Käskrainer aus dem Lidl mit Salat

KW35-21 Wenig Zeit, SEO, echte Menschen, interessante Podcasts, endlich wieder Sonne, #qscamp


Auch dieser Montag startete mit dem Weg nach Hause, auch diese Woche mit Altglas bepackt *g*. Dann ging es los mit #HomeOfficeLiebe – doch diese Woche war irgendwie anders. Viel weniger Termine als die letzten Wochen. Was mir nicht so ganz unrecht ist.

Ein spätes Mittagessen unterbrach den Arbeitstag, die letzten Maultaschen meines Kilopaketes wurden verschlungen (genau genommen aß ich die eine Hälfte mittags, die andere Hälfte mit dem restlichen Salat dann abends.

Geröstete Maultaschen mit Salat und dank des trüben Wetters drinnen verdrückt
Geröstete Maultaschen mit Salat und dank des trüben Wetters drinnen verdrückt

Am Abend stand dann ein VVB-Treffpunktleiter Treffen in Zoom an, eine Idee zu bequatschen. Und dann ging es ans Nacharbeiten der Mails und News des Tages.

Dienstag durfte ich dann einigen IT-Kollegen unsere neue Partnersoftware vorstellen. Immer wieder spannend, sich bewusst zu machen, dass IT einfach nicht IT ist. Zumindest. Von einer Person kam dann auch die Rückmeldung, dass die Idee gut war, das mal zu sehen, wofür sie eigentlich Lösungen schaffen, solange wir noch einen Host einsetzen. Also womit „wir“, die Versicherungsbetriebsfachbereiche, eigentlich arbeiten im Frontend der neuen Anwendungslandschaft.

Die Mittagspause verbrachte ich dann damit, das erste Mal in meinem Leben Lauch zuzubereiten, es gab eine Lauch-Hack-Suppe, die ich noch mit einer großen Zwiebel streckte. Der Topf reichte für drei Tage und eine zusätzliche eingefrorene Portion – halbe Sachen mache ich nicht ;)

Lauch-Hack-Suppe
Lauch-Hack-Suppe

Nach der Arbeit nutzte ich die Zeit für einen mittellangen Spaziergang, nicht ganz 10.000 Schritte, aber Hauptsache Bewegung!

Dienstabend stand im Zeichen von SEO Mythen, die Henning Schürig von Be digital als Schnuppersession für das kommende Barcamp Stuttgart auflöste. Das war ein schöner interessanter Abend mit alten Bekannten!

Mittwoch war spannend – spät startete ich im Homeoffice, da ich zuvor noch wie jeden Monat meine PR & Medienseite aktualisierte mit den aktuellen (immer schlechteren) Zahlen. Dann konnten wir Dank der Mithilfe eines IT-Kollegen, der mir unser Jiraprojekt mal eben ein wenig umkonfigurierte, Fehler aus den Beginnzeiten des Projekts bereinigen. Und am Nachmittag dann ins Auto, ab nach Fellbach.

Leider quasi ab kurz nach meiner Haustüre Baustelle bis Fellbach, eine nach der anderen, nahezu nahtlos, so dass ich eine geschlagene Stunde für 11 km gebraucht habe! Doch es hat sich gelohnt, auch wenn nur knapp über 15 Projektbeteiligten es geschafft haben, sich zum Projektabend mit Grillen zu treffen. Draussen natürlich, sonst wäre ich da eher nicht hin.

Ohne dass ich damit das Homeoffice in Frage stellen möchte – trotzdem, einfach mal so mit Menschen quatschen, das macht schon Spaß. Und so habe ich nicht nur endlich mal meinen IT-Vorstand persönlich kennengelernt, sondern auch mit Jochen quatschen könnten, der erst seit diesem Jahr bei der SDK ist: wir uns aber vor vielen Jahren schon mal kennengelernt hatten. Ein Musterbeispiel von „kleine Welt“ ;)

Zurück zu Hause ging es direkt an den Rechner und zu einer langen Führung durch das WP Plugin Mapsmarker, die mein lieber Alex vom Wanderblog für Bayern, die luftschubser.de, für uns gegeben hat, Krass, wie mächtig das Kartentool ist, mal sehen, wann ich mich da dran traue. Soooo viele Einstellungsmöglichkeiten. Der Abend wurde lang, im Anschluss begann ich dann noch, wenigstens einige Mails und News zu lesen…

Für Donnerstag stellte ich den Wecker folgerichtig auch gleich ne Stunde später. Irgendwie war der Tag leider gefühlt komplett unproduktiv, zu viel Feuerwehr, zu wenig Testmanagement. Trotzdem war es spannend, nicht nur, weil eine Stunde Weiterbildung mit einem Crashkurs Umorganisation (in der Leistungsprüfung der Berufsunfähigkeitsversicherung) hatte, nein, auch ein klein wenig konnte ich endlich mal wieder mich anderweitig mit Ideen einbringen und daher schnell eine Confluenceseite aufhübschen und später auch noch mal 10 Minute lang im Speeddating unsere neue Partneranwendung den Interessierten vorführen im Schnelldurchlauf.

Auch diesen Feierabend nutzte ich für einen ausgiebigen Spaziergang und hörte zwei mir am Tage empfohlene Podcasts. Der erste war mir leider zu anstrengend, schade, denn das Thema „Freundschaften pflegen“ finde ich als Netzwerker ja generell sehr spannend. Der zweite war dafür umso spannender, den habe ich euch mal unten im grünen Kasten verlinkt und den gesamten Podcast direkt abonniert. Danke an Ralf für die Empfehlung.

Da habe ich mich dann schon fast geärgert, dass ich unterwegs war, so vieles, das ich gerne mitgeschrieben hätte. Durch den Blogbeitrag hier aber sichere ich mir den Link zu der Episode zum noch mal anhören ;)

Einige weitere Podcasts folgten, zurück zu Hause kurz was zu Essen gemacht (ja, sogar mit Salat),

Käskrainer aus dem Lidl mit Salat

dann endlich die Mails und News durchgeackert, da war wieder eine Menge spannendes dabei. Auch dazu etwas im grünen Kasten!

Kurz vor 22 Uhr begann ich dann, mittlerweile im Hoodie auf dem Balkon, diesen Beitrag und kam bis hierher :)

Am Freitag klingelte kein Wecker, das erste Mal war ich schon gegen 05:00 Uhr wach, seltsame Träume sorgten dafür, dass ich mich nicht wirklich erholt fühlte. Gegen 07:00 Uhr beendete ich dann die Schlafversuche und es folgte gemütliches Lesen und Video schauen auf dem Smartphone mit diversen Tassen Kaffee, bevor es dann auf den Balkon ging. Wobei, kurz war ich noch am Rechner und Teams ploppte auch direkt auf, eine Rückfrage aus dem Projekt stand an. Es folgten daher etwa 15 Min ungeplante Arbeit, und nein, die wird nicht abgerechnet.

Meinen Plan, jeden Freitag nun wenigstens eines der seit Wochen, Monaten und teilweise Jahren in der Mailbox schlummernden Videos anzuschauen, setzte ich auf dem Balkon dann erfolgreich mit einem Video der IHK zur strategischen Planung für Klein- und Kleinstunternehmer um, bevor ich mir einige Podcasts in der Sonne gönnte.

Zwischendrin dann immer ein wenig Ablenkung wie mit dem Aufbau des Sodastreams (siehe rote Box) und der neuen GigaTV Cable Box 2, damit sich meine Kabel&TV Kosten etwas verringern. Schon beeindruckend, wie viel kleiner das Gerät ist als die bisherige Horizon Box. Und dafür den ganzen Kartonkram wieder in den Keller gebracht und nach dem Karton der Horizonbox gesucht, um die wieder zurückschicken zu können.

Dann kam wieder die schlechte Nachricht, dass Nic und ich uns erst am Samstag wieder sehen können :/ Also hörte ich noch mehr Podcasts, machte mir noch mal Käskrainer mit Salat, lass ein Buch und gegen später verzog ich mich auf die Couch und schaute bis in die Morgenstunden #Suits.

Trotzdem war ich am Samstag einigermaßen zeitig wach und stieß – noch im Bett mit Kaffee in der Hand – auf einen Tweet vom Alex Schnapper, der ein #qscamp erwähnte. Spontan entschied ich mich, da dazuzustoßen, die 25 EUR zu überweisen und das hat sich sehr gelohnt. Zum einen sah ich wieder, dass ich mit meinen Herausforderungen gar nicht alleine bin, zum anderen habe ich einfach sehr viel gelernt. Nächstes Jahr bin ich dann hoffentlich live vor Ort in Hamburg dabei :)

Noch ein paar Minuten war ich auf dem Balkon, dann klappte ich den Tisch zusammen und spazierte endlich zu Nic. Über den Abend gibt es nichts zu berichten, außer dass mein seit Tagen etwas kratziger Hals und eine damit verbundene leichte Stimmbeeinträchtigung ihr Sorge machte. Und tatsächlich, das war nicht bewusst, gehört zu den Symptomen der Deltavariante…

Nun, am heutigen Sonntag ging es daher nach einem ausgiebigen Frühstück und genug Zeit auf dem Balkon auf einen kleinen Spaziergang – inkl. Abstecher in ein Testzentrum. 30 Minuten später dann das beruhigende negative Ergebnis. Wüsste auch nicht, wo ich mich hätte anstecken können, aber sicher ist sicher…

Ein Eis gab es heute auch, und nachher gönnen wir uns noch ein Abendessen beim Griechen. Das Bild reiche ich dann vielleicht im geteilten Facebookpost nach ;)

Nebenher schaue ich immer noch ein wenig nach einem neuen Monitor. Wobei ich langsam glaube, dass ein 34 Zoll Monitor vielleicht wirklich reichen könnte, um den irgendwann kommenden 13 Zoll Dell Laptop von der Arbeit zu ergänzen. Und privat das 16 Zoll Macbook Air und/oder den iMac (27 Zoll)…

Euch einen schönen Restsonntag!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist: Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also sowieso vorhat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit auf diese Art gerne unterstützen. Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt…

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich euch empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Am Montagabend noch spontan einen Sodastream. Der war preislich mit je 2 0,5 l und 2 1-Liter Flaschen und ein paar Sirupproben ganz ok. Und für Weinschorle kann sprudeliges Wasser nicht schaden ;)

Das war es aber auch schon für diese Woche…

Und was ist kommende Woche geplant?

Am Montagabend gibt es eine spannende (kostenlose) „Pre-Barcamp“ Schnuppersession von Jan zum Thema „Was sind Barcamps“ (Barcamps: Was ist das? Wieso sollte ich teilnehmen? Wozu setzt man sie ein?). Ich hoffe da ein wenig Input zu bekommen, wie man ein Barcamp innerbetrieblich einsetzen kann, denn mit der Idee sind wir schon eine Weile schwanger…

Dienstag treffe ich endlich mal wieder Stefan, das Wetter spielt hoffentlich mit, denn wir wollen uns draussen im Park treffen.

Und ab Donnerstag geht es den Rest der Woche nach Salzurg, da könnt ihr natürlich via Instastrories live dabei sein. Und irgendwann einiges über Salzburg im travellerblog nachlesen.

Zudem sind einige Onlineveranstaltungen auch tagsüber, aber da muss ich mal schauen, wie ich das zeitlich alles irgendwie hinbekomme

Und hier noch ein Block zum wöchentlichen Wiederholen mit wöchentlich stattfindenden Terminen, die ich empfehlen kann und wo ich dabei bin, wenn es geht:

– Dienstag 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr – D2M Talk.

– Mittwoch 08:20 Uhr bis 09:30 Uhr das Corporate Influencer Breakfast mit Klaus Eck und wechselnden Gästen.

– Ebenfalls mittwochs und wie oft genug genannt für mich ein Pflichttermin von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr das Lunch & Learn!

– Donnerstag 21:00 bis 21:45 Uhr (oder etwas länger *g*) – Alex & Ragnar (Stream auf diversen Kanälen von Twitter bis zu Twitch. Hier gibt es eine Übersicht über die Kanäle, auf die der Stream verteilt wird.

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live" bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir" – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision - Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc...)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

2 Kommentare zu „KW35-21 Wenig Zeit, SEO, echte Menschen, interessante Podcasts, endlich wieder Sonne, #qscamp“

  1. Man Hubert,
    jedes Mal bekomme ich einfach Hunger, wenn ich bei dir lese (also quasi einfach mal mindestens jede Woche :-P).
    Die gerösteten Maultaschen sehen irgendwie so großartig aus. Überlege schon, wo ich pflanzliche Maultaschen herbekomme oder ob ich motiviert genug bin, sie selber zu machen.

    P.S.: die Sache mit den immer schlechter werdenden Zahlen kenne ich. Hiermit lass dir gesagt sein: Du bist nicht alleine! Glaube das Internet ist im Gesamten enorm im Wandel. Nicht zuletzt seit ich 2018 den Besuchern angeboten habe, keine Cookies setzen zu lassen, werden locker 40% weniger Besucher gezählt. Muss mir das immer wieder ins Gedächtnis rufen, um nicht an meiner Arbeit / mir / oder was mir sonst so einfällt zu zweifeln :-)

    Liebe Grüße! (bin leider meist etwas kommentier-faul, schaue aber regelmäßig rüber)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top