Ausblick auf die Kirche am Erwin Schöttle Platz

KW12/20 Corona, Corona, Corona… Und Urlaub und „Homeoffice“

Tja, was soll ich euch erzählen. Montag und Dienstag war ich arbeiten, Montag lang mit Telefondienst und kaum anrufen, Dienstag nochmal von sehr früh bis in den frühen Nachmittag, auch weil ich den Azubi schulen und ein wenig über die Berufsunfähigkeits-Leistungsprüfung erzählen durfte.

Und dann nahm das Corona Virus noch mal deutlich an Fahrt auf mit seinen positiven Folgen: Auf einmal ist Homeoffice kein Thema mehr, das müde belächelt und auf eine weit entfernte Zukunft geschoben wird. Auf einmal wird mit Nachdruck daran gearbeitet, dass möglichst viele Mitarbeiter auch zuhause bleiben können. Ist zugegebenermaßen im Versicherungsbetrieb recht schwierig, dort in der Regel mit zwei Bildschirmen gearbeitet (zumindest drüben in der Krankenversicherung).

Dienstag nutzte ich das schöne Wetter, um nach der Arbeit wenigstens ein Stück weit nach Hause laufen zu können:

Herrliches Sommerwetter diese Woche in Stuttgart
Herrliches Sommerwetter diese Woche in Stuttgart

Am Abend dann schön gemütlich auf dem Balkon gegessen:

Scharfe Schinkennudeln mit Käse
Scharfe Schinkennudeln mit Käse

Mittwoch und Donnerstag habe ich mir freigenommen, einfach das schöne Wetter genießen und gleichzeitig vermeiden, mit der S-Bahn zu fahren und dadurch unnötige Kontakte mit anderen Menschen zu haben. Weitgehend habe ich das auch wirklich als frei genutzt – aber auch den VPN installiert, um künftig die Möglichkeit zu haben, von zuhause aus zu arbeiten. Dabei bin ich dann auf einige Schwierigkeiten gestossen wie eine falsche Reihenfolge in der Anleitung, aber auch auf Probleme wie die Arbeit auf dem Host mit einer Mac Tastatur. Von wegen „einfach Enter drücken“ wie normal. Is nicht. FN+Enter ist es. Auch die „F-Tasten“ benötigen zusätzlich die FN Taste… hat eine Weile gedauert, bis ich das rausgefunden habe

Zwischendurch war ich kurz einkaufen und was soll ich sagen: Die Lage scheint sich zu normalisieren…

Es gibt also wieder volle Regale…

Die meiste Zeit war ich aber auf dem Balkon in der Sonne – zumindest so lange sie da war. Das hat gut getan und ich kam endlich dazu, ein wenig die Zeitschriften zu lesen, die sich angesammelt hatten. Und nachts dann gemütlich TV geschaut. Also zumindest Dienstag auf Mittwoch auf Donnerstag. Hunters bei Amazon Prime ist ne krasse Nummer…

Am Freitag ging es nochmal auf Arbeit, 6 Stunden und dann war es besiegelt – ich darf ab kommender Woche von zuhause aus arbeiten.

Nach nochmal etwas Zeit auf dem Balkon drinnen noch etwas gelesen und dann nach einem kurzen Einkauf von frischen Fleisch für das Wochenende zu meinem Schatz. Mal besser noch die Zeit nutzen, solange wir uns frei bewegen können… Es gab lecker Pasta mit Gorgonzola:

Pasta Gorgonzola und Salat
Pasta Gorgonzola und Salat
Im Anschluss zeugte sich schnell, wie sehr diese Woche schlauchte. Schon nach kürzester Zeit schlief ich auf der Couch ein und es dauerte nicht lange bis wir in Bett fielen.

Der Samstag, ja der war extrem faul für mich. Nach dem Frühstück im Bett widmete sich Nic ein wenig der Hausarbeit und zauberte dann noch einen Apfelkuchen, während ich nur faul rum lag und mich informierte. Habe mir den Kauf eines Macbook pro 16″ in den Kopf gesetzt. Eigentlich hatte das noch Zeit, bis ich das Geld angespart haben wollte, gerade merke ich aber, wie gut es wäre, vernünftig mobil arbeiten zu können. Tja…

Ab 17 Uhr habe ich mich dann aber doch ins #BetreutesTrinken beim Online Barcamp Ruhr eingewählt und mitgemacht. Schlimm genug, dass das Barcamp auf Sommer verschoben ist und wir da wohl eher nicht können. Aber wenigstens ein paar der Nasen habe ich so gesehen…

Am Abend dann Zwiebelrostbraten, wieder ein erster Versuch von Nic. Und auch dieser „Versuch“ gelang perfekt. Sooooo lecker!

Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln
Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln

Kurz danach bin ich auch schon auf der Couch wieder eingeratzt und es ging daher zeitig ins Bett.

Das schöne Wetter am heutigen Sonntag haben wir für einen Spaziergang genutzt. Und zumindest in dem Bereich, wo wir spazieren waren, verhielten sich alle vorbildlich. Keine Menschenansammlungen, meist nur 2 Personen gemeinsam spazieren…

Magnolie am Schwabtunnel in Stuttgart
Magnolie am Schwabtunnel in Stuttgart
Ausblick auf die Kirche am Erwin Schöttle Platz
Ausblick auf die Kirche am Erwin Schöttle Platz

Danach gab es noch die Reste des leckeren Apfelkuchen und dann die Rede unseres Ministerpräsidenten – kaum neues für uns hier. 2 statt 3 Personen und eine Pflicht zur Abstandhaltung von 1,5 m. Erstes kann ich gut mit Leben, zweiteres find ich in der Praxis doch etwas schwierig. Biegst um ne Ecke und dir kommt wer entgegen und dann? Ständig auf die Strasse ausweichen, wenn dir auf dem Gehweg jemand entgegen kommt? Der Sinn und Zweck ist mir schon klar, aber die praxisnahe Umsetzung wird halt schwierig. Bin gespannt, wie das ausformuliert wird….

Schatz machte sich dann in der Küche an eine Kartoffel-Hackfleisch-Pfanne – und du ahnst es schon: auch die war wieder saulecker! :)

Hackfleisch-Kartoffel-Pfanne
Hackfleisch-Kartoffel-Pfanne

Der Rest vom Abend wird gleich wieder getreu der letzten Wochen Doku-Sonntag sein!

Zum Schluss noch eine Bitte an euch, die ihr das lest: Bitte redet nicht mehr von #socialdistancing. Das ist nicht das, was wir brauchen. Gerade jetzt brauchen wir alle unsere Sozialkontakte. Nur eben nicht mehr so viele physisch. Weicht für eine Weile auf Telefon und Video aus. Egal ob FaceTime, Skype, Zoom, Hangouts, Teams – aber redet miteinander. Tauscht euch aus! Und haltet euch ab den besseren Begriff #physicaldistancing. Danke.

Bleibt gesund!


Anzeige (Affiliatelinks*)):
Diese Woche gekauft (alle Links führen zu Amazon):

Kein Klopapier. Sorry, der musste aber sein :) Davon hab ich reichlich und ja, mehr als sonst. Da ich immer wieder mal Magenprobleme habe, habe ich da tatsächlich etwas gehamstert und nun aktuelle etwa 30 Rollen da statt sonst zwischen 10 und 20 (generell kann ich ja täglich kaufen unter normalen Umständen).

So, nun aber zu dem, was ich tatsächlich gekauft habe diese Woche:

Das Wetter wurde besser, ich hatte zwei Tage Urlaub und da bin ich gerne auf dem Balkon, wenn ich nicht auf Reisen bin. Und die ersten Sonnenstrahlen haben mich zu Aperol Spritz verführt. Und dabei festgestellt, dass ich kein einziges wirklich dafür passendes Glas habe. Die Recherche ergab dann, dass es Gläser gibt, die mir gefallen, dafür geeignet scheinen und auch für Wein ganz schick sind – und so habe ich diesen Viererpack von tollen Gläsern bestellt. Da freue ich mich tatsächlich auch so drauf, ich mag die Form!

Außerdem brauchte ich neue Magnesium Filter – da hab ich, da die Kombi nur etwas weniger als 5 EUR mehr kostete, gleich einen neuen Magnesium Wasserfiltertopf mitbestellt, den bekommt dann mein Schatz zusammen mit 2 Filtern. Nachbestellen kann sie ja selbst :)


Und was ist kommende Woche geplant?

Tja, wie sag ich es: Nichts. Wie denn auch…

[grey_box]Meine Reiseberichte gibt es mittlerweile auf meinem Reiseblog. Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier![/grey_box]


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Schreibe einen Kommentar