Krasser Sonnenuntergang aus meinem Homeoffice Fenster

KW02-21: Arbeit, Meetings, Projekte, WordPress Gesundheit und das Reisebloggerbarcamp Teil 2

Der Montag startete wie üblich – mit dem Fußweg nach Hause, dafür war es ungleich kälter als die letzten Tage. Ein kurzer Einkaufsstopp im EDEKA schloss sich an, bevor es dann lange ins Homeoffice ging. Es stand das wöchentliche Grundsatz Jour-Fixe an, ebenso dann am Nachmittag Projektarbeit für unser großes Standardsoftwareprogramm. Hab irgendwie doch etwas weg bekommen an dem Tag, auch wenn ich viel Zeit mit Warten verbracht habe, fehlende Dinge zugeliefert zu bekommen.

Mittags packte ich dann noch das Paket aus, das meinen Gewinn vom OMR Gewinnspiel beinhaltete:"/

Mein Gewinn von OMR: Vodafone GigaCube, OMR Report GoogleAds, Honig und Schnaps
Mein Gewinn von OMR: Vodafone GigaCube, OMR Report GoogleAds, Honig und Schnaps

Am Abend warf ich zufällig einen Blick aus dem Fenster – und auch wenn das rot leicht überzogen ist, das das Handy da fabriziert hat, war es doch ähnlich krass:

Krasser Sonnenuntergang aus meinem Homeoffice Fenster
Krasser Sonnenuntergang aus meinem Homeoffice Fenster

Der Rest vom Abend verflog irgendwie. Microsoft 365 installiert, IKEA gecheckt, ob wir endlich die Dinge, die wir beide benötigen, per Click & Collect bekommen können (nope). Dann versucht das Tonor Mikrofon zu installieren (nur teilweise erfolgreich, brauche nochmal einen zweiten USB Hub – siehe Anzeigen Box) und gedacht, ich erledige noch ein lange offenes To-Do: Die TimeCapsule quasi als Repeater einzurichten, sodass ich durchgängiges WLAN habe statt 2.

Pustekuchen, ebenfalls Fehlanzeige. Scheint nicht zu klappen im Zusammenspiel mit der Vodafone Station :( Vollkommen unnötig spät kam ich daher ins Bett…

Dienstagmorgen erst mal gecheckt, ob die Umstellung auf CallYa geklappt hat und dann beruhigt die Karte aufgeladen. Bin ich also vorerst mit lediglich 3 GB Datenvolumen unterwegs – brauche ich aktuell aber auch gar nicht, solange ich nur zu Hause im Homeoffice bin oder bei Nic.

Umgestellt auf CallYa, bis ich wieder Reisen kann
Umgestellt auf CallYa, bis ich wieder Reisen kann

Leider habe ich dadurch aber auch kein neues iPhone, so dass ich bei Clubhouse nicht mitspielen darf :/

Zeitig war ich trotzdem im Homeoffice und es ging direkt mit MS Teams und Projektgequatsche los, bevor ich viel erledigen konnte. Aber fein – ich bin froh, dass wir uns direkt und schnell austauschen können und hoffe, dass Teams endlich unternehmensweit eingeführt wird.

Dann mal schnell noch ein paar Formulare aktualisiert und schon ging es mit einem GTM Marathon los von wegen IKS/Risikomanagement/Kontrollen und Abteilungsbesprechung. Da war ich dann nicht böse, dass das für mittags angesetzte Beschwerdemanagement Jour-Fixe ausfiel….

Nachmittags kam ich dann mit dem Customizing im Projekt gut voran, konnte auch ein anderes Thema weitgehend klären. Und ärgere mich, bislang keine vernünftige Möglichkeit gefunden zu haben, anständige Confluence Statistiken zu bekommen, ohne ein Plugin zu nutzen, das ich nicht selber installieren kann.

Nach der Arbeit gab es erst einmal lecker Maultaschen für mich!

Gebratene Maultaschen mit Zwiebeln und Ei
Gebratene Maultaschen mit Zwiebeln und Ei

Danach machte ich mich daran, das Mailpostfach von meiner Mutter zu sichten. Schauen, was ich löschen kann, wo noch Newsletter Abos bestanden, ob es noch zu klärenden digitalen Nachlass gibt (nope, jetzt nimmer. Twitter hab ich eben selbst gelöscht, Stayfriends auch). Das ging unerwartet schnell…

Bevor ich den platt mache, warte ich noch ein paar Tage – und spielte spasseshalber mal Windows 10 auf das ca. 10 Jahre alte Gerät ;)

Außerdem kamen an diesem Tag unerwartet doch noch meine Earbuds, die ich bei Kickstarter im Mai 2019 gebacked habe. Die wurden dann aber erst einmal desinfiziert und dann geladen.

In-Ears mit ANC, gebacked via Kickstarter im Mai 2019...
In-Ears mit ANC, gebacked via Kickstarter im Mai 2019…

Und dann begann ich noch diesen Beitrag, bevor ich mir noch zwei spannende Folgen Hawaii-5-o gönnte, nachdem ich 14 Stunden (abzüglich 1×30 Min., einmal knapp ner Stunde Pause) am Rechner sass. Das mach ich so schnell auch nicht wieder, aber war mal nötig. So wurde der Tag doch sehr lang.

Am Mittwoch stand dann nur ein GTM an, wieder im Projekt, dabei konnten wir wenigstens Kleinigkeiten klären und ich bin selber im Laufe des Tages auch soweit vorangekommen, dass ich nun fast fertig bin für dieses Arbeitspaket. Einen Termin wird es noch brauchen, dann wäre mein Teil wohl gemeinsam mit den Kollegen geschafft.

Leider habe ich vor lauter Work, work, work das Corporate Influencer Frühstück verpasst – dafür konnte ich am „Lunch & Learn“ teilnehmen (Link zur LinkedIn Gruppe von Lunch & Learn). Und war wieder begeistert, wie empathisch die Menschen dort sind! Freue mich da echt jede Woche drauf und gehe mental gestärkt in den Nachmittag.

Am Nachmittag wurde dann lange weiter gerödelt und vorerst sind alle Berichte damit auch erledigt und einen neuen BU Fall habe ich zumindest mal teilweise überflogen.

Am Abend wartete das WordPress Meetup Stuttgart mit Tipps von Simon zur „WordPress Gesundheit“, mehr dazu in der grünen Infobox…

Dann schnell noch News gelesen, den Beitrittsantrag für den Verband Deutscher Reisejournalisten ausgefüllt und ein Video von Jürgen Drensek – „Was mit Reisen“ vom Ausseeer Land angeschaut, in dem ich quasi Statist bin (Minuten 06:28 und ca. bei 20:00 ;))

Danach ging es bis weit in die Nacht mit Hawaii-5-o weiter.

Donnerstag war dann sehr spannend, Auftaktveranstaltung für das Kulturwandel Kommunikationskernteam. Fand ich sehr interessat und auch weitgehend produktiv. Ich weiss jetzt ein wenig mehr, was mich etwas ein Zehntel meiner Arbeitszeit erwartet und hab da auch voll Lust darauf. Und Aufgaben habe ich natürlich auch gleich, erst mal was fürs Team in Confluence bauen und dann noch die Idee, vielleicht einmal im Monat eine 30-45 Minuten Einsteiger Session für die Confluence anzubieten, damit sich mehr trauen, das zu nutzen. Und vielleicht auch eine Social Media Fragestunde… hmmm…

Am Abend habe ich spontan an einem weiteren Zoominar vom BVCM teilnehmen können, die großartige Vivian Pein trug dabei zu Resilienz für Community Manager vor, das war wieder sehr interessant. Zwei der Learnings daraus, die auch für nicht-Community-Manager gelten, gibt es unten in der Box ;)

Im Anschluss daran ackerte ich meine Mails und News durch und danach ging es mit zwei Folgen Suits weiter, da Amazon Prime nicht laden wollte.

Ein wenig bitter war an diesem Tag, dass keine Restaurants geöffnet haben, denn eigentlich hätten Nic und ich unser 2-Jähriges feiern können. Meine längste Beziehung bislang überhaupt *g*

Auch am Freitag habe ich ordentlich gerödelt und am Abend dann noch ein paar Menschen in einen re:publica Meetup getroffen. Da gab es auch einen sehr spannenden Austausch zu Themen wie Wikipedia, Frauen usw.

Und nachdem ich morgens das wöchentliche Video von Kerstin zur Lage der Kommunikation mit der Ankündigung ihrer Challenge zu Markenbotschafter-Impulsen angeschaut hatte, hörte ich mir die Auftakt Podcastfolge an. Und loggte mich direkt ins Intranet ein und bloggte kurz darüber, denn im Betrieb lautet der Leitsatz 3 der aktuellen Kulturwelle (in freier Form): „Zeige, wofür die SDK steht“. Und genau darum geht es doch bei Markenbotschaftern, oder? Funfact am Rande: Mein Vorstand, der dafür verantwortlich ist, dass in dem KOM-Team mitwirken darf, hat den Podcast darauf auch gleich abonniert ;)

Nach einigen Folgen Hawaii-5-o ging es dann ins Bett, um am Samstag einigermaßen fit für das Reisebloggerbarcamp zu sein.

Das war auch wieder sehr spannend und ich hoffe, einige der Inputs, die ich beigesteuert habe, waren für die anderen nützlich ;)

In der Mittagspause ging es dann 15 Minuten lang den Berg hoch, da ich mich mit Bryce, den ich aus dem Kraftpaule kenne, zu einem Bieraustausch im DHL Style verabredet habe. Also mit viel Abstand das eigene mitgebrachte Bier abstellen und dann holt sich der andere es, wenn man wieder weit genug weg ist. Und das trotz Maske :) Und kurz habe ich hier auch noch die Aussicht genossen:

Aussicht auf Stuttgart Nord und West
Aussicht auf Stuttgart Nord und West

Zwei weitere Sessions auf dem Reisebloggerbarcamp schlossen sich an, bevor es dann zu Nic ging. Von hier gibt es wenig zu erzählen, der Abend wurde gemütlich auf der Couch verbracht. Und ich habe wieder ein verdammt leckeres Essen bekommen, einen Bauerntopf mit etwas gestreckten Rezept von Einfach Malene.

Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika nach einem Rezept von Einfach Malene
Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Paprika nach einem Rezept von Einfach Malene

Das Spätstück heute wurde stil- und anlassgerecht im Bett eingenommen – mit Sekt und Mett, perfekt zu unserem Zweijährigen!

Spätstück im Bett mit Sekt, Ei und Brötchen mit Mett, Lyoner und Marmelade
Spätstück im Bett mit Sekt, Ei und Brötchen mit Mett, Lyoner und Marmelade

Dann gab es den tollen Stbnhckr Livestream – einige Learnings aus der heutigen Folge seht ihr ebenfalls in der grünen Box. Außerdem habe ich noch einige Podcasts angehört ;)

Dann mal noch kurz mit Papa telefoniert, bevor es auf dem Balkon mit Glühwein und Hefezopf weiter ging ;)

Hefezopf und Glühwein auf dem Balkon in Winterwonderworld
Hefezopf und Glühwein auf dem Balkon in Winterwonderworld

Jetzt darf ich mich wieder auf eine aufgewärmte Bolognese freuen und ja, ich könnte die sowieso auch täglich essen ;) Eigentlich war Pizza geplant, aber mir war das etwas zu wenig Käse, was noch da war *g*. Anyway, ich freue mich auf die Bolo und wünsche euch ein schönes Restwochenende!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:

Windows 10 läuft tatsächlich auf sehr alten Rechnern ;)

Ausführlichste Speedtests für deine Website kannst Du auf Webpagetest.org machen (ja, die Seite sieht furchtbar aus)

Simon hat eine Website gebastelt mit Checklisten zur WordPress Website Gesundheit

Ein spannendes Instrument habe ich vom The Culture Institut kennengelernt: „Paradoxe Intervention“ – sich überlegen und formulieren, wie man mit einem Vorhaben scheitert

Zwei von Vivians Tipps, die eigene Resilienz zu stärken:

  • Fokussiere Dich auf die schönen Dinge
  • Schaffe Dir ein positives Umfeld

In der Alex & Ragnar Show habe ich gelernt, dass man Nachrichten in Teams auf Wiedervorlage nehmen kann: „Power Automate“ -> Produktivität -> FollowUp. Sehr cool!

Ein Tipp von Christian Spanik beim Stbnhckr Livestream: Testet vor Interviews die Latenz, damit ihr wisst, wie lange ihr warten müsst und ie Klappe halten, bis der Gegenüber überhaupt antworten kann. Und macht optische Signale mit den Gästen aus, wie ihr ihm zeigt, dass ihr wieder zu Wort kommen wollt.

Alex & Ragnar haben die Genehmigungs-App in MS Teams im Stbnhckr Livestream vorgestellt – auch sehr praktisch im Betrieb. Wird Zeit, dass Teams endlich bei uns im Unternehmen ausgerollt wird.

Ebenfalls spannend: Hintergrund-Geräuschunterdrückung in den Audio Einstellungen der Calls in Teams. Auf der höchsten Stufe ist nicht mal ein Handstaubsauger am Mikrofon mehr zu hören!

Bleibt gesund!

Anzeigen / Affiliatelinks*)

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist. Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also eh vorhat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit so gerne unterstützen. Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt…

Diese Woche gekauft:

Ich hatte es ja schon angesprochen, um das Mikrofon auch noch anschließen zu können, habe ich mir noch mal ein Anker Ultra Slim Extra Leicht 4 Port USB 3.0 Hub gegönnt.

Ansonsten noch einen 12er Pack Bier, der mir in einer Facebookanzeige gezeigt wurde, da werde ich ja schnell schwach ;)

Und was ist kommende Woche geplant?

Montag ist wieder ein Treffen der Stuttgarter Reiseblogger geplant, am Donnerstag das #SchnitzelS – beides natürlich online! Freitag dann wieder zu Nic und mal sehen, ob wir uns am Samstagabend dann zur irischen Nacht einloggen: „An Irish Night In: A shared experience of Irish culture at home“. Mehr steht nicht auf dem Zettel, außer vielleicht mich mal wieder um meine anderen Blogs außer diesem hier zu kümmern und auch endlich mal um Pinterest ;)

Oh, und eins meiner Patenkinder bekommt Geld, nachdem sie mit dem Führerschein angefangen hat…

Und hier noch ein Block zum wöchentlichen Wiederholen mit wöchentlich stattfindenden Terminen, die ich empfehlen kann und wo ich dabei bin, wenn es geht:

– Dienstag 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr – D2M Talk.

– Donnerstag 21:00 bis 21:45 Uhr – Alex & Ragnar (Stream auf diversen Kanälen von Twitter bis zu Twitch. Hier gibt es eine Übersicht über die Kanäle, auf die der Stream verteilt wird.

– Sonntag 13:00 bis ca. 14:00 Uhr (vorläufiger Termin) Sascha „Palle“ Pallenberg und Karsten Lohmeyer „Lousypennies“ streamen über Homeoffice, Technikthemen und nutzen den für die Community des neuen Podcasts STBNHCKR von Palle und Sarah Elsser. Die Website, über die ihr das alles findet, ist STBNHCKR.de

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Was haltet ihr eigentlich von Seniorenhandys wie diesem hier bei Amazon?

Hubert Mayer
Folge mir:

1 Kommentar zu „KW02-21: Arbeit, Meetings, Projekte, WordPress Gesundheit und das Reisebloggerbarcamp Teil 2“

  1. Webpagetest nutzen wir auf Arbeit auch. Aber man sollte sich da nicht nur auf die Buchstaben (A-F) oben verlassen, sondern den ausgewerteten Kram auch genau analysieren und dann die richtigen Schlüsse draus ziehen. Und natürlich vor dem Scan die richtigen Präferenzen (Browser, Standort) auswählen. ;)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top