Bild vom Kinderwunschbaum im Rathaus in Stuttgart

So sieht er aus, der Kinderwunschbaum!

 

Nur kurz informiert – der Kinderwunschbaum im Stuttgarter Rathaus erfreut sich auch dieses Jahr (glücklicherweise) großer Beliebtheit. Ihr solltet euch also beeilen, wenn ihr dort einen Wunsch pflücken wollt..

Ihr wisst nicht, was der Kinderwunschbaum ist? Ganz einfach – Kinder, denen es nicht vergönnt ist, Eltern zu haben, die Ihnen jeden Wunsch erfüllen können, dürfen einen Wunsch auf einer Postkarte vermerken.Die Einreichung erfolgt meines Wissens nach über Institutionen, wie beispielsweise den Kindergarten in der Immenhoferstrasse, das Paulusstift (Mutter-Kind-Einrichtung), das Weraheim, AWO Stuttgart – Sozialdienste für Migration, die Diakonie Stetten e.V., Jugendamt Stuttgart oder das PBV Stuttgart – Zentrum der Beratung, Begutachtung und Psychotherapie für Opfer traumatischer Gewalt.

Schon letztes Jahr habe ich kurz über den Kinderwunschbaum berichtet – und freue mich sehr, dass derzeit wieder viele Informationen zum Kinderwunschbaum suchen – sagt die Auswertung der Suchbegriffe, wie ihr auf diesen Blog gekommen seid.

Heute war ich also wieder dort, und da ich meine finanziellen Risiken gerade etwas minimieren konnte, habe mich entschieden, gleich zwei Kindern was gutes zu tun und habe daher zwei Postkarten vom Baum gepflückt. Bevor ich den Artikel hier geschrieben habe, ging es an das Bestellen der Geschenke – Prioritäten setzen. Diese sollen im Laufe der nächsten Woche hier ankommen, dann kann ich sie ins Rathaus bringen. Dort müssen sie bis zum 14.12.2012 abgegeben werden. Hier mal die Infos, schade, dass man darauf hinweisen muss, dass das verbindlich ist – denn sonst bleiben Kinderwünsche unerfüllt, während alle anderen außenrum ihre Wünsche erfüllt bekommen…

Aufsteller mit Infos zum Kinderwunschbaum

 

Aber nicht erschrecken, es hängen nicht alle Wünsche gleichzeitig am Baum, sondern es werden immer wieder welche nachgehängt – das macht u.a. Jana Stähle vom Kinderbüro. Danke Jana!

Bild von jana Stähle vom Kinderbüro Stuttgart, wie sie neue Karten mit Kinderwünschen an den Kinderwunschbaum hängt

Jana Stähle vom Kinderbüro der Stadt Stuttgart beim Aufhängen neuer Postkarten mit Kinderwünschen an den Kinderwunschbaum im Rathaus Stuttgart

 

1.200 Karten gibt es insgesamt, wie die Stadt Stuttgart meldet (hoffentlich bleibt diesmal der Artikel im Archiv, sonst wird das bald wieder ein toter Link…). Was die Kinder sich so wünschen? Dieses Jahr sind sehr viele Gutscheinwünsche dabei, aber auch konkrete Dinge wie ein Magnetspiel, Winterjacke in schwarz (mit Größenangabe), diverse Legowünsche, ferngesteuerte Autos, Roller, Schminksets und vieles mehr.

Also – schaut bitte bald ins Stuttgarter Rathaus, sucht euch einen Wunsch aus und erfüllt ihn diesem einen besonderen Kind! Das Rathaus ist täglich von 8-18 Uhr unter der Woche geöffnet, teilweise während des Weihnachtsmarktes auch samstags mittags.

%d Bloggern gefällt das: