KW26/20 Balkonleben, Bloggen, WOL und die Suche nach einem Auto

Der Montag begann unentspannt. Ich war ja zu Hause geblieben am Sonntagabend, schließlich war ich das erste Mal unter mehreren Menschen am Wochenende, da wollte ich erst mal eine Woche abwarten, bevor ich meinen Schatz sehe. Und ich musste Montagmorgen den Mietwagen zurückbringen – nach Sindelfingen, zu dem Chaos habe ich ja letzte Woche was geschrieben.

Geschlagene 2,5 Stunden war ich am Ende unterwegs. Die Hinfahrt ging ganz gut, dort musste ich dann aber 30-40 Minuten warten für die 2 Minuten Übergabe, da alles in Ordnung war. Gut, fürs nächste Mal weiss ich auch, dass ich einfach auch abends das Auto auf den Hof stellen kann und den Schlüssel in den Tresor einwerfen ;)

Und ich habe noch etwas gelernt – der Golf hatte sowas wie eine intelligente Kurzzeithandbremse, soll heißen, das Auto rollt noch nicht mal rückwärts, wenn Du die Kupplung gedrückt hältst und nicht auf der Bremse stehst. Wenn mir mal jemand sagen kann, wie sich diese Funktion nennt, das wäre nett ;)

Auch nett fand ich das Warnsysmbol im Außenspiegel, sobald in anderes Fahrzeug neben mir war. Gab es bei meinem letzten Auto alles nicht.

Zurück zu Hause ging es dann auf den Balkon, die Sonne noch etwas genießen und dann in die Küche: data-lazy-src=

Lecker asiatisch gekocht Zuhause: Pute, Bambussprossen, Knoblauch, Zwiebeln, Kokosnussmilch, Kartoffeln

Den Nachmittag/Abend nutze ich dann ein wenig, den Blogartikel zu Bad Neualbenreuth anzufangen, da bin ich sogar recht weit gekommen. Ab 21:15 Uhr habe ich mir dann nochmal eine Stunde auf dem Balkon gegönnt…

Dienstag gab es bei #HomeOfficeLiebe erst mal viel nachzulesen und da das Wetter wieder vorzüglich war, eine lange Mittagspause in der Sonne. Von Alex hab ich dann noch ein paar Bilder bekommen von Bad Neualbenreuth, eines davon mag ich euch gerne auch zeigen, den die Frau sagte, ich sehe darauf süß aus ;)

Ich bei der Brotzeit auf der Wanderung auf dem Nurtschweg (Foto: Alexander Willig von Luftschubser.de)
Ich bei der Brotzeit auf der Wanderung auf dem Nurtschweg (Foto: Alexander Willig von Luftschubser.de)

Und, was sagt ihr?

Zu Alex auf den Blog schauen solltet ihr übrigens, wenn ihr euch für Wandern in Bayern (oder Burgen in Bayern) interessiert – da gibt es viele tolle Berichte zur Inspiration!

In der Vorbereitung auf ein Webinar am Abend habe ich übrigens die tollen Video-Konferenz-Karten von Baranek & Renger zurecht gelegt. Die gab es zu Beginn noch kostenlos, mittlerweile liegen sie bei nem fairen Preis von nem 20er – die beiden Agenturinhaber kenne ich auch schon sehr lange, daher mache ich auch gerne Werbung für diese Karten:

Video-Konferenz-Karten von Baranek &  Renger
Video-Konferenz-Karten von Baranek & Renger

Das Seminar war recht basic, aber durchaus interessant („Keywords finden in 4 Schritten“).

Auch an dem Abend wurde es spät auf dem Balkon, und ich dafür den Wecker deutlich später als sonst gestellt für Mittwoch – aber durchaus beabsichtigt, denn um 18 Uhr sollte mein WOL Circle Woche 1 starten. Und das Ziel, auf das ich mich vorerst festgelegt habe für die kommenden 12 Wochen: „Videos drehen und schneiden lernen“ – eigentlich müsste das ja „wieder“ heißen, denn ich war mal auf einem Kurs vor ein paar Jahren…

Direkt im Anschluss an den Circle ging es zum Berliner Community und Social Media Manager Stammtisch (via Jitsi). Das war eine kleine, aber sehr interessante Runde:

EInfach mit dem handy abfotografiert, den Bildschirm während der Videokonferenz
EInfach mit dem handy abfotografiert, den Bildschirm während der Videokonferenz

Und ja, ich sollte das Display öfter putzen. Dafür dass das MacBook Pro ja noch neu ist…

Für Donnerstag habe ich gar nicht viel zu erzählen, gegen 15 Uhr habe ich Feierabend gemacht und meinen Balkon genossen – jetzt war auch die Sonne weg, im Workshop am Morgen konnte ich die #BalkonOfficeLiebe nicht so genießen und bin nach ein paar Minuten wieder rein: es war einfach zu heiß und wir haben meine Markise noch nicht installiert.

Ab irgendwann am Abend habe ich dann angefangen TikTok Videos zu schauen, ein paar lustige, vor allem aber #Shuffledance und #Fingerdance. Und das bis tief in die Nacht. Da bleib ich echt hängen mittlerweile. Oh, und ein Video meiner Patenkinder habe ich angeschaut – mega, die sind begabt. Leider ist das Video nicht öffentlich gelistet, sonst hättet ihr jetzt auch etwas über Fossilitation lernen können :) War aber schön, wenigsten kurz mich mal wieder mit Ihnen (bzw. einer davon) auszutauschen und auf den aktuellen Stand bringen. Ich darf da auch wieder hin, ich scheine noch gerne gesehen zu sein :)

Freitag wollte ich eigentlich bloggen, also den Beitrag über Bad Neualbenreuth fertig machen. Stattdessen hat mich der Putzfimmel gepackt und ich habe den alten Balkontisch in den Keller getragen, den Balkon einmal komplett gewischt inklusive der Rinne und dann auch noch das Bad gewischt. Nur die Rostflecken vom alten Balkontisch, die habe ich bislang nicht wegbekommen auf den Balkonfliesen. Mal sehen, ob das mit Backpulver klappt. So (ähnlich) sieht es jetzt auf meinem Balkon übrigens aus:

Den neuen Balkontisch aufgestellt
Den neuen Balkontisch aufgestellt

Solange ich den Balkontisch aber nicht aktiv benötige, bleibt er zusammengeklappt an der Seite stehen, dann lebt er vermutlich etwas länger als wenn es immer wieder mal drauf regnet :)

Am Abend ging es endlich wieder zu meinem Schatz. Mit gutem Gewissen, denn eine Woche ab dem ersten Zusammentreffen mit den Wanderbloggern war vergangen und es zeigen sich keinerlei Symptome einer Virusinfektion. Leider dafür etwas später los als geplant, denn natürlich musste auch an diesem Freitag genau zu der Zeit ein Gewitter über Stuttgart ziehen…

Zur Ankunft gab es direkt was zu fuddern – leckeres Sushi!

Sushi zum Abendessen
Sushi zum Abendessen

Die Nacht wurde lang auf dem Balkon, es war ein herrlich milder Sommerabend – nicht einmal eine lange Hose war vonnöten!

Über den Samstag kann ich wenig erzählen: Ich war den gesamten Tag beschäftigt, Autos im Netz anzuschauen. Auch wenn ich noch nicht weiss, wie es bezahlen soll, ist der Entschluss gereift, dass wieder eines her sollte. Da spielen Aspekte wie Besuche bei meinen Eltern, aber auch Abstand von Menschen (und Komfort) in Coronazeiten rein.

Die Suche gestaltet sich dafür umso schwerer. Wie gesagt, Geld hab ich grade keines, ich habe trotzdem mal ein Budget von 15.000 EUR angesetzt und folgende Parameter stehen eigentlich:

  • möglichst großer Kofferraum (meine Frau rollt jetzt wieder mit den Augen)
  • insgesamt sollte das Auto möglichst kurz sein, da Parkplätze in Stuttgart echt fies sind; also eher 4 m als 4,20 m
  • sparsam sollte es sein (in allen Kostenpunkten

Und die Ausstattungsliste, die ich mir wünsche, ist auch lang…:

  • Sitzheizung
  • Klimaanlage, besser -automatik
  • mindestens Parksensoren hinten, besser vorne und hinten, am liebsten selbsteinparkend
  • Tempomat
  • Bluetooth Freisprecheinrichtung, bevorzugt mit Vollnutzung von Apple/Android für Google Maps und Co.
  • mindestens 90 PS, eher etwas mehr

Ihr seht, das wird nicht einfach. Einige Fahrzeuge sind nun in der Vorauswahl (Skoda Fabia/Rapid (am liebsten Combi, aber eben 20 cm länger), Opel Corsa, Ford Fiesta, DS3, Hyundai i20, Peugeot 208, Citroen C3, Seat Ibiza, Renault Clio).

Jetzt heißt es klären, wie ich sowas überhaupt bezahlen könnte. Und dann im Juli die Preise neu checken mit der geänderten MwSt. Und was es dann an Mitarbeiterangeboten gibt, denn da gab es durchaus spannende Varianten, die einen Neuwagen zum Preis eines 1-2-jährigen Gebrauchtwagens versprachen.

Und das Suchen, das hat wirklich den ganzen Tag gedauert… Nur für ein Eis, dafür haben wir die Wohnung bzw. den Balkon verlassen.

Abends gab es lecker Spaghetti Carbonara *nomnomnom*

Spaghetti Carbonara
Spaghetti Carbonara

Und auch der heutige Sonntag glänzt mit Gemütlichkeit auf dem Balkon. Und wieder etwas Arbeit an der Autosuche ;) Heute habe ich mal eine Tabelle mit den grundlegenden Daten zusammengestellt. Fies ist halt, dass die eine oder andere Zusatzausstattung das Gesamtbild massiv ändern kann…

Zum Abend hin gab es lecker Bolognese, mal sehen, wie der Abend endet, langsam wird es kühler.

Spaghetti Bolognese bei Nic
Spaghetti Bolognese bei Nic *nomnomnom*

Ich beende den Beitrag an der Stelle und geniesse den Rest des Abends… Und weiss, dass ich heute in einer Woche fast 1.000 km entfernt hoffentlich auf dem Balkon unseres Studios sitzen kann!

Bleibt gesund!


Anzeige (Affiliatelinks*)):

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist. Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also eh vor hat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit so gerne unterstützen.

Diese Woche gekauft:

Nur eine Blutooth Mouse für das MacBook Pro, wenn ich das länger nutze. Die hier scheint mir ganz tauglich.

Und was ist kommende Woche geplant?

Montag bis Donnerstag ist wieder arbeiten angesagt.

Montagabend nutze ich wieder die Möglichkeit für ein kostenloses Webinar von Caroline Preuss: „Die 3 essentiellen Bausteine für mehr Sichtbarkeit & Kunden mit Instagram“. Da bin ich mal gespannt.

Dienstag habe ich zumindest mal geplant, einen Videocall mit Alex zu machen, ein wenig über Blogs und nebenberufliche Selbstständigkeit reden. Mittwoch folgt am Abend wieder mein WOL Circle.

Der Donnerstag ist noch unverplant, wobei, ganz stimmt es ja nicht, packen ist angesagt, denn am Freitag ist es soweit: Urlaub steht endlich an! Freitag fahren wir nach Magdeburg und bleiben dort über das Wochende. Und ein gewisser Magdeburger ist schon ganz aufgeregt ;) Nee, im Ernst, wir freuen uns auch schon auf Torsten – der hier übrigens nahezu immer direkt nach der Veröffentlichung Korrektur liest und mir meine Fehler mitteilt. Was ich megatoll finde!

Sonntag geht es dann weiter auf Rügen :)

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem- Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Was haltet ihr eigentlich von Seniorenhandys wie diesem hier bei Amazon?

Hubert Mayer
Folge mir:

4 Gedanken zu „KW26/20 Balkonleben, Bloggen, WOL und die Suche nach einem Auto“

  1. Das tolle Tool bei dem VW nennt sich Berganfahrhilfe oder Berganfahrassistent. Haben unsere Fords auch. Das ist eines von den Dingen, wo man sagt, brauche ich nicht – aber wenn man es hat, dann will man es nicht mehr missen.

    LG Thomas

    Antworten
    • Ich muss gleich mehrfach lachen. Weil ich es schon vermutet hatte mittlerweile (den vorderen Teil des Beitrags hatte ich geschrieben, bevor ich nach Auto gesucht habe).

      Und vor allem, weil meine Freundin eben meinte, braucht man nicht, wenn man Auto fahren kann. Aber ja, ich denke, du hast vollkommen recht. Brauchen tut man es nicht, aber wenn man es hat, will man es nicht mehr missen

      Antworten
  2. Huhu, ich nochmal. ;-)

    Bzgl. Auto – wir können wirklich nur den Ford Fiesta empfehlen – wir haben da direkt zweit von, da wir beide pendeln müssen.

    Wenn die Rückbank umgeklappt ist, passen da sogar zwei Falträder rein und für Gepäck und Kühltasche wäre auch noch genug Platz.

    Ich selber fahre den in der Ausstattung Vignale – der hat dann wirklich alles drinnen, was Du oben geschrieben hast. Inkl. automatischem Einparken – wobei ich das sehr selten nutze, ich bekomme das schneller hin, wenn ich selber einparke. Ansonsten, Tempomat, Sitzheizung, Frontscheibenheizung, Bluetooth-Anbindung mit Allem, Berganfahrhilfe, Klimaautomatik.

    Melli hat den als Active-Modell. Der ist ein paar Zentimeter höher. Sie hat soweit auch alles drinnen, außer zum Einparken, da hat sie „nur“ den Pieper hinten.

    Der Verbrauch liegt bei beiden, als Benziner, um die 5,6 Liter im Mischbetrieb Autobahn/Stadt. Bei längeren Strecken auf der Autobahn bekomme ich meinen auf 5,0 Liter, wenn es dann maximal 130 sind.

    LG Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar