KW33/19 Endlich Urlaub, fehlende Wetterkapriolen und Nics Geburtstag

Der Montag startete mit – REGEN. Sehr viel Regen! Nach einem Spätstück sind wir trotzdem raus – und erst mal wieder umgedreht, Regenschirme holen. Dann stampften wir durch die Stadt und bummelten ein wenig durch die Läden. Fast hätte ich mir ein Poloshirt gleich an diesem ersten Wochentag gekauft, dann aber doch darauf verzichtet.

WeiterlesenKW33/19 Endlich Urlaub, fehlende Wetterkapriolen und Nics Geburtstag

Barcamp Ruhr X – eines der besten ever #bcruhrX

Obwohl ich viel später als sonst zum Barcamp Ruhr komme, erst nach der Vorstellungsrunde und zum Ende der Sessionplanung, statt wie sonst üblich am Freitag, wird das eines der besten Barcamps Ruhr ever werden. Warum? Kann ich so eigentlich gar nicht an was fest machen – die tolle Mischung von mir unbekannten Personen und alten Bekannten. Die wahnsinnig tolle Auswahl an Sessions von super motivierten Sessiongebern, toll mitmachende Teilgeber – ach, ich weiss es nicht!

Die digitalen Sessionboards des Barcamp Ruhr X findest Du hier. Analog gab es das unter anderem getwittert von Simon:

WeiterlesenBarcamp Ruhr X – eines der besten ever #bcruhrX

Auch das Barcamp Hamburg wurde von aktuellen Ereignissen überschattet

Sponsoren des Barcamp Hamburg 2015

Langsam macht es mir ein wenig Angst. Immer wieder passieren zu Barcampzeiten weltbewegende Dinge. Nicht auf dem Barcamp, auch wenn ich persönlich von jedem Barcamp sehr viel mitnehme. War in Kaprun noch das uns sehr bewegende Thema der Beginn der Flüchtlingswelle, überschattete der unfassbarere Terroranschlag in Paris das 9. Hamburger Barcamp. Folgerichtig begannen wir den Samstag (das war dieses Jahr übrigens mein einziger Barcamptag hier) mit einer Schweigeminute.

Auch sonst wurde heftig diskutiert, unter anderem in der Session von Lina zum Thema „Krisenjournalismus“. Wie viel Spekulation darf sich Journalismus erlauben? Ist es hilfreich, wenn via Periscope Livebilder vom Polizeieinsatz gestreamt werden und damit möglicherweise Täter/Terroristen die Bewegungen der Einsatzkräfte vorzeitig sehen und darauf reagieren können. Sind Spekulationen hilfreich oder sollten sich Medien auf Fakten beschränken. Wie sorgsam gehen wir mit Formulierungen um, die wir in so einem Zusammenhang lesen/hören?

WeiterlesenAuch das Barcamp Hamburg wurde von aktuellen Ereignissen überschattet