Links der Woche – KW12-12: alles neu..

Sonntag abend, der eine oder die andere wird sich schon gefragt haben, wo denn meine Links der Woche bleiben. Naja, das Barcamp in Essen forderte seinen Tribut – da waren noch drei Blogposts dazu zu schreiben (fertig machen, noch fehlen die passenden Bilder). Und dann waren es diese Woche auch noch so viele, die da hängen geblieben sind, deswegen dieses Mal die Links ohne Erläuterungen – die meisten sind ja auch vom Titel her selbsterklärend:

So, das muss für heute reichen, immerhin habe ich es gerade so noch am Sonntag geschafft.

Reicht euch das so? Oder ist es mit den Kommentierungen von mir – wie bisher – „besser“? Gebt mal laut….

Links der Woche – KW2: Erleichterung bei Dateitransfer auf den Kindle, Bildband über Hells Angels, App der Stadt Stuttgart und deutsche Anleitung für MS Office


Grade war Sonntag. Und jetzt schon wieder. Die Woche verging wie im Flug, heute also wieder ein paar der Dinge, über die ich gestolpert bin im Laufe der Woche. Unter diigo findet ihr übrigens auch den Rest, immer ab dem jeweiligen Schreiben der Links der Woche bereinigt um die Foursquarecheckins und ähnliches..

Beinharter Kindle-Nutzer? Amazon erleichtert Datei-Transfer auf euer Gerät

Als frischer Kindlenutzer freue ich mich immer, was interessantes zu lesen. Schön, dass neben dem Dauerbrenner  Perun, was Kindle angelangt, auch Caschy hier was zu gebracht hat. In seinem Beitrag „Beinharter Kindle-Nutzer? Amazon erleichtert Datei-Transfer auf euer Gerät“ macht er auf eine neue App von Amazon aufmerksam. Mittels der App lassen sich Dateien (zumindest mit pdf scheint es zu funktionieren) und Webseiten direkt an den Kindle schicken. Getestet und für nützlich empfunden. [Nachtrag: Eben via Steffen Meier einen weiteren guten Beitrag mit Auflistung der unterstützten Dateiformate auf cme.at gefunden.]

Bildband über Hells Angels – „Die letzten Krieger“

Lutz Schelhorn ist nicht nur der Präsident der Stuttgarter Hells Angels, sondern auch ein ausgezeichneter Fotograf. Als ich im Rahmen eines von ihm initiierten Projektes mit der Stuttgart Connection (Chemie der Erinnerung restaurieren)  ihn getroffen habe, war ich schon sehr neugierig, was das wohl für Mensch ist. Nun, er ist von Anfang sympathisch und was er mit seiner Ausstellung „Chemie der Erinnerung“ zur Erinnerung der Deportationen im Dritten Reich geleistet hat, ist wohl einzigartig. Seit da verfolge ich seine Projekte und habe begeistert die Bilder vom Hauptbahnhof angesehen, die er mit einer „alten“ Analagkamera aufgenommen und in der Ausstellung im Rathaus ausgestellt hat. Nun kam ein Bildband von ihm über seinen Club, die Hells Angels, denen er über 30 Jahre angehört, heraus. 21 der Bilder werden hier auf der Webseite des Stern gezeigt. Auch bei den Hells Angels Germany findet sich hierzu ein Artikel. Weitere Angaben zu dem Bildband finden sich direkt auf seiner Webseite.

Stuttgart App

Ja, es gibt sie tatsächlich, die Stuttgart App. Gibt es sowohl für Android als auch für iOS. Musste ich natürlich sofort runterladen – und gefällt mir! Da gibt es „Neues“ aus Stuttgart, aus dem Rathaus, was getwittert wird, was bei Facebook gepostet wird und ähnliches. Dazu kommen Webcams vom Marktplatz, vom Flughafen, zwei der Wilhelma und drei zu Stuttgart 21. Und viele weitere Unterpunkte wie Tourismus, Verkehr (mit Verkehrslage oder auch Taxiruf), Bürgerservice, „Wo finde ich“ und Notdiensten. Ich werde da noch eine ganze Weile damit beschäftigt sein, alle Unterpunkte mal durchzuackern, lohnt sich aber ganz offensichtlich. Ein Praxistipp aber: Unter Android nicht die „“Android-Zurück“-Taste nehmen, die schmeisst einen aus der App. Sondern auf die Funktion innerhalb der App, die links oben zu finden ist.

Office 2010: Produktanleitungen in Deutsch

And last, but not least, wurde ich über den Toolblog im Artikel „Office 2010: Produktanleitungen in Deutsch“ auf eben diese aufmerksam gemacht. Denke ich muss da zu nichts extra schreiben, sollte selbsterklärend sein ;)

 

Ob es nächste Woche Links der Woche geben wird, weiss ich noch nicht, da ich Freitag abend nach München zur Vorabendparty des Barcamps München fahre – und von dort am Samstag morgen direkt weiter nach Österreich für eine Woche. Schauen wir mal, wie es dort um das WLAN bestellt ist – die erforderliche Technik habe ich natürlich mit dabei ;)

Links der Woche – KW22: Inklusion, Versicherungsapps, Samsung Galaxy S2, Read it later für android und Caschys Blog

Schon wieder Sonntag? Kaum zu fassen.. Zwischenstand LLB-Arbeit (So morgen, 9 Uhr): Mitte Seite 15 (von mind. 40, max. 50 Seiten), Thema für diese Woche:  „Einbezug der AGB des Auktionsplattformbetreibers in die über die Auktionsplattform geschlossenen Kaufverträge“ – Abgabe Termin in Hagen: 5.7. – das wird eng…

Ok, nun aber zu den versprochenen Links der Woche:

Brandbrief an die Bundesregierung

Jule aka @einaugenschmaus ist eine leidenschaftliche Bloggerin – und gehörlos. Das hat bei ihr u.a. zur Folge, dass sie sich ebenso leidenschaftlich für Barrierefreiheit einsetzt. Hut ab für dieses Engagement – und hoffen wir, dass sich mehr Menschen (nicht nur staatliche Stellen) Gedanken darum machen, wie man Menschen mit Behinderung(en) ohne künstliche Einschränkungen am Leben beteiligen kann.

Linkübersicht: Apps von und für Versicherungen

Stephan Weiss (@st_weiss) bietet hier eine schöne Übersicht an von Apps, die Versicherungsunternehmen und -dienstleister  (und weitere in diese Richtung brauchbare Apps wie beispielsweise  den Pschychrembel oder einen Bußgeldrechner)  ihren Kunden zu Verfügung stellen. Schön sortiert nach Plattformen (iPhone, iPad (unzählige); Android; Blackberry (4) und Nokia (1)).

Testbericht Samsung Galaxy S2 bei golem.de

Habe ja selbst das Galaxy S und bin nicht so ganz zufrieden, weil es häufig hängen bleibt. Allerdings laufen auch ständig speicherhungrige Dienste wie das Tweetdeck mit der Abfrage von Twitter, Facebook und foursquare, foursquare, friendticker, latitude, K9 (vier Mailkonten) und ein feedreader im Hintergrund. Da macht der Testbericht bei golem.de Hoffnung auf eine Verbesserung beim kommenden Modell – wobei ich noch etwas hadere, ob ich nicht übergangsweise wie geplant auf ein Desire HD ausweiche und warte, bis die ganzen Dual Core Handys günstiger werden

Reat it later (Link führt direkt in den android market)

gibt es jetzt auch fürs Android. Eine nette Erweiterung, wenn man auf Seiten/Artikel stösst, die interessant ausschauen, man aber gerade keine Zeit hat, sich anzuschauen. Das schöne ist – die Artikel werden für alle verknüpften Devices, also beispielsweise PC, Laptop, Netbook, ipad, Handy  gespeichert. Laut Beschreibung im Market auch offline, so dass man die Seiten auch offline im Zug oder so lesen kann – den Part muss ich selbst erst noch ausprobieren.  Gefunden habe ich den Hinweis bei

http://stadt-bremerhaven.de/ (nein, hat inhaltlich nichts mit der Stadt zu tun!)

Wenn ich nur mehr einen Blog lesen dürfte, wäre das ganz klar – mit weitem Abstand – die erste Wahl. Karsten Knobloch aka Caschy bloggt über verschiedene Dinge, die ihn interessieren, ich zitiere aus seinem „Über“: „Internet, Dienste, Software (Mac OS X / Windows), Mobile Kommunikation (iPad / Android), generell Hardware und technischer Lifestyle.“ Die Beiträge sind recht wildes Sammelsurium, meist recht kurz und anschaulich gehalten, bei dem kaum ein Tag vergeht, dass ich nicht etwas interessantes lese.

Zuletzt noch etwas für alle, die in einem Vereinsvorstand tätig sind: redmark.de beantwortet die Frage, ob den

Einladungen zu Mitgliederversammlungen per E-Mail zulässig

sind. Bei redmark finden sich laufend neue interessante (juristische) Aspekte zum Vereinsleben, die man auch als Newsletter abonnieren kann. Für alle Vereinsmeier (wie mich) eine gute Quelle!

So, das solls dann auch mal gewesen sein für diese Woche, 40 Minuten statt 15-30..  Was solls, vielleicht ist ja was interessantes für euch dabei.