Aber hallo, das macht mich ein wenig platt – mehrfach in den Überschriften meiner RSS-Feeds hatte ich diese Woche von der Foursquare Timemachine gelesen – aber durch meinen Kölnaufenthalt kam ich nicht dazu, mir das mal anschauen.

Jetzt, wo ich anfange, meine Feeds nachzulesen, stolperte ich als erstes über Achim und seinen Beitrag bei allesfoursquare.de zur Foursquare Timemachine. Angeklickt und ich bin zugegebenermaßen etwas geflashed.

Macht das mal, wenn ihr einen Moment Ruhe habt, je mehr Checkins ihr habt, desto länger läuft die Visualisierung, von wo nach wo ihr euch bewegt habt. Anschließend gibt es nicht nur eine reine Statistik, sondern auch eine nette Infografik (und ich hab es ja eigentlich nicht so mit Infografiken), die ich euch auch gleich zeige!

Vorher aber echt interessante Statistikdetails für mich: Am häufigsten esse ich wohl Deutsch 😉 Dass ich Zuhause am häufigsten einchecke – geschenkt. 90.006 Meilen insgesamt unterwegs laut dieser Statistik finde ich wieder nett (und klar, da sind nicht alle Bewegungen drin). Nur die größte Distanz, die angegeben ist, naja, das ist eine Art Joke, wa? *g*

Die meisten Checkins an einem Tag hatte ich am 25.04.2013. Ein kurzer Blick in den Kalender zeigt mir, dass das dann in der Speyside war, da gibt es auch ein Bild von drüben im Travellerblog. Und auch die meisten Checkins in einer Woche war in dieser Woche, da wollte ich wohl meinen Schottlandaufenthalt dokumentieren 😉

Ein wenig überraschend finde ich allerdings, dass es das Unperfekthaus auch meine Top Weekendspots geschafft hat, da war ich doch nur dreimal.. aber wahrscheinlich mit vielen Checkins.

Bevor ich euch jetzt die Infografik reinhaue – über Foursquare hatte ich ja schon mal was geschrieben und auch der Herr Sauer(stoff) hat dazu mal eine Liebeserklärung zu Foursquare verfasst. Warum ich das hier mit unterbringe? Ganz einfach, der Karsten, das ist der vorgenannte Herr Sauer, hat vor langer Zeit mal ein Buch geschrieben. Und heute füge ich mal Fremdwerbung hier ein, denn er spendet im Juni seine gesamten Tantiemen für das Buch „FRA-MUC-FRA – Einmal Beratung und zurück“ der Aktion Deutschland hilft zur Hochwasserhilfe. Finde ich eine tolle Idee! Auf eigene Werbung einbinden verzichte ich einfach mal und bitte euch, entweder das Buch bei Karsten diesen Monat noch bestellen (ich mache das gleich im Anschluss, obwohl ich es eigentlich ausleihen wollte) oder direkt an Deutschland hilft zu spenden. Danke!

Jetzt aber endlich die versprochene Infografik zu meiner persönlichen Foursquare Timemachine:

 

Infografik meiner Foursquarecheckins via Foursquare Timemachine

Meine Foursquarecheckins.. krass, oder?

%d Bloggern gefällt das: