Iron Blogger Stuttgart

 

Es ist soweit – die Iron Blogger Stuttgart haben sich formiert.  Wie das kam und was das ist, erfahrt ihr im Folgenden.

Was sind die Iron Blogger (Stuttgart)?

Als Iron Blogger bezeichnen sich Gruppen, deren Mitglieder sich verpflichten, mindestens einen Blogpost in der Woche zu schreiben. Die Stuttgarter Seite habe ich oben ja bereits verlinkt.

Über ein Skript wird der RSS-Feed aller Teilnehmer eingesammelt und ausgewertet, wer diese Vorgabe erfüllt hat. Wir in Stuttgart gönnen jedem von uns auch vier Wochen im Jahr (angekündigten) Urlaub, in dem nichts geschrieben werden muss. Wozu? Nun, wer innerhalb einer Kalenderwoche keinen Beitrag in einem seiner teilnehmenden Blogs veröffentlicht, der/die muss eine „Strafe“ von 5 EUR an die gemeinschaftliche Kasse zahlen. Stichtag ist immer Sonntag, anschließend werden die Ergebnisse auf der Website der Iron Blogger veröffentlicht. Mit dem so im Laufe der Zeit sich ansammelnden Geld werden wir alle gemeinsam mal lecker Essen/Trinken gehen. Die (vorläufigen) Regeln könnt ihr hier nachlesen.

Wozu das Ganze?

Ganz einfach: Anreiz schaffen, wieder mehr und regelmäßiger zu bloggen!

Wie kam es zu den Iron Bloggern Stuttgart?

Da erzählt die Website bei uns nur die halbe Geschichte. Im Vorfeld der re:publica 2012 habe ich auf dem Terminplan eine Veranstaltung der Iron Blogger Berlin gesehen. Das hatte mich neugierig gemacht und Nicole Ebber, besser bekannt als @antischokke,  direkt auf der re:publica darauf angesprochen und ihr im Anschluss noch ein paar Fragen zu den Regeln per E-Mail gestellt. Sie informierte mich dann auch über das Skript, das wir jetzt angepasst auch verwenden.

Ende Juni fragte ich dann via Twitter, ob sich wer beteiligen möchte – mit leider sehr verhaltenem Echo. Im Juni gab es dann in Karlsruhe auf dem Barcamp (wo ich leider nicht war) eine Session, wie man Blogs bzw. Blogger „wiederbeleben“ kann. Das Thema Iron Blogging kam dort auch hoch. Jan nahm das dann für Stuttgart in die Hand. Auf dem Barcamp Stuttgart hielt er dann eine Session zu dem Thema und Interessierte konnten sich auch gleich anmelden. Auch wenn nicht alle, die bereits im Vorfeld Interesse geäußert hatten, anwesend waren, so waren doch einige dabei und wir konnten ein erstes Gruppenbild machen.

 

Bild von den Iron Bloggern Stuttgart, die auf dem Barcamp Stuttgart in der Session waren

Das ist dann also ein Teil der Iron Blogger Stuttgart (Bild von Stefan Evertz aka @hirnrinde)

 

Die technische Betreuung des Projekts hat Thomas übernommen – herzliche  DANK! Er hat dann die Website ironbloggerstuttgart.de registriert, sich an das Skript gemacht und für uns überarbeitet und sogar ein Logo entworfen (tatsächlich mehrere, aber eines wurde in der ebenfalls eingerichteten Mailingliste zum „Sieger“ erklärt).

Logo der Iron Blogger Stuttgart - ein in das RSS Symbol integrierter Fernsehturm

Auch ein Twitteraccount @iblog0711 wurde eingerichtet.

Wenn dieser Artikel erscheint, sind die ersten Ergebnisse auch online – hoffe ich zumindest!

 

%d Bloggern gefällt das: