2019 startet mit 88,9 kg

So ihr Lieben,

was ich gestern nicht erwähnt habe in meinen Plänen für 2019 – das wird ein mehr und mehr persönlicher Blog werden und auch mit vielen kurzen Lebensupdates. Also auch ganz kurzen Beiträgen, wenn mir irgendwas einfällt, so ganz ohne Zählpixel für die VG Wort.

Und daher halte ich einfach mal fest: Das Jahr startet mit 88,9 kg. Bei 1,76/77 m immer noch deutlich zu viel. Und das Jahresendziel sind 79,9 kg, also unter 80 kg. Das sollte an sich ja easy peasy zu erreichen sein. Aber als Genussmensch ist das doch immer wieder einer Herausforderung. Schon vor ein paar Jahren hab ich ja das Ziel #16kg18mon gehabt.. Und hab das fast geschafft. Und kam jetzt im Mai 2018 wieder auf 94,5 kg.

Danke an eine gewisse Person weit weg von hier, die seit Mai diese Tabelle mit mir füllt. Beide haben wir unser Ziel nicht erreicht. Aber in dem einen oder anderen Moment hilft es zur Zurückhaltung.

Und heute geht es auch spazieren, hoffe ich zumindest. Gerade warte ich ja auf eine zeitliche Rückmeldung. Denn dann wäre es doppelt #happyme.

Dieses #happyme ist übrigens auch so ein Ding. Worüber ich gerne schreiben würde. Aber momentan noch nicht kann. Und vielleicht auch nie. Nie entweder, weil es endet oder weil sie es nicht will. Und ich hab noch nicht die geringste Ahnung.

Jetzt mach ich mich mal an die Arbeit, neues Jahr, neue Statistiken für die Blogs.

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Danke, dass Du hier mit liest – gestern gab es auf allen möglichen Wegen zu mir sehr, sehr viel Kommentare zu meinem Beitrag :)

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:




Bücher, die ich noch vor mir habe

2019 kann kommen – ich hab viel vor. Vor allem mit mir selbst!

Persönlichkeitsentwicklung – das ist mein größtes Ziel für 2019. Naja. Fast. Tatsächlich ist das größte Ziel: Glücklich zu sein!

Irgendwie kristallisiert sich aber doch raus, dass dazu ersteres gehört. Denn bislang hole ich mir da viel zu viel von außen…

Schon das ganze Jahr wurde mir das immer klarer, schon das ganze Jahr über denke ich darüber nach. Doch jetzt zum Jahresende reift der Entschluss immer mehr. Und einen Anlass gibt es auch. Also: 2019 wird mein Jahr… Worüber ich so nachdenke und was ich sonst noch abseits der Arbeit an mir selbst als Person vor habe, das schreibe ich jetzt mal zusammen: Weiterlesen

Schöne Spiegelung im Teich vor dem Egelsee Stuttgart

Das war es dann – nicht mit dem Blog, aber fast mit dem Jahr

Freitagabend, 20:40 Uhr ist es jetzt, als ich den Beitrag beginne (und am Sonntag soll er ergänzt werden). Die bisherige Woche war sehr erstaunlich für mich, von der berichte ich dann gleich.

Doch vorab sage ich euch allen ein herzliches DANKESCHÖN. Dankeschön an die wenigen, die diesen Blog lesen, aber ein noch viel größeres DANKESCHÖN an all die Menschen, die mich dieses Jahr begleitet haben. Selbst an die, mit denen ich nicht ganz grün war. Denn daraus lerne ich hoffentlich ein wenig über mich, das ist eines der Ziele, die ich für 2019 habe. An mir arbeiten… Doch zurück zur Dankbarkeit. Ich hatte unglaublich bewegte Treffen dieses Jahr, mit Menschen, die neu in mein Leben getreten sind und Menschen, die ich seit vielen Jahren kenne.

Danke, dass ihr (auch teilweise für mich) da seid!

Seit einigen Monaten (wow, ich habe gerade geschaut, tatsächlich schon seit Anfang Juni schreibe ich fast wöchentlich hier wieder) nehme ich euch ja hier wieder sehr persönlich durch mein Leben mit. Für alle, die sich auch für die Reisen interessieren, insbesondere für den Zeitraum vor Juni, die können hier meinen Rückblick auf mein Reisejahr 2018 im Kurzurlaub- und Genussreiseblog nachlesen. Kurz danach erschien auch ein Beitrag mit den schönsten Fotos aus dem Reisehalbjahr 2018. Und als letzten Tipp: Meine Reiseplanung für 2019 wird morgen im Reiseblog erscheinen.

Doch kommen wir zur nun schon fast vergangenen Woche (den Sonntag plane ich mir für den Beitrag übrigens jetzt relativ regelmäßig zur Veröffentlichung ein): Weiterlesen

Am Bodensee in Konstanz auf dem Weihnachtsmarkt

Was für ein verwirrendes Leben…

Freitagabend und ich fange doch mal noch an, ein paar Worte zu tippseln. Und bei dem Satz endete das auch schon am Freitag…

Mal sehen, ich denke, der Post wird ein wenig kürzer. Die Woche war wieder sehr spannend, aber auch ziemlich verwirrend. Pläne werden geschmiedet und in kürzester Zeit wieder verworfen. Andere werden auch nach langer „Planungszeit“ dann doch umgesetzt, so wie der gestrige Weihnachtsmarktbesuch in Konstanz, wo ich mit Andre und Karina mit dem Zug runter geeiert bin, um Ellen und Fred zu treffen. Das war schon ein feiner Tag! Und es gab dieses Mal nur zwei Kannen Glühwein… Glühweinwetter war gestern nicht wirklich…

Am Bodensee in Konstanz auf dem Weihnachtsmarkt

Am Bodensee in Konstanz auf dem Weihnachtsmarkt

Davor gab es noch einen durchaus leckeren Burger im Stable Irish Pub: Weiterlesen