Zwiebelrostbraten im Betriebsrestaurant

KW04-24 Handwerker, Bürostress, Kleinanzeigen

So richtig in die Pötte gekommen war ich nicht an diesem Montag, dauernd kamen irgendwelche Ablenkungen mit Kleinigkeiten im Büro. Wenigstens begann der Tag mit einem schönen Sonnenaufgang.

Sonnenaufgang vor meinem Balkon
Sonnenaufgang vor meinem Balkon

Nebenher war der Rollladenmonteur da. Und meine Hoffnung bestätigte sich, er nahm auch die Küchentüre mit. Zu meinem großen Erstaunen kam dann 45 Minuten später der Anruf, dass seine Schätzung, dass die Reparatur des Glases rund 250-300 EUR kosten würde, sich bestätigt, er das aber gleich machen und die Türe noch am selben Tag zurückbringen könnte. Das ging dann auch recht fix und nun bin ich auf die Gesamtkosten gespannt, inklusive Fahrtzeiten waren das 3,5 Stunden für Rollladen und Türe. Und ich kann jetzt wieder auch „stinkige“ Sachen in der Küche machen, ohne dass die Schwaden durch die ganze Wohnung ziehen.

Tatsächlich sind damit alle „kaputten“ Dinge in der Wohnung repariert, jetzt bin ich zum einen auf die Rechnungen gespannt, zum anderen auf den Kostenvoranschlag für die Badsanierung.

Mittags gab es die Reste von Samstag, Nic war sehr großzügig und hat mir den Großteil des Fleischkäses überlassen, sodass ich zusammen mit dem Kartoffelsalat fast geplatzt bin.

Fleischkäse mit Kartoffelsalat
Fleischkäse mit Kartoffelsalat

Abends videodingste ich mit Papa, veröffentlichte den Beitrag zum Italo Disco und updatete das MacBook Pro. Nebenher ärgerte ich über die GDL, schließlich wollte ich am Freitag/Samstag nach Mainz mit dem Zug.

Dann installierte ich noch Commander One auf dem iMac, mal sehen, ob ich mich mit dem anfreunden kann.

3 Folgen Castle reichte es an dem Abend noch, dann fiel ich ins Bett.

Am Dienstagmorgen ging es ins Büro, und es wurde ein ungeplant langer Tag wieder, der Dank des Überfalls der Wirtschaftsprüfer wieder reichlich unproduktiv war. Morgens die Schulung der DHBW Studierenden verschieben müssen, weil unklar war, wann ich zur Verfügung stehen muss, am Nachmittag dann dem Studierenden der Wirtschaftsprüfer Unterlagen ausgedruckt. Ich sag mal ganz vornehm: Wirtschaftlich ist das nicht, den Fachreferenten Grundsatz das machen zu lassen…

Vormittags gönnte ich mir dann wenigstens eine Pause und genoss das Weißwurstfrühstück, wenn auch leider ohne Hefeweizen oder überhaupt ein Bier, das ich an dem Tag hätte eh brauchen können.

Weisswurstfrühstück im Büro
Weißwurstfrühstück im Büro

Mittags dann ein schönes entspanntes Mittagessen mit Martin und Rigatoni Quattro Formaggi.

Rigatoni Quattro Formaggi
Rigatoni Quattro Formaggi im Betriebsrestaurant

Nach dem Mittagessen telefonierte ich mit dem Standesamt, denn ich hatte eine kryptische Nachricht bekommen:

Screenshot E-Mail
Screenshot E-Mail

Ich soll also, um eine kostenlose Geburtsurkunde zu erhalten, damit ich sie für einen Witwenrentenantrag verwenden kann, belegen, dass ich sie für den Witwenrentenantrag brauche – den ich erst stellen kann, wenn ich die Geburtsurkunde habe…

Nach dem Wirtschaftsprüfertermin dann noch einem Kollegen geholfen, Testfälle in XRAY anzulegen, bevor es viel zu spät nach Hause ging. Wenigstens gab es, dort angekommen, beim Bäcker im Edeka noch mein Lieblingsbrot.

Daheim sendete ich dann den Screenshot der Website der Deutschen Rentenversicherung an das Standesamt, um eine Auto-Reply zu erhalten, dass die gute Dame jetzt erst mal zwei Tage weg ist. Gesagt hat sie mittags davon nichts. Und klar, ich finde es mega toll, immer zu warten und nicht weitermachen zu können, weil Unterlagen fehlen. #HALS!

Dann veröffentlichte den Beitrag zur Kurzreise Kiel – Kopenhagen – Bremerhaven mit der VASCO DA GAMA und teilte den fleißig auf Social Media.

Las den Tag nach, meldete mich für ein interessantes Webinar an zum Thema: „Social Ads: Kontosperrung vermeiden, gesperrte Konten retten“ und schaute schnell in ELSTER rein, da eine Benachrichtigung da war. Und stornierte das Hotel in Mainz, da der Notfallfahrplan nicht ergiebig war. Sehr schade.

Abends schaffte ich es dann auf die Couch und blieb dort sehr lange, da das Staffelfinale von Castle (Staffel 4) mal wieder ein wenig cliffgehänge war.

Am Mittwoch konnte ich glücklicherweise im Homeoffice bleiben, aber der Tag wurde ein wenig stressig. Aber auch spannend, denn kurz nach Arbeitsbeginn machte ich schon wieder Pause und war beim Corporate Influencer Breakfast dabei. Das war recht spannend, da dort ging es um den Aufbau von Corporate Influencern im Social Intranet.

Dann stand das Testen einer Anwendung auf dem Plan, damit die noch durchs Board kommt und am Donnerstag live gehen könnte. Nach der Mittagspause war ich mit einem Berufsunfähigkeit-Leistungsfall beschäftigt, wo nun nach Monaten Unterlagen eingegangen sind.

Und nebenher viel am Telefon, da zu einer Vertragsart gesammelt alle Standmitteilungen versendet wurden. Mit dem entsprechenden Anrufaufkommen in Folge.

Etwas nach 16 Uhr machte ich recht zeitig Feierabend, war dann aber komplett unmotiviert, etwas zu erledigen. Lediglich das Onlinestellen des Instant Pots, des alten Druckers und alter Druckerpatronen habe ich noch hinbekommen. Mag ja Platz in der Bude bekommen.

Evtl. mit neuen PAtronen funktionsfähiger Drucker, den ich günstig  abgebe
Evtl. mit neuen Patronen funktionsfähiger Drucker, den ich günstig abgebe

Einen kleinen Spaziergang zum Döner war das höchste der Gefühle, hatte ich schon ewig nicht mehr. Und einfach richtig Lust darauf!

Dann schaute ich noch „Avengers: Infinity War“, bevor es ins Bett ging.

Donnerstagmorgen ging es wieder ins Büro, ein Tag vollgepackt mit Terminen. Erst zum RPA, dann eine Weiterbildung zu EF/CFS und Post-Covid. Mittags gab es dann leckeres Zwiebelrostbraten im Betriebsrestaurant.

Zwiebelrostbraten im Betriebsrestaurant
Zwiebelrostbraten im Betriebsrestaurant
Tatsächlich medium, das Fleisch, und sehr lecker!
Tatsächlich medium, das Fleisch, und sehr lecker!

Am Nachmittag dann das Highlight des Tages, 30 Minuten Massage. Das hat sowas von gut getan!

Es wurde spät an dem Tag, auf der Straße waren nur Idioten unterwegs. Nach einem schnellen Abendessen schaute ich dann „Avengers: The Endgame“. Und saß danach dumm da, wartete den gesamten Abspann ab, ihr wisst schon, wo dem Poolboy des Gärtners der Tante des Assistenten des Produktionshelfervertreters gedankt wird… Und dann: Nichts, nada, niente… Gibt keinen Hinweis, wie/wo es weiter gehen könnte *hmpf*

Screenshot: Info, warum es keine Post-Credit-Szene nach "Avengers: Endgame" gibt
Screenshot: Info, warum es keine Post-Credit-Szene nach „Avengers: Endgame“ gibt

Vor dem Wecker war ich am Freitag wach, zeitig im Homeoffice am Start, um dann nach sechs Stunden ohne Pause ins Wochenende zu gehen. Das habe ich mir sowieso für die Wintermonate, in denen ich eine Fünf-Tage-Woche habe, vorgenommen. Stunden kommen unter der Woche eh oft teilweise zusammen, sodass die guten 2 Plusstunden ausreichen.

Und es war sogar ein recht produktiver Tag, ich konnte was klären, was wichtig war, um den RPA für uns zu entwickeln. Konnte jemanden anderen eine Idee vermitteln, wie man etwas einfacher machen kann und darüber hinaus habe ich auch einen „Hack“ gefunden, wie ich lokal einen Whitebaord Ersatz nachbilden kann mittels Outlook.

Nach Feierabend verdrückte ich vier (schmale) Bratwürste, die schon lange in der Gefriertruhe schlummerten, verpackte und versendete den ersten der Verkäufe aus Kleinanzeigen.de und ärgerte mich ein wenig über ein Standesamt. Du erinnerst Dich an Mittwoch? Jetzt kam mittags eine Mail, dass die gute Dame nächste Woche abwesend ist und daher die Urkunde in KW06 versendet. *seufz* – so komme ich nie voran.

Dafür kann ich mit der Steuer weiter machen, ich habe dort die nächste Hürde genommen, die Bevollmächtigung zum Abruf der Daten einer anderen Person. Die Verifizierung war erfolgreich. Aber auch hier wieder warten, einen Tag wohl mindestens, bis Belege bereitgestellt werden.

Aber hey – mühsam nährt sich das Eichhörnchen, aber es geht voran. Bei Globetrotter wollte ich schauen, ob es meinen Lieblings-Hoodie in weiteren Farben mittlerweile gibt und stellte fest: Nein. Im Gegenteil, aktuell nur mehr in einer Farbe, dafür mit einem sensationell günstigen Angebot. Das Angebot ist im roten Kasten unten verlinkt. Und ja, ich habe dann eben nun eine Farbe doppelt, da konnte ich nicht „Nein“ sagen, die Hoodies sind einfach top (sehr dünner Stoff und trotzdem relativ warm, habe die täglich Zuhause im Winter an)!

Den Abend beschloss ich mit „Marvel: Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ und zwei Folgen Castle. Bis 24.03.2024 habe ich noch Zeit, das gesamte Marvel Universum mir anzuschauen, da fehlen mir offenbar in der chronologischen Reihenfolge auch noch ein paar ältere Folgen. Und Castle natürlich auch, da habe ich noch 89 Folgen vor mir, das könnte eng werde.

Der Samstag begann entspannt mit drei Kaffees im Bett, die Nacht nachlesen, Podcasts und zwei Blinkist Zusammenfassungen. Währenddessen blieb der Covid-19 negativ, wie es sein soll. Es folgten die Dusche, Rasur und großes Wohnungslüften, während gleichzeitig Robi sich am Wohn- und am Schlafzimmer wieder abarbeiten durfte und die Spülmaschine ebenfalls ihre Arbeit verrichtete.

Spontan buchte ich dann auch noch die am 31.01. beginnende Disziplin-Challenge von Calvin Hollywood, vielleicht hilft mir das beim Bloggen. Zwei potenzielle Ziele habe ich dafür, entweder den Reiseblog mit den ganzen bisher nicht erzählten Geschichten der letzten drei Jahre zu füllen und auch Pinterest-Pins zu gestalten. Oder die Website zum Thema „Tod – wie bereite ich mich als Angehöriger darauf vor, was muss ich danach tun“ in Angriff zu nehmen.

Es folgten zwei entspannte Stunden auf dem Balkon im Liegestuhl in der Sonne. Mit Nichts-Tun, nur genießen. Sonne tut einfach gut!

Auf dem Balkon bei herrlichem Sonnenschein und blauem Himmel
Auf dem Balkon bei herrlichem Sonnenschein und blauem Himmel

Danach nahm ich den nächsten Voi, cruiste zu Nic und nach meinen Standardaufgaben, wenn ich hier ankomme, verbrachte ich den Rest des Nachmittags und des Abends auf der Couch. Erst das IHK-Magazin lesen, später dann Readly intensiv wieder genutzt und eine Menge Zeitschriften gelesen/überflogen.

Unterbrochen von einer fantastischen Quiche:

Teller Quiche mit Salat
Teller Quiche mit Salat

Auch heute begann der Sonntag wie eigentlich fast immer, zwei Kaffee im Bett, gemütliches Frühstück mit Ei und Brötchen – und dann wieder auf den Balkon, so lange die Sonne da hinschien! Im T-Shirt…!

