Die groben Züge meines Reiseplans mit dem Deutschlandpass der Deutschen Bahn hatte ich ja vor einigen Tagen bereits veröffentlicht. Nachdem ich gestern Nacht dann auch das letzte Hotel gebucht habe, mag ich da doch noch etwas davon berichten.
Anzeige


Die letzten Tage mit dem Deutschlandpass

Oh weia, sag ich nur – da hat sich die Bahn nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Am Ende des Monats werde ich mal meine Verspätungen zusammenrechnen, da sind dann Totalausfälle teilweise nicht einmal berücksichtigt.

Trotzdem hatte ich bereits eine schöne Zeit, so war ich am ersten Geltungstag des Deutschlandpasses erst einmal in Augsburg, endlich Sina von Manomama mit Stefan und Filius nach langer Zeit wieder zu sehen. Und da ich in Ungarn auf der Bloggerreise auch mit Phil einen überaus sympathischen Reiseblogger (Killerwal.com)aus Augsburg kennengelernt habe, nahmen wir den auch gleich mit ins Boot – und es war ein toller Abend. Danke euch allen!

Gleich am nächsten Tag ging es nach der Arbeit nach Wiesbaden, einen leckeren Burger in der Yours Sports Bar verdrücken – auch dort mit tollen Menschen!

Samstag ging es dann in die Oberpfalz, u.a. mit einem Zwischenstopp in Nürnberg und der dortigen DB Bahn Lounge. Und am Montag dann noch nach der Arbeit nach Frankfurt/Main, auch dort wieder eine liebe alte Bekannte wieder zu treffen – die Blogposts von der dortigen Bahnlounge und dem Restaurant folgen noch.

Kommende Deutschlandreise mit dem Deutschlandpass

Aber ich wollte euch ja eigentlich erzählen, wo es hin gehen wird die nächsten Tage. Los geht es am Samstagmorgen gen Berlin, der ICE wird mich hoffentlich zumindest pünktlich nach Mannheim bringen, damit ich meinen Anschluss ICE dort erreiche, der dann bis Berlin durchfährt. Gesamte Fahrtzeit von Hauptbahnhof bis Hauptbahnhof: 5 h 50 Minuten. In München Berlin [Edit 09.08.: Danke Katja für den Hinweis, keine Ahnung, wieso ich da München schrieb] habe ich Dank Trivago mit dem Swissotel ein tolles Hotel gefunden, das mit 89 EUR zwar etwas teurer ist, als mein Budget das vorsah, aber das scheint sich zu lohnen – und insgesamt konnte ich an den anderen Stationen recht günstig unterkommen. Und ich freue mich schon sehr darauf, den Sven mal wieder zu treffen – und von ihm vielleicht einige Tipps zu bekommen 😉 Und wenn ich Glück habe, treffe ich auch Nicole und dann auch noch Andrea – alle nicht verlinkt :-p

Anzeige:

TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet


Von dort geht es am Dienstag weiter nach Dresden, wo ich bis Donnerstag im art’otel unterkomme (50,40 EUR die Nacht unter Einsatz von 10.000 Punkten vom Club Carlson).

Von Dresden geht es dann bis Sonntag weiter nach Magdeburg, wo uns Torsten viel von seiner Heimatstadt zeigen will und noch einige liebenswerte Saarländer und eine ebenso liebenswerte aus Konstanz dazu stossen werden. Unterkommen tue ich dort – wie alle anderen auch – im Hotel Ratswaage (1. Nacht 65 EUR, die beiden Folgenächte 55 EUR).

Von dort geht es nochmal eine Nacht nach Berlin, wo ich dann das HRS Top Deal Angebot gestern geschossen habe – das Winters am Checkpoint Charlie für 39 EUR die Nacht.

Am Montag geht dann weiter nach Hamburg – bei gutem Wetter mit einem vierstündigen Zwischenstopp in Rostock, um mir diese Stadt auch mal anzusehen. Auch auf Hamburg freue ich mich sehr, lerne ich doch von Daniel dort ein wenig was über Gin im Selbsttest 😉 Und dazu sind dort viele andere Menschen, die ich mal wieder sehen will! Übernachtet wird dort im Mercure Hamburg Mitte (59 EUR die Nacht, gebucht via DERTOUR, die mir sogar einen Reiseführer in Papier gesendet haben. Nice!)

Abreise wird am Donnerstag vormittag sein, denn ab Freitag ist das Lab-Festival in Stuttgart, da helfe ich natürlich wieder mit. Das Programm versuche ich morgen mal noch zu veröffentlichen.

Samstag ist für mich Festivalpause, denn der Deutschlandpass will ja genutzt werden, also geht es nach Köln zum Bloggertreffen.  Da war ich ja letztes Jahr schon und das war ebenfalls eine tolle Veranstaltung, auf der ich viele tolle Menschen kennenlernen konnte.

Noch unklar ist, wie ich den Deutschlandpass in der letzten Augustwoche nutze, aber da fällt mir sicher auch etwas schönes ein, auch wenn ich da wieder arbeiten muss. München u.a. sollte drin sein…

Wer jetzt Zeit und Lust hat, mich an einer der Stationen zu treffen, der soll doch Bescheid sagen – per Mail, Twitter, Facebook, Kommentar oder wie auch immer. Ich freue mich!

Und bis dahin seht ihr hier noch ein wenig Werbung 😉


Smart_300x250

%d Bloggern gefällt das: