Lunch & Learn 46 zur fuckups auf dem Balkon

KW08-21: Stress pur, PowerWeek mit zahlreichen Learnings zu m365, Kulturtag AQUA und mehr

Dieser Montag startete ungewohnt: Direkt von Zuhause und entsprechend früh. Nic musste ja elends früh zur Messe und ich habe daher diese Nacht daheim verbracht. Der Tag wurde heftigst lang – ab 16 Uhr war ich zweimal ausgeloggt für die Teilnahme an Sessions bei der PowerWeek bei einfachm365.de und irgendwie hatte ich dabei den Überblick über meine Arbeitszeit verloren und die zulässige Arbeitszeit von 10 Stunden gerissen :/

Am Abend arbeitete ich dann Mails und News ab und kümmerte mich nochmals um meinen neu eingerichteten Amazon (Empfehlungs-) Shop, den ihr (Achtung Werbung) euch hier anschauen könnt. Dort gibt es einige Empfehlungen von mir aus verschiedenen Bereichen – und alles Gegenstände, die ich selbst gekauft und im Einsatz habe… Zu Essen gab es nicht viel, mittags köchelten Maultaschen in der Brühe vor sich hin, am Abend dann eine Käsekrainer und ein Berner Würstl:

Tja, wenn Du jetzt das eigentlich übliche Bild erwartest hast: So ging es mir auch. Hab keins gemacht, nur via Instastory rausgehauen. Sorry…

Auch der Dienstag war zeitlich wenig besser, nur die Arbeitszeit deutlich niedriger, da ich mir tatsächlich 1,5 Stunden Sonne und Podcasts auf dem Balkon gönnte. Und abends dann wieder mehrere Sessions bei der PowerWeek, dieses Mal durchgehend.

So einige schlechte Nachrichten trudelten an diesem Tag auf mich ein, sowohl vom Job als auch privat, da mag ich mich allerdings gerade nicht dazu auslassen, sorry. Dafür hatte ich im Rahmen des IMM von Travmedia ein sehr angenehmes Gespräch, mal sehen, was wir daraus machen.

Am Mittwoch fand dann der Kulturtag AQUA im Rahmen unserer Kulturentwicklung statt – das war ein feiner Arbeitstag. Klar, für das Projekt habe ich wenig machen können an dem Tag, da es viele Veranstaltungen gab, zwischendurch auch noch eine Stunde Seminar zu Erkrankungen des Verdauungstraktes, trotzdem war ein toller Tag. In jeder Hinsicht. Morgens noch ein wenig Ländermapping gerockt und am Abend in den letzten Minuten noch die letzten Zeilen davon erledigt. Ab ca. 10 Uhr nahezu durchgängig auf dem Balkon gewesen, zwischendurch nur schnell drin, um das Notebook nachzuladen und in den Pausen Mails abzuarbeiten. Webinare, bei denen ich mich selber nicht groß verbal beteiligen muss, gehen nämlich wunderbar auf meinem Balkon :)

In der Mittagspause zumindest 30 Minuten bei meinem geliebten Lunch & Learn dabei gewesen, das Ende der Geschichte von Lilian musste ich unbedingt noch im Laufe der Woche nachschauen, so bewegend war das (die Zeit habe ich mir dann am Freitagabend noch genommen)! Zum Lunch & Learn gab es dann Pizza auf dem Balkon:

Lunch & Learn 46 zur fuckups auf dem Balkon
Lunch & Learn 46 zur fuckups auf dem Balkon

Am Abend dann noch die PowerWeek, das Thema Excel zu Lists habe ich leider wegen des Kulturtages verpasst, dafür aber an der Einführung in “Power BI” teilgenommen und das ist ja echt ein geiler Scheiss!

Und zum Kulturtag: Teilnehmen konnte ich an der Einführung, an der Vorstellung von Sinnmomenten anderer, zu den AQUA Powerhacks auch beitragen, noch mehr über Achtsamkeit lernen

Grafik von der SDK, den Gesundwerkern und TCI zur Achtsamkeit
Grafik von der SDK, den Gesundwerkern und The Culture Institut zur Achtsamkeit

und dann einiges über unseren Neubau und das nun geänderte Konzept (Spoiler: Es kommt doch ein Desksharing) erfahren. Und über die kommende Büroausstattung technischer Natur und wurde dabei sehr positiv überrascht! Das könnte echt toll werden, allerdings sehe ich auch die Gefahr, dass ich daheim wieder aufrüsten muss :)

Apropos Achtsamkeit: Da werde ich für mich noch viel Zeit rein investieren. Das scheint mir aktuell eine der wichtigsten Aufgaben zu sein, mit der ich mich wirklich verbessern kann.

Doch auch damit war der Tag noch nicht durch, um 20 Uhr stand ein Livestream von Calvin Hollywood, dieses Mal auf Twitch, auf dem Programm: “Weniger Arbeiten, mehr verdienen” war das Thema. Da waren einige gute Tipps wieder dabei! Danach wurde es Zeit, die restlichen Mails und News zu lesen.

Der Donnerstag startete reichlich chaotisch – unser GoToMeeting war nicht verfügbar und ich hatte 4 Meetings an dem Tag. Das war erst mal große Panik, glücklicherweise hat mein Projektleiter eine eigene Lizenz außerhalb des Unternehmens, sodass das erste Meeting problemlos stattfinden konnte und mein Coaching als Testmanager startete danach eben in Teams und wechselte dann ab Wiederverfügbarkeit von GTM wieder zu GTM ;) Das hatte sich auch gelohnt, ich sehe jetzt etwas klarer mit meiner Aufgabe, das war auch bitter nötig.

Die Mittagstermine konnte ich dann glücklicherweise auf dem Balkon wahrnehmen und ein wenig die Sonne genießen! Abends stand der letzte Tag der PowerWeek auf dem Plan, das wurde sehr spannend und ich habe viel gelernt an diesen Sessions! Mehr dazu unten im grünen Kasten.

Bis zur Alex & Ragnar Show schaffte ich dann sogar noch die meisten Mails und News, aber irgendwie fiel Zeit für mich wieder aus, obwohl es kein 10 Stunden Arbeitstag war… Wobei, wenn man die PowerWeek dazu zählt, dann schon. Aber bewegt habe ich mich bis zu diesem Donnerstag auch wieder nicht, war also nicht draussen außer auf dem Balkon :/ Wenigstens war das Abendessen einigermaßen gesund, mittags hatte ich eh nur 4 trockene Knäckebrote – ja, das Gewicht muss nun echt langsam weg.

Käsekrainer mit Salat
Käsekrainer mit Salat

Ja, wirklich, ich habe mir selber Salat gemacht… Der Rest des Abends? Ihr kennt das schon. Mails/Feedreader und dann in die Alex & Ragnar Show, die leider auf Englisch war und dazu noch über Teams Telefonie, das war dann dieses Mal ausnahmsweise nichts für mich.

Auch der Freitag brachte wieder einen 10 Stunden Tag, gefühlt zu nichts gekommen, aber trotzdem was abgearbeitet und auch Arbeit für die Arbeit am Samstag vorbereitet bekommen von meinem Chef und einer Kollegin, die mir erzählt hat, wie es geht.

Über Mittag habe ich mich wenigstens zusammengerissen und einen 40 Minuten Spaziergang gemacht, und dabei den für mich perfekten Garten entdeckt. Nicht weit von Zuhause, nur leider ohne direkten Zugang. Dafür eine tolle Süd-West-Ausrichtung, nicht zu groß und ein teilgemauertes Haus. Das wäre perfekt!

Für mich perfekter Garten in der Eduard-Pfeiffer-Strasse
Für mich perfekter Garten in der Eduard-Pfeiffer-Strasse

Danach ging es in einen interessanten Call – ein Austausch über Arbeitsorganisation in Projekten und danach noch ein weiterer mit meiner neuen Projektleiterin, das war auch sehr angenehm.

Abends bereitete ich mir noch schnell ein Käseomelette zu – das hat perfekt geklappt dieses Mal mit dem Werfen.

Käseomelette
Käseomelette

Ich muss gestehen, ein wenig selbst überrascht habe ich mich dann auch noch – nicht nur, dass ich alle Mails und den Feedreader geschafft habe, nein, auch die Papierablage ist wieder aufgeräumt… Zeitig ging es ins Bett, schließlich war Samstagsarbeit angesagt, ein wenig den Kollegen beim Rückstand helfen.

Samstagmorgen daher um 06:43 Uhr im Büro angemeldet und bis 14:40 Uhr 70 Meldungen für die Kolleg:innen erledigt. Doof nur, dass ich mit meinen eigenen Tätigkeiten dadurch im Rückstand bleibe. Aber gut, so war es angeordnet und insgesamt hilft es auch allen, wenn weniger Anrufe kommen :)

Dann ging es endlich zu meinem Schatz – natürlich mit Podcasts auf den Ohren unterwegs und bei herrlichem Sonnenschein. Leider war davon nichts mehr übrig, nachdem ich bei Nic ankam und noch etwas aus dem Kofferraum von ihren Einkäufen hoch geschleift habe. Aber besser ich als sie bei den schweren Dingen :)

Am Abend gab es als Vorspeise dann leckere Sushi-Reste und dann ihre legendäre Bolognese <3

Sushi-Reste von Eat Happy
Sushi-Reste von Eat Happy
Nics legendäre Bolognese mit Bavette
Nics legendäre Bolognese mit Bavette

Viel mehr ist dann auch nicht mehr passiert. Wein, ein wenig quatschen auf der Couch und leider auch ein heftiger Disput, aber auch das gehört eben zu einer Beziehung, das muss ich noch lernen. Erwähnte ich schon, dass diese jetzt 25,5 Monate die längste Beziehung meines Lebens ist? Und das auch noch durchgängig… Außerdem war ich todmüde, die Woche war lang und es gab kaum Erholung.

Heute “Morgen” gab es den üblichen Kaffee im Bett, zum draußen Spätstücken war es uns dann doch noch etwas zu frisch, also gab es das drinnen. Das geplante Spazieren gehen fiel dann einer knapp 3-stündigen Sonnesession auf dem Balkon von mir zum Opfer… Aber wenigstens gab es so wieder in paar interessante Podcasts zu hören.

Danach saß ich wieder daran, diesen Beitrag zum Ende zu bringen. Und dann habe ich, zumindest aus der Erinnerung raus, die Barcampliste mal wieder nach 2 Jahren aktualisiert.

Jetzt heißt es noch ca. 30 Minuten warten, dann soll asiatisch angehauchtes Essen auf dem Tisch stehen. Ich bin gespannt und freue mich schon sehr drauf!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:

Ganz viel über das Zusammenspiel von OneDrive und SharePoint – das ist ganz schön verwirrend und ich gebe zu, ich steige da auch nicht durch…

Zur Achtsamkeit habe ich euch ja oben schon ein Bild eingebunden

Es gibt eine Netflix Doku dazu “Headspace: Eine Meditationsanleitung

Eine Buchempfehlung zur Achtsamkeit gab es auch – die habe ich dann auch gekauft und daher seht ihr die unten im roten Kasten, da Werbung.

Dann konnte ich mich Mittwoch Abend für Power BI begeistern – damit werden Daten visualisiert, auf sehr charmante Weise und es können schöne übersichtliche Dashboards erstellt werden.

Ein schöner Satz kam von Calvin Hollywood: “Denke in Menschen, nicht in Geld”, wenn Du Dienstleistungen anbietest.

Eine mega geile App Empfehlung für Outlook (m365): FindTime zur Vereinfachung der Terminfindung mit internen und externen Kolleg:innen. Vereinfacht nicht nur die Terminfindung, sondern bucht auch die Termine dann direkt, wenn man möchte. Für den Organisator werden zudem die vorgeschlagenen Termine im Kalender geblockt. Nur der Einladende muss ein M365 Office haben dafür, der Rest darf auch alte Exchange Outlook Versionen verwenden

Wusstest Du schon, dass Du bei einem Rechtsklick auf das Kalendersymbol unten in Outlook den Kalender auch lösen kannst und dann Mails und Kalender nebeneinander stellen? Oder auch direkt in die Optionen verzweigen kannst?

Was mir auch unbekannt war, obwohl total simpel – hast Du mehrere Kalender geöffnet, kannst Du die mit dem Pfeil nach links in der linken oberen Ecke einfach übereinander legen.

Auch toll in HomeOffice Zeiten, leider anscheinend nur bei M365 -> Kalendereinstellungen -> Verkürzen von Terminen auswählen und dann starten Meetings entweder etwas später als zu 00/30 oder enden früher. DAS würde ich mir bei uns im Unternehmen als Standardeinstellung wünschen, zu viele Meetings werden nahtlos aneinander geplant.

Über Teams konnte ich lernen, dass oben das Suchfeld nicht nur zum Suchen da ist, sondern mit der Eingabe von “/” zahlreiche Funktionen direkt möglich werden, wo Du sonst erst mal rumklicken müsstest – probiere es aus, nach dem Schrägstrich siehst “alle” (?) Optionen.

Gespeicherte Nachrichten findest Du unter Deinem Bild/Avatar wieder…

Und noch für das Thema Compliance mit Teams: Über die App “Genehmigungen” können andere Entscheidungen treffen, die dann revisionssicher dokumentiert sind, denn die Listeneinträge lassen sich nicht mehr löschen. Auch geeignet, um sich beispielsweise Präsentationen oder Angebote freigeben zu lassen.

Anzeigen / Affiliatelinks*)

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist. Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also eh vorhat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit so gerne unterstützen. Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt…

Diese Woche gekauft:

Ein einziges Buch, das im Rahmen des Kulturtages bei der Achtsamkeitssession genannt wurde: “Search Inside Yourself: Optimiere dein Leben durch Achtsamkeit” von Chade-Meng Tan von Google.

Dazu habe ich mir einen Groupongutschein für zwei Autowäschen bei mir in der Nähe gegönnt, der Winterdreck muss jetzt eh dringend mal runter vom Auto, das ist nicht schön…

Und dann habe ich heute noch spontan ein Kilo Rind-Dönerfleisch bei S-Döner bestellt, das wollte ich einfach mal ausprobieren, nachdem ich bei Facebook ständig die Werbung sehe. Bin sehr gespannt, wie das schmeckt, nur schade, dass man keine Backwaren und kein Gewürz dazu bestellen kann.

Kennst Du schon meine Amazon Seite, auf der ich Dir einiges empfehle, was ich selbst auch nutze? Egal ob im Haushalt, im Homeoffice oder auf Reisen? Nein? Dann schau mal hier bei Amazon vorbei!

Und was ist kommende Woche geplant?

Die ist noch relativ unverplant. Lediglich am Dienstag steht ein neuer Livestream mit Calvin Hollywood auf dem Plan zum Thema Preisgestaltung und am Donnerstag ein Schreibworkshop, um künftig (vor allem) in meinem Reiseblog noch bessere Texte abliefern zu können. Auch dieses Wochenende wird kurz, Samstag darf ich noch mal arbeiten gehen für die SDK….

Mal sehen also, ob ich es schhaffe, meine Steuererklärung anzugehen, zumindest mal die Teile, die ich bereits machen kann, wie die EÜR für den Blog – der mir vermutliche eine saftige Steuernachzahlung verursachen wird. Aber ist ja gut, heißt, es kam Geld rein (und mangels Reisen eben wenig ausgegeben).

Und hier noch ein Block zum wöchentlichen Wiederholen mit wöchentlich stattfindenden Terminen, die ich empfehlen kann und wo ich dabei bin, wenn es geht:

– Dienstag 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr – D2M Talk.

– Mittwoch 08:20 Uhr bis 09:30 Uhr das Corporate Influencer Breakfast mit Klaus Eck und wechselnden Gästen.

– Ebenfalls mittwochs und wie oft genug genannt für mich ein Pflichttermin von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr das Lunch & Learn!

– Donnerstag 21:00 bis 21:45 Uhr (oder etwas länger *g*) – Alex & Ragnar (Stream auf diversen Kanälen von Twitter bis zu Twitch. Hier gibt es eine Übersicht über die Kanäle, auf die der Stream verteilt wird.

– (Achtung: Pause bis Anfang April 2021) Sonntag 13:00 bis ca. 14:00 Uhr (vorläufiger Termin) Sascha „Palle” Pallenberg und Karsten Lohmeyer „Lousypennies” streamen über Homeoffice, Technikthemen und nutzen den für die Community des neuen Podcasts STBNHCKR von Palle und Sarah Elsser. Die Website, über die Ihr das alles findet, ist STBNHCKR.de

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live” bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir” – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top