Glückswege im Allgäu auf der Wandertrilogie

Ein ungeplanter Tag frei und Beiträge diktieren

Als ich heute Morgen aus dem Haus wollte, habe ich festgestellt, dass die Bahnen nicht fahren. Denn es gab einen Personenunfall auf meiner Strecke zur Arbeit. Das habe ich zum Anlass genommen, spontan einen Tag frei zu nehmen.

Und was habe ich mit dem Tag angestellt?

Geblogt!

So richtig ordentlich mal wieder was getan: Ein Beitrag über eine Flughafenführung mit Besuch der Feuerwache am Flughafen Hannover, wo ich vor 2 Wochen über das Maritim Hotel eingeladen war. Der Beitrag über diese Flughafenführung, die übrigens echt spannend war, wird morgen dann veröffentlicht!

Und einen Beitrag über das Restaurant Flora & Fauna in Stuttgart, in dem ich gestern zum Stuttgarter Bloggerstammtisch war und Maultaschen gegessen habe – der ist mittlerweile sogar online.

DSGVO

Dann habe ich mich noch ein bisschen der DSGVO beschäftigt, einige Dinge dafür erledigt, wie beispielsweise das Referrer Problem beseitigt. Angestossen wurde das durch ein Google Doc, das Johannes Kübler veröffentlicht hat und in dem er beschreibt, was er alles getan hat für seine Seite. Das Google Doc zur DSGVO findest Du hier.

Beiträge diktieren mit „just press record“

Und jetzt? Jetzt versuche ich etwas Neues. Das Diktieren des Beitrags. Also dieses Beitrages. Mit der App „Just Press Record“ auf dem iPhone einfach den Artikel diktieren.

Der gesamte Text soll angeblich transkribiert werden oder wie auch immer das heißt. Mit Fremdwörtern habe ich es ja nicht immer so.

Mal sehen ob das funktioniert und ich den Großteil des Textes so verwenden kann.

[Kurzer Einschub: Es funktioniert saugut! Dauert etwas, bis der Text durch ist nach dem Diktieren, aber der Großteil ist richtig erkannt und vertextlicht worden! Das werde ich sicher öfter nutzen. Allerdings muss ich mir dabei auch mehr Gedanken machen, was ich nachher da an Text haben möchte, denn berichtigen kann ich es erst als Text wieder…

Was ich noch nicht herausgefunden habe – wie kann man einen Absatz diktieren? Satzzeichen wie „Komma“, „Punkt“ etc. funktionieren einwandfrei, nur das mit dem Absatz nicht :/ – weiss das jemand zufällig???]


Anzeige:
Just Press Record – Open Planet Software


Und was ist sonst noch geschehen?

Heute Morgen bin ich dann wieder laufen gewesen. Mehr Bewegung ist ja das Ziel und da geht es auch gut voran. Allerdings bin ich etwas zu schnell angegangen und mir war einfach zu heiß (warum auch immer mir bereits 24 Grad zu schaffen machen). Daher musste ich am Killesberg bereits abbrechen.

Doch der Abnehmplan, der scheint zu funktionieren. Trotz des Sündigens gestern Abend beim Bloggerstammtisch. Denn heute Morgen war ich erst bei genau 90 kg, nach dem Laufen sogar unter 90 kg. Mal sehen, ob das anhält.

Gereist…

Letztes Wochenende war ich im Allgäu auf eine Pressereise eingeladen. Dort bin ich ein Stück der Wiesengängerouten gelaufen und die Glückswege.

Einige neue Orte, die ich noch nicht kannte, durfte ich dabei erkunden. Zum Beispiel Marktoberdorf mit seiner tollen St. Martin Kirche,

St. Martin Kirche in Marktoberdorf

St. Martin Kirche in Marktoberdorf

wo auch unsere Wanderung startete.

Am Vorabend sind wir noch vom Start- und Willkommensplatz zu dem Trilogierundgang Marktoberdorf gestartet.

Aber auch Kaufbeuren,

Bad Wörrishofen und Mindelheim

Rathaus Mindelheim

Rathaus Mindelheim

durfte ich kennenlernen. In Mindelheim findet alle drei Jahre – auch diese Woche – das Frundsbergfest statt. Das ist ein tolles Mittelalterspektakel

mit Umzug am ersten Sonntag, bei dem 2.500 Gewandete teilnehmen!

Reiter beim Umzug auf dem Frundsbergfest 2018 in Mindelheim

Reiter beim Umzug auf dem Frundsbergfest 2018 in Mindelheim

Das hat mir sehr gut gefallen und es hat auch sehr viel Spaß gemacht. Auch die Gesellschaft auf dieser Pressereise war wieder sehr angenehm im Allgäu. Als Blogger waren wir zu zweit, Ivana Drobek von weltenbummlerin.net war mit mir auf der Reise, und seitens der Allgäu GmbH (DANKE für die Einladung) war meine liebe Christa Fredlmeier die ganze Zeit dabei und am zweiten Tag auch noch Melanie Daiber, ebenfalls eine sehr herzliche Person, mit der es viel Spass gemacht hat!

Und das Essen erst…

Schnitzel mit Kässpätzle...

Schnitzel mit Kässpätzle…

Natürlich waren auch die Wanderungen schön. Besonders beeindruckt hat mich aber Bad Wörrishofen, genauer der Kurpark mit Barfussweg und Heilkräutergarten und Rosengarten!

Und natürlich auch der Weg dorthin, ein echter Glücksweg! Was für ein Anblick:

Glückswege im Allgäu auf der Wandertrilogie

Glückswege im Allgäu auf der Wandertrilogie

Zu der Reise erzähle ich euch bald aber auch etwas im Reiseblog, also schaut ruhig dort öfter mal vorbei bzw. abonniert ihn via RSS (oder eben bei Facebook ;))

Und was steht an?

Nun, kommendes Wochenende geht es ja nach Magdeburg. Endlich einmal Jesus Christ Superstar als Open Air vor dem Magdeburger Dom sehen.

Leider wird die Anfahrt nicht so wie geplant. Denn vorher steht die Beerdigung eines lieben Freundes Thomas an. Somit werde ich vermutlich mit etwas gedrückter Stimmung nach Magdeburg fahren. Bis ich ankomme, wird es allerdings 23:00 Uhr, so dass ich wohl auch niemanden mit meiner vermutlich schlechten Stimmung an dem Tag behelligen muss. Wobei 23:00 Uhr die Ankunft in Magdeburg sein soll, dann muss ich auch noch zum Hotel.

Was mich daran erinnert, dass ich jetzt noch kurz im Hotel schreiben wollte, um dort Bescheid zu geben, dass ich später ankomme, nämlich mitten in der Nacht.

Ansonsten ist diese Woche auch nichts mehr geplant. Ich kann mich also voll dem Schreiben widmen und einen Tag vielleicht auch noch erholen.

Und am Donnerstag möchte ich noch mal nach Hause laufen ab Bad Cannstatt oder ab der Nürnberger Straße. Schauen wir mal. Denn das Wetter, das soll sehr, sehr heiß werden. Jeden Tag über 30°.

Und das Wochenende drauf, da überlege ich, mal wieder nach Hamburg zu fahren, die Wetteraussichten sind ganz gut, ich könnte Punkte einlösen für die Fahrt und das Hotel hoffentlich über den Gutschein der H-Hotels, den ich in Berlin gewonnen habe, buchen. Mal sehen…

Und bei dir was hast du vor?

Nun gut, ich mach an der Stelle jetzt Feierabend.

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem, falls ein Partner bedarf haben sollte – können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!


Anzeige:

Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Facebook Wer diesen Blog unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.