Gebratener Fleischkäse mit Spiegelei und Paprika-Zwiebel-Gemüse

KW33-22 Nochmal Urlaub und KG, Fachaustausch unter Reisebloggern, lecker Essen, #SchnitzelS, Weindorf

Diese Nacht war abermals miserabel. Sehr ärgerlich, nachdem die Nacht zuvor endlich mal wieder besser war. Doch ich habe mich immer wieder hin und her gewälzt, seit ich gegen 3:35 Uhr auf die Uhr geschaut habe.

Morgens war es dann unerwartet bewölkt, es hat über Nach auch kaum abgekühlt, 22,3 Grad sagte das Außenthermometer. Bevor es zur Krankengymnastik ging, brachte ich noch den Biomüll runter und füllte die Eichhörnchentränke. Das mache ich nun noch lieber, nachdem ich am Sonntag gesehen hatte, dass sie genutzt wird.

Zurück zu Hause ging es wieder auf den Balkon, weiter Podcasts hören, Zoom aktualisieren (auf dem Mac gibt es da ein Sicherheitsproblem, also aktualisiert bitte bald) und den nächsten Roman beginnen. Eine Podcast-Empfehlung habe ich euch unten in die grüne Box geschrieben.

Nachmittags verdrückte ich dann die Reste vom Türken vom Sonntag und dann wurde es relativ kühl draußen. Also zumindest fühlte es sich nach den Wochen der Hitze kühl an, sodass ich erst eine lange Hose und Socken anzog, dann sogar den dünnen Hoodie. Kurz vor 21 Uhr wollte ich nicht mehr und ging rein. Schnell Krankengymnastik noch einmal gemacht und dann ein wenig E-Mails aufgeräumt.

Erstaunlicherweise habe ich der Nacht auf Dienstag ziemlich gut geschlafen. Sagt sogar mal der Schlaftracker meiner Uhr *g*.

Dafür war die Abkühlung über Nacht auch nicht so groß wie erhofft und nachdem ich eine gute Stunde morgens am Rechner gesessen bin, um ein paar Dinge zu erledigen, hatte das Arbeitszimmer auch schon wieder 23 Grad :/

Es folgte: Füllen der Eichhörnchentränke, Balkon mit Podcasts und Romanen… Abends gab es leckeres Chili aus der Gefriertruhe:

Chili aufgewärmt aus der Gefriertruhe
Chili aufgewärmt aus der Gefriertruhe

Dann stand der Fachaustausch unter Reisebloggern an, wieder mit spannenden Themen:

  • Menüumstrukturierung – (wann) macht es Sinn und welche Folgen kann es haben?
  • Nutzt ihr / habt ihr AMP
  • Wie begegnet ihr dem totalen Einbruch bei Instagram?
  • Brauche ich als Reiseblogger eigentlich irgendwelche Versicherungen? Wenn ja, was habt ihr?
  • Flipboard Stories: Wie macht man das und bringt das was?
  • Nofollow oder Sponsored – wann nehme ich was?
  • VG Wort – Wer mag denn mal kurz erzählen, wie das funktioniert/für wen es sich lohnt
  • Etablierung eines Schreibabends an einem Freitag im Monat mit einem Schreibimpuls passend zu unseren Reiseblogs
  • Gruppenaktion im September: Monat der begonnenen Blogartikel (Produktivität und dranbleiben an unseren Blogs)

Eine weitere unschöne Nacht schloss sich an und am Mittwochmorgen stand dann die letzte Krankengymnastik an, natürlich erst nach dem Füllen der Eichhörnchentränke. Das war dann noch einmal anstrengend.

Und wieder ein anderer Raum der Praxis Athos
Und wieder ein anderer Raum der Praxis Athos

Der Rest des Tages bis zum Abend: Balkon, Lesen, Podcasts hören und mittags das Community Treffen des Corporate Influencer Breakfasts.

Am Abend ging es dann relativ spontan zum Essen – das “letzte” gute angesagte Wetter des Urlaubs nutzen (ja, die Wettervorhersage hat dann eh wieder komplett versagt) und noch einmal Essen gehen, bevor es mit dem Regen starten sollte. Wir suchten uns dazu das Cochin 1982 in der Schulstraße aus: Ich sage nur “verdammt lecker”!

Leckeres vietnamesisches Essen im Cochin 1982 in Stuttgart
Leckeres vietnamesisches Essen im Cochin 1982 in Stuttgart

Ein kleiner Abstecher auf das an diesem Mittwoch eröffnete Weindorf schloss sich an, Platz nahmen wir auf der Treppe am Rathaus, so dass wir nicht ins Gedränge mussten und es war noch zeitig genug, dass es nicht zu voll war. Der Wein hingegen, der uns empfohlen wurde, den würden wir beide nicht weiterempfehlen.

Wein "Cool Diehl" vom Weingut Diehl auf dem Weindorf Stuttgart und Wasser
Wein “Cool Diehl” vom Weingut Diehl auf dem Weindorf Stuttgart

Zurück fuhr ich wieder mit dem Bus und ärgerte mich über dumme Menschen. Bzw. Menschen, die sich dumm verhalten. Masken am Kinn, Füße auf den Sitzen und sehr lautstarke Unterhaltung “EY BRO”… Und wer jetzt ein gewisses Bild vor Augen hat, hier die Auflösung: Zwei Mädels waren das…

Auch für Donnerstag gibt es nichts Spannendes zu berichten, zeitig wach, die Fenster aufgerissen, da über Nacht ja Regen angekündigt war. Dann die Waschmaschine befüllt und angeworfen, Wein und alkoholfreies Radler umgepackt in der Küche (ja, ein Teil meiner Bestellung kam doch noch am Mittwoch an. Mittwoch. Der Tag, von dem ich es wegterminiert hatte letzte Woche, weil nicht da….).

Dann nutzte ich die Kühle am Morgen und saß eine Weile am Mac, bis es wieder Zeit war, das Knie hochzulegen und zu kühlen. Das hatte am Mittwochabend dann doch etwas wehgetan und ich humpelte recht stark (kein Wunder nach den Wegen zur KG, KG zurück nach Hause und dann noch einmal der Weg innerhalb der Stadt). Und dann ging es weiter, sodass der ganze Vormittag mit “Arbeit” ausgefüllt war, dafür ist mein Beitrag zum vietnamesischen Restaurant Cochin 1982 jetzt auch online :)

Nach dem gemütlichen Teil, dem Auslesen des letzten Romanes der Eragon Reihe und einigen gehörten Podcasts, setzte ich mich ins Auto und fuhr nach Bad Cannstatt. 11 Jahre gehen wir vom #SchnitzelS jetzt schon einmal jeden Monat Schnitzel essen, seit dem 18.08.2011! Wenige Male vielen aus, dieses Jahr leider ein paar mehr, in den letzten 1,5 Jahren auch oft online statt vor Ort.

Dieses Mal war aber wieder live angesagt, entgegen der Wettervorhersage spielte das Wetter mit und wir trafen uns in kleiner Runde auf der Terrasse des Kursaals Bad Cannstatt. Und für mich gab es wieder mal ein Wiener Schnitzel mit Kässpätzle. Das war wieder ein schöner, gemütlicher Abend!

Wiener Schnitzel mit Kässpätzle im Kursaal Bad Cannstatt
Wiener Schnitzel mit Kässpätzle im Kursaal Bad Cannstatt

Am Freitagmorgen machte ich mich dann daran, das Schnitzel essen im Kursaal Bad Cannstatt zu bloggen, wie üblich findest Du den Artikel dazu hier im Fressblog. Nebenher lief die Waschmaschine, Nic hatte morgens Hand- und Duschtücher vorbeigebracht, da wir hier im Haus einen Trockner haben.

Und natürlich machte ich auch meine Krankengymnastik und lüftete gut durch, es war dunkel und kühl draußen, obwohl eigentlich 26 Grad und Sonne angesagt waren.

Am frühen Nachmittag holte sie dann die Hand-/Duschtücher wieder und brachte mir Nachschub an Lesestoff :)

Abends briet ich mir dann Fleischkäse mit Ei, dazu Paprika-Zwiebel-Gemüse.

Gebratener Fleischkäse mit Spiegelei und Paprika-Zwiebel-Gemüse
Gebratener Fleischkäse mit Spiegelei und Paprika-Zwiebel-Gemüse

Der Rest des Tages war wieder dem Lesen und Podcast hören gewidmet, bis es mir zu kalt wurde und ich drinnen nach langer Zeit mal wieder den TV anmachte. “Line of Duty” wählte ich, das war ziemlich spannend, drei Folgen schaute ich.

Auch am Samstag ging es auf den Balkon, bewölkt war es, immer wieder regnete es kurz. Trotzdem beschlossen wir irgendwann, dass uns ein wenig rausgehen guttun würde und verabredeten uns auf dem Weindorf auf einen Zwiebelkuchen.

Zwiebelkuchen und Wein
Zwiebelkuchen und Wein

Der Zwiebelkuchen war dann leider recht enttäuschend, dafür hatten wir ein sehr ruhiges Eck mit viel Abstand zu anderen Menschen und Liegestühle. Das war dann schon nett! Außerdem waren wir positiv überrascht, nicht nur, dass der 5 EUR Wein durchaus trinkbar war, nein auch der Service war sehr nett und wir konnten sogar mit Karte bezahlen.

Dann ging es weiter zu den jungen Winzern, dort sah dann die Preislage dann anderes aus. Der Cuvée, den ich hatte, schlug mit 11,50 EUR zu Buche, der Sauvignon Blanc von Nic mit 12 EUR. Also nicht die Flasche, sondern das Viertele. Aber beide sehr lecker und auch hier war Kartenzahlung möglich.

Sauvignon Blanc und ein Weißweincuvee (Flaschen)
Sauvignon Blanc und ein Weißweincuvée

Einen letzten Wein gönnten wir uns noch, dann ging es nach Hause. Ich las noch ein wenig auf dem Balkon und schaute dann die erste Staffel von “Line of Duty” zu Ende.

Der heutige Tag startete wieder mit Krankengymnastik, Knie kühlen und Eichhörnchentränke füllen. Dann bis etwa 10 Uhr auf dem Balkon noch Podcasts auf den Ohren, danach weiter gelesen mit dem gestern begonnenen Roman. Zwischendurch mehrfach gekühlt und Krankengymnastik.

Und ich konnte mich zwischendurch auch freuen, denn ein Hörnchen hat mein Wasserangebot an der Hörnchentränke angenommen und labte sich.

Und auch ich gönnte mir was – die Remoulade hat ihr MHD erreicht, also ein guter Anlass, schnell mal Fischstäbchen zu brutzeln.

Fischstäbchen mit Kartoffelsalat und Remoulade
Fischstäbchen mit Kartoffelsalat und Remoulade

Leider ist der Kartoffelsalat vom Metzger im Edeka nicht annähernd so lecker wie der von Nic… Aber einigermaßen satt bin ich jetzt.

Den Rest des Abends werde ich noch lesen, dann, wenn es dunkel ist, noch eine Folge “Line of Duty” schauen. Oder zwei, mal sehen.

Und leider ist es nun auch so weit: Urlaubsende….

Wünsch Dir was, bleib gesund und hab einen schönen Restsonntag!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt.

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich Dir empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Schon wieder nix

Und was ist kommende Woche geplant?

Der Urlaub ist vorbei, also heißt es wieder arbeiten. Es stehen eine Menge Termine an, IKS muss vorangehen mit meinen Prozessen und eine längere Arbeitsanweisung muss überarbeitet werden. Vom Testen der Migration und einem neuen Release der Partnersoftware mag ich schon gar nicht reden. Und seitens des Vorstands kommt da auch noch was mit Social Media auf mich zu, wie ich in meinen Mails sehen konnte.

Am Mittwoch bin ich dazu noch ganztags auf dem Leadership100 Seminar, da bin ich auch mal gespannt.

Der private Kalender ist komplett leer. Außer dass am Dienstag zwischen 8 und 12 Uhr das Wasser abgestellt wird, da wieder etwas an den Wasserleitungen gemacht wird. Und sich dieses Unternehmen auch noch einmal mein Wasserproblem dann anschaut.

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live” bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir” – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner Bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch etwas Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner