Sonnenaufgang am Sonntagmorgen von meinem Balkon vom H+ Hotel Willingen aus

KW14/19: Bloggerstammtisch, Bergdorf Prechtlgut, Contra Marketing Night und das Wanderblogger Barcamp

Die Woche begann – wie fast immer, wenn es ein erster Montag im Monat ist – mit dem Bloggerstammtisch in Stuttgart. Für dieses Mal hat sich Sonja das Restaurant AKENO im Stuttgarter Westen rausgesucht – wenn ich es richtig verstehe, ein vietnamesisches Restaurant mit Sushi.

Über das Essen kann ich beileibe nicht meckern, sowohl meine Vorspeise als auch die Hauptspeise waren sehr lecker:

Sate-Spieß vom Rind - verdammt lecker im AKENO Stuttgart

Sate-Spieß vom Rind – verdammt lecker

FIRE BIRD: Rotes Thai Curry mit Limettenblätter in Kokosmilch mit verschiedenen Gemüsen und Litschi.

FIRE BIRD: Rotes Thai Curry mit Limettenblätter in Kokosmilch mit verschiedenen Gemüsen und Litschi.

Leider konnte der Service nicht überzeugen, viel zu selten kam jemand vorbei, obwohl die Gläser schon lange leer waren. Und es war nicht allzu voll. Und trotz der nicht mal halben Belegung empfanden wir es als extrem laut dort…

Mein Abend endete trotzdem noch schön…

Dienstag dann recht früh zur Arbeit, gefühlt aber mehr To-Dos bekommen als erledigt. Und es war ein Tag, der einige Ärgernisse mit sich brachte… Naja. Arbeit ist eben kein Ponyhof, gell?

Dafür stand für den Abend die Einladung der Agentur mk Salzburg an, ihren Kunden, das Bergdorf Prechtlgut kennenzulernen an. Wie von der Agentur gewohnt im Hotel ARCOTEL Camino, die wie gewohnt auch wieder beim Essen geglänzt haben!

Apfelstrudel im Hotel Arcotel Camino Stuttgart

Apfelstrudel im Hotel Arcotel Camino

Rind im Hotel Arcotel Camino

Rind im Hotel Arcotel Camino

Und ich muss sagen, das Bergdorf bzw. die Gastgeber dort haben es geschafft mich zu begeistern mit der Vorstellung des Bergdofes, bestehend aus 8 Luxus Chalets. Wahnsinn- riesig, wunderschön und mit Altholz gebaut. Dazu sind die beiden sehr herzlich und offen. Jetzt bereue ich gerade ein wenig, dass mein Kalender für dieses Jahr schon voll ist.

Wenn Du es Dir selbst mal anschauen magst, dann hier lang zum Bergdorf Prechtlgut. (nee, dafür bekomme ich kein Geld und um eine Recherchereise dahin zu machen, da muss ich hier im Blog auch nix schreiben – hat mir einfach nur gefallen!)

Mittwoch Abend diente dann ein wenig der Weiterbildung – habe die Contra Marketing Night angeschaut (YouTube Livestream), nebenbei den Beitrag zum Burger in der Nachtschicht in Obertürkheim veröffentlicht, Ideen für die Tage rund um das Auswärtsschnitzel in Hamburg zusammengetragen und ein paar Mails beantwortet.

Donnerstag nach dem Spätdienst schnell noch gepackt für das Wanderblogger Barcamp Wochenende am Diemelsee und diesen Beitrag vorbereitet. Einen weiteren Blogbeitrag geschrieben, Mails beantwortet, eine Reise in Österreich vor dem Auswärtsschnitzel weiter vorbereitet und Goggle Analytics Zahlen für letzten Monat endlich nachgeholt.

Und dann ab zum Flughafen, meine Nic von Ihrer Dienstreise abholen – das wurde spät…

Freitag dann morgens direkt zum Zug, 09:24 Uhr ging es in den ersten Zug, zwei weitere sollten folgen, bis ich in Usseln ankomme. Aber was soll ich sagen – wieder einmal war alles pünktlich! Das H+ Hotel Willingen hat mich sehr freundlich empfangen und Carina von den H-Hotels war auch schon da. Danke für das Sponsoring des Barcamps an Dich und euch!

Nach dem Zimmerbezug verschlug es mich zum Warten auf das Programm an die Bar, wo sich nach und nach die ersten Teilnehmer dazu gesellten und schnell klar wurde, dass das ein grandioses Barcamp wird. So viele nette Menschen, viele, die ich von ihren Blogs und von Twitter her, aber nicht persönlich kannte.

Und der Abend wurde entsprechend gesellig. Erst bei der kleinen Wanderung,

Schön moosiger Baum im Wald bei der Wanderung am Abend

Schön moosiger Baum im Wald bei der Wanderung am Abend

dann in der Graf Stolberg Hütte, dann an der Hotelbar. Danke an der Stelle auch für das Sponsoring des gesamten Abends an die Graf Stolberg Hütte und Arndt persönlich für nette Unterhaltung! Lecker Essen gibt es dort und das Ambiente ist auch sehr schön in der Hütte.

Die geplante Netzwerkwanderung am Samstagmorgen haben wir dann recht spontan auf Nachmittag verschoben – die gesamte Gegend lag unter einer dicken Nebelsuppe. Also ab nach Heringhausen in die Tourist Info am Diemelsee, wo wir am Samstag und Sonntag das Barcamp hatten. Auch hier mein herzlicher Dank an Klaus und Claudia, dass wir bei euch zu Gast sein durften.

Über das Barcamp schreibe ich mal noch gesondert hier was, vielleicht kommende Woche, wenn ich in Köln bin. An der Stelle nur noch schnell der Dank an Andrew von der Tourist Information Willingen, die das Wanderblogger Barcamp ebenfalls gesponsort haben! War sehr nett mit Dir :)

Die Gegend ist auf alle Fälle wunderschön, zwei kleine Eindrücke hier schon mal:

Sonnenaufgang am Sonntagmorgen von meinem Balkon vom H+ Hotel Willingen aus

Sonnenaufgang am Sonntagmorgen von meinem Balkon vom H+ Hotel Willingen aus

Sonnenuntergang am Diemelsee auf der Liebesinsel

Sonnenuntergang am Diemelsee auf der Liebesinsel

Zurück ging es erst mit dem Auto bis zum Flughafen Frankfurt, besten Dank lieber Frank fürs Mitnehmen! Dann setzte leider ein wenig Zugchaos ein, da es einen PU zwischen Frankfurt und Mannheim am Nachmittag gab. Die Abfahrtszeit verschob sich ständig hin und her.

Letztendlich bin ich mit knapp 40 Minuten in Stuttgart angekommen – dadurch leider zu spät für das geplante Abendessen in Tobi’s. Dafür war mein <3 am Bahnhof und hat mich abgeholt :)

Und was ist kommende Woche geplant?

Ich will zumindest versuchen, noch das Soft Opening vom Burger Heart zu erleben vor dem VVB Stammtisch, der ebenfalls am Montag stattfindet. Aber ob ich das gebacken bekomme? Mal sehen!

Dienstag geht es nachmittags direkt von der Arbeit wieder nach Köln, am Mittwoch wartet das nächste Seminar zum Thema BU-Recht Update 2019 auf mich (Rechtsprechung rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung). Mal sehen, ob ich da noch jemanden treffe am Dienstagabend…

Durch das Seminar verpasse ich leider die Mitgliederversammlung vom Laboratorium e.V., dafür schaffe ich es am Donnerstag zur Vorstandssitzung der Freunde des Forums der Kulturen Stuttgart e.V.

Und am Freitag geht es dann auch schon wieder auf die nächste Reise, die Region Haßberge ruft – und Nic und ich folgen diesem Ruf mehr als nur gerne :). Und nein, wir kannten die Haßberge bis zu der Einladung dorthin auch noch nicht. Hier kannst schauen, wo die Region Haßberge ist :) Mehr dazu dann irgendwann in den nächsten Wochen auf dem Travellerblog.eu!

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Facebook Wer diesen Blog unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.