Oberwesel

Das Rathaus Oberwesel zählt ja auch zu den schönsten Deutschlands, oder?

Das Rathaus Oberwesel zählt ja auch zu den schönsten Deutschlands, oder?

Schiffsaufstellung

Feuerwerk bei Rhein in Flammen Oberwesel 2018

Feuerwerk bei Rhein in Flammen Oberwesel

Die Weinhex von Oberwesel und ich

Die Weinhex von Oberwesel und ich

Übernachtet habe ich übrigens, da Oberwesel schon ausgebucht wat, im Alten Posthof in Spay – hat mir sehr gut dort gefallen, sehr nettes Personal und leckeres Frühstück!

Danke an die Tourist-Information Oberwesel und dieRomantischer Rhein Tourismus GmbH zu dieser schönen Einladung auch an dieser Stelle!

Sonntagabend bin ich noch spontan auf das Stuttgarter Weindorf mit einer lieben Freundin, das war auch ein sehr netter Abend :)

Vier Tage war ich dann arbeiten, auch wenn ich etwas Stunden dabei abgebaut habe. Aber war ganz interessant die Woche.

Mittwoch sind wir endlich ein weiteres Projekt in Stuttgart angegangen – die Reiseblogger Stuttgart ein wenig zu professionalisieren. Dazu dann mal an dieser oder anderer Stelle mehr. War auf alle Fälle ein schöner Abend mit Andre vom Reiseblögle, Jan vom Deutschlandjäger und Korinna von Explorer on a budget. Das Paulaner hat dafür keinen guten Eindruck auf mich gemacht, weder vom Personal her noch vom Schnitzel an diesem Tag…

Gestern Abend war dann noch das – wie immer famose – Helferfest vom Sommerfestival der Kulturen. Und obwohl es da auch lecker Essen gab, bin ich vorher zu Oh my Burger, „einen“ Burger essen. Den habe ich nämlich gerade entdeckt, weil er mich auf Instagram getaggt hat. Und das musste ich doch ausprobieren. Meinen Eindruck vom Oh my Burger Stuttgart gibt’s hier im Testblog.

Bacon Burger im Oh my Burger Stuttgart

Bacon Burger im Oh my Burger Stuttgart

Was ist geplant für das Wochenende und die kommende Woche?

Heute Abend startet das Barcamp Stuttgart mit der Vorabendparty, die nächsten beiden Tage bin ich dann auch mit dem Barcamp Stuttgart beschäftigt! Und wer mich kennt, der weiss, ich freue mich schon sehr drauf!

Montag folgt dann ein Tag Büro, den ich mir eigentlich sparen wollte, aber ich habe noch zwei Aktionen bei den da startenden Gesundheitstagen belegen können, so dass frei nehmen, wie eigentlich geplant, dann doch keine Option mehr war. Frei nehmen?

Ja, Dienstag geht es morgens in den Zug, ab auf meine Herzensinsel, das Töwerland. Du kennt die langezogene Insel vielleicht auch unter dem Namen Juist :)

Dieses Mal komme ich als Kooperationpartner an, habe schon ein tolles Programm gestrickt bekommen, doch ich gehe stark davon aus, dass das eine der erholsameren Recherchereisen wird – denn ich war schon das eine oder andere Mal dort (und bin schon verliebt in diese erholsame ruhige Insel). Und komme wieder, weil es mir so gut dort gefällt!

Auf Juist bleibe ich bis Sonntag, daher wird es vermutlich nächste Woche keinen Rück- und Ausblick geben, den dann erst wieder in zwei Wochen. Weil: ja, eben etwas Erholung :)

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:




Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Facebook Wer diesen Blog unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.