Der erste Schock am Morgen beim Blick aus dem Fenster

KW51-21 Langer Tag, Fachaustausch unter Reisebloggern, SEO Akademie, Urlaub, Weihnachten…

Tja, der Montag. Zu Hause angekommen ging es wie gewohnt ins “Homeoffice”, Grundsatz-Mitarbeiter Austausch war bald angesagt. Und dann merkte ich irgendwann, dass mein Plan, eher zeitig Feierabend zu machen, hinfällig war: Ich hatte ganz übersehen, dass ich schon wieder Spätdienst hatte…

Mittags konnte ich mir ein wenig Sonne auf dem Balkon gönnen, das hat gut getan!

Aber wenn es dumm läuft, dann läuft es dumm – kurz vor Ende rief ein Kunde an und meldete einen neuen Berufsunfähigkeits-Leistungsfall. Da ist das Telefonat bei mir als Leistungsprüfer natürlich nicht in ein paar Minuten erledigt. Und auch im Anschluss dann kein Feierabend, sondern schon mal alle relevanten Erstdaten für Statistik und Co. erledigt.

Danach wurde schnell Brot mit Käse im Backofen gemacht, dann ging es an die Gewinnspiele und dann quasi direkt ins Bett…

Brot mit Käse getoastet
Brot mit Käse getoastet

Dienstagmorgen huschte ich noch schnell Einkaufen, damit ich diese Woche noch die Option auf Pizza habe. Und Pommes zu den Hähnchenteilen… Der Arbeitstag wurde dann ganz interessant, unser neuer Projektleiter stellte sich vor – gefällt mir sehr gut, sehr strukturiert und humorvoll. Da freue ich mich echt auf die weitere Zusammenarbeit.

Mittags gönnte ich mir eine lange Pause, machte erst eine Art Bolognese, aber mit Hack und Speck, dazu Tortellini – und dann ging es noch eine gute halbe Stunde in die Sonne auf den Balkon.

Tortellini mit Hacksoße und Käse
Tortellini mit Hacksoße und Käse

Nach den Gewinnspielen, News und Mails war es auch schon wieder an der Zeit, mich in Jitsi einzuloggen zu dem Fachaustausch unter Reisebloggern. Wie immer ein toller Abend, über folgende Themen haben wir gesprochen:

  • Wie pitcht ihr bei Kooperationspartnern? Was kann man anbieten, was wird gern genommen?
  • VG Wort – Möglichkeiten, um am Jahresende eure Schwellen-Beiträge zu pushen
  • Pluginrunde: Habt ihr neue Plugins entdeckt, die euch die Arbeit erleichtern?
  • News zum TTDSG?
  • Backup – wie & wie oft sichert ihr euren Blog? (Dateien und Datenbanken)
  • RSS-Feed: Auf welchen Portalen bindet ihr eure Feeds ein? Außer auf Flipboard/Feedly/Bloglovin? Warum erscheinen bei den meisten keine Vorschaubilder der Beiträge mehr?
  • Ezoic, die 2.
  • Reisethemen – geht da noch was, und wenn nicht, wann wieder?

Danach haben wir es noch ein wenig ausklingen lassen und ich ganz am Ende noch ein wenig nett mit Thomas geschwatzt, was immer wieder fein ist.

Der Mittwoch begann ganz gemütlich und mittags dachte ich noch, dass ich ganz entspannt sehr früh in den Urlaub gehen kann. Morgens viel hin und her mit der aktuellen Softwareversion und vor allem dem Berechtigungsmanagement, aber nichts, was auf Stress schließen ließ. Und so genoss ich eine lange Mittagspause inklusive Balkon.

Dann kam am frühen Nachmittag der Anruf vom ChefChef – zwei neue BU-Leistungsfälle, er hätte gern, dass ich einen mache. Joar, daraus wurde dann ca. 16:30 statt spätestens 15 Uhr Feierabend, ich kann den doch nicht bis in zwei Wochen nach meinem Urlaub warten lassen :/ Und ich ahne schon, dass die Unterlagen genau dann kommen, wenn es im Projekt wieder heiß hergeht…

Zudem gab es noch privat Stress – morgens schon vernahm ich, dass mein Stromanbieter in die Insolvenz ging und ich mich kümmern muss. Abends merkte ich zu allem Überfluss, dass ich im “falschen” Bärenhof gebucht habe, mitnichten fußläufig von meinem Papa entfernt…

Dann gab es noch ein langes Telefonat mit Nic (wenigstens etwas…), bevor es hektisch an die Gewinnspiele ging, damit ich pünktlich zur SEO Akademie alles durch habe. Und das wurde eine Punktlandung…

Dort haben wir uns über Alternativen oder Ergänzungen zum Reiseblog unterhalten, läuft gerade nicht so gut…

Donnerstagmorgen war ich lange vor dem Wecker wach, erledigte meine Einkäufe pünktlich zur Ladeneröffnung (Alter! Fonduekäse ist teuer!), erledigte die Gewinnspiele und überarbeitete 3 Artikel im Reiseblog.

Am frühen Mittag gönnte ich mir dann ein ausgiebiges Weißwurstfrühstück – das, was es normalerweise früher bei mir im am Morgen des Heiligabends gemacht habe mit Freunden, aber dieses Jahr musste ich ja Auto fahren…

Weisswurstfrühstück zu Hause
Weisswurstfrühstück zu Hause

Anschließend ging es ans online Co-Working mit Max. Die Zeit nutzte ich, meine Ablage zu erledigen, mich mit Facebook Verifizierungen zu beschäftigen. Mal sehen, ob das alles durchgeht, wie ich es mir vorstelle und ich dann Zugang zu den Journalistik Tools bekomme.

Und dann stand Google Analytics auf dem Plan, Seiten identifizieren, die gelöscht werden können. Zuvor musste ich aber rausfinden, wie ich Google Analytics dazu bringe, keine Seiten anzuzeigen, bei denen das “/” am Ende fehlt. Bei Facebook kam dann die Lösung Dank dem großartigen Marcus Stade. Findest du in der grünen Box mit den Learnings der Woche. Insgesamt löschte ich dann 9 Seiten und deindexierte so ca. 10 Seiten im Laufe des Tages.

Abends habe ich mal Hähnchennuggets und Pommes aus dem Backofen versucht, das war reichlich enttäuschend.

Hähnchennuggets mit Pommes
Hähnchennuggets mit Pommes

Freitagmorgen stand noch mal den Knecht laufen lassen, Bio Müll runterbringen und Adventskalender auf dem Plan, bevor es ins Auto ging, alles für die nächsten Tage zu Nic bringen und dann weiter nach Bayern. Meine Unterkunft am Ars** der Welt war tatsächlich sehr schön, Corona bleibt aber ein Fremdwort, ob ich geimpft oder genesen bin, interessierte nicht.

Mein riesiges Zimmer in der Ferienunterkunft in Rothenbürg/Tirschenreuth
Mein riesiges Zimmer in der Ferienunterkunft in Rothenbürg/Tirschenreuth

Dann ab zu Papa und einen gemütlichen Heiligabend mit einem familientypischen spartanischen Raclette verbracht.

Einfaches Raclette, Käse, ein klein wenig Pute und Baguette
Einfaches Raclette, Käse, ein klein wenig Pute und Baguette

Einigermaßen zeitig fuhr ich dann zurück zur Unterkunft, las bei den von Papa mitgenommen drei Bieren meine Timeline und Co. nach und schlief einigermaßen gut. Wach wurde ich erst von der Blase, dann vom Regen. Und als ich soweit war, wirklich aufzustehen, war es draußen auf einmal weiß. Fand ich dann nicht ganz so prickelnd, da klar war, dass ich bis Tirschenreuth auf umgeräumten Straßen unterwegs sein werde, erst etwas bergab, dann kurvig bergauf.

Wider Erwarten hatte das dann aber problemlos geklappt, nachdem ich das Auto ausgegraben habe.

Der erste Schock am Morgen beim Blick aus dem Fenster
Der erste Schock am Morgen beim Blick aus dem Fenster
Mein eingeschneites Auto
Mein eingeschneites Auto

Papa kredenzte ein tolles Mittagessen, kurz danach ging es zurück, ich wollte ja im Hellen zu Hause ankommen.

Schweinefilet mit Knödel
Schweinefilet mit Knödel

Die Fahrt war recht wechselhaft, erst besser als erwartet, weil perfekt geräumt, dann wieder ganz trüb und regnerisch und immer wieder im Wechsel mit guter und schlechter Sicht.

Zurück zu Hause habe ich mich dann noch endlich um das Stromthema gekümmert, die Stadtwerke Stuttgart werden mit Biostrom mein neuer Anbieter. Dann die schlechte Nachricht – der gemeinsame, eh schon weihnachtlich bedingt verspätete Urlaubsbeginn mit Nic wurde nichts am Samstag und ich musste mir überlegen, wie ich den Abend rumbekomme, inklusive des leeren Kühlschranks, denn so war das ja nicht geplant :/

Habe dann etwas mit Max Co-geworked und diesen Wochenpost mal bis Samstag geschrieben, damit die Zeit wenigstens nicht ganz nutzlos vertan war. Zwei Folgen “Haus des Geldes” schlossen den Abend ab.

Heute blieb ich lange im Bett, hörte einige tolle und interessante Podcasts, bevor es an den Rechner ging. Zusammen mit Donnerstag habe ich nun 28 Beiträge auf dem Reiseblog gelöscht und etwa 100 deindexiert.

Gegen 14:30 Uhr ging es dann zu Nic, pünktlich zum Glühwein ;) Anschließend war ich verhaftet, die zweite Hälfte des Käses zu reiben, der für das Käsefondue fertig werden wollte. Und was war ne Menge Käse, 680 g zzgl. eines kleines nicht berechneten Reststückes…

Käsefondue!
Käsefondue!

Jetzt platze ich fast, da haben auch ein part Kirschwasser nicht mehr geholfen ;)

Euch einen schönen Abend, genießt die Zeit zwischen den Tagen und falls ihr arbeiten müsst, macht langsam…

Diese Woche gelernt / empfehle ich euch gerne:
  • Google Analytics – ausschließen von URLs ohne “/” am Ende geht mit “matches regexp” mit .*[^\/]$ im erweiterten Filter
Anzeigen / Affiliatelinks*)

Eine Vorbemerkung, weil es offenbar nicht allen klar ist: Wer über einen diesen Links etwas bei Amazon bestellt, der/die sorgt dafür, dass ich eine kleine Provision bekomme. Eurer Preis ändert sich dadurch aber nicht. Wer also sowieso vorhat, was bei Amazon zu kaufen – der darf mich und meine Blogarbeit auf diese Art gerne unterstützen. Wer einen Werbeblocker drin hat, sieht die Amazon Produktbilder natürlich nicht, daher sind die Produkte auch als Text verlinkt…

Kennst Du mein Amazon Schaufenster, wo ich Euch empfehle, was ich auch selbst so gekauft habe?

Diese Woche gekauft:

Mal was zum einfachen Anschließen an das MacBook Pro oder das kommende SDK Notebook, das nur 2 USB-C Anschlüsse haben wird und nicht mehr…: USB C Stecker auf Vier USB Buchse Kabel Adapter 0.3M

Und was ist kommende Woche geplant?

Urlaub. Silvester. Zeit mit Schatz. Und am Blog arbeiten, Skripte aufräumen und so… Da werden noch einige Stunden reinfliesen.

Und hier noch ein Block zum wöchentlichen Wiederholen mit wöchentlich stattfindenden Terminen, die ich empfehlen kann und wo ich dabei bin, wenn es geht:

– Dienstag 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr – D2M Talk.

– Mittwoch 08:20 Uhr bis 09:30 Uhr das Corporate Influencer Breakfast mit Klaus Eck und wechselnden Gästen.

– Ebenfalls mittwochs und wie oft genug genannt für mich ein Pflichttermin von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr das Lunch & Learn!

– Donnerstag 21:00 bis 22:00 Uhr (oder etwas länger *g*) – Alex & Ragnar (Stream auf diversen Kanälen von Twitter bis zu Twitch. Hier gibt es eine Übersicht über die Kanäle, auf die der Stream verteilt wird.

Wissenswertes über mich auf Reisen

Ihr wollt schneller und „live” bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir” – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem – Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:

*) Erläuterung Affiliatelink: Wenn Du da drauf klickst und anschließend etwas auf der Seite bestellst, bekomme ich eine kleine Provision – Dein Preis ändert sich aber nicht. Du unterstützt damit meine Arbeit mit meinen Blogs. Und auch den finanziellen Aufwand, der mit dem Betrieb verbunden ist (Servermiete, Domain, kostenpflichtige Plugins, Speicherplatz für Backups etc…)

Ich bin ja echt Fan von Amazon Prime. Meist keine Versandkosten, ordentliche Serien- und Filmauswahl (mein Netflixersatz) und Amazon Music als Ergänzung.




Hubert Mayer
Folge mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner