Spargel mit Kartoffeln und Schinken, mit Sauce Hollandaise übergossen

KW18-22 #DHDL, Arbeitsstress, NFT Challenge, Unkraut und wenig mehr


Puuuh, was für eine Woche.

Montag ging es wieder zeitig nach Hause und dann stürzte ich mich in die Arbeit. Terminlich startete der Montag noch human, trotzdem wurden es über 9 Stunden. Viel Zeit für Privates blieb da nicht, nicht einmal alle News und Mails habe ich geschafft. Gut, es war auch dem geschuldet, dass ich mir erst mal eine riesengroße Portion Hackfleisch-Tomaten-Soße zusammenköchelte.

Farfalle mit Hack-Tomaten-Soße und Reibekäse
Farfalle mit Hack-Tomaten-Soße und Reibekäse

Dann dauerte es nicht lange bis eine spannende Folge von #DHDL startete. Hat wieder Spaß gemacht, auch wenn es diese Woche keinen Schnaps für #Familienunternehmen gab.

Dienstag wurden es dann knapp unter 10 Stunden im Büro, das Projekt wird gerade wieder heiß, dazu gab es ein paar Dinge zu klären und zu fixen, und die IT mag auch nicht so, wie ich will. Die Termine nehmen wieder zu, dazwischen war ich wieder mal dabei, neu zu spezifizieren und am späten Abend auch endlich mal wieder eine Testausführung erledigt.

Zwischendurch erledigte ich noch ein wichtiges privates Telefonat und am Abend tauschten wir uns im Lesecircle wieder über die 1 % Methode aus. Spannend, dass wir alle aus dem Kapitel “Das zweite Gesetz: Die Gewohnheit muss attraktiv sein” nicht viel mitnehmen konnten…

Auch der Abend war viel zu schnell dann rum, denn ich hatte erst kurz vorher nach etwa 9,75 Stunden Feierabend gemacht und war daher mit dem Nachlesen des Tages noch lange beschäftigt.

Quasi 1:1 kann ich das für Mittwoch übernehmen, weitere Besprechungen, dieses Mal wenigstens auch ein wenig zur Kultur, aber auch aus den Projekten. Und schon wieder eine neue Aufgabe, eine Auswertung über Klagefälle, die ich übersehen hatte und bis nächste Woche beim GDV sein muss. Die war neu und als Sheet an eine ansonsten bekannte Exceldatei angehängt :/ Keine Ahnung, wann ich das machen soll.

Der Mittwoch schloss mit einer dem Arbeitgeber geschenkten Minute, nach Ablauf der 10 Stunden war ich nicht schnell genug beim Ausstempeln *g*.

Abends dann schnell ein Brot verdrückt, dann zu einem Termin mit Max, dann wieder an Mails und News. Und hier mal den Artikel anfangen.

Donnerstag. Und auch an diesem Tag habe ich lange nicht alles geschafft, was ich schaffen wollte. Wieder kam spontanes dazwischen, vor allem aber waren es Meetings von 12:30 Uhr bis ca. 16:40 Uhr mit nur einmal 10 Minuten Pause dazwischen. Am Ende wurden es wieder 10 Stunden und so schloss ich die Arbeitswoche am Donnerstag mit etwa 39 Stunden ab. Nicht ganz so der Pan eigentlich.

Dafür habe ich ein wenig über den MS Planner und nochmal was über OKR gelernt.

Abends waren dann 3 Stunden Webinar auf dem Zettel, die “Mein erstes NFT kaufen Challenge” stand an. Dabei ging es los mit einer Einführung in die Blockchain und NFT, bevor wir uns einen Kraken Account anlegten.

Danach las ich noch schnell meine Mails und die News, zack war es 23 Uhr und damit höchste Zeit für das Bett.

Am Freitag stand der Wecker auf 7 Uhr, doch ich war schon vorher wach. Und das war gut so, denn ich wollte noch Haare runter rasieren und duschen, bevor es nach Rutesheim zur Zahnärztin ging. Das hat auch prima geklappt und auf dem Weg dorthin wurde ich sogar mein Altglas gleich los :) Der Zahnarztbesuch verlief in Rekordzeit, wie immer nichts gefunden, nicht einmal Zahnstein gab es zum Abschleifen.

Zurück zu Hause erledigte ich nach langer Zeit mal wieder die kleine Kehrwoche, Asche über mein Haupt. Dann schaute ich trotz des freien Tages kurz in Teams und ins Mailpostfach und da gab es einiges zu diskutieren im Kulturteam – aber das mache ich auch gerne an meinem freien Tag!

Dann ein wenig aufgeräumt, Wäsche abgehängt, News gelesen, WordPress Plugins geupdatet und ein extrem faules Mittagessen auf dem Balkon eingenommen .

Pizza mit Schinken, Peperoni und Käse aus der Gefriertruhe
Pizza mit Schinken, Peperoni und Käse aus der Gefriertruhe

Danach mit ein wenig mit Podcasts und Musik draußen 4 Stunden entspannt. War zwar keine Sonne da, aber trotzdem nicht kalt. Und ich mag meinen freien Tag ab und zu auch genießen. Künftig wird es da dann auch wieder wandern gehen. Spätestens ab Juni :)

Am Abend ging es dann wieder zu Nic, ihr ahnt es schon, ein gemütlicher Couchabend stand an.

Der Samstag wurde arbeitsreich, Unkraut bzw. Wildwuchs galt es zu bekämpfen. Ganz schön anstrengend und gebückt arbeiten ist einfach nichts für mich. Nach getaner Arbeit ging es noch Einkaufen, jetzt habe ich ein flaches Kissen mit Memory Schaum mehr. Allerdings in einem seltsamen Format, sodass nicht mal JYSK, wo ich das gekauft habe, Bezüge dafür hatte: 35 x 55 x8 cm.

Zurück in Stuttgart waren wir heilfroh, einen Parkplatz vor der Türe im Stuttgarter Westen zu finden, denn es galt einige weitere Lebensmitteleinkäufe nach oben zu tragen. Dann Premiere für dieses Jahr: Der erste Spargel mit Kartoffeln stand auf dem Tisch. Glück gehabt, dass der Marktkauf die Stangen direkt auf Anfrage schält :)

Spargel mit Kartoffeln und Schinken, mit Sauce Hollandaise übergossen
Spargel mit Kartoffeln und Schinken und Hollandaise

Danach konnte ich sogar ohne Sonne noch eine Weile auf dem Balkon sitzen, es wird langsam sommerlicher! Der Rest des Abends war wie so oft ein fauler, gemütlich auf der Couch lümmelnd.

Heute haben wir wieder ausgeschlafen, wobei ich früh wach war. Es war angenehm warm, also ging es nach dem zweiten Kaffee direkt auf den Balkon zum Frühstücken, wo wir dann auch lange blieben. Bzw. ich, denn Nic stellte sich gegen Mittag in die Küche, Kartoffeln für Kartoffelsalat zuzubereiten.

Ich diskutierte derweil ein wenig mit dem Support von Amazon rum, denn die UX der Amazon Music App ist bescheiden, wenn man Unlimited bestellen möchte. Erst erfolgt ein veralteter Hinweis auf die MwSt Senkung 2020, dann hast nen Vertrag mit monatlicher Zahlweise an der Backe und kannst erst einen Monat später auf jährlich umstellen.

Der Support hatte dann ein Einsehen, stornierte meine Bestellung (wie ich mein Widerrufsrecht einfach per Klick wahrnehmen könnte, habe ich auch nicht rausgefunden) und bestellte neu auf der Website. Da kann ich jährliche Zahlweise gleich zu Beginn auswählen.

Am Nachmittag haben wir uns dann doch noch zu einem Minispaziergang aufgerafft, kurz hoch zur Karlshöhe in den Biergarten. Corona ist in Stuttgart ganz offiziell offensichtlich vorbei. Schlange beim Getränkekauf mit 50 cm Abstand, kein, wirklich kein Mensch mit Maske außer Nic und ich.

Hat aber gut getan, da oben mit nem Bierchen mal zu sitzen, schön alleine oben auf ner Bank und Stuttgart von oben anzuschauen. ist schon eine tolle Loaction, auch wenn das Bier mit 5,50 EUR für ne Halbe Cluss echt sportlich wird.

Bier am ausgestreckten Arm mit Ausblick auf Stuttgart bei Tschechen & Söhne
Bierchen mit Aussicht auf der Karlshöhe

Jetzt sitze ich nochmal auf dem Balkon, habe mir noch ein Paar Schuhe bestellt (siehe rote Box) und warte darauf, dass meine bezaubernde Frau uns mit Fleischküchle zum Kartoffelsalat glücklich macht.

Frisch gemachte Fleischküchle mit Kartoffelsalat
Frisch gemachte Fleischküchle mit Kartoffelsalat

Ich wünsche Euch schon mal einen schönen Restsonntag, bleibt mir gesund…!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
  • Nichts Spezielles. Selten, aber wahr
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt.

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich Euch empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Eine Bluetooth Tastatur als Versuch für den kleinen Rucksack fürs Büro: iClever BK10 Bluetooth Tastatur

Amazon Music unlimited.

Und dann noch ein Komplettset Bettwäsche, ausgehend von dem ebenfalls gekauften JYSK Kissen. Alles in grau: Zwei Kissenbezüge 40×60, ein Kissenbezug 40 x 80, 2 x Bettwäsche 155 x220 und zwei Spannbettlaken 200 x 100.

Nach unserem Spaziergang entschied ich mich auch dazu, die Schuhe, die ich mal zum Testen bekommen habe, selbst nachzubestellen, meine Keen Highland Chakka. Die haben mich jetzt 20 Monate nahezu täglich begleitet, ich glaube, das sagt alles aus, wie gut ich finde, auch wenn ich sie damals gesponsored bekommen habe (mein Bericht, verknüpft mit einer schönen Wanderung im Lautertal).

Womit ich gerade noch liebäugel, ist das 16 Zoll LG gram +view Display (kein Affiliatelink), das wäre fein für den Balkon und für Reisen…

Und was ist kommende Woche geplant?

Klar, morgen Abend steht die Höhle der Löwen auf dem Plan. Dienstagabend bin ich auf das “*virtuelles* Future Work Meetup #22 – Workation – mobiles Arbeiten im Ausland” gespannt, auch wenn ich das aktuell nicht plane. Aber was man dabei beachten muss, das kann nicht schaden zu wissen. Mittwoch steht der nächste Termin mit Max an, am Donnerstag dann der zweite Teil der “Mein erstes NFT Challenge”.

Am Freitag und Samstag habe ich mich schon sehr frühzeitig für das Barcamp Heilbronn angemeldet, das sehe ich aber gerade irgendwie noch nicht als gute Idee an, da werde ich wohl morgen noch absagen :/

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live” bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir” – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top