Aussicht Killesberg

KW10-21: Urlaub, ITB, Teams, Steuer, lang nicht alles erledigt, was ich wollte…

Endlich “Ausschlafen” – also den Wecker auf 07:30 Uhr am Montag gehabt und dann auch noch einen zweiten Kaffee mir bei Nic gönnen können. Der Urlaub startete also entspannt. Gegen 10 Uhr machte ich mich auf den Weg nach Hause: mit einem großen Umweg und über neue Wege und Straßen, in denen ich noch nie war. So schaffte ich die ersten 10.500 Schritte der Woche und bin happy damit, mich einigermaßen ordentlich bewegt zu haben. Schöne Häuser und Ausblicke gab es dabei wieder inklusive:

Herrlicher Ausblick auf meine Hood
Herrlicher Ausblick auf meine Hood
Eins der schönen Häuser, die ich auf meinem Heimweg von Nic gesehen habe
Eins der schönen Häuser, die ich auf meinem Heimweg von Nic gesehen habe
Ein Blick in den Chinagarten
Ein Blick in den Chinagarten

Unterwegs reifte auch der Entschluss, diesen Montag so richtig als Urlaubstag zu nutzen. Die Wettervorhersage versprach Sonne: Balkon war angesagt von 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr. Große Aperol Spritz habe ich mir dazu gegönnt, wenigstens an diesem einen Tag in der Woche. Länger habe ich leider auch keine Sonne auf dem Balkon… Also ging es dann kurz für ein paar Minuten an den Rechner, schnell die Arbeitszeit vom Samstag in einen Sondergleittag zzgl. Zeitgutschrift umwandeln sowie mir dann die Zeit nehmen, mich mit Neles Achtsamkeitsworkshop zu beschäftigen. Tja – und dann ganz faul den Rest des Tages auf die Couch und Suits gebinged :) Einfach großartig finde ich diese Serie!

Das Schöne an freien Tag ist zudem, dass ich so kochen kann, wie ich gerade lustig bin. Daher gab es am Montagabend lecker Maultaschen mit Ei abgebraten und vor allem Salat dazu. Für letzteres nehme ich mir normalerweise ja nicht die Zeit.

Gebratene Maultaschen mit Ei und Salat
Gebratene Maultaschen mit Ei und Salat

Dienstag startete ich mit einem Auge in die ITB – und alle Erwartungen erfüllten sich: Die Plattform funktionierte erst einmal nicht. Das haben sie dann aber in den Griff bekommen. Meine Hoffnung, dass sich jemand im Bloggercafe einfindet, erfüllte sich jedoch so schnell nicht. Doch viel Zeit hatte ich sowieso nicht, Alex Eggers stellte eine Menge Teams Apps vor, 1,5 Stunden lang.

Mittags kochte ich entspannt eine Hack-Tomaten-Sahne-Sauce und Gemelli Nudeln dazu. Ein paar Minuten Sonne und Podcasts schlossen sich an, leider war die nur kurz da und es war insgesamt reichlich frisch da draußen.

In den Nachmittag startete ich mit dem Beginn meiner Steuererklärung, die wollte ich ja in diesem Urlaub auf alle Fälle fertig bekommen, um zu wissen, was ich nachzahlen muss. Weit gekommen bin ich allerdings nicht, denn auch am Nachmittag gab es ein Meetup zu den Neuerungen bei M365/O365 aus 20020/1 und kurz danach ging es auch in die Q & A von Nele mit Sophia & Lukas zum Achtsamkeitsworkshop – gefolgt vom Twitch Livestream von Calvin Hollywood, wie man Kunden zu Fans macht. Zwischendurch auch kurz mit Papa telefoniert – er bekommt jetzt endlich einen Termin zur Info in den nächsten Tagen zugesendet. Großes Aufatmen!

Nebenbei habe ich noch die EÜR vorbereitet – also die Gesamtumsätze auf dem Betriebskonto um (interne) Umbuchungen bereinigt, sodass nur noch echte Umsätze da sind. Die musste ich dann am Mittwoch noch gegenprüfen, nicht dass ich mal versehentlich was (via Paypal) über das Firmenkonto gekauft habe oder aber auch etwas versehentlich über ein anderes Konto gekauft. Am späteren Abend wieder: Suits :)

Der Mittwoch begann dem Corporate Influencer Breakfast, diese Woche mit Alex Wunschel, der sehr spannendes zum Thema Audio / Podcasts erzählte. Es folgte: die Steuererklärung – und die konnte ich dann bis am späten Mittag auch fertigstellen. Es fehlen nur noch die Angaben zu den haushaltsnahen Dienstleistungen, also das, was erst in ein paar Monaten wohl mit der Nebenkostenabrechnung kommt. Aktuell darf ich wohl etwa 600 EUR Steuern nachzahlen… Und ein paar Kleinigkeiten im Haushalt habe ich endlich ebenfalls geschafft.

Mein ITB Gespräch am Mittag verlief überaus angenehm, etwas kurz, doch nun schauen wir mal, was mittelfristig daraus wird :)

Mein geliebtes Lunch & Learnb musste leider ausfallen wegen des ITB Termins, dafür machte ich mich am Nachmittag auf den Weg zu einem großen Spaziergang: Und kam so am Mittwoch auf über 15.000 Schritte und gute 10 km Tagesleistung. Von mir hoch zum Killesberg und dann durch den Rosensteinpark und den Unteren Schlossgarten zurück. Da es im Unteren Schlossgarten bereits reichlich voll war, sparte ich mir allerdings die weiteren Parkteile :/

Dennoch gab es natürlich einige schöne Aussichten. Den Blick von dem Aussichtspunkt in der Birkenwaldstraße zum Beispiel:

Aussicht Birkenwaldstrasse
Aussicht Birkenwaldstraße

Offenbar wurde da ein gesamter Weinberg gerodet und wird neu gemacht. Also hoffe ich zumindest, dass es dort wieder Wein geben und nicht stattdessen gebaut wird…

Und auch unterhalb des Perkins Park ist die Aussicht immer wieder toll:

Aussicht Killesberg
Aussicht Killesberg

Das vor Jahren abgebrannte On Top bekommt einen Nachfolger an der Stelle und kommt langsam voran, außen scheint es weitgehend fertig zu sein:

Der Bau des Nachfolgers des On Top am Killesberg schreitet voran
Der Bau des Nachfolgers des On Top am Killesberg schreitet voran

Zurück Zuhause musste ich zunächst unter die Bettdecke kriechen – ich gab ziemlich gefroren bei der Kombination von Schwitzen und doch zu dünne Jacke. Machte aber nichts, konnte ich somit noch ein wenig weiter Podcasts hören und nach dem Duschen grade einen hinterher! Das WordPress Meetup zum Thema “Design-Unfälle vermeiden” war recht interessant, auch wenn ich nicht immer ganz folgen konnte. Dafür schaue ich mir eine Schriftart noch genauer an, vielleicht nutze ich die dann künftig (lokal gehostet) in meinen Blogs (ihr wisst schon, der grüne Kasten verrät mehr).

Nach dem Meetup war vor der Couch: 3 weitere Folgen Suits warteten auf mich!

Die Nacht war – wie übrigens schon die Tage zuvor – reichlich bescheiden, ich wache zu früh auf, weil mich irgendetwas mit Zeitplanung oder im Hauptberuf rumtreibt. Genau weiß ich es nicht so recht, da es nach dem Aufwachen zu schnell weg ist.

Was dafür echt angenehm ist: Ohne Hektik im Bett noch ein wenig Podcasts hören zu können. Der Weg ins Bad brachte mir eine freudige Überraschung:

Das erste Mal dieses Jahr - und seit langer Zeit - die 90 kg unterschritten.
Das erste Mal dieses Jahr – und seit langer Zeit – die 90 kg unterschritten.

Dann ging es an das Tagesprogramm. Schauen, ob es bei der ITB was Neues gibt. Kurzer Austausch mit ein paar Menschen. Und um 10 Uhr dann trotz Urlaub ein berufliches Webinar, da ich das Thema sehr spannend finde: “Neues Mindset in Antragsfragen und Risikobewertung – Schrittweise Umsetzungsoptionen in der Praxis”. Fand ich megaspannend, ich mag die Ansätze, die mir die Deutsche Rück mit ihren Webinaren vermittelt sehr. Modern, nachvollziehbar plausibel. Hier ging es darum, durch die Betrachtung der Stellschrauben “AU-Dauern”, “KH-Aufenthalte” und “Medikamenten” (und beim Bewegungsapparat noch “Physiotherapie”) zu neuen Bewertungen kommen. Und Sport endlich als eher gesundheitsfördernd statt schädlich anzusehen.

