Schöne Gespräche beenden den Messeabend auf der CMT 2019 am Ducksteinstand

CMT, Rolltreppen und andere Erstaunlichkeiten eines Lebens (KW 3/2019)

Nein, den Titel musst Du nicht verstehen. Also DU schon, aber alle anderen Du’s nicht ;) Macht aber gar nix. Ich erzähle einfach wieder ein wenig über die Woche, aber mit besonderen Augenmerk auf der CMT. Auf der ich übrigens als Blogger akkreditiert war, also (wie etwa 1.400 andere Journalisten und Blogger auch) keinen Eintritt zahle.

Die CMT ist ja eine der größten Messe rund um Tourismus, Wohnmobile und Wohnwägen. Hier habe ich als Stuttgarter Heimvorteil – und bin auch tatsächlich seit Kindesbeinen, früher eben mit meinen Eltern, schon dort zu Gast. Immer wieder faszinierend, auch heute noch. Auch wenn ich heute mit anderen Augen über die Messe gehe. Früher suchte ich nach Gewinnspielen und habe ohne Ende Prospekte gesammelt. Heute hingegen schaue ich, welches bekannte Gesicht aus der Tourismusbranche da ist und Zeit hat auf ein Schwätzchen. Kontaktpflege für meinen Reiseblog eben bzw. auch einfach nur, weil ich mich mit so einigen Menschen angefreundet habe im Laufe der Zeit :)

Zurück zur CMT Weiterlesen

Ich am CMT Samstag 2019 im Pressezentrum (Foto: Patrick Pinkepank)

Die Woche startete gut (KW 2/2019)

Vom Wechselbad der Gefühle der letzten Wochen bin ich Dir ja noch den Sonntag schuldig, den Beitrag habe ich ja vor dem „Stärk antrinken“ im Kraftpaule veröffentlicht. Und was soll ich sagen: Optisch toll geworden die neue Location in der Neckarstrasse 132,

Die Bar im neuen Kraftpaule Stuttgart

Die Bar im neuen Kraftpaule Stuttgart

die Bude wurde voll – und ich war auch nicht mehr so ganz nüchtern beim Verlassen des Kraftpaule. Doch das war ein sensationeller Nachmittag. Denn ich durfte tolle Menschen kennenlernen – wie so oft fällt es mir im Kraftpaule deutlich leichter, andere Menschen anzusprechen, wenn ich alleine unterwegs bin. Denn was ist naheliegender als: „Und, was hast Du im Glas“, oft genug gefolgt von längeren Gesprächen. Und dieses Mal war das nochmal besonders mehr, zwei Gruppen gemischt an einem Tisch und Bianca und ich. Neben lecker Bieren gab es auch lecker Essen: Weiterlesen

Cheeseburger und Kartofelgratin (ja, meine Wahl...) im Meat & Co. Ebersbach

Wechselbad der Gefühle (KW 1/19)

Das Jahr 2019 hat seltsam angefangen. Frust und Freude, Lust und Versagen, alles so eng beieinander. Nicht über alles schreibe ich hier.

Erinnerst Du Dich noch das #happyme am Ende des letzten Artikels? Das verfliegt gerade, auch wenn es kurzzeitig sehr hoch flog. Wenn auch nach einem Dämpfer. Und dann, dann ganz tief runter…

Doch lass uns das nur anreissen und ansonsten entspannt auf die Woche zurück schauen und schauen, was kommt: Weiterlesen

2019 startet mit 88,9 kg

So ihr Lieben,

was ich gestern nicht erwähnt habe in meinen Plänen für 2019 – das wird ein mehr und mehr persönlicher Blog werden und auch mit vielen kurzen Lebensupdates. Also auch ganz kurzen Beiträgen, wenn mir irgendwas einfällt, so ganz ohne Zählpixel für die VG Wort.

Und daher halte ich einfach mal fest: Das Jahr startet mit 88,9 kg. Bei 1,76/77 m immer noch deutlich zu viel. Und das Jahresendziel sind 79,9 kg, also unter 80 kg. Das sollte an sich ja easy peasy zu erreichen sein. Aber als Genussmensch ist das doch immer wieder einer Herausforderung. Schon vor ein paar Jahren hab ich ja das Ziel #16kg18mon gehabt.. Und hab das fast geschafft. Und kam jetzt im Mai 2018 wieder auf 94,5 kg.

Danke an eine gewisse Person weit weg von hier, die seit Mai diese Tabelle mit mir füllt. Beide haben wir unser Ziel nicht erreicht. Aber in dem einen oder anderen Moment hilft es zur Zurückhaltung.

Und heute geht es auch spazieren, hoffe ich zumindest. Gerade warte ich ja auf eine zeitliche Rückmeldung. Denn dann wäre es doppelt #happyme.

Dieses #happyme ist übrigens auch so ein Ding. Worüber ich gerne schreiben würde. Aber momentan noch nicht kann. Und vielleicht auch nie. Nie entweder, weil es endet oder weil sie es nicht will. Und ich hab noch nicht die geringste Ahnung.

Jetzt mach ich mich mal an die Arbeit, neues Jahr, neue Statistiken für die Blogs.

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Danke, dass Du hier mit liest – gestern gab es auf allen möglichen Wegen zu mir sehr, sehr viel Kommentare zu meinem Beitrag :)

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen: