ja, gut, bissle krumm ;) Aber wir sind happy

Wie eine Woche nicht beginnen sollte und wie es weiter ging…

Die Woche begann – ich kann es nicht anders sagen – furchtbar. Nachts mehrfach auf der Toilette, Details erspare ich euch. Gemischt mit (kalten) Schweissausbrüchen, Sodbrennen… Montagmorgen wurde das ganze noch schlimmer und daher habe ich dieses Jahr bereits meinen dritten Tag krank Zuhause verbracht. So viele habe ich teilweise früher in zwei Jahren nicht gehabt. Abends wurde ich dann genötigt, wenigstens eine Scheibe Brot zu essen. Das ging glücklicherweise gut.

Dienstag dann planmäßig frei, weil sich der Minolableser auf das tolle Zeitfenster 11:50 – 13:00 Uhr angekündigt hat. Eigentlich wollte ich viel Schreiben dann, doch ich muss doch immer wieder mal Pause machen. Aber wenigstens habe ich ein wenig Haushaltsaufgaben wieder erledigen können.

Am späten Nachmittag dann ein schöner Spaziergang mit tollem Abendrot und Co.

Schöne Spiegelung zum Sonnenuntergang im Mittleren Schlossgarten in Stuttgart

Schöne Spiegelung zum Sonnenuntergang im Mittleren Schlossgarten in Stuttgart

Am Abend dann der Ehrenamtsstammtisch des Forums der Kulturen, dieses Mal das erste Mal dabei:

Mein Schatz. Denn die hab ich auch als potentielle Helferin für das Sommerfestival gemeldet. So hatte sie die Möglichkeit, erste andere Helfer im Forum 3 kennenzulernen. Und natürlich gab es auch die obligatorischen Maultauschen mit Käse überbacken. Allerdings musste ich feststellen, dass das Magen-Darm Problem noch nicht so ganz vorbei ist und habe mit Mühe und Not nur zwei der drei Maultaschen geschafft. Ist mir auch noch nie passiert.

Der Mittwoch war ereignislos mit Büro und viel zu tun – und Zuhause dann dem Tipp einer Bekannten vom Sommerfestival der Kulturen gefolgt und Jogurt gekauft, um das Fit werden zu beschleunigen. Zumindest kann ich keine negativen Effekte feststellen. Der Vorteil dieser Magen-Darm Geschichte sind übrigens -2,8 kg seit letzter Woche wiegen…

Abends dann ein wenig um die ITB und andere Travellerblog Dinge gekümmert, um dann den restlichen Abend auf der Couch mit Lesestoff zu verbringen. Da hat sich so einiges angesammelt papiermäßig. Und der Anfang hat mir gut gefallen. Lesen tue ich gerade:


Anzeige:


Donnerstag dann endlich vollends Entwarnung – meinem Magen geht’s wieder gut. Nach der Arbeit dann zur Vorstandssitzung des Fördervereins des Forums der Kulturen, dann Zuhause noch ne Latte Mails abgearbeitet. Gepackt für Heidelberg am Wochenende. Und dann das Buch weiter gelesen.

Freitag dann erst mal ein wenig im Büro geregelt, dann endlich ab nach Heidelberg. Und ich muss sagen, das Hotel, das ich über die HRS Top Deals (sevenDays Hotel BoardingHouse) geschossen habe, war echt der Hammer. Schlicht elegant, super sauber, mit Mikrowelle, Induktionskochplatte, Kaffeemaschine… Schon der Empfang war sehr herzlich. Wird nach langer Zeit mal wieder einen Bericht wert im Reiseblog drüben.

Unser Studiozimmer im sevenDays Hotel BoardingHouse Heidelberg

Unser Studiozimmer im sevenDays Hotel BoardingHouse Heidelberg

Ein Teil des Frühstückbuffets im sevenDays Hotel BoardingHouse Heidelberg

Ein Teil des Frühstückbuffets im sevenDays Hotel BoardingHouse Heidelberg

Abends dann die Schnitzelbank gefunden in Heidelberg. Super gemütlicher Laden, alle kuscheln zusammen. Riesen Portionen und trotzdem verdammt lecker! Und auch der Service sehr sehr angenehm. Kommt dann dieser Tage irgendwann im Testblog…

Mein Cordon Bleu in der Schnitzelbank Heidelberg

Mein Cordon Bleu in der Schnitzelbank Heidelberg

Samstag war ich ja planmäßig auf dem Seminar „Raus aus dem Hamsterrad“ bei Calvin Hollywood (zusammen mit Danny Ziegler). Viel neues habe ich dabei nicht gehört, aber eine Menge, woran ich wieder erinnert wurde und meine Notizen wurden lang.

fznor

Dann mit Schatz in die Stadt, erst in die Kulturbrauerei (ganz nett, aber echt teuer, finde ich) und noch einen Abstecher danach ins Palmbräu Gasse. War ein netter Abend dort dann noch.

Und nachts kann man auch nette Bilder machen… *g*

ja, gut, bissle krumm ;) Aber wir sind happy

ja, gut, bissle krumm ;) Aber wir sind happy

Sonntag begann wieder mit einem ausgedehnten Frühstück, auch das lohnt in dem Hotel. Ich sag nur Pancakes!

Dann die Taschen am Bahnhof ins Schließfach und ab hoch aufs Schloß! Denn in dieser Woche gab es schließlich freien Eintritt, wenn man sich an der Kasse küsst. Das war dann die leichteste aller Übungen und ich muss sagen, das gefällt mir echt dort, das Schloss Heidelberg!

hdrpl

fshbty

fznor

Vom Schloß aus sollte es zum Philosophenweg gehen, wir haben unterwegs aber einen Aperol Spritz/Bier Stop in der Sonne eingelegt… Konnten wir uns ja nicht entgehen lassen, bei dem herrlichen Wetter. Dann ging es über den Schlangenweg hoch zum Philosophenweg. Ja. Das ist schon wirklich toll da oben, aber auch ziemlich überlaufen.

Der klassische Blick vom Philosophenweg Heidelberg in Richtung Schloss

Der klassische Blick vom Philosophenweg Heidelberg in Richtung Schloss

Mit ner Bummelbahn ging es recht günstig nach Hause, wir hatten es ja auch nicht eilig. Den Abend haben wir im neue Trollinger beschlossen, Nic hatte Lust auf ein Steak. Mein früherer Liebling „Winzers Knusperle“ heißt jetzt „Brauhaus Knusperle“, kommt aber wieder nicht an die guten alten Zeit ran. Offen gesagt: Ich weiss nicht mal, warum sie die Beilage Kässpätzle nennen, so wenig Käse wie da dran ist… :(

Tja, und nu sitz ich Zuhause, tippe den Beitrag zu Ende und mache gleich nen Spätburgunder auf. Und lese noch etwas…

Eine neue Rubrik führe ich hier auch ein zwischen Wochenbericht und Planung:

Was habe ich mir diese Woche gekauft?


Werbung ist das, aber das macht mir nix. Die Links zu Amazon sind auch für Blinde als Links zu Amazon erkennbar, oder? Es handelt sich dabei um sogenannte Affiliatelinks. Das bedeutet, dass wenn du darüber etwas bei Amazon bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Der Artikel wird für dich aber nicht teurer. Wenn Du das nicht möchtest, klick einfach nicht drauf, sondern tipp die Angaben ab bei Amazon oder einem anderen Händler deines Vertrauens.

Doch nun zu den Käufen:

RAVPower USB Ladegerät 3-Port 30W 6A Ladeadapter mit iSmart Technologie


Und was ist kommende Woche geplant?

Montag wäre planmäßig das Treffen der Stuttgarter Reiseblogger gewesen, doch das haben wir auf ächste Woche verschoben. Also nix geplant.

Dienstag dann Schreibtag für die Blogs – oder basteln an neuen, schließlich wollen die schnitzelevents.de und die stuttgarter-reiseblogger.de auch eingerichtet werden. Und da wäre noch so eine für jemanden anderen…

Mittwoch dann wieder der Stammtisch meiner ganz alten Freunde in Leonberg, also lecker scharfe Maultaschen essen. Bin gespannt, wer dieses Mal kommt.

Und weil ich ja so selten weggehe, kommt am Donnerstag noch das #SchnitzelS, dieses Mal schauen wir uns den Gasthof „Zur Traube“ in Bad Cannstatt an.

Und am Freitag geht es endlich mal wieder länger Zug fahren – von Stuttgart über Hannover nach Tostedt (bzw. genauer genommen zum Endziel Tiste zu meinen lieben Freunden Tanja und Matthias zum Kohlwandern). Da freue ich mich schon wieder sehr drauf. War letztes Jahr eine tolle Veranstaltung. Und ich kann endlich mal wieder länger in aller Ruhe Podcasts hören, ohne das Gefühl zu haben, auch etwas anderes produktives machen zu können.

Das solls dann auch gewesen sein, ich hoffe, Du hast auch schon was schönes geplant (und erlebt)!


Anzeigen:

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Facebook Wer diesen Blog unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.