Weiter ging es mit einem weiteren angenehmen ITB Termin: Tschechien ist ja auch so ein Land, das für mich als Genußreisenden wie geschaffen ist. Gerade für mich, der ich Hausmannskost liebe, der ich Bier mag – und in Tschechien gibt unzählige Mikrobreweries :)

Nach dem Mittagessen versuchte ich es mit dem Balkon, das ging aber nur kurze Zeit mit Decke. Doch immerhin einzelne Sonnenstrahlen wärmten mein Gesicht. Am Nachmittag sollte ein weiterer Termin auf der ITB stattfinden, dabei verhinderte aber ein anscheinend ein technische Problem, dass wir zusammen kamen. Jetzt bin ich gespannt, ob die angekündigte Mail kommt.

Das wechselhafte Wetter ließ mich meinen Plan für den Nachmittag ändern: Statt Spazieren gehen, zur Autowäsche fahren und bei Nic Kartons abzuholen, räumte ich ein wenig meine Mailpostfächer auf. Am Abend schaute ich mir das Astra Theme mal genauer an und zudem noch den Pagebuilder Elementor – das Zeuchs kann ja echt verdammt viel. Plan für diese Woche war es ja auch, die Startseite dieses Blogs neu zu gestalten. Weg vom Blog als Startseite, hin zu einer ausführlichen Seite über mich.

Das Aufstehen fiel mir am Freitag besonders schwer, lang schien die Sonne in mein Gesicht und das war einfach zu angenehm. Irgendwie rannte der Morgen dann so an mir vorbei. Gefühlt habe ich nichts getan, was ich tun wollte. Und dennoch: Ein fettiges Eck in der Küche neben dem Herd ist wieder fettfrei. Mein Finanzplan für 2022 steht. Ein Rohling mit dem Grundgerüst zu einem Beitrag Craft Bier in Stuttgart steht. Eine Sondertilgung für das Auto habe ich gemacht. Ein Webinar angeschaut. Bettwäsche gewaschen und das Bett neu bezogen. Also irgendwie wohl doch gar nicht so wenig, wie es sich anfühlt…

Über Mittag konnte ich sogar – mit Decke – eine Weile auf den Balkon und Podcasts hören. Immer wieder kam die Sonne für ein paar Minuten raus und erwärmte Gesicht und Herz. Danach war nicht mehr viel geboten Zuhause und kurz nach 16 Uhr hieß es endlich: Ab zu meinem Schatz. Und da gab es leckere Linsen mit Spätzle!

Linsen mit Spätzle
Linsen mit Spätzle

Der Samstag flog irgendwie nur so vorüber. Im Bett. Etwas Podcasts habe ich gehört, irgendwann das MacBook Air hergenommen und ein wenig mit Elementor angefangen herumzuspielen. Damit das nicht im Echtbetrieb passiert, habe ich dafür eine kleine WordPress Installation auf der bislang nicht genutzten Seite hubert-blogt.de erstellt und probiere da jetzt munter drauf los. Zwischendurch wurde das dann vom Abendessen unterbrochen: Currywurst mit Pommes gab es, yummie!

Currywurst mit Pommes
Currywurst mit Pommes

Das Rezept zu der Currysauce stammt übrigens von meinem lieben Jay F. Kay aka hoomygumb.

Stand Samstagabend, wo ich gerade den Beitrag bis hierher aufhole, verzweifle ich daran, dass die eigentlich im Theme vorgegebene Seitenleiste ignoriert wird bei den mit Elementor erstellten Seiten :/ Das wäre doof, wenn ich das nicht noch hinbekomme, denn eigentlich will ich Elementor ja nutzen, die neue Startseite zu gestalten hier im Blog. Ok. Das hat gedauert, aber irgendwann habe ich verstanden, dass ich das auf Seitenebene jedes Mal neu vorgeben muss.

Heute war wieder Ausschlafen angesagt, etwas Podcasts hören und weiter mit Astra und Elementor rum spielen. Und leckeren, noch warmen frischen, Apfelkuchen gab es auch ;)

Ein Stück frisch von Nic gebackener Apfelkuchen
Frisch von Nic gebackener Apfelkuchen

Abends servierte mir Nic Farfalle mit einer mega leckeren Hack-Lauch-Käse-Sauce, da hätte ich auch den Rest der Soße einfach aus der Pfanne löffeln können. Nun denn, so bekomme ich morgen etwas davon mit nach Hause, ebenso wie vom Apfelkuchen und den Rest der Currywurstsauce :)

Farfalle mit Hack-Lauch-Käse-Sauce
Farfalle mit Hack-Lauch-Käse-Sauce

Und jetzt werde ich wohl noch ein wenig weiter rumspielen mit dem Theme und Elementor. Oder ich lasse es einfach, denn aktuell verzweifle ich daran, wie ich dem Theme erkläre, dass der Toggle Button das Menü sein soll – die Anleitung auf der Website dazu stimmt leider nicht mehr oder ich bin zu doof, das zu kapieren. Und dass ich das Titelbild nicht zentriert bekomme, gefällt mir auch noch nicht….

Euch auf alle einen schönen Ausklang des Sonntags!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
  • In Teams lassen sich so viele Apps integrieren, da weiß ich gar nicht, wo anfangen. MindMeister und MeisterTask beispielsweise. Aber auch Trello und die anderen Atlassian Produkte. Und “natürlich” die großen Whiteboards wie Miro und Mural! Selbst Zoom und Webex lasen sich (wenn der Admin es zulässt) direkt aus Teams starten, inklusive Bots.
  • Die Glücksformel für Corporate Podcasts: Menschen, die bereits eine eigene Reichweite/Audience mitbringen. Also Moderatoren – oder auch Interviewgäste, die den Podcast dann auch teilen. Und eine Kaufempfehlung gab es auch noch, die steht daher als Werbung im roten Kasten.
  • Routinen sparen Energie, denn man muss nicht mehr darüber nachdenken.
  • Die Schriftart, die ich erwäge, in meinen Blogs zu verwenden, da sie zur Barrierefreiheit beitragen kann, ist eine Google Font: Inter!
  • Und um die Frage vorwegzunehmen: wie man Google Fonts aus DSGVO Gründen (und möglicherweise auch aus Speedgründen) lokal hostet: hier ist eine Artikelempfehlung dafür.
  • Überrascht war ich bei diesem Artikel von Mailjet (Anbieter für Newslettter), dass gMail mit so deutlichen Abstand selbst in Deutschland bei den Clients vorne liegt. (und auch interessant ist in dem Artikel, was Du beachten solltest daher, wenn Du einen Newsletter erstellst)
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist. Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also eh vorhat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit auf diese Art gerne unterstützen. Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt…

Diese Woche gekauft:

Eine ordentliche Bestellung gab es wieder bei dem fränkischen Metzger.

Und heute sah ich bei Groupon noch Sportsöckchen, da habe ich dann eben doch mal zugeschlagen. Also Füßlinge in schwarz

Und ich habe Euch noch eine Headset Empfehlung von Alex Wunschel versprochen: Das AfterShokz OpenComm Wireless Stereo Bone-Conduction Bluetooth Headset soll mega angenehm zu tragen sein, hält die Bluetooth Verbindung sehr stabil wie er bei einer Roomtour belegte und liefert einen wirklich tollen Ton.

Kennst Du schon meine Amazon Seite, auf der ich Dir einiges empfehle, was ich selbst auch nutze? Egal ob im Haushalt, im Homeoffice oder auf Reisen? Nein? Dann schau mal hier bei Amazon vorbei!

Und was ist kommende Woche geplant?

Am Montag steht nach der Arbeit das Treffen der Stuttgarter Reiseblogger auf dem Plan, Dienstag der Bloggeraustausch zu Fachthemen. Am Mittwoch nehme ich vielleicht am Online St. Patricks Day teil, mal schauen. Und am Donnerstag, nun, da ist der 3. Donnerstag im Monat, also ruft das #SchnitzelS nach mir.

Und hier noch ein Block zum wöchentlichen Wiederholen mit wöchentlich stattfindenden Terminen, die ich empfehlen kann und wo ich dabei bin, wenn es geht:

– Dienstag 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr – D2M Talk.

– Mittwoch 08:20 Uhr bis 09:30 Uhr das Corporate Influencer Breakfast mit Klaus Eck und wechselnden Gästen.

– Ebenfalls mittwochs und wie oft genug genannt für mich ein Pflichttermin von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr das Lunch & Learn!

– Donnerstag 21:00 bis 21:45 Uhr (oder etwas länger *g*) – Alex & Ragnar (Stream auf diversen Kanälen von Twitter bis zu Twitch. Hier gibt es eine Übersicht über die Kanäle, auf die der Stream verteilt wird.

– (Achtung: Pause bis Anfang April 2021) Sonntag 13:00 bis ca. 14:00 Uhr (vorläufiger Termin) Sascha „Palle” Pallenberg und Karsten Lohmeyer „Lousypennies” streamen über Homeoffice, Technikthemen und nutzen den für die Community des neuen Podcasts STBNHCKR von Palle und Sarah Elsser. Die Website, über die Ihr das alles findet, ist STBNHCKR.de

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live” bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir” – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  Scroll to Top