FREItag – und ich geh‘ arbeiten. Und auf das Lab-Festival. Und was sonst geschah diese Woche

Schon der zweite FREItag in Folge, an dem ich ins Büro gehe, wenn auch nur für etwa 5-6 Stunden. Eigentlich arbeite ich ja nur vier Tage die Woche, doch letzte Woche und diese Woche wurde ich gebeten, trotzdem zumindest zeitweise ins Büro zu kommen. Hat was mit Abwesenheit von Chefs zu tun. Und da ich weder letztes Wochenende noch dieses auf Reisen bin, macht mir das nichts aus (übrigens arbeite ich ab November dann bis einschließlich April wieder 5 Tage die Woche, das hat aber andere Gründe).

Spannend war gestern: Weiterlesen

Sonnenaufgang über Stuttgart vom Wartberg aus

Wirre Tage in meinem Leben – aber es geht abwärts. Und das ist gut. Und aufwärts…

Wirre Tage? Aufwärts und abwärts? Und letzteres ist gut?

Wenn Du Dich jetzt fragst, ob ich vollkommen irre geworden bin, muss ich Dich enttäuschen. Oder beruhigen. Je nachdem, wie Du zu mir stehst ;)

Vielleicht fange ich damit an, warum es gut ist, dass es abwärts geht:

Abnehmen läuft…

Die Überschrift verrät es: Weiterlesen

In der Teufelsschlucht bei Ernzen

KW32/18: „Faules Wochenende“, mehr Privates und Rückblick auf die letzten Wochen

Ich weiss gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Dass ich ein faules Wochenende geplant habe? Dass der Plan aber eigentlich erst heute Morgen so richtig reifte, eigentlich hatte ich nämlich ein Arbeitswochenende geplant?! Ja, eigentlich wollte ich viel tun. Stattdessen habe ich den Morgen mit Lüften verbracht – YEAH! Endlich wieder erträgliche Temperaturen in der Wohnung! Und dann beim späten Frühstück auf dem Balkon,

Gemütliches Frühstück auf dem Balkon?

Gemütliches Frühstück auf dem Balkon?

das so gesehen sogar gefaked ist, entstand der Entschluss, mich mal wieder auch mehr zu erholen!

Gefaked? Naja: Weiterlesen

Hubert Mayer - Reiseblogger - Onlinejunkie

Dieser Beitrag enthält Werbung. Ja? Nein? Und warum das hier gut sein kann…

Werbung

„Dieser Beitrag enthält Werbung!“

Wie oft liest man diesen Satz derzeit in Blogs? Viel, viel zu oft. Genauso wie „Unbezahlte Werbung“. Oder „Dieser Beitrag kann Werbung enthalten.“

Ganz ehrlich Leute – es nervt! Ja, man kann überaus vorsichtig sein! Ja, es besteht ein Risiko! Und trotzdem. Ich halte es nicht für Werbung, nur weil ihr irgendwo einmal eingeladen wurdet (im Reisebloggerbereich). Auch ist es aus meiner Sicht keine Werbung, nur weil ein Ort bei Instagram getaggt wird, es ist keine Werbung, nur weil ihr mal einen Freund taggt, der möglicherweise selbstständig ist oder gar einen anderen Blog hat. Es ist immer der Einzelfall zu prüfen. Eindeutig ist es, wenn Geld für die Erstellung des Beitrages fließt. Wenn mit dem Beitrag Absatz angekoppelt werden soll, ist es meist auch recht eindeutig (doch was ist denn, wenn ich Werbung für einen gemeinnützigen Verein mache, um Mitglieder zu werben?)

Meine Meinung. Keine Rechtsberatung.

Wer wissen möchte, warum derzeit alles als Werbung bezeichnet wird in Blogs, der kann das an verschiedenen Stellen nachlesen – das ist nur eine kleine Auswahl…: Weiterlesen