Da das hier ja mein persönlicher privater Blog ist, gibt’s hier nicht nur Technikkram, wie der Großteil über die Links der Woche hier verbloggt wird, sondern auch privates. Heute erlaube ich mir mal, einen Veranstaltungshinweis einzubauen, weil ich weiss, dass der Brunch der Kulturen eine tolle Veranstaltung ist. Warum ich das weiss? Aufmerksame Leser wissen es – ich bin dem Veranstalter, dem Forum der Kulturen e.V., sehr verbunden, da ich deren Engagement sehr schätze. Siehe auch hier. Und hier.

Und beim Brunch der Kulturen versuche ich auch immer dabei zu sein. Zum Aufbauen. Irgendwer muss ja die Tische und Stühle da so hinstellen, dass ihr nicht hungern müsst 😉 Aber auch, um das unglaublich leckere Essen zu genießen, dass die Kulturvereine für euch bereit stellen. Und die tollen Musik- und Tanzaufführungen! Habe witzigerweise dort nach vielen Jahren auch einen alten Bekannten wieder getroffen, den ich aus meinen Schulzeiten kenne – der macht tolle Musik, Grund für mich, wieder einen Dienstabend im Laboratorium 2 Tage vor dem Brunch, also am 21.10. einzulegen – da spielt er mit seiner Band, dem Timeshift Trio dort! Und ich freue mich, da mir nicht nur die Sängerin, sondern auch die Musik sehr gut gefallen hat!

Wichtig ist zu wissen, dass es kein Brunch wie in einer normalen Gastro ist. Wenn was alle ist, ist es alle. Ist so. Muss man mit leben. Ich bin aber noch immer pappsatt geworden. Und wer mich kennt, weiss was das heisst. Vorallem, wenn ich vorher schufte…

So, nun nachstehend die Einladung, so wie sie mir zur Weiterleitung zugeschickt wurde. Anmeldungen nur dort, Reservierung ist sehr sinnvoll, da es meist SEHR voll ist dort.  Freue mich, euch zu treffen – wer schon Erfahrungen mit dem Brunch der Kulturen gemacht hat, darf die gerne hier kommentieren 😉 Fragen sind auch gerne gesehen, wenn ich sie nicht beantworten kann, leite ich sie weiter.

*********

Das Forum der Kulturen Stuttgart e. V. lädt Sie wieder ganz herzlich ein zu:

BRUNCH GLOBAL

Der interkulturelle Frühstückstreff – kulinarisch, künstlerisch und kulturell

Sonntag, 23. Oktober 2011, 11–15 Uhr

Bürgerzentrum West

Gebruncht wird unter anderem mit Spezialitäten aus Griechenland, Indonesien und Rumänien. Zubereitet wird das Essen von dem Verein der Neokesarioten Präfektur Pieria e. V.,  dem Verein zur Förderung der indonesischen Musik- und Tanzkultur „Kridha Budaya Sari“ e. V. und dem Forumul Studentilor Romani Decebal Stgt. e.V.

Umrahmt werden die kulinarischen Genüsse von einem kleinen Kulturprogramm, Musik und Tänzen. In einer angenehmen Atmosphäre kann man sich austauschen, etwas über andere Länder und Kulturen erfahren und dabei das interkulturelle Programm genießen. Essen und Kulturprogramm werden von Migrantenkulturvereinen angeboten.

Stuttgart, eine Stadt mit Menschen aus 170 Nationen, braucht eine interkulturell interessierte und aktive Bürgergesellschaft, die neue Impulse für das zukünftige Zusammenleben entwickelt. Und dazu bedarf es auch interkultureller Treffpunkte, Foren des Austausches und des Miteinanders.

Für musikalische Untermalung sorgen unter anderem:

 

*             Mthunzi – African Soulpower / When Cape Town meets Stuttgart

 

Der Sänger und Songwriter Mthunzi Fesi wuchs im Langa Township vor den Toren Kapstadts in den politisch angespannten 80er Jahren in Südafrika auf. Seine musikalischen Einflüsse reichen von den klassischen südafrikanischen Größen Hugh Masekela und Lucky Dube über den Afrobeat Fela Kutis bis zu zeitgenössischem Soul und Hiphop von The Roots und A Tribe called Quest.

Die Konzerte von Mthunzi verbinden eine energiegeladene Show, treibende Grooves und vielfältige musikalische Elemente von Soul, Reggae und Hip Hop. Die Texte in Englisch und Xhosa sind geprägt von Gefühlen und Erfahrungen eines langen Weges zwischen Kulturen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten.

Aber Mthunzi ist kein Soloprojekt, sondern eine Band, die aus der langjährigen Zusammenarbeit von neun hervorragenden Musikern aus dem Stuttgarter Raum entstanden ist. Aus den früheren Bands Los Skalameros und Bungalow Bangboys stammen die Rhythmusgruppe um den Schlagzeuger Julian Alt sowie das Songwritingteam, bestehend aus Marc Röhm an den Tasten und der Saitencrew aus Alexander und Marius Botzenhart an Bass und Gitarre. Ein weiteres Prunkstück der Band ist der Bläsersatz mit den eingängigen und präzisen Lines von Philipp Staege (tp), Marc Roos (tb) und Andi Nagel (Sax).

Der Gesang von Johanna Maria Zehendner und die Keys von Andi Fetzer erzeugen die zusätzliche Wärme, die den Zuhörer zum Teil einer lässigen Conscious Party werden lassen.

  • Tanzgruppen der Migrantenkulturvereine sorgen für farbenprächtige tänzerische Unterhaltung:
  • Griechische Tänze mit der Gruppe des Vereins der Neokesarioten Präfektur Pieria e. V.
  • Indonesische Tänze mit dem Verein zur Förderung der indonesischen Musik- und Tanzkultur „Kridha Budaya Sari“ e. V.
  • Rumänische Tänze mit der Gruppe des Vereins Forumul Studentilor Romani Decebal Stgt. e.V.

 

Für Gruppen ab 5 Personen empfehlen wir eine Reservierung vorzunehmen.

Reservierte Tische können nur bis 11:00 Uhr freigehalten werden!

Wir bitten Sie daher pünktlich zu sein!

Ort: Bürgerzentrum West, Bebelstraße 22, 70193 Stuttgart

U4/U9, Buslinie 42,  Haltestelle Schwab-/Bebelstraße

Essen so viel Sie wollen – inkl. Kaffe/Tee und Kulturprogramm:

– Für Kinder bis 7 Jahre frei

– Für Kinder von 7 bis 14 Jahren, Schüler, Studenten, Arbeitslose:  € 7,50,-

– Erwachsene: € 12,-

Der nächste Termin für brunch global:  Sonntag, 11. Dezember 2011

Weitere Infos und Reservierungen:

Forum der Kulturen Stuttgart e. V.

Tel: 0711/248 48 08-12

Mail: anna.labrinakou@forum-der-kulturen.de

www.forum-der-kulturen.de

 

 

%d Bloggern gefällt das: