Blick vom Wartberg

KW34-21: Ungeplantes (Blog-) Arbeiten, Herbst im August, Büroalltag, Bewegung, Zielsetzung


Mein letzter Urlaubsmontag begann reichlich faul – ich blieb lange im Bett liegen und daddelte auf dem Handy vor mich hin. Das Wetter war so lala, nichts motivierte zum Aufstehen. Irgendwann war es dann doch soweit und ich setzte mich an den Rechner, eigentlich wollte ich mich ja mit Open Sea aufschlauen und zudem den Bericht über die Wanderung von vergangenem Freitag schreiben. Doch wie so oft kam alles anders als gedacht.

Ich entdeckte, dass „kohle-verdienen.de“ (und kohleverdienen.de) als Domains noch frei sind und reservierte die schnell. Denn schon lange will ich eine dreist-dumme Affiliateseite bauen, einfach um Kohle im Internet zu verdienen.

Ok, Spaß beiseite, tatsächlich mag ich damit Geld verdienen, ja, aber es soll der Anlaufpunkt sein, damit ich meine anderen Seiten werbefreier halten kann. Die Seite verlinke ich dann für die, die mich „unterstützen“ möchten. Ein wenig werde ich natürlich auch darauf achten, dass aktuelle Angebote präsentiert werden und einen Blog für Aktionen plane ich auch. Das Titelbild (und Icon) war schnell gemacht:

Was mich dann aber unsagbar viel Zeit gekostet hat: Das Erstellen der Datenschutzerklärung, denn alle Generatoren dafür sind entweder veraltet oder haben für einzelne Dienste/Anwendungen nur dann Bausteine, wenn man kostenpflichtige Leistungen bucht.

Wenigstens eine Runde spazieren gehen wollte ich, doch die Ankunftszeit von DHL mit meinen neuen Kopfhörern (siehe rote Box) verschob sich immer wieder und statt kurz nach 15 Uhr klingelte es erst gegen 17 Uhr :/ Kurz danach briet ich mir Maultaschen an und stellte erstaunt fest, dass es auf dem Balkon ja erstaunlich warm ist. Also blieb ich draußen – und 10 Minuten später setzte der Regen ein und es wurde kalt…

Gebratene Maultaschen mit Speck, Zwiebeln, Ei und Käse
Gebratene Maultaschen mit Speck, Zwiebeln, Ei und Käse

Ein Webinar von gründer.de schaute ich noch eine Weile an, dann war die Verarsche, dass es live sei, aber doch zu groß. Bei allen Amazonprodukten, die kurz gezeigt wurden (es ging um Affiliatebusiness), konnte man als aufmerksamer Zuschauer sehen, dass sie noch bis Weihnachten lieferbar sein, wenn man in den nächsten 9 Stunden bestellt. Passt also weder zur Tageszeit noch zur Jahreszeit… Das fand ich da reichlich peinlich. Und verstehe auch gar nicht, wo das Problem sein soll zu sagen, dass es eine Aufzeichnung ist.

Es folgte das Aufräumen meines Mailaccounts im Sinne vom Anschauen einiger noch dort liegender Mails mit Videohinweisen, wie beispielsweise das zur OMR Keynote von Philipp Westermeyer: State of the German Internet 2021. (Link zu YouTube)

Schnell wurde mir eh zu kalt (trotz Hoodie und Schuhe) und so verfrachtete ich meinen viel zu schweren Körper auf die Couch, weiterhin das Notebook auf dem Bauch – und schaute erst eine Reportage über Hammerskins, dann einen Konferenzmitschnitt vom CCC zur elektronischen Gesundheitsakte und wo da schon zu Beginn des Prozesses (Bestellung/Auslieferung der Karten) der Hase im Pfeffer liegt. Ob sich da seit Januar 2019, als das aufgenommen wurde, wohl etwas getan hat?

Auch der Dienstag startete für mich unmotiviert. Keine Sonne zu sehen und eigentlich To-Dos ohne Ende. So schaute ich erst ein YouTube Video zu einer Lernmethode mit digitalen Karteikarten (siehe grüne Box) und setzte mich dann spät an den Schreibtisch. Erst konfigurierte ich neuen Kopfhörer, updatete meine WordPress Seiten, passte das jeweilige Impressum etwas an und begann diesen Beitrag.

Zwischendurch holte ich endlich noch Einkäufe nach, irgendwie haben die sich auch deutlich verändert, seit ich mit Nic zusammen bin…

Einkäufe: Lauch, Salat, Gurke, Tomaten, Paprika, Radieschen (nicht im Bild: 1 kg Hack, Zitronen, Freiland-Hühner Eier...)
Einkäufe: Lauch, Salat, Gurke, Tomaten, Paprika, Radieschen (nicht im Bild: 1 kg Hack, Zitronen, Freiland-Hühner Eier…)

Dann entschloss ich mich, endlich den Beitrag zur Wanderung durch das Strümpfelbachtal und das Steinbachtal zu schreiben und das beschäftigte mich bis in den Nachmittag. Ein klein wenig zu spät kam ich dadurch zum D2Mtalk mit der tollen Nadia von Lifehackerin, aber es war trotzdem auch so noch spannend!

Und weil ich schon endlich wieder produktiv war, schloss sich das Wegbringen des Altglases an und der spontane Entschluss, schnell zum Lidl vom Altglascontainer aus rüberzugehen, wurde mit Wein und Wurst belohnt :)

Zu Abend gab es trotzdem eine ordentliche Portion Chili, natürlich in einer Menge gekocht, die mir noch mindestens zwei volle Mahlzeiten bringt…

Chili con Carne mit wenig Bohnen
Chili con Carne mit wenig Bohnen

Auf dem Balkon schaute ich dem laut zeternden Eichhörnchen eine Weile zu, dann versuchte ich es wieder mit einem Webinar. Das war dann auch wieder so langweilig, dass ich es bald abbrach, ein paar Minuten ein Buch hernahm, bis es zu dunkel wurde.

Der neue Kindle wurde anschließend mit dem Benutzerhandbuch der nächste Beschäftigungspunkt, bis es mir aber zu kalt wurde draußen. Nicht allzu spät wurde es, bis ich ins Bett ging, denn am Mittwoch stand dann nach knapp 3 Wochen Urlaub der erste Arbeitstag an.

An dem Tag war ich, wie erwartet, über viele Stunden beschäftigt, die im Urlaub noch nicht gelöschten Mails zu lesen. Ganz geschafft habe ich sie nicht, aber die Hauptmailbox hatte am Ende des langen Tages nur mehr 3 ungelesene Mails. Dazu kamen ein paar wenige Besprechungen, das war ganz erträglich :)

Zwei Pausen legte ich ein, morgens mit einer spannenden Ausgabe des Corporate Influencer Talks, dieses Mal mit Prof. Michael Müller zu Social Listening – hier perfekt von Nina auf LinkedIn zusammengefasst. Und die Mittagspause wurde auch eine Stunde lang, die Sonne verhöhnte mich an meinem ersten Arbeitstag, da habe ich mich dem Genuss derselben gerächt ;)

Nach der Arbeit raffte ich mich zu einem Spaziergang auf, auch wenn die 10.000 Schritte nicht schaffte. Trotzdem hat es für 2 spannende Podcasts gereicht! Zurück zu Hause wartete mein Balkon und das MacBook auf mich – es gab viel vom Tag nachzulesen. Leider wurde es auch wieder schnell kalt am Abend, ein trauriger August! Viel mehr ist dann auch nicht mehr passiert….

Über den Donnerstag gibt es reichlich wenig zu erzählen. Meine Teilnahme am geplanten #SchnitzelS hatte ich schon am Mittwochabend abgesagt, zu kalt für draußen und die Coronazahlen mir schon wieder zu hoch.

Am Vormittag konnte ich zwei nette Telefonate führen, endlich mal wieder am Kultur Team weekly teilnehmen und ich habe meine Mails endlich durchbekommen, bevor es wieder in die Projektmeetings ging, aber „nur“ 5 Stück an dem Tag…

Jetzt bin ich wieder einigermaßen auf dem aktuellen Stand, allerdings endete damit auch meine Arbeitswoche – mal sehen, ob die Mailbox am Montag erneut voll ist. Aber ich bin mit gutem Gewissen aus dem Tag raus, konnte ich doch auch bei einem Problem, das mich nichts angeht, unkompliziert helfen und einen Prozeß beschleunigen.

Nach 3 Berner Würsten als Abendessen pflätschte ich mich auf die Couch, steckte die Füße unter die Decke und las ein wenig. Erst Twitter, dann in einem Buch. Erwähnte ich, dass Twitter übrigens echt toll ist? Spannend zur Fortbildung, hilfreich bei Fragen und neue Kugelschreiber bekomme ich nun auch unkompliziert. Ohne, dass ich 50 bestellen muss.

Kurz nach 20 Uhr beschloss ich, dass es ja nicht sein kann, dass ich schon wieder so faul werde und ging vor die Türe. Wenigstens eine Runde um den Block, um überhaupt draußen gewesen zu sein! Und es kam, wie es immer kommt, wenn „man“ keine Lust hat eigentlich. Gute 1,5 Stunden war ich spazieren, am Ende stand der Tageszähler dann doch bei etwas über 10.000 Schritten. Ich muss nur einfach mich erst mal in Bewegung setzen.

Und einige Podcasts konnte ich so auch wieder hören :) Zurück zu Hause dann wieder auf die Couch, nachlesen, was in den letzten 1,5 Stunden so passiert ist. Und dann schnell noch an den Rechner, Kleinigkeiten erledigen, bevor es ins Bett ging.

Der Freitagmorgen begann ungeplant mit (inoffizieller) Arbeit, da mir direkt beim Aufwachen etwas einfiel, dass ich dem Kollegen schickte. Und dann einige Teamsnachrichten las, bis ich den Chrometab gekillt habe ;)

Ich begann mit einem Webinar, doch auch das war wieder zu viel blabla, so dass ich an das nächste ging – und damit verbunden der Weg auf den Balkon. Ab und an schien tatsächlich die Sonne. Hier holte ich das seit Januar (!) hier in der Mailbox schlummernde (und schon letztes Jahr bezahlte) Webinar von Calvin Hollywood zum Thema Jahresplanung und Zielsetzung nach. Etwas spät bin ich damit dran, gell?

Was mir dabei wieder einmal bewusst geworden ist: Die Frage nach meiner Mission, nach meinen Werten und Zielen kann ich gar nicht richtig beantworten. Klar ist, dass anderen „zu helfen“, insbesondere durch Verknüpfen nach vorangegangenem Networken, einer meiner Werte ist. Aber ist das wirklich schon alles?

Nach einigen Podcasts entschloss ich mich zu einem Spaziergang, der wurde dann mal länger, gute 18.000 Schritte. Von zu Hause über Killesberg, Höhenpark, Wartberg, Rosensteinpark, Schlossgarten wieder zurück.

Blick vom Wartberg
Blick vom Wartberg

Mit Zwischenstopp am Kraftpaule, meine Beer Society Unterlagen endlich mal abholen und wenigstens mal wieder ein frisch gezapftes gutes Bier trinken. Natürlich draußen und sogar auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Auf dem Weg konnte ich noch viele Podcasts hören, das hat mir wieder echt Spaß gemacht. Den Rest vom Abend verbrachte ich kurz auf dem Balkon, dann auf der Couch. Mit leckeren dunklen Bieren, die im Shop vom Kaftpaule geholt habe und #Suits. Bis nachts, kurz vor 2:30 Uhr…

Am Samstag saß ich dann wieder ab 10:00 Uhr auf dem Balkon, nur um dann gegen 12:30 Uhr wieder festzustellen, dass sich sowohl der travellerblog als auch hubert-testet.de erneut aufgehängt haben. Ich könnte echt schreien. Ich hoffe, dass Marc, den ich gebeten habe, sich des Problems anzunehmen, die Ursache findet und das Problem lösen kann. Kostet mich nun also Geld, aber es kann so einfach nicht weitergehen :(((

Es folgten einige Stunden mit Postcasts auf dem Balkon, bevor es zu Nic ging. Auf dem Balkon wurde gequatscht und am Abend haben wir dann das Kwan Kao wieder für uns kochen lassen. Für mich hab es mal wieder das Hähnchen in Tamarindsoße, einfach lecker, wenn auch ein wenig arg trocken dieses Mal.

Hähnchen in Tamarind Soße aka "B3" zum Mitnehmen im Kwan Kao
Hähnchen in Tamarind Soße aka „B3“ zum Mitnehmen im Kwan Kao

Viel mehr ist an dem Abend auch nicht mehr passiert, ebenso am heutigen Sonntag. Das usselige Wetter macht einfach keinen Spaß, und so blieben wir lange im Bett und nach dem Frühstück faul auf der Couch. Also mal wieder praktisch keine Bewegung…

Trotzdem freue ich mich auf das Gulasch, das gerade auf Nics Herd vor sich hin köchelt :)

Tatsächlich läuft mir schon wortwörtlich seit fast 2 Stunden das Wasser im Mund zusammen, weil es hier so lecker riecht…

Euch einen schönen Restsonntag!

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist: Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also sowieso vorhat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit auf diese Art gerne unterstützen. Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt…

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich euch empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Ich muss sparen. Also nur das notwendigste: Doppelseitige Reinigungstücher – Mikrofaser- und Wildledertuch für Smartphones, LCD-Fernseher, Tablets, Laptopscreens, Kameraobjektive und andere

Und dann noch über zwei Facebook Werbeanzeigen sowohl Äbblwoi als auch Grünkohl und Pinkel (und Kohlwurst und so Zeuchs). Das soll ab Anfang September irgendwann geliefert werden. Vermutlich wird es durch meine Bestellung dann wieder über 30 Grad draußen haben :-p

Und was ist kommende Woche geplant?

Am Montagabend steht ein Onlinemeeting mit den VVB-Treffpunktleitern an, da bin ich ja gespannt. Am Mittwochabend ist ein „Offline“ Projektabend im Büro geplant. Dafür habe ich meinen Telefondienst mal vorsorglich getauscht, aber schauen wir mal, wie es sich mit den Inzidenzen entwickelt und ob ich da wirklich hin mag dann…

Und hier noch ein Block zum wöchentlichen Wiederholen mit wöchentlich stattfindenden Terminen, die ich empfehlen kann und wo ich dabei bin, wenn es geht:

– Dienstag 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr – D2M Talk.

– Mittwoch 08:20 Uhr bis 09:30 Uhr das Corporate Influencer Breakfast mit Klaus Eck und wechselnden Gästen.

– Ebenfalls mittwochs und wie oft genug genannt für mich ein Pflichttermin von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr das Lunch & Learn!

– Donnerstag 21:00 bis 21:45 Uhr (oder etwas länger *g*) – Alex & Ragnar (Stream auf diversen Kanälen von Twitter bis zu Twitch. Hier gibt es eine Übersicht über die Kanäle, auf die der Stream verteilt wird.

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top