Kindle Gratis-Tage Weihnachten 2012 – Tag 9: Fortune de France

Logo der Kindle Gratis-Tage
Logo: Amazon.com, Inc.

 

So, die Arbeitswelt hat mich wieder, daher keine nächtlichen Beiträge mehr. Dafür trotzdem recht früh – gerade weil ich arbeiten gehe. Heute, am 02.01.212, gibt es das folgende eBook für den Kindle umsonst (aber obacht – nur heute umsonst, später müsst ihr zahlen und ich bekomme eine Provision, wenn ihr über den Klick auf die folgende Werbung kauft):

Soso, französische Geschichte des 16. Jahrhunderts. Hat mich jetzt weniger interessiert, daher hier nur die Kurzbeschreibung von der Buchseite:

„Frankreich im 16. Jahrhundert – es tobt der Glaubenskrieg zwischen Katholiken und Hugenotten. Die Christen beider Parteien metzeln einander fröhlich nieder: es fällt ja so schwer, den Glauben des anderen zu ertragen. Noch in der kleinen Welt von Burg Mespech im Périgord spürt der junge Pierre de Siorac den Riss, der durch das Land geht. Sein Vater, der Barron, ist Anhänger der reformierten Religion und zwingt die Kinder wie auch das Gesinde, sich gleichfalls zu bekehren. Die Mutter bleibt Papistin, ein nie nachlassender Grund für Konflikte. Und trotzdem ist für Pierre die Burg der Ort, an dem er sich geborgen fühlt. Hier lernt er fechten, reiten, lieben und bildet die Talente aus, die er dereinst – in den folgenden Bänden der Romanserie – dem guten König Henri Quatre leihen wird.

„Fortune de France“ – Schicksal Frankreichs – ist ein unterhaltsamer und zudem genau recherchierter historischer Roman, „… und wenn ich mir die geschichtlichen Hintergrundinformationen allein zusammensuchte, dann nicht aus hugenottischer Sparsamkeit, sondern weil es mir großes Vergnügen bereitete und ich mit keine der vielen amüsanten, bunten, schrecklichen oder pikanten Einzelheiten entgehen lassen wollte, von denen die Memoiren jener Zeit übervoll sind.“ (Robert Merle)

 

Ohne Kindle könnt ihr die eBooks auch auf dem PC oder Mac, Android oder iPhone und sonstigen Gadgets lesen. Oder ihr  kauft einen über die Werbung unten – und verschafft mit Provision ;)

Werbung:

Kindle Gratis-Tage Weihnachten 2012 – Tag 8: Das Glücksprojekt: Wie ich (fast) alles versucht habe, der glücklichste Mensch der Welt zu werden

Logo der Kindle Gratis-Tage
Logo: Amazon.com, Inc.

 

Heute dann also richtig nummeriert mit Tag 8, sorry für den Übermüdungslappsus gestern.. Das heutige eBook, das Amazon für euren Kindle gratis raushaut, hat etwas mit Glück zu tun… Die übliche Warnung: Heute, 01.01.2013 ist das eBook kostenlos (und ja, ich geh gleich wieder ins Bett) – klickt ihr später, also ab dem 02.01.2013 drauf und kauft das auch noch, bekomme ich dafür eine Provision. Deal?

Ok, klingt doch ganz ok, oder? Los geht das Buch mit:

„Dies ist kein Glücksratgeber. Ratgeber bringen überhaupt nichts, glauben Sie mir, ich habe viele davon. Manche habe ich auch gelesen. Wenn es nach meinem Bücherregal ginge, wäre ich längst schlank im Schlaf geworden, ich wäre die perfekte Liebhaberin und ein Kommunikationsprofi, ich wüsste Wege in die Entspannung, es wäre egal, wen ich heirate, denn ich würde mich selbst lieben, und ich würde mich nicht sorgen, sondern leben.

Hihi, ich glaub, das lese ich gleich nachher, wenn ich nochmal wach werde..

Wenn ihr noch keinen Kindle habt, könnt ihr hier nachlesen, wie ihr die eBooks auch auf dem PC oder Mac, Android oder iPhone und sonstigen Gadgets lesen könnt. Oder verschafft mir Provision und kauft einen über die Werbung unten. Ich hab natürlich auch einen… Seit 31.12.2011, wie ich gestern festgestellt habe – und seitdem 369 Items drauf geladen. Das können eBook sein oder auch pdf-Dokumente…

Werbung:

Kindle Gratis-Tage Weihnachten 2012 – Tag 6: Die Regeln der Arbeit

Logo der Kindle Gratis-Tage
Logo: Amazon.com, Inc.

 

(und ja – es ist Tag 7— sorry, einfach zu müde..) Und weiter geht es in der Reihe der gratis eBooks bei Amazon.  Ja, ich bin extra wach geblieben dafür. Wird nächste Woche nicht mehr passieren… Aber: „Nur“ heute am 31.12.2012 (Silvester, nicht der Kater Sylvester, ja!?!) gibt es das folgende kostenlos. Klickt ihr später drauf, müsst ihr löhnen und ich bekomme Provision.

Klingt auch ganz nett, daher mal wieder der Beginn des eBooks:

„Die Meisten von uns (so nehme ich an) wollen ihre Arbeit so gut wie möglich tun. Die Meisten von uns (nehme ich jedenfalls an) wollen bedeutendere Jobs, mehr Geld, mehr Sicherheit, einen höheren Status und eine bessere Zukunft. Deswegen machen wir unsere Arbeit so gut, dass wir möglichst belohnt, geachtet und befördert werden.

Und genau hier irren wir (wie ich nicht nur annehme, sondern weiß).“

Und, interessiert ihr euch dafür? Ladet ihr es euch runter?

Kein Kindle? Kein Problem. Schaut hier, wie ihr die eBooks auch auf dem PC oder Mac, Android oder iPhone und sonstigen Gadgets lesen könnt. Oder verschafft mir Provision und kauft einen über die Werbung unten. Ich hab natürlich auch einen…

Werbung:

Kindle Gratis-Tage Weihnachten 2012: Tag 6 – Schattenmorellen

Logo der Kindle Gratis-Tage

Logo: Amazon.com, Inc.

 

Heute etwas später, nachdem ich gestern abend schon auf der Couch eingeschlafen war. Ws gibt es also am sechsten tag der Kindle Gratis-Tage? Einen Kriminalroman.  „Nur“ heute am 30.12.2012 kostenlos. Das heisst – wie immer – wenn ihr erst später euch dieses eBook zieht, müsst ihr zahlen und ich bekomme eine Provision. So gesehen – lasst euch Zeit ;)

Interessiert mich weniger – deswegen hab ich mir das eBook nicht runtergeladen und ihr bekommt ihr auch nur die „offizielle“ Kurzbeschreibung von der Amazonseite:

„Die 71-jährige Martha will frühmorgens die reifen Schattenmorellen in ihrem Garten im Cuxhavener Stadtteil Stickenbüttel ernten. Sie wird von einem Gewitter überrascht und fällt vom Baum. Mit einem gebrochenen Arm und einer Gehirnerschütterung wird Martha ins Krankenhaus eingeliefert. An den Unfall kann sie sich nicht mehr erinnern. Dafür umso besser an eine schicksalhafte Sommernacht vor 54 Jahren. Damals wütete auch ein Gewitter und es gab unter der Schattenmorelle einen Toten. Im Krankenhaus trifft sie die 48-jährige Eva, die als junges Mädchen ihre Nachbarin war. Für beide Frauen wird der Krankenhausaufenthalt eine harte Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. Dabei übersehen sie fast die tödlichen Gefahren der Gegenwart …“

Aber Geschmäcker sind ja verschieden und vielleicht interessiert es ja den einen oder die andere von euch..

Ihr habt noch keinen Kindle? Dann schlagt zu, mir am Liebsten per Klick auf die Werbung unten, denn dann hab ich dank Affiliatelink auch was davon und bekomme Provision. Oder schaut hier, wie ihr die eBooks auch auf dem PC oder Mac, Android oder iPhone und sonstigen Gadgets lesen könnt.

Werbung: