Jede Menge Wurst

KW48-23 Agiler Touchpoint, Gearbeite, Weihnachtsfeier

Diese Woche startete ungewohnt, nämlich mit der Fahrt ins Büro. Und da ich gerade aufgrund der anderen ungeplanten Ereignisse etwas Kilometer sparen muss, nahm ich die Bahn. Hat aber gut funktioniert, sowohl hin als auch zurück.

Ins Büro “musste” ich, weil wir von 11 bis 17 Uhr einen weiteren Workshop auf unserer Reise zu mehr Agilität hatten und dieses Mal war mit dem Thema “Motivation” ein für mich sehr spannendes Thema dabei. Schau mal unten in die grüne Box den ersten Punkt an und denke mal drüber nach, wie es Dir geht.

Agenda für den Workshop
Agenda für den Workshop

Das Gyros am Mittag war eher langweilig, dafür hatte ich mit den Workshop Kolleginnen und Kollegen angenehme Gesellschaft.

Gyros mit Zwiebeln und Pommes
Gyros mit Zwiebeln und Pommes

Am Abend – “SEAL Team”, meine neue Serie.

Am Dienstagmorgen blieb es fast durchgängig dunkel und es war mein erster Tag in diesem Winter, dass ich die Heizung anmachte im Arbeitszimmer. Das war mir dann doch zu kalt.

Der Arbeitstag verlief recht unspektakulär, ich bekam noch ein klein wenig was fertig. Mittags durfte ich die Reste der leckeren Bolognese von Sonntag verdrücken, das war, auch wenn sie nicht 100 % so lecker war wie am Sonntag, nachdem ich sie etwas strecken musste, eine feine Sache.

Die restliche Bolognese auf Oricchiette
Die restliche Bolognese auf Oricchiette

Nach der Arbeit schnappte ich eine Mini-Rune frische Luft, Tageslicht war da leider rar, eher schon halbdunkel. Um 16 Uhr…

Dann videodingsen mit Papa, Strafzettel begleichen, den ich wegen einer Unachtsamkeit bekommen hatte und wieder auf die Couch zu SEAL Team.

Am Mittwoch war dann die nächste Winterpremiere für diese Saison: das erste Mal kratzen… Der Weg zur Arbeit war dann, hmm, nennen wir es “mühselig”. Auf der Brücke über den Neckar wurden drei Spuren zu einer, die Linksabbiegespur fiel dabei weg. Gleichzeitig die Linksabbiegespur für diejenigen, die von links gekommen wären. Damit ewig Rückstau und somit 42 statt 20 Minuten Fahrtzeit zur Arbeit.

Dann war es den Vormittag mir viel zu laut auf der Teamfläche, ich bin mit nichts vorangekommen, da ich keine Konzentration aufbringen konnte. Und da ich auch telefonieren sollte, konnte ich meine Noicecancelling Kopfhörer nicht verwenden.

Mittags gab es ein leckeres Curry.

Hähnchencurry mit Reis
Hähnchencurry mit Reis

Am Nachmittag spendierte unser neuer Vorstand allen eine Tafel Schokolade, das sah dann so aus:

Jede Menge Schokolade auf zwei Tischen
Jede Menge Schokolade auf zwei Tischen

Auf dem Heimweg brachte ich das Altglas weg, spritze das Auto ab und machte ein paar Einkäufe bei Lidl. Zurück zu Hause las ich den Tag nach und begann diesen Beitrag, bevor ich noch ein paar weitere Dinge erledigte. Anschließend schaute ich wieder SEAL Team.

Auch am Donnerstag ist nichts Spannendes passiert, irgendwie war ich zu nichts motiviert. Wenigstens eine (sehr) kleine Runde spazieren war ich in der Mittagspause, habe also Tageslicht gesehen. Am Ende der Runde dann noch frisches Brot und zwei dicke LKW auf Laugen geholt :)

Ziemlich zeitig machte ich dann Feierabend, erledigte noch ein paar Kleinigkeiten und verlagerte mich wieder auf die Couch zu SEAL-Team.

Freitag war dann der Tag: Die SDK Weihnachtsfeier fand als Weihnachtsmarkt im Innenhof der SDK statt, drinnen konnte man sich aufwärmen und gegen 21 Uhr startete die Disco im Konferenzbereich.

Mittags gab es noch ein eingeschränktes Essensangebot, für einen Nachschlag hat es schon nicht mehr gereicht.

Hack-Lauch-Suppe
Hack-Lauch-Suppe

Die Führungskräfte durften die Getränkestände bespielen, es gab Glühwein, Wunsch und Hot Aperol, dazu Bier, Radler, Wein, Wasser und diverse weitere alkoholfreie Getränke.

Auch an den Magen wurde gedacht mit Bratwürsten und roter Wurst, Kässpätzle, Schupfnudeln, Champignons, Waffeln und Churros sowie einem klassischen Mandel- und Co. Wagen.

Jede Menge Wurst
Jede Menge Wurst
Kässpätzle und Speck drüber
Kässpätzle und Speck drüber

Die Disko endete um 23:59 Uhr, ic schaute dem Treiben aus dem Nebenraum zu, erst lange auf der Schaukel, später entspannt im Sessel.

Die anschließende Diskussion dauerte etwas länger, bis die Entscheidung für die Schankstelle als “After-Location” fiel. Eine Kollegin war so nett und nahm mich im Auto mit, das wurde zu fünft etwas eng, aber für die Strecke noch ok.

War ein lustiger Abend/Nacht und kurz vor 4 Uhr war ich dann auch zu Hause am Samstagmorgen. Gut, dass ich ab dort laufen kann ;)

Samstag war ich dann reichlich platt, sprang mittags schnell unter die Dusche und war Einkaufen für abends.

Dann fuhr ich zu Nic, durfte die neuen Parkautomaten bestaunen, die eine Wissenschaft für sich sind. Und meine Kreditkarte nahm er via NFC als vorgehaltene Plastikkarte, nicht aber übers Handy. Die Abbuchung dann so (im Stuttgarter Westen):

Abbuchung der "Stadt Düsseldorf" in Stuttgart
Abbuchung der “Stadt Düsseldorf” in Stuttgart

#KopfTisch!

Im Laufe des Abends stellte ich mich dann also in die Küche und tat, was ich am besten (dort) kann: Maultaschen abbraten…

Maultaschen gebraten mit Ei
Maultaschen gebraten mit Ei

Davor und danach verschenkte ich meine Daten an unzählige Online-Adventskalender, die Mike wie jedes Jahr wieder zusammengetragen hat.

Allzu alt wurden wir nicht, am heutigen Sonntag sollte auch der Wecker um 9 Uhr klingeln, doch wir waren kurz vorher wach. Und ich begann, nachdem ich die Nacht nachgelesen hatte und den Blogpost hier auf den neuesten Stand gebracht habe, wieder mit den Gewinnspielen…

Nach 2 Kaffee und einem Brot ging es los, erst Nics Winterreifen abholen, dann ein wenig Zeit totschlagen in einem Café auf dem Weg,

Schinken-Käse-Toast
Schinken-Käse-Toast

bis wir bei unserer Einladung zum Kaffee angekommen waren. Das war ein sehr gemütlicher Nachmittag,

Torte und Rumkugel und was schokoladiges
Torte und Rumkugel und was schokoladiges

was ich leider von der Rückfahrt am Abend nicht mehr behaupten kann.

Egal, jetzt geht es gleich noch auf die Couch.

Wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
  • Ich weiss recht gut, was mich motiviert. Ich bin überzeugt, dass meine Linien-Führungskräfte das auch wissen. Aber sehr erschrocken hat mich, dass ich nicht weiß, was sie eigentlich motiviert. Da werde ich mal eine Runde “Moving Motivation” wohl mit ihnen “spielen” müssen!
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Dauerwerbung:

Mein aktuell liebstes Fortbewegungsmittel in der Stadt ist ein Scooter. Da habe ich mittlerweile bei VOI einen Freischaltpass (2,99 EUR/Monat; unbegrenzt Freischaltungen, so zahle ich nur die zeitabhängigen Gebühren). Wenn Du noch nie VOI benutzt hast, bekommst Du mit diesem Code 5 EUR Guthaben (und ich 15 EUR nach Deiner ersten bezahlten Fahrt).

Meine neue Kreditkarte ist dauerhaft ohne Jahresgebühr und ohne Gebühren (bis auf Automatengebühren der Aufsteller) auch für Fremdwährungen nutzbar. Dazu wird für alle 100 EUR Umsatz ein Baum gepflanzt, das finde ich charmant! Diese Karte kannst Du auch bestellen, sie ist an kein Konto gebunden. Du bekommst zudem ein Startguthaben von 20 EUR, wenn Du sie innerhalb der ersten sechs Wochen wenigstens einmal für einen Kauf eingesetzt hast. Und ich bekomme dann auch 20 EUR :) (Achtung: Setze die Rückzahlung aber bitte direkt auf 100 %, sobald Du die App hast!)

Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die folgenden Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt.

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich Dir empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Einen waipu.tv 4k Stick – mit 12 Monaten waipu und vor allem 12 Monaten Paramount+ für 60 bzw. 65 EUR (Versandkosten).

Und was ist kommende Woche geplant?

Am Dienstag darf ich mich noch mal auf den letzten Ehrenamtsstammtisch in diesem Jahr freuen, also auch auf mit Käse überbackene Maultaschen :) Am Donnerstagvormittag hoffe ich, dass ich es zu dem OMR Webinar “Skalierbarer TikTok-Erfolg: 21 Hacks für effiziente Content Creation” schaffe, das könnte aber schiefgehen. Und am Samstag holen wir hoffentlich Nics neues Auto ab…

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live” bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir” – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner Bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch etwas Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Consent Management Platform von Real Cookie Banner