Vorfreude auf das Barcamp Ruhr 2012

Vorgeplänkel

Donnerstag morgen – und ich hab frei. Und auch morgen. Warum? Soooo viel privat noch zu erledigen vor dem Barcamp Ruhr in Essen kommendes Wochenende. Und warum soll ich mir Stress machen, wenn ich es auch einfach haben kann. Jetzt mache ich mich gleich an die To-Do -Liste*)Das Schöne an dem ganzen aber ist: Heute Abend steht erst einmal das SchnitzelS auf dem Plan, also Schnitzelessen gehen in Stuttgart (heute: Calwer Eck), mit vielen tollen Leuten. Lauter Menschen der Art, wie ich sie dann das ganze Wochenende auch sehe:

Barcamp Ruhr 2012

Denn das Barcamp Ruhr 2012, immerhin schon das fünfte, steht vor der Türe. Und da freu ich mich schon mächtig drauf! War doch das vierte Barcamp Ruhr das „erste“ Barcamp außerhalb Stuttgarts, das ich besucht habe. Und klasse war es! So viele Menschen kennengelernt, die ich nur via Twitter kannte. So viele Menschen, die ähnlich gelagerte Interessen haben wie ich – nur dass viele diese beruflich umsetzen, während es bei mir Freizeitbeschäftigung ist.

Dazu kam letztes Jahr schon eine nette Anfahrt mit Jan, Philipp und Rozana – und dieses Jahr kann ich mich freuen, wieder mit Rozana, dazu aber Steffen und Nicole, zu fahren. Und dann das Essen, dass einen in Essen erwartet im Unperfekthaus. Auch ein Grund, mich zu freuen! Und übernachtet wird im neuen Motel One – und da ist wohl das Faces direkt um die Ecke hingezogen. perfekt für den Absacker nach den Parties im Unperfekthaus beim #bcruhr5. Steffen: Die MOFO warten dort schon auf uns.. 😉

Samstag und Sonntag werden vollgepackt sein mit Sessions, eine spannender als die andere. Ankündigungen gibt es schon wieder zuhauf‘ – und auch ich überlege, endlich eine erste eigene Session anzubieten, die dann aber eher eine Diskussions-/Austauschrunde werden soll zum Thema Zeitmanagement. Würde mich interessieren, wie ihr das so macht. Was für Tools nutzt ihr dafür? Haltet ihr euch Zeiträume für euch alle frei?

Für euch Neugierigen

*) Ihr seid aber neugierig. Aber nun gut, hier ist sie, die To-Do Liste:

  • Teilnehmer der letzten Socialbar erfassen
  • Netbook mal testweise platt machen
  • Bilder auf dem HTC Desire HD in großen Umfang verschieben und dann auch noch versuchen, VPN darauf nach Zuhause einzurichten
  • Zwei Whiskyflaschen übergeben
  • Wohnung putzen
  • Einladung für die nächste Stadtgruppensitzung schreiben
  • Mailaccount neu anlegen
  • Steuererklärung weitgehend fertig machen

Ok, das werde ich alles kaum schaffen – aber einen Großteil. Bei noch mehr Zeit stehen da noch einige andere größere Dinge auf dem Plan – und die Sonne scheint auch 😉

%d Bloggern gefällt das: