Von Nic handgemachte Rouladen mit Semmelknödel und Rotkraut

KW52-22 Faules Leben mit Lesen, Hören, Schreiben, Essen, Shoppen, Silvester und Abnehmen

Die Nacht auf Montag war sehr unruhig bei uns, mein Schlaftracker sagt mir, ich war fünfmal wach. Und ich habe mehr Wachzeiten respektive auf die Uhr schauen in Erinnerung. Entsprechend gerädert begann dieser Tag.

Immerhin kam ich dazu, das spannende hello.beta Buch von Tobias Krüger zu lesen und häufig mit dem Kopf zu nicken. Eine (hoffentlich) gute Idee ist mir dabei auch gekommen, das setze ich dann übernächste Woche in unserem Intranet um.

Ansonsten gab es von diesem Montag nicht viel zu berichten, viel Couch, für einen Glühwein ging es auf den Balkon und abends dann eine Doku über Fischland-Darß-Zingst (da wollen wir nächstes Jahr hin :)) und dann noch eine über mein geliebtes Juist. Und leckere Gorgonzola-Pasta!

Pasta mit Gorgonzola Soße
Pasta mit Gorgonzola Soße

Dazwischen gab es ein einfaches Abendessen, das ich zubereiten durfte: Leckere Kässpätzle mit 500 g Spätzle und 350 g Käse ;)

Auch die Nacht zum Dienstag war nicht berauschend, und ich wurde morgens (gut, am sehr späten Vormittag) zum Einkaufen geschickt. Brezeln für das Weißwurstfrühstück war das erste, dann noch diverse frischen Sachen, die für den Rest der Woche noch benötigt wurden.

Weisswurstfrühstück
Weißwurstfrühstück

Immerhin konnte ich so noch zwei Podcasts anhören und nach dem Spätstück ging es für eine Weile auf die Couch, lesen. Hier habe ich das Buch “Digital Personal Branding” angefangen. Dann war ich wieder zur Arbeit aufgerufen, es galt Vorbereitungsarbeiten für die Rouladen zu erledigen. Zwiebeln, Möhren, Lauch und Sellerie wollten ebenso wie Essiggurken geschnitten werden. Das erledigt, ging es für mich zurück auf die Couch, meinen Jahresrückblick anzufangen, den ich auf dem Reiseblog (und nicht hier) veröffentlichen werde…

Dann der kurze Moment der Panik: Kein Schmalz war mehr da. Also schnell einen Voi geschnappt und noch einmal in den Supermarkt, damit es weitergehen konnte. Das Ergebnis kam spät auf den Tisch, konnte sich dann aber sehen lassen:

Von Nic handgemachte Rouladen mit Semmelknödel und Rotkraut
Von Nic handgemachte Rouladen mit Semmelknödel und Rotkraut

Und nicht nur sehen lassen, denn es schmeckte wieder fantastisch. Und das beste: Es wurde so viel, dass wir demnächst noch einmal eine volle Mahlzeit haben werden!

Der Abend klang danach nur noch auf der Couch aus, dann war auch schon wieder Mittwoch und nach einem späten Frühstück und etwas Zeit zum Lesen ging es in die Stadt. Erste Station nach einem kurzen Bummel durch das Gerber war Globetrotter. Endlich gab es meinen geliebten dünnen Hoodie wieder, also kaufte ich gleich zwei davon, einmal grau-, einmal blau-meliert, dunkler als mein bisheriger. Mehr dazu unten in der roten Box. Dann schnell in Kaufhof, einen Kalender holen, auch dazu was unten in der Box.

Dann ging es mit Nic noch in wenige Läden, bevor wir uns in der Bierothek noch ein paar schöne Biere für zu Hause holten und dann unser Abendessen im Tobis verspeisten. Da es meine geliebten Maultaschen in Käsesoße mit Käse überbacken nicht mehr gibt, nahm ich wieder Tobi’s Currywurst mit Pommes. Auch lecker!

Tobi's Currywurst (rot-weiss und mit Schmorrzwiebeln)  mit Pommes
Tobi’s Currywurst mit Pommes

Dann trennten sich unsere Wege, ich fuhr mit nem Voi nach Hause, Nic musste am Donnerstag früh raus und was erledigen. Ich verfrachtete mich auf die Couch, “How to get away with murder” bis kurz vor Ende zu suchten, bevor mir der Netflixzugriff flöten geht. Es wurde spät und nebenbei warf ich einen Blick ins Intranet im Büro (wenig Neues) und setzte einen Discord Server für die Räuberhöhle auf.

Fast hätte ich es vergessen: Ich bekam noch die Nachricht, dass ich zwei Tickets für die Copetri Convention gewonnen habe. Eine habe ich dann direkt verschenkt an die liebe Nina, die für das Gewinnspiel auch bei Instagram getaggt habe und freue mich drauf, sie und andere dort zu sehen. Und wieder mega inspiriert wie schon dieses Jahr von dort zurückzukommen, nur 2023 dann beide Tage.

Trotzdem war ich am Donnerstag recht zeitig wach, las noch ein wenig auf dem Handy bevor ich mich zu etwas total Verrücktem entschied: Meine erste Badewanne 2022. Das war dann aufgrund der verstopften Kaltwasserleitung etwas unter erschwerten Bedingungen, es war sehr heiß und trotzdem sehr langsam, bis sich die Wanne füllte…

Dann machte ich es mir erst für 45 Minuten mit einem OMR Podcast auf den Ohren auf dem Balkon, dann wieder auf der Couch bequem, den Rest von “How to get away with murder” schauen. Zwischendrin kam noch der liebe Jochen kurz vorbei. Der hatte in meiner Instastory gesehen, dass ich Stollen hatte und gefragt, ob echter. Nee, nur hier aus dem Edeka. Und so brachte er mir einen frischen Ministollen aus dem Erzgebirge vorbei, <3.

Am Nachmittag dann die schlechte Nachricht, Nic sollte ich an dem Tag nicht mehr sehen.

Ich setzte mich dann eine Weile an den Rechner, diesen Wochenbericht anzufangen und das Elsterzertifikat erneuern.

Eigentlich hatte ich den Jahresrück- und ausblick weiterschreiben wollen, aber meine Laune war da kontraproduktiv, sodass ich es ließ und wieder auf die Couch wechselte. Schnell noch eine neue Serie anfangen. “The Recruit” wurde es, 7 der 8 Folgen schaute ich an bis tief in die Nacht, die letzte dann am Samstagmittag. Und eine gute Stunde verbrachte ich da auch auf dem Balkon in der Sonne mit Podcasts auf den Ohren. Zumindest bis die Wolken überhand nahmen und den Kampf gegen die Sonne gewannen.

Ein schrottiger Film schloss sich an, dann ging es zu Nic und es gab leckere gefüllte Paprika. Die waren allerdings so groß, dass wir jeder nur eine geschafft haben…

Vier große gefüllte Paprika im Bräter
Vier große gefüllte Paprika im Bräter
Eine der gefüllten Paprikas mit Reis
Eine der gefüllten Paprikas mit Reis

Während Nic das Essen zubereitete, schrieb ich weiter an meinem verkorksten Jahresrück- und -ausblick, den ich dann kurz nach dem Essen auch gleich veröffentlichte. Dann schauten wir noch ein paar Dokus aus dem Norden, bevor es ins Bett ging und der letzte Tag des Jahres begann.

Dieser Samstag zeichnete sich zunächst einmal durch Sonne aus. Viel Sonne. Knapp 20 Grad in Stuttgart am 31.12.2022… Das nutzte ich natürlich für eine Weile Lesen auf dem Balkon, dann ging es auf einen großen Spaziergang durch den Stuttgarter Westen. Weiter als sonst, neue (alte) Häuser und Innenhöfe bestaunen. Den Spaziergang beendeten wir an der Metzgerei mit einem Prosecco. Zurück zu Hause bei Nic wartete dann im Briefkasten noch eine gute Nachricht für sie, was mich sehr gefreut hat.

Dann ging es noch einmal auf die Couch, bis das Abendessen fertig war: leckeres Käsefondue!

Leckeres Käsefondue am Silvesterabend
Leckeres Käsefondue am Silvesterabend

Nach dem Käsefondue war weiter couchen angesagt, zunächst mit 3sat-Konzerten, dann mit “Disko” (Ende 70er, Anfang 80er Jahre) Doku auf NDR. Um Mitternacht zog es uns auf den Balkon, das Feuerwerk der Nachbarn anschauen, das ging dieses Jahr nun wirklich lange. Dann noch das Jamiroquai Konzert bis kurz vor 2 Uhr, dann war auch bei uns Schicht im Schacht und das alte Jahr erst einmal abgehakt.

Und heute? Lange ausgeschlafen/vor uns hin gedöst. Timelines nachgelesen und mich auf eine Abnehmchallenge eingelassen. Wobei Herausforderung übertrieben ist, es geht nur darum, dass wir ein Ziel erreichen: 10 Prozent weniger bis in 100 Tagen. Ist bei mir bitter nötig, mein Startgewicht verrate ich Dir nächste Woche, da ich die Messung morgens zu Hause durchführen möchte.

Wobei das echt ein harter Start werden wird, mein Kühlschrank beinhaltet nicht nur 2 400 g Raclettekäsepackungen, sondern auch noch eine Menge Bier…

Dann gab es Frühstück, später aktualisierte ich noch die Zahlen in den Blogs und las ein wenig. Leider war bald auch schon die Zeit gekommen, nach Hause zu gehen. Dort gönnte ich mir noch meine restliche Paprika (und zwei Hackbällchen). Das war dann so viel, dass ich verzichtete, eine Beilage dazu zu machen. Ein Bild dazu erspare ich Dir, da ich sie in der Mikrowelle erwärmt habe, hatte ich zuvor ein kleines Gemetzel angerichtet.

Das Öffnen der Post vermieste mir dann den Jahresauftakt. Die Rechnung vom Anwalt für die Entsperrung meines Facebook- und Instagramaccounts kam pünktlich zum Jahresende. 1.251,88 EUR dafür, dass Facebook mich grundlos gesperrt hat und ich einen Anwalt beauftragen musste. Das bläht mich echt an, dafür muss ich sehr lange arbeiten. Mal sehen, ob die Rechtsschutzversicherung sich noch erbarmt, sich zu melden – oder ob die Rechnung bedeutet, dass sie abgelehnt hat. Im Onlineportal ist allerdings nichts dazu drin…

Wünsch Dir was, bleib gesund und hab einen schönen Restsonntag!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
  • Wenn Du wissen willst, was Deine Zielgruppe von etwas hält, ist das einfachste Mittel: Frag sie doch einfach!
  • Egal, wie oft Du dieselben Wege gehst, Du wirst immer Neues entdecken können, wenn Du aufmerksam bist
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Mein aktuell liebstes Fortbewegungsmittel in der Stadt ist ein Scooter. Da habe ich mittlerweile bei VOI einen Freischaltpass (2,99 EUR/Monat; unbegrenzt Freischaltungen, so zahle ich nur die zeitabhängigen Gebühren). Wenn Du noch nie VOI benutzt hast, bekommst Du mit diesem Code 5 EUR Guthaben (und ich 15 EUR nach Deiner ersten bezahlten Fahrt)). Vorsicht: Wenn Du einen Freischaltpass nimmst, kannst Du keine anderen Pässe mehr auswählen, also auch keinen Tagespass!

Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt.

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich Dir empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Zwei NAPI HOODY Herren – Fleecepullover, einmal in graumeliert, einmal in dunkelblaumelliert – ich habe den bereits in hellerem Blau und ich liebe ihn einfach. Unschwer zu erraten, sonst hätte ich ihn wohl nicht nachgekauft :) Gibt ordentlich warm, obwohl er sehr dünn ist, perfekt für diesen Winter mit wenig Heizung…

Einen Kalender für 2023 “Timer Soft Touch 18” in Schwarz. Da werden dann wieder, wie auch schon fast das ganze Jahr 2022, alle schönen Momente eines jeden Tages festgehalten. Egal, wie klein sie sein mögen. Bei Amazon gibt es den hier.

Und um nicht immer das große Raclette anwerfen zu müssen, nur weil ich selbst Lust auf Raclette habe, aber allein zu Hause bin, ein kleines 1-2 Personen Raclette.

Und was ist kommende Woche geplant?

Noch einmal eine Woche Urlaub, diese Woche dann allein zu Hause. Also morgen geht es im Laufe des Nachmittags/Abends zurück. Fest geplant ist nichts, außer “Jack Ryan” Staffel 3 mal eben durchzusuchten. Dazu viel lesen, Podcasts hören, das Arbeitszimmer aufräumen und wenn das Wetter mitspielt, vielleicht auch mal die Fenster noch putzen. Mal sehen. Und ganz eventuell ein neues Projekt angehen. Eines, dass mir ein wenig Affiliate Einnahmen bringen soll, aber so sinnvoll ist, dass es vielen Menschen wirklich hilft.

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live” bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir” – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner Bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch etwas Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner