Transparenz: Blogeinnahmen im Februar 2013

Die Blogeinnahmen Info von Flattr kam nun auch am Wochenende, so dass ich euch wieder meine aktuellen Zahlen für den Monat Februar 2013 bezüglich meiner Blogeinnahmen zur Verfügung stellen kann. Zeit, das zu schreiben, habe ich ja auf der Rückfahrt vom Barcamp Ruhr genügend 😉

Auch die Zugriffszahlen für beide Blogs habe ich zur Einordnung der Blogeinnahmen angegeben.

Kommen wir daher nun zu den Zahlen:

Blogeinnahmen im Februar 20113

Flattr:

  • August 2012: 0,08 EUR
  • September 2012: 0,37 EUR
  • Oktober 2012: 0,66 EUR
  • November 2012: 2,78 EUR (!)
  • Dezember 2012: 0,43 EUR
  • Januar 2013: 1,13 EUR
  • Februar 2013: 2,77 EUR

Google adsense

auf hubert-testet:

  • November 2012: 1,56 EUR
  • Dezember 2012: 0.78 EUR
  • Januar 2013: 0,40 EUR
  • Februar 2013: 0,25 EUR

hier auf hubert-mayer:

  • Februar 2013: 1,23 EUR

Google Adsense gesamt im Februar: 1,48 EUR

WERBUNG:


Amazon Partner Programm

  • Dezember 2012: 1,45 EUR
  • Januar 2013: 3,29 EUR (hubert-mayer.de)
  • Februar 2013: 0,60 EUR (hubert-testet.de)

Weitere Blogeinnahmen gab es von Amazon nicht – auch nichts von der Amazon Wunschliste hier an der Seite.

Gutscheinbuch.de

  • Dezember 2012: 0,00 EUR
  • Januar 2013: 3,80 EUR (hubert-testet.de)
  • Februar 2013: 0,00 EUR (keine Werbung geschalten)

Gesamteinnahmen im Februar 2013

  • hubert-mayer.de: 4,00 EUR
  • hubert-testet.de: 0,85 EUR
  • Summe: 4,85 EUR

Also ein deutlicher Rückschrift der Blogeinnahmen gegenüber dem Januar. Schade eigentlich.

Auch zur Transparenz meiner Blogeinnahmen gehören folgende Angaben:

Es gab keine Einladungen, die ich für Februar angenommen habe. März schaut da besser aus, dazu dann im kommenden Bericht mehr. Glaube das ja erst, wenn es wirklich geklappt hat 😉

Dafür habe ich im Februar vom MITP Verlag zwei Bücher für eine Rezension zur Verfügung bestellt bekommen. Das erste Buch werde ich wohl noch im März schaffen (Link mit Referal):

Das zweite Buch, das ich anschließend lesen darf, ist (Link ebenfalls mit Referal): Founders at Work: Die Anfänge erfolgreicher IT-Startups. 33 Pioniere im Gespräch

Zugriffszahlen / Seitenaufrufe / etc

Und mit welchen Zugriffszahlen wurden diese Blogeinnahmen nun erreicht? In Klammern der Vormonat und der gleiche Monat des Vorjahres.

Hubert-Mayer.de:

  • Besuche: 2.622 (3.184/1.896)
  • Eindeutige Besucher: 2.290 (2.637/1.683)
  • Seitenaufrufe: 3.360 (4.616/2.400)
  • Durchschnittl. Besuchsdauer: 00:00:50 (00:01:04/00:00.56)

hubert-testet.de

  • Besuche: 821 (513/0)
  • Eindeutige Besucher: 731 (433/0)
  • Seitenaufrufe: 2.448 (1.497/0)
  • Durchschnittl. Besuchsdauer: 00:01:33 ( 00:01:06/0)

Jeweils ermittelt mit Google Analytics.

Also alles besser als im Vorjahr, aber nur bei hubert-testet besser als im Vormonat. Nun nochmal Werbung:

  • Nun… wenn’s nix bringt, warum nimmst du den Werbemüll nicht runter?

    • Hubert Mayer

      Weil ich immer noch Hoffnungen habe, dass es mal was bringt. Deutlich mehr bringt 😉

  • Kann Erik nur zustimmen, dein Blog sieht ohne Werbung so viel besser und interessanter aus, als diese kleinen „Amazon“-Bildchen. Soll keine Kritik sein sondern nur mein persönlicher Eindruck.

    Und für ca. 5-10 EUR im Monat, würde ich persönlich, keine Werbung auf dem Blog schalten. Ich glaube sogar, dass man damit eher Leser ein wenig abschreckt oder bei den meisten Lesern sowieso Adblocker aktiv ist.

    Aber nur meine persönliche Meinung und werde so oder so weiterlesen … Viele Grüße

    • Hubert Mayer

      Hallo Vanessa,

      erstmal danke für den Kommentar, den Disqus frecherweise als Spam eingestuft hat. Hab Dich nun auf die Whitelist gepackt.

      Dann ein Danke fürs Lesen und weiterlesen 😉

      Und dann noch die Frage – welche Werbung stört Dich denn persönlich? Die am Rand, die im Text? Beide? Nur die bewegte? Oder auch die reine Textwerbung?

      Sofern Du die durch einen Adblocker überhaupt wahrgenommen hast 😉

      • Hallo Hubert,

        und danke Disqus 🙁 (auch ein Grund warum ich kein Disqus mehr nehme, da bei mir früher auch zu viele nette Kommentare dort gelandet sind)

        Ich finde dein Blog wirkt sehr gut lesbar ohne Werbung (farblich stimmig, klare Informationen und gut formulierte Texte) – bei Adblocker ein.. 🙂 

        Wenn ich den Adblocker ausschalte, was ich für dieses Posting gemacht habe, lenken gerade die Blöcke im Posting stark ab. 

        Auch wenn du über das Buch schreibst und auf der linken Seite steht dann ein „Minibild“. Man würde es eher als Werbung wahrnehmen, als direkt als Posting-relevant. Wenn du das Buch größer vorstellst und in den Text einbindest, denkt man eher das es zusammen gehört.

        Textlinks, wenn diese im Context zum Posting stehen und etwas von dir vorstellen finde ich gut und hilfreich. 

        Nur einmal meine ganz objektive und persönliche Meinung, wenn ich „aufräumen“ müsste.

        – Werbebanner über dem Posting mit dem Hinweis „Werbung“ raus – schreckt direkt ab zu lesen, und die rechte Box daneben „Wunschzettel“ von Amazon lenkt sehr vom Posting ab. Die Box in der Wide-Sidebar kann man ja noch akzeptieren. Nachteil hier ist auch, wenn du einen aktiven Werbeblocker hast, wird der Banner ausgeblendet, der Text „Werbung“ bleibt aber oft bestehen. 

        – Flattr this – macht häufig den Eindruck „Bitte bitte gebt mir etwas…“ und die Erträge, gerade auch bei größeren Blogs sind vermutlich nicht so groß, dass man es unbedingt auf der Seite haben muss.

        – Der Punkt „…Nun nochmal Werbung:…“ ist auch so ein Punkt wo man „schmunzeln“ muss… wer jetzt noch nicht genügend Werbung hatte, bekommt als Belohnung, dass man ganze Posting gelesen hat, noch ein Werbeblock… genau wie bei einem guten Spielfilm, zehn Minuten vor dem Ende – noch einmal Werbung – und dann kommt der Abspann. 

        Ich hoffe, ich stehe nun nicht wieder auf der „Black-List“ 🙂 und werde in Zukunft nicht mehr beachtet, aber es sind Punkte, die für mich persönlich, ein Blog-Experience reduzieren. 

        Ich glaube und habe es auch schon bei anderen Projekten als Ergebnis später gesehen, dass sich gute Blogs auf Dauer im gewissen Sinne selbst tragen oder einen Ausgleich bieten, der höher ist 5,00 EUR Google-Werbung.

        —-> Aber wie gesagt – meine persönliche Meinung und ich werde auch mit Werbung weiterhin vorbeischauen… <—- 

        Viele Grüße – Vanessa
        P.S.: Wenn du noch mehr in der Richtung wissen möchtest, einfach kontaktieren oder Email schreiben.

        • Hubert Mayer

          Nöö, hat einwandfrei geklappt mit der Whitelist 😉 Und warum solltest auf der Blacklist landen, wenn Du meine Fragen beantwortest?? (Danke auch für die „Ersatzmail“ ;)))

          Zum Thema Buch: Größer „geht“ nicht, wenn ich mich recht entsinne, darf ich die Größe der Amazon-Ad nicht ändern. Zentrieren wäre aber evtl. dann besser, ja.

          Was meinst Du mit „Werbung über dem Posting“? Drüber ist keine, meinst Du die Google Adsense Werbung zwischen den Adsense und dem Amazon Teil?

          Beim Wunschzettel bin ich – mangels bisherigen Nutzen – eher geneigt, Dir zuzustimmen (oder ihn zumindest ziemlich weit unten anzubringen).

          Flattr sehe ich eher als Prinzipienfrage – ich selbst mag Flattr und gebe derzeit jeden Monat 10 EUR ab. Oft nur an 1-3 Beiträge…

          Der letzte Punkt ist auch ein wenig spannend – das war der Ort, an dem die Amazonwerbung bislang am ehesten beachtet wurde 😉 Aber ich verstehe auch Deine Argumentation.. Wobei (und das ist aber wieduer nur mein Nutzungsverhalten) ich Werbung am Ende eines Beitrages selbst als nicht störend empfinde.

          Vllt sollte ich aber Adsense im Text eher nur bei sehr langen Texten einbinden…

          BTW: JA, mit Adblocker sieht das echt blöd aus, dass da „WERBUNG“ steht und nix erscheint… sehe das grade auf dem Ultrabook auch so…

          Danke für Deine ausführliche Antwort!

  • anne234

    Sind doch gute Besuchszahlen. Bist Du zufrieden? Auch wenn es natürlich immer noch mehr sein könnten.

    • Hubert Mayer

      Nicht so ganz. Sin dunter 100 Besucher am Tag… und viel mehr wäre immer schön 😉