Hubert Mayer Onlinejunkie

10. November 2012

Transparenz: Einnahmen im Oktober 2012 (Flattr)

Filed under: Allgemein,Bloggen — Schlagwörter: , , , , — Hubert Mayer @ 10:42

Transparenz: Einnahmen im Oktober 2012 (Flattr)

Und auch im Oktober habt ihr geflattrt, aber nur zwei Klicks. Dass die damit verbundenen Einnahmen daher nicht sonderlich hoch sind, wird schnell klar.

Die Steigerungsrate der Blogeinnahmen hat auch abgebaut, nach der sensationellen Steigerung letztes Mal von rund 350 % gab es diesmal nur eine Steigerung um ca. 78 % (ob ich das wohl richtig gerechnet habe???). Und was heißt das in Zahlen?

  • August 2012: 0,08 EUR
  • September 2012: 0,37 EUR
  • Oktober 2012: 0,66 EUR

Danke an Steve und Thomas.

Weitere Einnahmen gab es nicht – wobei ich es hier im Blog auch bei flattr und der Amazon Wunschliste belassen mag, außer ich packe mal ein Gerät von Amazon mit rein, weil ich davon schreibe. Auf meinen anderen Blogs soll das anders werden, aber da muss ich noch ein wenig mehr Zeit investieren.  Naja, wahrscheinlich mehr als nur ein wenig Zeit.

Sobald dort Einnahmen auflaufen, werde ich die zumindest hier mit aufführen, evtl. auch mit einem extra Beitrag dort.

Schauen wir mal, was der November so bringen mag. Ich hab nix dagegen, auch mal was von meiner Wunschliste zu bekommen, gerade weiter hinten sind auch „günstigere“ Sachen drauf, z.B. einige CD´s 😉

Gespannt bin ich ja, ob ich es noch mit einem anderen Artikel als dem über meinen Test der alternativen Kapseln für die Nespressomaschine von ECC schaffe, über die magischen 1.500 Views zu kommen und damit von der VG Wort etwas Geld  zu bekommen. Derzeit die besten Chancen – aber noch weit weg vom Ziel – haben (in Klammern die bisherigen eindeutigen Seitenaufrufe seit 01.01.2012 laut Google Analytics; der ECC Beitrag hatte übrigens 9.930 mit aktueller URL und 3.144 mit der URL vor der Umstellung (Entfernung von Jahr und Monat aus der URL)):

Ihr seht, alles noch sehr weit weg von den erforderlichen Zahlen. Schade eigentlich… Aber das könnt ihr ja ändern 😉

  • Erik Schimmel

    Was mich interessieren würde: ab wann ist das Steuer-relevant? Sicher nicht in Form von Abgaben, aber muss man das erklären? Stellen Flattr-Einkünfte gewerbliche Einkünfte dar oder sind das Spenden?

    • Ja, die Frage habe ich mir auch schon gestellt und mir auch vorgenommen, diesbezüglich mal mein zuständiges Finanzamt anzuschreiben. Bei gaben über die Amazon Wunschliste steh ich ganz auf dem Schlauch, die Flattr Einnahmen könnten evtl. als freiberuflich (Autor) mit einer einfacher Einnahmen-/Überschussrechnung durchgehen. Oder bei den Minibeträgen evtl. auch einfach als „Sonstige“ akzeptiert werden.

Powered by WordPress

%d Bloggern gefällt das: