Eichhörnchen!

KW31/19 Entspannter Start, gute Nachrichten, Zeit mit Schatz und Weinerlebnis am Feuerbacher Lemberg

Der Montag begann recht entspannt, ein wenig länger im Bett, dann etwas später ins Büro und trotz des Baustellenverkehrs der VVS einigermaßen zeitig angekommen. Nachmittags nach Lebensmittelshoppen und kurzer Balkonerholung angefangen, Bilder vom Wochenenden von den Mainzer Lichtern zu löschen (Feuerwerk – das verursacht leider sehr viel Ausschuss).

Abends dann gute Nachrichten, Muttern geht es wieder besser, hoffen wir, dass es nicht wieder nur ein kurzzeitiger Höhepunkt ist.

Dienstag nach der Arbeit noch die Wäsche gewaschen, ein paar Kleinigkeiten für die Blogs erledigt, fleissig andere verlinkt und dann zu Nic. Wobei – zuvor habe ich noch die Videos von den Mainzer Sommerlichtern hochgeladen, hier das längste:

Hmm, hat jemand eine Idee, warum das als „nicht verfügbar“ angezeigt wird? Hier ist das Original bei YouTube, es ist „öffentlich“ gestellt, eingebettet mit „erweiterten Datenschutzmodus“ …

"/
Mit Nic habe ich mein Abendessen im O’Reilly’s genossen,

Bacon Cheese Burger im O'Reillys's im Stuttgarter Westen

Bacon Cheese Burger im O’Reillys’s im Stuttgarter Westen

dann noch kurz auf den Balkon, bevor ich totmüde unmittelbar beim Ablegen ins Bett eingeschlafen bin ;)

Mittwoch dann länger im Büro gewesen, seltsame Anrufe bekommen am Abend, morgens eine spontane Schulung (aka: ich wurde vergessen eingeladen zu werden)… Und am Abend der S.O.S. – Stuttgarter Onliner Stammtisch in kleiner aber feiner Runde in der L’Osteria am Milaneo.

Pizza halb-halb (Quattro Formaggi und Salaccia) im L'Osteria

Pizza halb-halb (Quattro Formaggi und Salaccia) im L’Osteria

Donnerstag nach dem Büro einen Spaziergang vom Cannstatter Bahnhof aus – direkt ins Kraftpaule, denn es war IPA Day. Blöderweise ohne Tasting Trays, so dass ich nach 10 x 0,3 l Bier mit teilweise bis zu 9 Vol % dann besser mit einem SSB Flex nach Hause gefahren bin und direkt ins Bett. Wobei ich immerhin auch 6,5 Stunden dort war und viele Bekannte getroffen habe, die auch öfter da sind – und auch neue Menschen nette Menschen kennengelernt. Der Freitag wurde dadurch allerdings statt zum Schreib- zum Erholungstag. Ausgiebig habe ich meinen Balkon genossen.

Am Abend dann mit Nic zum „MuangThai“, für den hatte ich vor einer Weile mal einen Groupon Gutschein für ein Drei-Gänge-Menü für zwei Personen erworben. Mache ich ganz gerne, so lerne ich auch immer mal wieder ein neues Restaurant kennen. Und ja, das war ne schlecht, ein wenig Imbischarakter, aber dafür umso herzlicher dort!

Tom Kha im MuangThai im Stuttgarter Osten

Tom Kha im MuangThai im Stuttgarter Osten

Pad Grapau mit Rind im MuangThai im Stuttgarter Osten

Pad Grapau mit Rind im MuangThai im Stuttgarter Osten

Ned schlecht! Hat mir gut gefallen…

Danach einen spontanen Abstecher auf 2 Bier ins Kraftpaule – und jetzt dürft ihr vom Glauben abfallen: Wir sind tatsächlich nach 2 Bier wieder gegangen. Gab es auch noch nie ;)

Samstagmorgen gemütlich im Bett verbracht, bis dann der Paketbote klingelte und die wichtigste Bestellung seit langem brachte:


Werbung isses, jawoll!

Unser neues Familienmitglied, Shut the Box*)
Haben wir in Frankfurt stundenlang gespielt nachts… und muss mit in den Urlaub.


Dann ist Nic über den Tag weg und ich hab mal eben das Altglas weggebracht, Zeit auf dem Balkon verbracht und das Goldstück hier bewundert:

Eichhörnchen!

Eichhörnchen!

Und eben so Kram wie Google Analyticsdaten aktualisiert in den Blogs (findest du immer unter „blogname.domain/pr-medien“ in allen meinen Blogs…).

Und während ich diese Zeilen gerade am Samstagabend vorschreibe, kurz bevor ich zu Nic gehe, merke ich, wie gut mir zwei Tage auf dem Balkon getan haben. Freitag eher „rumhängend“ mit etwas Schädel, Samstag viel lesend, erst alle Zeitschriften, dann (Achtung Werbung:) Safari des Lebens*) von John Strelecky. Ja, ein weiteres Buch von ihm nach den beiden Cafe am Rande der Welt Teilen und dem Big Five for Life. Und jedes der Bücher nimmt mich sehr mit und macht mich sehr, sehr nachdenklich.

Abends dann lecker Essen gewesen im Piloni,

Carpaccio im Piloni Stuttgart West

Carpaccio im Piloni Stuttgart West

Pizza Salaccia im Piloni Stuttgart West

Pizza Salaccia im Piloni Stuttgart West

und nach einer kurzen Balkonsession war ich einfach bettreif…

Sonntag, also heute, ausgeschlafen, dann nach Feuerbach zum Weinwandern, zwei Runden haben wir geschafft, Nic wollte das ja gar nicht. Einmal Weiss/Rose, einmal Rotwein. Die Weine sind echt nicht beeindruckend insgesamt, aber ein paar, die lohnen doch ;)

Weinberg in Feuerbach

Weinberg in Feuerbach

Jetzt warten wir auf die bestellte Pizza.. und sagen Gute Nacht ;) ehrlich.. dann geht es zu ihr…

< strong>Und was ist nächste Woche geplant?

Es ist der 1. Montag im Monat, also geht’s zum Stuttgarter Bloggerstammtisch – dieses Mal ins Enchilada. Da war ich ja seit Anfang 2013 nicht mehr und daher bin ich sehr gespannt ;)

Dann ist die Woche gähnend leer, außer dass ich am Freitag packen darf und dann geht es am Samstag in den wohlverdienten Urlaub mit Nic nach Haarlem. Da freue ich mich seit Wochen drauf! Nic hat dort ein schickes Hotel gebucht, bin schon sehr gespannt. Samstag steht überwiegend im Zeichen der Fahrt, via Köln (ich hoffe, es reicht für ein Mett Röggelchen) und Amsterdam geht es mit der Bahn dorthin!

Mal sehen, ob es einen Wochenpost gibt, ich bin noch unschlüssig, ob ich das MacBook Air mitnehme…

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ein interessantes quasi „kostenloses“ Buch fange ich die nächsten Tage an zu lesen, es liegt schon einige Tage hier rum: “Kickstart Passives Einkommen – 8 geniale Erfolgsgeschichten für ein attraktives Passives Einkommen” – Du bezahlst lediglich Versand- und Postokosten…

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Facebook Wer diesen Blog unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.