Nur mal kurz in den Raum geschmissen, weil ich es gut finde und es mir auch gut tut: Dieses Wochenende steht im Zeichen der Musik. Und der ehrenamtlichen Arbeit. Und Guinness 😉 Also zwei Tage im Lab(oratorium Stuttgart) – mit Black Cat Bone und Hiss.

Gestern Abend war ich bei Black Cat Bone – einem Urgestein deutschen Bluesrocks.  Ein unglaublich tolles Konzert – der Keyboarder flippt an seinem Instrument fast aus, eine solche Leidenschaft habe ich selten erlebt. Die Stimme von Tanja – Gänsehautfeeling.

Black Cat Bone am 21.12.2012 im Laboratorium

Weitere Bilder von gestern, die alle leider ned so dolle sind, da vom Smartphone, gibt es wie üblich bei google+. Zum Veranstaltungsort, dem Laboratorium Stuttgart, schreibe ich noch gesondert was – vermutlich drüben bei hubert-testet.de. Nur soviel vorab – wer hautnah an tollen Bands dran sein möchte, dem kann ich das „Lab“, wie das Laboratorium üblicherweise genannt wird, nur wärmstens ans Herz legen. Faire Eintrittspreise, Tische, die direkt an der Bühne stehen, Wohnzimmerathmosphäre und Guinness – alles gibt es dort 😉 Und das ganze wird von lauter Ehrenamtlichen betrieben – auch ich stehe dort ab und zu an der Theke. So auch gestern bei dem Konzert – und heute Abend nochmal, wenn Hiss die Bude rocken werden.

Polka’n’Roll nach Eigenaussage, beim Lab im Veranstaltungskalender angekündigt mit „Balkan-Blues & Quetschen-Ska“ – da bin ich echt mal gespannt und freue mich tierisch drauf! Allerdings habe ich eine schlechte Nachricht in diesem Zusammenhang – das Konzert ist wohl ausverkauft… Wenn ich das richtig mitbekommen habe. Einen kleinen Vorgeschmack für die, die eine karte haben:

Ich bin also gespannt, wie die auf der doch eher kleinen Bühne des Lab sich arrangieren werden 😉

Wenn ihr die Konzerte im Lab nicht verpassen wollt, könnt ihr hier auch den Newsletter abonnieren. Nur wo, stellt sich mir gerade die Frage auf der neuen Website…

Aber hey, selbst online buchen geht 😉 Und Ehrenamtliche, die mithelfen, sei es an der Kasse, an der Theke, an der Technik oder als Bedienung werden ebenfalls laufend gesucht. Es winken tolle Musik (ihr sucht euch selber aus, bei was ihr arbeiten wollt) und freier Eintritt.

 

%d Bloggern gefällt das: