Und wieder war es mal an der Zeit, die Bahn für einen ziemlich spontanen Railtrip zu nutzen. Mein Quer-durchs-Land Ticket, das ich letztes Jahr bei einer Aktion der Deutschen Bahn auf Facebook gewonnen habe, wollte noch vor seinem Ablauf genutzt werden. Und so vereinbarte ich mit Marco am Samstagabend einen Railtrip nach Bamberg. Unvorbereitet sitze ich jetzt im Zug und lasse mich von Bamberg überraschen 😉

Bild vom Quer durchs Land Ticket

Das war dann das Ticket – noch mit dem Preis aus 2012

Zeit für Lounges war übriges an keinem Bahnhof – auch wenn Marco und ich gerne wieder darüber geschrieben hätten :)

Der Start des Railtrips

Zu unchristlicher Zeit für einen Feiertag klingelte um 5 Uhr der Wecker. Trotzdem habe ich es geschafft, pünktlich los zu kommen und merkte schon auf den ersten Metern, dass etwas nicht stimmt. Klarer Himmel war zu sehen – und meine Sonnenbrille lag noch Zuhause. Und die Zeit zu knapp, nochmal umzudrehen. Am Bahnhof angekommen rein in den Starbucks – nur um erklärt zu bekommen, dass der erst um 7 Uhr aufmacht.. Und es war 6.37 Uhr.. Gnarf – kein Kaffee No3.

Unterwegs im RE19905 und RE4787 bzw RE4134

Super pünktlich ging es um 6.41 Uhr los! Vollkommen überhitzt war der Wagen, während der Fahrt kühlte er jedoch merklich aus. Steckdosen natürlich Fehlanzeige. Ab Crailsheim stieß dann auch Marco dazu und so kam ich zu diesem Bild

Bild von mir im Zug auf dem Railtrip nach Bamberg

Ich im RE zwischen Crailsheim und Nürnberg auf dem Railtrip nach Bamberg (und Kulmbach)

Umstieg in Nürnberg klappte dank 17 Minuten Umsteigezeit einwandfrei – und im Franken-Thüringen-Express nach Würzburg, der uns nach Bamberg bringen sollte, dann die große Überraschung:

Bild von den Steckdosen über den Fenstern der Vierersitze im Franken-Thüringen-Express

Steckdosen über den Fenstern der Vierersitze im Franken-Thüringen-Express

Mein Smartphoneakku dankte mir das natürlich 😉 Die Steckdosen sind in diesem Regionalexpress über jedem Viersitzer, oberhalb des Fensters. Und nicht nur eine, sondern gleich zwei. Dafür sieht man aus den Fenstern schlecht, weil der Rahmen des oberen, eigentlich klappbaren, aber verriegelten Fensterteils auf Augenhöhe ist..

WERBUNG (zumindest ohne Werbeblocker)


Und der Marco? Der hatte kein Ladegerät dabei, lästerte aber (später)… tztztz

Bamberg

In Bamberg gibt es einiges zu sehen, man muss aber erst einige Meter laufen. Raus aus dem Bahnhof, über die Straße, vor der Sparkasse rechts – dann beginnen die ersten schöneren Häuser und Schilder. Auch zwei Brauhäuser liegen auf dem Weg, bis man links abbiegt und über die erste Brücke Richtung Altstadt kommt.

Richtung Dom und Michaelsberg kommen dann viele nette Häuser mit tollen Verzierungen. Im Bamberger Dom war leider gerade Gottesdienst, so dass wir nicht rein durften :-( Aber die Verzierungen, die es überall in Bamberg gibt, haben es mir echt angetan – siehe auch die Bildergalerie am Ende des Beitrags. Eine nur mal vorab hier:

Bild einer Hausverzierung

Klasse, oder?

Mittagessen gab es für uns Bamberger Weißbierhaus, leider ohne selbst zubereiteten Bier. Dafür mit sehr leckeren Schnitzeln!

Bild von den Schnitzeln mit Pommes im Bamberger Weissbierbrauhaus

Schnitzel im Weissbierhaus in Bamberg

Kulmbach

Marco hatte vor kurzem eine Sendung gesehen über die Plassenburg in Kulmbach. Kurzfristig entschieden wir, die auch noch mitzunehmen und fuhren nach Kulmbach – bis Lichtenfels sogar wieder mit Strom.

In Kulmbach fragten wir uns durch zur Plassenburg – und nach einem steilen Anstieg wurden wir belohnt – nicht nur ein toller Ausblick über Kulmbach,

Bild vom Ausblick auf Kulmbach mit Zoom

Zoom von der Plassenburg auf Kulmbach

sondern auch insbesondere der Innenhof ist sehr sehenswert.

Bild vom Innenhof der Plassenburg

Innenhof der Plassenburg

 

Zurück nach Stuttgart ging es von Kulmbach mit Umsteigen in Bamberg und Nürnberg. Ganz schön viel auf der Schiene waren wir also, ich noch 3h länger insgesamt. Und wir wurden kontrolliert und mein Fahrschein gestempelt – dabei dachte ich, der wird gekauft für die Beförderung, nicht für das Stempeln :-p

Jetzt eine kleine WERBUNG (für die ohne Werbeblocker), dann geht es weiter mit den Bildergalerien:


Impressionen aus Bamberg

Impressionen aus Kulmbach

Die Bilder reichen euch noch nicht? Heute Abend gibt es hier ein Update, sobald die Bilder alle zu Google+ hochgeladen sind. 205 dauern eine Weile 😉 Schaut also heute Abend einfach nochmal drauf, ich denke bis 19 Uhr sollte ich das spätesten geschafft haben. Testweise schon mal den Link zur Bildergalerie von Bamberg und Kulmbach bei Google+, ich weiss aber nicht, ob während des Uploadvorganges die bilder schon sichtbar werden.

%d Bloggern gefällt das: