Hubert Mayer Onlinejunkie

14. Dezember 2013

ELBCAMPUS – berufliche Aus- und Weiterbildung in #Hamburg auch in Abendseminaren

Filed under: Arbeit,Sponsored Post,Studium — Schlagwörter: , , , , , , , — Hubert Mayer @ 14:37

Sponsored Post:

Nein, ich habe dort bislang keinen Kurs belegt. Aber die Gelegenheit, mir die Website und das Angebot von ELBCAMPUS in Hamburg mal anzusehen, habe ich gerne wahrgenommen – diejenigen, die den Blog schon länger lesen, wissen ja, dass ich Weiterbildungsjunkie bin, das Thema ist daher sehr interessant.

Was ist der ELBCAMPUS?

Der ELBCAMPUS ist das Bildungszentrum zur Aus- und Weiterbildung und das Kompetenzcenter der Handwerkskammer Hamburg. Von kompetenten Dozenten kann man daher ausgehen.

Gelegen ist der Elbcampus direkt am Bahnhof Hamburg Harburg, so dass die Anreise problemlos möglich ist.

Die Website ist schön schlicht aufgeräumt, was mir sehr gut gefällt:

Screenshot der Homesite des ELBCAMPUS HH

Screenshot der Homesite des ELBCAMPUS HH

Was bietet der ELBCAMPUS Hamburg?

Jede Menge Kurse zur Aus- und Weiterbildung. Bau- und Gebäudetechnik wird ebenso angeboten wie Kurse für Friseure. Oder CAD. Ihr wollt lieber Schweißen lernen? Nur zu. Gibt es alles dort im Angebot. Und noch eine ganze Menge mehr:

Kurssuche

Kurssuche

Mich persönlich interessieren ja mehr die kaufmännischen und IT-Geschichten, daher habe ich mich da auch mal reingeklickt:

Möglichkeiten der kaufmännischen Weiterbilduen am ELBCAMPUS

Möglichkeiten der kaufmännischen Weiterbildungen am Elbcampus

Jede Menge also, was der Handwerker (aber auch jeder andere) im kaufmännischen Bereich noch lernen kann. Für meinen Nebenerwerb würde ich wohl u.a. den Kurs “Honig saugen aus der BWA” belegen, der als Abendkurs Monats und Mittwochs von 18.30 bis 21.45 Uhr stattfindet und einem für 200 EUR in zwölf Unterrichtsstunden die BWA als Frühwarnsystem für den Betrieb näher bringt.

Aber nicht nur Abendkurse bietet der Elbcampus an, sondern auch Tagesseminare wie beispielsweise das Seminar „Das Einmaleins der Mitarbeitergespräche“ (150,00 EUR).

Es bestehen auch Förderungsmöglichkeiten der Kurse am Elbcaampus…

Ja, Weiterbildungen kosten Geld. Einer der Vorteile des Elbcampus ist es, dass hierzu ein breites Beratungsangebot besteht. Das Team ist täglich telefonisch oder nach Terminvereinbarung auch persönlich von 8 – 15.30 Uhr (freitags 15 Uhr) zu erreichen. Aber auch auf der Website werden bereits eine Menge Informationen zum Meister-BAföG, zum Bildungszuschuss Handwerk, zum Weiterbildungsbonus, zur Bildungsprämie, zum Bildungsgutschein sowie zum WeGebAU zur Verfügung gestellt:

Screenshot_Elbcampus_fin-Foerderung

Aber nicht nur für den Interessierte, die Zuhause am Rechner sich über den Elbcampus informieren wollen, wurde gedacht, auch eine ansprechende Mobilversion der Website steht zur Verfügung.

Screenshot von der mobilen Startseite des ELBCAMPUS

Screenshot von der mobilen Startseite des Elbcampus

Die Bedienung der Seite ist sehr übersichtlich und die Navigation funktioniert einwandfrei, die Inhalte laden sehr schnell.

Wer sich jetzt das Gesamtprogramm der über 200 Kurse in 2014 am Stück durchschauen möchte, der wird hier fündig.

Beim Schreiben des Beitrags bin ich nun wesentlich länger auf der Seite des Elbcampus hängen geblieben als eigentlich geplant – jetzt würde mich interessieren: War jemand von euch schon dort und kann ein paar Eindrücke in den Kommentaren schildern?

 Blog-Marketing ad by hallimash

Powered by WordPress

%d Bloggern gefällt das: