Hinten Roland, vorne rechts Sven, Bernhard in der Mitte und Tim neben mir

KW28-23 Live, Stress und Sommerfestival der Kulturen und Menschen

Live waren wir seit Sonntag, am Montagmorgen galt es erst, die nächtlichen Veränderungsdienste zu prüfen und dann durften „alle“ Kolleginnen und Kollegen auf das neue Partnersystem. Das lief alles gut an, sodass das Statusmeeting um 12 Uhr mit den Entscheidern schnell vorbei war: Wir bleiben live.

Und ja, im Laufe der Woche traten natürlich einige Herausforderungen auf, aber bislang nichts, was zeigen würde, dass die Entscheidung falsch war. Nur viele Nacharbeiten und einige (auch größere) Korrekturen sind erforderlich.

Der Tag wurde lang, aber wenigstens war das Mittagessen lecker.

Fleischküchle mit Spätzle und Pfefferrahmsoße
Fleischküchle mit Spätzle und Pfefferrahmsoße

zu Hause auf dem Balkon las ich dann den Tag nach und entschied mich, ein Amazon Angebot zu nutzen, nämlich den Paramount+ Kanal für 3 Monate zu 3,99 EUR/Monat zu abonnieren. Dort gibt es einige Staffeln „Bull“, die Serie will ich schon ewig endlich weiterschauen. Und schaute dann auch gleich die S2E1 :)

Auch am Dienstag ging es ins Büro, der Tag verlief erstaunlich ruhig, satt wurde ich auch ;)

Hähnchenbrust mit Bulgur
Hähnchenbrust mit Bulgur

Nach einem recht zeitigen Feierabend stellte ich zu Hause das Auto ab und es ging runter auf den Marktplatz, das Sommerfestival der Kulturen startete. Und das mit einem Kracher, denn Äl Jawala spielte ab 18 Uhr. Deswegen hatte ich auch für Dienstag keine Schicht übernommen, das wollte ich in Ruhe genießen.

Schön war dazu, dass Stefan mit dabei war und auch mit Heiko und Linda zwei liebe Menschen aus meinem Projekt, mit denen wir viel Spaß hatten.

Stefan hinter mir, daneben Heiko und vorne Linda neben mir
Stefan hinter mir, daneben Heiko und vorne Linda neben mir

Leider jagte ein Gewitter mit Wolkenbruch die meisten Gäste gegen 21.30 Uhr vom Platz. Mein Abend wurde dennoch sehr lange, ich blieb bis gegen 0 Uhr zusammen mit den Helfern da und quatschte.

Am Mittwochmorgen war ich erwartungsgemäß sehr platt, schaffte es aber dennoch, ins Büro zu kommen und die nun langsam auftretenden Herausforderungen mit Partner in meiner Abteilung zu lösen. Das Chili mittags überzeugte mich allerdings nicht…

Gut aussehen tut da Chili, aber da fehlt Bums ;)
Gut aussehen tut dasChili, aber da fehlt Bums ;)

Dann die Entscheidung: Ich kann am Donnerstag doch freinehmen und das war gut so. Meinen Besuch beim Sommerfestival startete ich mit einer leckeren Portion Cevapcici.

Leckere Cevapcici und Reis
Leckere Cevapcici und Reis

Die diesjährige (freiwillige) Dienstkleidung steht mir übrigens sehr gut, wie ich finde:

Ich im magentafarbenen T-Shirt des Sommerfestivals der Kulturen auf dem Weg zum Marktplatz Stuttgart
Ich im magentafarbenen T-Shirt des Sommerfestivals der Kulturen auf dem Weg zum Marktplatz Stuttgart

Dann ging es von 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr an die Kasse und danach quatschten wir wieder. War wieder sehr interessant, was für nette und interessante Menschen auf dem Sommerfestival arbeiten.

In mein Bett fiel ich dann kurz vor 3 Uhr, nachdem ich mich dagegen entschieden hatte, ins Dilayla noch mitzugehen.

Am Donnerstagmorgen wurde ich dann früh kurz wach, nutzte das, die Fenster aufzureißen und schlief wieder ein. Bis mich ein Teamsanruf weckte. Ich doof hatte tatsächlich vergessen, meine Abwesenheit im Status zu hinterlegen und zudem den auch noch auf grün belassen…

Wenigstens nutzte ich das dann, machte die Fenster wieder zu, trank Kaffee und ging auf den Balkon, die freie Zeit genießen.

Dann ging es wieder auf das Festival, hatte wieder die gleiche Schicht, es gab leckeres Essen

Thailändische gemischte Box
Thailändische gemischte Box

und ich ging tatsächlich nach 3 Bieren schon nach Hause. Denn am Freitagmorgen musste ich zeitig raus und mein Auto nach Möckmühl zur Inspektion bringen.

Dort gab es erst einen entspannten Kaffee mit Marco, dann lief ich die paar Meter ins Dorf rein und setzte mich vors Cafe, gemütlich frühstücken und eine Folge Bull auf dem mitgebrachten Tablet schauen.

Frühstück im Reinert in Möckmühl
Frühstück im Reinert in Möckmühl

Mit dem Auto ging es dann wieder zurück, ich schaute für 5 Minuten bei Nic vorbei, da ich eine Bestellung von ihr dabei hatte und sie bekam ihr vorzeitiges Geburtstagsgeschenk. Ich denke, es hat ihr gefallen ;)

Das Auto stellte ich dann zu Hause ab, war noch kurz auf dem Balkon und schon ging es wieder runter aufs Sommerfestival, ab Freitag hatte ich jeweils die 16 Uhr Schichten.

Nic schaute am Abend dann auch mal vorbei und wir ließen es uns mit einem gemischten Teller vom Rumänen gut gehen.

Gemischter Teller von den Rumänen
Gemischter Teller von den Rumänen

War wieder ein schöner Abend, es wurde für mich sehr, sehr spät (die Schlaftracking App sagt 3:45 Uhr)…

Am Samstag döste ich dann bis gegen Mittag, schaute dann noch 2 Folgen Bull in der Hitze auf dem Balkon, dann ging es erneut runter aufs Sommerfestival. Dieses Mal schauten Peter und Sanne vorbei, der Regen war allerdings etwas unschön.

Mit Peter und Sanne auf dem Sommerfestival der Kulturen
Mit Peter und Sanne auf dem Sommerfestival der Kulturen

Trotzdem blieben die Gäste erstaunlich lange, bis dann ein richtig übler Wolkenbruch kam. Und ich also wieder länger bleiben „musste“ als geplant. Wurde wieder 2:30 Uhr etwa…

Dafür mit der (neben Kosta natürlich) besten (Standleiter/Nachschub-) Crew zusammengestanden, mit der das Sommerfestival halt so richtig Spaß macht. Danke Sven, Roland, Bernhard und Tim!

Hinten Roland, vorne rechts Sven, Bernhard in der Mitte und Tim neben mir
Hinten Roland, vorne rechts Sven, Bernhard in der Mitte und Tim neben mir

Ihr tragt echt sehr dazu bei, dass ich jedes Jahr einen riesengroßen Spaß auf dem Festival habe. Egal, ob wir gerade flachsen oder ernste Gespräche führen!

Und ja, der Fotograf, also ich, hatte den Finger so halb auf der Linse und es nicht gemerkt. War so gegen 1:30 Uhr *schulterzuck*.

Heute tippte ich gegen Mittag auf dem Balkon den Beitrag bis hierher und fügte die Bilder ein, bevor es wieder runter aufs Festival zu meiner letzten Kassenschicht geht/ging. Hoffentlich denke ich daran, den Beitrag danach zu veröffentlichen und noch ein letztes Essensbild einzufügen. Das vom Samstag habe ich nicht mal gemacht, dabei war was mongolische Essen lecker…

Und ich denke dran… Heute gab es Essen aus Kamerun. Sehr spannend.

Fleischspiess, Bohnen und Kochbananen aus Kamerun
Fleischspiess, Bohnen und Kochbananen aus Kamerun

Jetzt noch ein wenig Musik hören, zwei, drei Bierchen trinken und dann ab nach Hause. Oder es wird später, wer weiss 😂

Wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
  • Es kommt für Menschen, die in einer Kassenschlange auf einem Festival stehen, immer wieder überraschend, dass sie zahlen müssen und dann anfangen, den Geldbeutel zu suchen. Also dann, wenn sie bestellt haben…
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Mein aktuell liebstes Fortbewegungsmittel in der Stadt ist ein Scooter. Da habe ich mittlerweile bei VOI einen Freischaltpass (2,99 EUR/Monat; unbegrenzt Freischaltungen, so zahle ich nur die zeitabhängigen Gebühren). Wenn Du noch nie VOI benutzt hast, bekommst Du mit diesem Code 5 EUR Guthaben (und ich 15 EUR nach Deiner ersten bezahlten Fahrt).

Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt.

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich Dir empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Nix

Und was ist kommende Woche geplant?

Morgen bleibe ich wohl im Homeoffice und fange spät an, Dienstag evtl. ins Büro, das weiß ich noch nicht. Auf alle Fälle geht es abends was trinken mit Dominik und seinen Projektleuten.

Donnerstag ist das #SchnitzelS geplant und am Wochenende dann das Barcamp Stuttgart!

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner Bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch etwas Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Consent Management Platform von Real Cookie Banner