In der Teufelsschlucht bei Ernzen

KW32/18: „Faules Wochenende“, mehr Privates und Rückblick auf die letzten Wochen

Ich weiss gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Dass ich ein faules Wochenende geplant habe? Dass der Plan aber eigentlich erst heute Morgen so richtig reifte, eigentlich hatte ich nämlich ein Arbeitswochenende geplant?! Ja, eigentlich wollte ich viel tun. Stattdessen habe ich den Morgen mit Lüften verbracht – YEAH! Endlich wieder erträgliche Temperaturen in der Wohnung! Und dann beim späten Frühstück auf dem Balkon,

Gemütliches Frühstück auf dem Balkon?

Gemütliches Frühstück auf dem Balkon?

das so gesehen sogar gefaked ist, entstand der Entschluss, mich mal wieder auch mehr zu erholen!

Gefaked? Naja:

Trotz das Thermometer nur 19 Grad anzeigte, ist es auf meinem Balkon abartig heiß in der direkten Sonne gewesen und die Luft extrem schwül nach dem anhaltenden Regen gestern. Da hab ich mich doch direkt nach dem Hinsetzen wieder nach innen verzogen…

Btw: Mittlerweile weiss ich, dass Orangensaft tödlich für meinen Kalorienhaushalt, insbesondere unter Berücksichtigung von #lowcarb, ist… Was extrem ärgerlich ist – denn gerade bei den aktuellen Temperaturen gibt es wenig schöneres als einen kalten kräftig-bitteren Campari-Orange auf dem Balkon nach der Arbeit zuhause zu trinken :/

Und jetzt erzähle ich Dir einfach ein wenig von meinen Plänen für das Wochenende und was in den letzten 4,5 Wochen seit dem privaten Beitrag hier passiert ist…

Pläne für das Wochenende in Stuttgart (10.-12.08.2018)

Nach dem Frühstück habe ich mir ein mittelspanndendes Webinar zum Thema „Online Marketing Insights: Mehr Reichweite, Leads, Neukunden und Umsatz“ angeschaut – mittelspannend, weil es jetzt doch nicht so viel neues gab für mich. Heute Abend kommen dann auch die letzten Vorträge beim Personal-Kongress, aber da ist auch nicht wirklich etwas dabei, was mich interessiert. Trotzdem weise ich nochmal auf den letzten Artikel von mir mit Werbung für diesen Kongress, vor allem aber auch den kommenden (online) Gründerkongress hin. Da werde ich versuchen, möglichst viel mitnehmen zu können!

Ansonsten war ich „produktiv-faul“ bislang heute. Klingt vielleicht komisch, ist aber so. Produktiv-faul heißt, ich hab meinen Feedreader komplett geleert. Und auch die Leseliste in Safari. Da werfe ich alles rein, was ich unterwegs oder im Büro so mitbekomme, wo ich keine Zeit habe (mir nehmen kann), Artikel zu lesen oder Videos zu schauen. Die ist nun auch fast leer. Und das ist ziemlich befreiend! Ansonsten hab ich noch lecker Maultaschen abgebraten mit Ei – bin überrascht, wie lecker die Emmentaler Maultaschen von (Achtung, unbeauftragte Werbung *g*) Bürger sind. Die habe ich diese Woche im Edeka gegenüber entdeckt und klar war, dass ich die dann versuchen muss.

Was steht auf dem Plan? Erst mal diesen Artikel fertig schreiben. Dann wieder die Twittertimeline und Instagram. Heute Abend vermutlich dasselbe faule Leben wie gestern: Elementary weiter schauen. Mittlerweile bin ich bei Staffel 5 angelangt…

Morgen dann spätestens etwas im Reiseblog schreiben, nachdem ich meine Serie über das Allgäu abgeschlossen habe, geht es nun wohl weiter mit dem tollen Wellnesshotel Oberbayern GUT EDERMANN :)

Dann habe ich geplant, morgen nachmittag wieder gemütlich das Leben zu genießen – und wie könnte ich das besser als am Neckar mit Wein? Denn sind „Steillagentage“ in Mühlhausen. Das klingt nach einem guten Plan :) Ich bin voraussichtlich dann ab 16 Uhr dort… Das ist übrigens dann dort:

Weinberge als Steillage bei Mühlhausen / Stuttgart

Weinberge als Steillage bei Mühlhausen / Stuttgart

Am Sonntag denke ich dann darüber nach, wieder eine gemütliche Schifffahrt auf dem Neckar mit dem Neckarkäpt’n zu machen, hab ja nun doch wieder ein Jahresticket. Einfach wieder stundenlang Podcasts hören. Und/oder ein Buch lesen. Mal sehen. Und da es nicht ganz so heiß morgens sein soll, kann ich dann auch zum Anleger laufen…

Das ist übrigens ja auch so etwas persönliches, über das ich euch auf dem Laufenden halten wollte: Abnehmen: LÄUFT! Langsam, aber stetig geht es bergab. Und wenn es in den letzten 3 Wochen nicht so abartig heiß gewesen wäre, wäre ich sicher nochmal deutlich niedriger. Aber seit Pfingsten sind es jetzt immerhin schon 6,3 kg.

Und damit habe ich ja auch die perfekte Überleitung – denn ich mag ja auch erzählen,

was in den letzten Wochen geschah

Ich gehe jetzt einfach mal zeitlich langsam rückwärts vor – diese Woche war schon Stuttgarter Bloggerstammtisch, das war wie immer sehr schön! Dieses Mal haben wir das Perbacco getestet, meinen Eindruck hab ich natürlich verbloggt.

Ravioli mit Kartoffeln gefüllt mit Rind im Perbacco

Ravioli mit Kartoffeln gefüllt mit Rind

Das Wochenende davor war ich im Naturwanderpark delux in der Eifel (und Luxemburg) eingeladen und ich kann nur eins sagen: ICH WILL DA WIEDER HIN! Das ist echt total schön dort, am Sonntag ging es beispielsweise in die Teufelsschlucht…

In der Teufelsschlucht bei Ernzen

In der Teufelsschlucht bei Ernzen

Und hatte eine tolle Aussicht auf die älteste Stadt von Luxemburg, Echternach:

Blick auf die älteste Stadt Luxemburg, Echternach

Blick auf die älteste Stadt Luxemburg, Echternach

Mehr Bilder vom Sonntag gibt es bei Facebook, da war noch einiges mehr auf dem Programm :).

Und vieles mehr. Samstag ging es an der Our entlang, die Luxemburg und Deutschland trennt – auf beiden Seiten ging meine Wanderroute, die Route 2 der Nat’our entlang.

Wandern an der Our auf der Route 2 der Tour Nat'our im Naturwanderpark

Wandern an der Our auf der Route 2 der Tour Nat’our im Naturwanderpark

Alle Bilder von der Tour Nat’our Route 2 gibt es hier bei Facebook.

Begonnen hatte ich meine Wanderungen im Naturwanderpark mit dem Bachpfad bei Bleiauf, das war etwas anstrengend, denn da ging es gerade am Ende bei 32 Grad lange durch die Sonne. Aber die Route war schön:

Wandern in der Eifel auf dem Bachpfad bei Bleiauf

Wandern in der Eifel auf dem Bachpfad bei Bleiauf

Die Bilder von diesem Tag gibt ebenfalls bei Facebook – und ich würde mich natürlich über ein „Like“ der Seite freuen, wenn Du das noch nicht getan hast…

Die An- und Abreise war dafür relativ chaotisch, da lief einiges schief bei der Bahn…

In den Wochen davor war ich viel zuhause, zwei geplante Bloggerreisen sind leider weggebrochen, eine mit Absage, eine leider ohne weitere Information, die ich hätte bekommen sollen, was mich schon ein wenig geärgert hat. Aber ich renne den Destinationen auch nicht mehr hinterher. Und fast alle machen das ja super und sind zuverlässig, da lohnt es nicht, sich über einzelne zu ärgern…

Was aber in der Zeit seit Magdeburg war, das war auch das Sommerfestival der Kulturen in Stuttgart. Dazu gibt es aus den vergangenen Jahren hier im Blog ja ne Menge, aber ich kann Dir sagen, es war wieder toll! Tolle Musik, lecker Bier und Essen und wieder viele alte Bekannte wieder getroffen, aber auch viele nette Menschen neu kennengelernt!

Sommerfestival der Kulturen in Stuttgart 2018

Sommerfestival der Kulturen in Stuttgart 2018

Und ansonsten? Traumfrau getroffen. Nur um das am Rande zu erwähnen.

Viele Restaurants getestet (Verlinkungen immer zu meinen Berichten):

Das Frittenwerk zum Beispiel, das neu in Stuttgart aufgemacht hat.

Poutine im Frittenwerk Stuttgart

Poutine im Frittenwerk Stuttgart

Und auf Burgertour war ich auch, erst im Bonema’s Burger in Waiblingen,

Cheeseburger im Bonema's in Waiblingen

Cheeseburger im Bonema’s in Waiblingen

dann bei Eat a Cut in Stuttgart-Wangen, wo es nicht nur einen sehr leckeren Chili Cheese Burger gibt,

Chili cheese Burger im Eat a Cut in Stuttgart-Wangen

Chili cheese Burger im Eat a Cut in Stuttgart-Wangen

sondern auch ein fantastisches Kumru mit Sucuk!!!

Kumru mit Sucuk bei Eat a cut

Kumru mit Sucuk bei Eat a cut

Und auch ein Schnitzel durfte natürlich nicht fehlen – und da traf es sich gut, dass mit dem Kaiser & Schmarrn ein neues österreichisches Restaurant in Stuttgart eröffnet hat.

Wiener Schnitzel im Kaiser & Schmarrn Stuttgart

Wiener Schnitzel im Kaiser & Schmarrn Stuttgart

Schon länger zurück liegend, aber immerhin in der Zeit gebloggt habe ich über meine Recherchereise ins Allgäu, namentlich über:

Auf Glückswegen der Wandertrilogie im Allgäu unterwegs – Tag 1: Marktoberdorf

St. Martin Kirche Marktoberdorf

St. Martin Kirche Marktoberdorf

Auf Glückswegen der Wandertrilogie im Allgäu unterwegs – Tag 2: Kaufbeuren

Klosterberggarten Kaufbeuren

Klosterberggarten Kaufbeuren

Auf den Glückswegen der Wandertrilogie im Allgäu unterwegs: Ab nach Bad Wörishofen und in den Kurpark

Kurgarten Bad Wörishofen

Kurgarten Bad Wörishofen

Frundsbergfest in Mindelheim – ein schöner Abschluss meines Wandertrilogieausfluges im Allgäu

Festzug beim Frundsbergfest 2018 in Mindelheim

Festzug beim Frundsbergfest 2018 in Mindelheim

Und ansonsten gab es auch noch eine politische Stadtrundfahrt mit Dr. Ralph Schertlen von den Stadtisten, zu der ich über eine Freundin gestossen bin – und das war sehr interessant und er bekommt das nächste Mal von mir auch drei Stimmen ;)

Und meine Patenkinder sind nun für ein Jahr in Amerika, sehr spannend! Ob ich wohl nächstes Jahr doch mal wieder rüber fliegen sollte?

So, der Beitrag ist jetzt doch viel länger geworden als geplant, ich mach mich mal mit einer Sünde aka Campari-Orange auf den Balkon, bevor ich mich dann den Rest vom Abend Elementary widme. Ich hoffe, Du hast Dich nicht zu sehr gelangweilt… Und wenn doch – selbst schuld, ich schrieb ja, es wird privat!

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

Wie wäre es mit dem Besuch der Rednernacht Köln (Lanxess Arena) – Standardticket (da wäre ich übrigens tatsächlich gerne auch dabei, komme aber erst von Irland zurück)



Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Facebook Wer diesen Blog unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Hihi, also wenn Du Low Carb leben solltest…. dann isst Du aber viel falsch :P

    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende Hochi :)

    LG Danni

    Antworten

  2. So viele Traumfrauen ;)
    In Luxemburg hättest Du auch meine Cousine treffen können. Die wandert da grad ständig mit der Tante rum. Kennst Du die kulinarischen Krimis von Tom Hillenbrand?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.