Detlef D Soest bei seinem Vortrag auf der #thisismarketing

KW49/19 Stuttgarter Bloggerstammtisch, krank und #thisismarketing

Auch diese Woche durfte gemütlich beginnen, nur ich leider immer noch erkältet. Am Abend dann nach der Arbeit zum Stuttgarter Bloggerstammtisch ins „Drei Mohren“ – ein thailändisch-schwäbisches Restaurant. Und ja, so seltsam das klingt, das geht gut zusammen bei einer gemeinsamen Familie dort :)

Für mich gab es thailändisches Essen – verdammt lecker war das wieder: data-lazy-src=

Phad Bai Grapau mit Rindfleisch im Drei Mohren Stuttgart

Leider war die Nacht dann alles andere prickelnd – nicht des Essens wegen, aber die Erkältung hat mich nochmal voll erwischt und ich habe ohne Ende vor mich hin gerotzt :(

Konsequenterweise habe ich mich dann entschieden, am Dienstag Zuhause zu bleiben. Und dann am Mittwoch gerade nochmal. In der Zeit habe ich nicht viel mehr gemacht, als auf der Couch zu liegen, viel zu lesen, Ingwertee ohne Ende zu trinken und ein wenig TV Serien zu schauen gegen später am Abend. Immer alles unter der Bettdecke und sogar die Heizung habe ich angemacht. Wer mich kennt, der/die ahnt, wie es mir ging..

Das einzige, was ich mir wirklich gegönnt habe: Einmal richtig kochen für die Tage, eine lecker Bolognese wurde das! Und hielt auch bis Ende der Woche…

Pasta mit selbstgemachter Sosse

Pasta mit selbstgemachter Sosse

Donnerstag war zwar dann immer noch nicht alles ok, die Nase lief immer noch, aber doch um einiges besser und auch die Nacht durchgeschlafen, so dass ich es mit der Arbeit versucht habe. Und das ging auch ganz gut, wenngleich ich fast eine Vollmeise bekommen habe, was so manch organisatorische Dinge anbelangt….

Am Abend war Weihnachtsmarktbesuch geplant, dieses Mal war ich schlauer und habe warme lange Unterhosen und Stiefel angehabt… Der Besuch wurde aber sehr lang, es gab mehr als nur 2, 3 Glühweine und endete auch nicht auf dem Weihnachtsmarkt. Auch wenn wir ein wenig 10 kleine Negerlein gespielt haben (gibt es da eigentlich eine politisch korrekte Bezeichnung oder zählt das Lied als Brauchtum?) und von Station zu Station jemanden verloren haben. Dank SSBflex bin ich aber auch gut nach Hause gekommen von der letzten Station Kraftpaule.

Freitag dafür dann nach der Arbeit ein mittelprächtiger Aufreger. Von DHL hatte ich zwei Benachrichtigungen vom Vortag, dass ich Pakete abholen könne. Nach 15 Minuten Fussweg dann eine Schlange bis zur Türe raus. Und drinnen dann ein Zettel, dass die Pakete von 2., 3., 4. und 5.12. noch nicht eingetroffen seien. Finde ich irgendwie nicht so lustig, zumal am Freitag schon die nächste Benachrichtigung kam über ein Paket, dass ich angeblich morgen abholen können soll. Selbe Filiale….

Freitagabend dann nur gemütlich auf die Couch, Hawaii-5-o schauen.

Samstag dann zeitig raus, zwei Tage #thisismarketing, eine Online Marketing Konferenz oben auf der Messe Stuttgart standen auf dem Zeitplan. Von den knapp 2000 Teilnehmern waren rund 1500-1600 da, wenn ich die Stuhlreihen richtig gezählt habe. Jaja. Typischer Stier, ich weiss.

Der Moderator und Magier Dan Berlin bei #thisismarketing

Der Moderator und Magier Dan Berlin bei #thisismarketing

Mir für den Fokus Onlinemarketing zu viel Tschakka mit Aufspringen, klatschen, tanzen und anderen körperlichen Rumgetue. Die Vorträge waren teilweise sehr spannend, Neuromarketing als sehr starker Einstieg hat für mich leider den Rest etwas getrübt. Wobei Detlef D Soest (für mich) unerwartet interessant war (Einschränkung siehe zuvor).

Detlef D Soest bei seinem Vortrag auf der #thisismarketing

Detlef D Soest bei seinem Vortrag auf der #thisismarketing

Ein paar Erkenntnisse (genauer: Erinnerungen an Dinge, die ich eigentlich weiss, aber immer wieder vergesse bzw. nicht berücksichtige):

– wir nehmen Dinge anders wahr, wenn sich der Kontext ändert
– Gesichter wirken im Marketing
– wichtig ist es, die Marke sichtbar zu machen und zu inszenieren
– bekommt der Kunde/Interessent an allen Touchpoints die selbe Markendarstellung?
– Videos wirken
– für Werbevideo in Social Networks ist nach wenigen Sekunden Schluss, wenn nichts spannendes passiert, also keinen klassischen Spannungsbogen aufbauen
– körperliche Rituale helfen beim Fokussieren (ich höre mir jetzt jeden Morgen „be Happy“ an vor der Arbeit 😉
– Hochs und Tiefs sind normal auf deinem Weg. Wenn alles glatt geht, bist du vielleicht tot…
– Menschen schaffen Vertrauen

Was mich an dem Tag aber sehr gefreut hat, war den Lars Kroll mal wieder zu sehen. Der baut gerade eine sehr spannende Agentur mit auf.

Ab Abend war ich dann recht platt – umso schöner, dass ich hier einen gemütlichen Abend auf der Couch bei meinem Schatz verbringen konnte.

Sonntagmorgen dann wieder zu Messe, der Beginn wieder mit Trommeln.. Und Zauberei und Rumgehüpfe… Meine Nerven…

Die Casestudys am Morgen und der Talk VON Thomas Klußmann zu Free Plus Shipping waren dann auch ziemlich interessant, insbesondere weil ich zu letzterem endlich mal Zahlen gesehen habe. Was Free Plus Shipping ist? Wenn euch ein Buch kostenlos angeboten wird und du nur gebeten wirst, für Porto und Versand etwas zu bezahlen. Spannend waren da auch übrigens auch die Tests zur Preisfindung.

Das anschließende Interview mit Calvin Hollywood war wieder für einige Lacher gut, brachte aber auch interessante Erkenntnisse.

Calvin Hollywood bei der #thisismarketing

Calvin Hollywood bei der #thisismarketing

Besonders aber habe ich mich gefreut, in der Pause nach Jahren mal wieder Andreas Pilz über den Weg zu laufen, den ich schon ewig nicht mehr gesehen habe. #hach

Den Webinar Vortrag von Jason Fladlien fand ich jetzt weniger spannend, denn das meiste, was er erzählt hat, habe ich in vielen Webinaren schon umgesetzt erlebt. War also mehr die Herleitung, woher das kommt.

Danach gab es ein wenig input, was zur Umsetzung erforderlich ist, was aber in einen Sales Pitch endete für ein Seminar des Veranstalters. Als alter Barcamper war das natürlich nichts für mich, auch wenn ich glaube, dass sich so ein Kurs/Coaching bei Marcel Knopf wohl lohnt.

Der Vortrag von Christoph Schreiber lässt mich auch wieder daran denken, wie ich ein Abomodell etablieren könnte – witzigerweise auch, weil ich gestern einen kennengelernt habe, der genau das macht..

Danach wurde es etwas zäh. Wieder Werbung, dieses Mal für die Mastermind Gruppe…

Der Abschlussvortrag von Jack Nasher hat mir dann den Abend gerettet, viel Input zum Thema (wahrgenommene) Kompetenz. Da habe ich wohl ein wenig viel an mir zu arbeiten in der nächsten Zeit! Danke für den tollen Vortrag!

Prof. Dr. Jack Nasher auf der #thisismarketing

Prof. Dr. Jack Nasher auf der #thisismarketing

Damit endete die Online Marketing Konferenz #thisismarketing auch. Also für mich und andere, während ein Rest nochmal rumhüpfte. Wem es Spass macht, bitte, meins wird es nicht. Ich bin froh, einige Impulse mitnehmen zu können und denke, dass das auch preislich für mich ok war, auch wenn die Ticketes nach dem Frühbucherpreis günstiger wurden…. Meinen Respekt, eine so große Veranstaltung auf die Beine gestellt zu haben, haben die Veranstalter Fastlane und Digital Beat von mir auf alle Fälle!

Auf dem Rückweg machte mir die VVS noch kurz Angst:

Die VVS beliebte zu schocken..

Die VVS beliebte zu schocken..

Und jetzt, jetzt sitze ich Zuhause vor dem Rechner, erledige gleich noch ein paar Kleinigkeiten und sehe zu, zeitig ins Bett zu kommen. Denke ich…

Dir noch einen tollen Sonntag!


Anzeige (Affiliatelinks*)):

Da mein alter Drucker nur noch schmeiert, musste ein neuer her – geworden ist es dieser hp All-in-One Drucker OfficeJet 5220 Bin gespannt, was der taugt…

Dann habe ich mir einen weiteren Wunsch erfüllt und einen zweiten Monitor bestellt. Da hat mich die Arbeit nun verwöhnt und den kann ich beim Bloggen auch echt gut brauchen! Geworden ist ein LG 27UL600-W, also ein 4k Display mit 27 Zoll.

Und hoffentlich leckere Schnäpse (2 verschiedene Haselnuss und einmal Birne) aus Österreich von der Brennerei Hödl Hof gab es auch noch. Nicht verlinkt, weil Alkohol. Findet ihr aber, entweder direkt dort oder auch bei Amazon (dann klickt aber doch bitte vorher auf einen der Links davor ;))

Und was ist kommende Woche geplant?

Nichts. Naja. Fast nichts. Samstagabend bin ich im Lab ehrenamtlich hinter der Theke, denn der großartige Stefan Hiss mit Band spielt da wieder. Und da versuche ich jedes Jahr dabei zu sein. Du kennst HISS nicht? Geniale Mischung Folk und Ska, aus Walzer und Blues, aus Polka und Roll!

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier![/grey_box]


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Facebook Wer diesen Blog unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.