Startpunkt unserer Wanderung, die Gästeinfo Bad Neualbenreuth

KW25/20 Gelbe Kultur, Urlaub gefixt, erstmals wieder Auto gefahren und unter Menschen: Wanderbloggertreffen Bad Neualbenreuth

Eine spannende Woche geht zuende!

Gut, der Montag war komplett unspannend, doch seit Dienstag ging es bergauf.

Nur mit lecker Maultaschen kann ich für Montag als Erinnerung dienen: data-lazy-src=

Maultaschen auf dem Balkon

Im Homeoffice stand am Dienstag ein Webinar zur Rechtsprechung sowie zur Betrugsbekämpfung in der Unfallversicherung, das war recht spannend.

Mittags habe ich dann einen Auflauf gebastelt mit Maultaschen überbacken in Käse-Sahne-Sauce. War mega lecker – leider habe ich eine Maultasche auf den Teller packen fallen lassen, so dass es in meiner Küche so gar nicht mehr schön aussah. Naja. Bis dahin sah das Essen aber gut aus:

Maultaschen in Käse-Sahne-Sauce mit Käse überbacken
Maultaschen in Käse-Sahne-Sauce mit Käse überbacken

Am Abend wurde es dann richtig toll – Nic hat unseren Urlaub gebucht! Ab zur Ostsee! Die Planung war natürlich verbunden mit viel drumherum, Versicherungen, wie anfahren, wie zurück. Denn fest steht, wir fahren derzeit lieber mit dem Auto (davon abgesehen, dass man auf Rügen mit dem Auto auch besser dran ist)… Hin geht es nun mit Zwischenstopp (Übernachtungen) in Magdeburg und ich kenne jemanden, der sich mächtig freut deswegen ;) Auf dem Rückweg werden wir den Zwischenstopp in Leipzig einlegen.

Mittwoch gab es meine Woche 0 bei WOL. Bei dem Videotreffen haben wir unsere Termine festgelegt und uns alle vorgestellt. Wir sind ein recht kleiner Circle mit 4 Teilnehmern – ich bin mega gespannt, was da dabei raus kommt!

An diesem Mittag gönnte ich mir Pasta mit Spargel und der restlichen Sosse vom Auflauf (ja, ich hatte extra genug gemacht ;))

Pasta mit grünen Spargel und Käse-Sahne-Sosse
Pasta mit grünen Spargel und Käse-Sahne-Sosse

Abends ging es dann zu Nic, da ich jetzt am Wochenende ja nicht da war und sie hat wieder eine köstliche Quiche Lorraine gezaubert.

Nics Quiche Lorraine
Nics Quiche Lorraine

Ein langer Abend auf dem Balkon schloss sich mal wieder an!

Donnerstag gab es dann ein spannendes Seminar, zu arbeits- und datenschutzrechtliche Themen bezüglich mobilen Arbeitens. Sehr interessant war das! Außerdem gab es sehr spannende Diskussionen unter einem internen Blogbeitrag im Büro – das hat auch Spass gemacht, da mit zu diskutieren.

Am Abend dann erst mega Licht, dann ein toller Sonnenuntergang:

Sonnennuntergang bei mir auf der Arbeitszimmer-/Küchenseite
Sonnennuntergang bei mir auf der Arbeitszimmer-/Küchenseite

Freitag ging es dann los, auf meine erste Reise seit dem Coronausbruch… Und die stand leider unter keinem guten Stern, zumindest bis ich dort ankam. Erst machte mir die VVS einen Strich durch die Rechnung:

Störung einer S-Bahn auf der Stammstrecke sorgte für Chaos
Störung einer S-Bahn auf der Stammstrecke sorgte für Chaos

Ich wich auf die Stadtbahn aus, kam gerade noch pünktlich zur gebuchten Zeit an der Mietwagenstation von Enterprise in Zuffenhausen an und fand dieses Schild am Eingang:

Niemand da bei Enterprise...
Niemand da bei Enterprise…

Telefonisch habe ich niemanden erreicht, egal ob auf der angegeben lokalen Nummer noch auf der 0800-Nummer und zu einem Menschen bin ich bei check24, über die ich das gebucht hatte, nicht durchgekommen. Mit flauen Gefühl im Magen machte ich mich auf die Odysee nach Sindelfingen, 2 mal Umsteigen, längere anschließende Fahrtzeit, damit kein Mittagessen mit Papa, und und und – wenn ich einen Mietwagen in Sindelfingen bekommen sollte. Spoiler: ich bekam einen.

Ich war schon kurz davor abzusagen…

Naja, dann eben losgedüst und siehe da: Auch nach vielen Jahren, ohne Auto gefahren zu sein, klappte das noch hervorragend ohne Probleme und Ängste. Wobei ich glücklicherweise kaum Verkehr hatte und auch nicht in die Verlegenheit kam, irgendwo anders als vorwärts einparken zu müssen. Ich vermute, dass mir dafür das Gefühl fehlen dürfte. Aber wer weiss, irgendwann wird auch das ausprobiert…

Zu meiner Mutter ins Pflegeheim habe ich es noch rechtzeitig geschafft und da das Wetter mitspielte, konnten wir uns sogar ausnahmsweise zu Dritt draussen treffen. Also habe ich auch Papa gesehen, wenn auch nur mit Mindestabstand und Maske. Kein Drücken, nichts…

Transparenzhinweis: Ab hier wurde ich vom Fremdenverkehrsverein Bad Neualbenreuth eingeladen, es entstanden mir vor Ort keinerlei Kosten.

Die Anfahrt ging noch auf eigene Rechnung.

Dann weiter ins Hotel Landschloss Ernestgrün, wo ich von meinen Gastgebern für das Wanderbloggertreffen Bad Neualbenreuth untergebracht wurde. Die Übernachtungen mit Frühstück wurden, wenn ich es richtig verstanden habe, sogar vom Hotel (mit 3 Zimmern) gesponsort, daher meinen herzlichen Dank auch an die übrigens sehr nette Chefin Sabine! Verbunden mit Lob, denn vom Empfang über Zimmer, Restauration und Verabschiedung lief alles top!

Mein riesiges Zimmer im Hotel Landschloss Ernestgrün
Mein riesiges Zimmer im Hotel Landschloss Ernestgrün

Mein Glück war, dass hier im Hotel auch der erste gemeinsame Abend mit den anderen Bloggern stattfinden sollte, insgesamt waren wir 16 (davon einige Paare) zzgl. der Gastgeber. Und so hatten wir fast das ganze Grüne Kaffeehaus für uns, immer 4-5 Personen an jeweils zwei zusammengestellten Tischen, die mit ordentlich Abstand voneinander standen. Und die Location ist toll!

Hier waren wir im hinteren Teil im Grünen Kaffeehaus des Landschlosses Ernestgrün
Hier waren wir im hinteren Teil im Grünen Kaffeehaus des Landschlosses Ernestgrün

Neben vielen spannenden Gesprächen mit alten Bekannten und neuen gab es auch sehr leckeres Essen vom jederzeit gut gelaunten Personal:

Leckeres Wiener Schnitzel im Landschloss Ernstgrün
Leckeres Wiener Schnitzel

Es wurde spät…

Samstagmorgen ging es für zeitig zum Frühstück, um 9 Uhr wollte mich mein lieber Freund Alex von Luftschubser.de auf unsere gemeinsame Wanderung abholen. Das Frühstück war riesig (ich habe das am Vorabend auf einer Karte ausgesucht):

Ein Teil des Frühstücks... es gab noch mehr...
Ein Teil des Frühstücks… es gab noch mehr…

Dazu dann noch Semmeln und Wurst…

Dann war es soweit, es ging nach Bad Neualbenreuth und an der Gästeinfo starteten wir auf den Nurtschweg – jedoch entgegen der normalen Richtung auf die Etappe 1 in Richtung Waldsassen, während die anderen die Etappe 2 nach Mähring gingen oder eine kleine Wanderung vor Ort machten. Eine weitere Gruppe ging auf den Tillenberg.

Startpunkt unserer Wanderung, die Gästeinfo Bad Neualbenreuth
Startpunkt unserer Wanderung, die Gästeinfo Bad Neualbenreuth

Ein wenig war mir Angst und Bange – nicht nur, verdammt nass zu werden, denn morgens, als ich wach wurde, hatte es wie aus Kübeln geschüttet.

Nein, auch bin ich aktuell ja komplett untrainiert und es standen 18,7 km bis zur Kappl hinter Waldsassen auf dem Programm. Beruhigend war, dass ich wusste, dass ich auch in Waldsassen nach 14,x km hätte aussteigen können und so klar war mir nicht, ob das nicht eintreten würde.

Das war eine wunderschöne Wanderung mit vielen langen Gesprächen mit Alex – ich weiss, warum mir der Bub von Anfang grundsympathisch war. Dass wir dann auch noch feststellten, was wir beruflich teilweise ähnliches tun, war dann auch spannend. Doch hier ein paar Eindrück von der Wanderung, ich muss den Beitrag jetzt langsam fertig bekommen ;)

Alex von Luftschubser.de drückt für mich ein wenig die nassen Grashalme beiseite
Alex von Luftschubser.de drückt für mich ein wenig die nassen Grashalme beiseite
Ein kleiner Wasserfall am Rande des Nurtschweges
Ein kleiner Wasserfall am Rande des Nurtschweges

Pünktlich wie die Maurer waren wir um 12 Uhr an der Forstkapelle, wo uns Alfons vom Fremdenverkehrsverein mit einer zünftigen megaleckeren Brotzeit erwartete, die vom Adamhof (wo man auch fantastisch essen kann, wenn ich sowohl meinen Eltern als auch meinen Mitbloggern, die Samstagabend dort Essen waren, Glauben schenken darf ;)) zusammengestellt wurde.

Vesperbrett vom Adamhof - saulecker!
Vesperbrett vom Adamhof – saulecker!

Dann ging es weiter durch den Wald in Richtung Waldsassen.

Stiftskirche in Waldsassen
Stiftskirche in Waldsassen
Dreifaltigkeitskirche Kappl - das Ziel unserer Wanderung
Dreifaltigkeitskirche Kappl – das Ziel unserer Wanderung

Da drin ist es übrigens auch sehr schön, mehr dazu dann in Zukunft in meinem Beitrag über die Wanderung im Reiseblog.

Abends traf sich dann die Hälfte von uns im Restaurant Im Grünen Tal, auch da gab es einen sehr guten Service, nette Gespräche und lecker Essen (ich sag nur: Vier Gänge)…

Heute Morgen ebenfalls zeitig gefrühstückt, gepackt und ausgecheckt, denn es sollte auf den Rinnstein-Rundwanderweg gehen. Allerdings nur einen Teil davon, aber das war mir nach der Strapaze des Vortages auch ganz recht. Wobei ich auch die 9,5 km geschafft hättte ;)

Hier einige Eindrücke von dem schönen Weg!

Mittags gab es wieder eine „Brotzeit“ an der Hütte der Naturfreunde Waldsassen am Ringelfelsen (Vorwarnung: Es zwitschert auf der Seite) – mit Auswahl von Felischkäse vom Bratwurstbrät, Käse-Wiener und Regensburger. Und Kartoffel-Gurken-Salat…

Fleischkäse vom Bratwurstbrät, Käse-Wiener, Kartoffel-Gurkensalat und ne Semmel
Fleischkäse vom Bratwurstbrät, Käse-Wiener, Kartoffel-Gurkensalat und ne Semmel

Lecker das war!

Zurück ging es im Anschluss noch etwa 30 Minuten, dann war diese Wanderung auch vorbei und damit das Ende des Wanderbloggertreffens Bad Neualbenreuth leider auch schon erreicht. Schade, mit den Menschen hätte ich gerne noch mehr Zeit verbracht, ich konnte nicht einmal mit allen Reden!

Die Rückfahrt verlief auch problemlos, auch die Zeckenkontrolle erbrachte glücklicherweise keinen Treffer.

Jetzt hau ich den Beitrag schnell raus, ich musste den nahezu komplett heute schreiben und ich mag jetzt Feierabend haben :) Wenn Ihr Fragen habt – gerne in die Kommentare oder über die bekannten Socialmedia Kanäle (die ich jetzt gleich mal für ein Wochenende anfange nachzulesen).

Bleibt gesund!


Anzeige (Affiliatelinks*)):

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist. Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also eh vor hat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit so gerne unterstützen.

Diese Woche gekauft:

Nicht viel, nur ein Anker Zigarettenanzünder USB Ladegerät – das leider zu spät ankam. Nein, richtiger: ich zu spät bestellt habe, dass es hätte rechtzeitig ankommen können…


Und was ist kommende Woche geplant?

Morgen früh muss ich erst einmal den Mietwagen zurückbringen, da hab ich ja so mega Lust drauf :( Den Rest vom Tag hab ich frei, geplant ist es, den Beitrag von Bad Neualbenreuth zu schreiben, ich hoffe, ich komme dazu…

Ab Dienstag muss ich wieder arbeiten und am Abend steht auch noch ein SEO Webinar an, ich hoffe mal, da viel zu lernen.

Auch der Mittwochabend ist verplant, erst mein WOL Circle, dann der Berliner Social Media und Communitymanager Stammtisch (online).

Mehr steht für diese Woche nicht im Kalender…

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem- Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Schreibe einen Kommentar