Leider nicht lange, dann stahl mir erst ein Baum die Sonne, dann stand sie schon wieder zu tief. Den Rest des Tages verbrachte ich daher auf der Couch, wieder entspannt lesend. Diesen Monat hat sich das Readly Abo definitiv gelohnt.

Dann wurde ich in die Küche geschickt, ich war dran mit kochen, Nic hat Maultaschen gekauft und da bin dann immer ich dafür zuständig.

Maultaschen mit Salat
Maultaschen mit Salat

Danach fuhr ich wieder mit dem Voi nach Hause und jetzt schaue ich gleich mal, wie lange der nächste Marvel geht, falls zu lange, dann schaue ich Castle weiter :)

Wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
  • Beim Aufbau von Corporate Influencern hilft es, wenn auch die Führungskräfte geschult werden.
  • Vorgenanntes besonders dann, wenn der Aufbau der Corporate Influencer für das Social Intranet erfolgt.
  • Outlook kann man als Whiteboard missbrauchen, zumindest für sich allein oder auch mit anderen, wenn man nicht gleichzeitig Zugriff haben muss, sondern nacheinander ausreichend ist.
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Dauerwerbung:

Mein aktuell liebstes Fortbewegungsmittel in der Stadt ist ein Scooter. Da habe ich mittlerweile bei VOI einen Freischaltpass (2,99 EUR/Monat; unbegrenzt Freischaltungen, so zahle ich nur die zeitabhängigen Gebühren). Wenn Du noch nie VOI benutzt hast, bekommst Du mit diesem Code 5 EUR Guthaben (und ich 15 EUR nach Deiner ersten bezahlten Fahrt).

Ob die noch nicht erhaltene neue Kreditkarte die nachstehende ersetzen wird, weiß ich noch nicht, aber das Konzept von Trade Republic ist spannend. 1 % Saveback in Form eines ETF Sparplans (den Du aber auffüllen musst, da die Mindestrate für diesen Sparplan 50 EUR sind, wenn ich das richtig mitbekommen habe). Also noch etwas Zwangssparen mit Renditebooster, wenn der ETF nicht Schrott ist… Kannst Dir also mal anschauen. 4 % auf das eingezahlte sind übrigens auch recht geil :)

Meine neue Kreditkarte ist dauerhaft ohne Jahresgebühr und ohne Gebühren (bis auf Automatengebühren der Aufsteller) auch für Fremdwährungen nutzbar. Dazu wird für alle 100 EUR Umsatz ein Baum gepflanzt, das finde ich charmant! Diese Karte kannst Du auch bestellen, sie ist an kein Konto gebunden. Du bekommst zudem ein Startguthaben von 20 EUR, wenn Du sie innerhalb der ersten sechs Wochen wenigstens einmal für einen Kauf eingesetzt hast. Und ich bekomme dann auch 20 EUR :) (Achtung: Setze die Rückzahlung aber bitte direkt auf 100 %, sobald Du die App hast!)

Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die folgenden Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt.

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich Dir empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Bei Globetrotter gibt es gerade meinen Lieblings-Hoodie im Angebot, sehr dünn, perfekt für den Alltag. Den hatte ich schon drei Mal, jetzt habe ich ihn in einer Farbe doppelt.

Und dann eben das Seminar von Calvin Hollywood: „Disziplin like a Boss – die Challenge“ (kein Affiliate-Link).

Und was ist kommende Woche geplant?

Morgen habe ich ein Webinar geplant, „KI gegen „echt“: Welche Bilder performen besser bei Ads“, dann abends geht es zur Vorstandssitzung vom Förderverein des Forums der Kulturen, am Dienstag steht die große Zahnfüllungsbehandlung an, bei der in gleich drei Zähnen diese ersetzt werden soll.

Und am Donnerstag beginnt das Craftbeer Festival Stuttgart mit einem Polish Warmup im Kraftpaule, also mit den polnischen Brauern, die einen Tap-over machen.

Am Mittwoch feiern wir fünf Jahre Corporate Influencer Breakfast.

Freitag habe ich mir nun freigenommen, da wird kräftig gefuttert, denn am Nachmittag geht es dann ins Witzemann zum Craftbeer Festival, selbiges am Samstag. Freitag habe ich zwei, Samstag eine weitere Masterclass/Tasting gebucht, alles mit ziemlich hochprozentigen Bieren.

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein?

Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner Bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch etwas Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Consent Management Platform von Real Cookie Banner