13-Wochen Projekt: Sollte ich besser aussteigen? #13wochen

Hmm, der Rückblick auf die letzte Woche des 13-Wochen Projekts ist schnell gegeben: Nichts habe ich gemacht. Ich kann mich grade kaum dazu motivieren, mich den Installationen zu widmen.

Und als Ausblick auf diese Woche: Geplant war, jeweils eine Seite mit Mediadaten für die drei bestehenden aktiven Blogs einzurichten. Eigentlich wäre mir das sogar tatsächlich sehr wichtig, passt es ja ein wenig in die von mir immer wieder gerne gezeigte Transparenz (Zuletzt: Blogeinnahmen September) – nur der Blick in meinen Kalender lässt mich stark zweifeln:

Screenshot_Kalender_13WP

Und nach dem Freitag, den man da im Abendprogramm sieht, stehen die zwei Tage Communitycamp auf dem Programm (als „Ganztagesveranstaltung“ eingetragen, daher nicht ersichtlich.

Wann ich also das machen soll, steht grade ein wenig in der Sternen, zumal ich mir vorgenommen habe, im Zug nach und von Berlin mich mal wieder den Papierbüchern zu widmen, die sich immer höher stapeln.

Auf der anderen Seite wäre mir das echt wichtig.

Ganz offen – ich weiss es noch nicht, wie ich da weiter verfahren soll 🙁

Und was für Daten gehören denn auf so eine Seite mit Mediadaten? Da müsste ich auch erst mal einige vergleichen… Alter des Blogs, Anzahl der Beiträge (monatlich aktualisiert? vierteljährlich?), Kommentare, Eindeutige?) Seitenaufrufe? Besucher? Anzahl besuchter Seiten pro Besucher?

Anzeige:

13-Wochen Projekt: Woche 5 nicht erfolgreich, Ausblick Woche 6

Planung der Aktion auf Papier
Papier. Jawohl. Wie die meisten meiner To-Do Listen…

Wieder ist eine Woche rum, Zeit also, einen Rückblick auf das 13-Wochen Projekt zu geben und einen Ausblick auf die aktuelle Woche zu geben – wenn auch mal nicht am Montag, sondern erst heute.

Rückblick auf die fünfte Woche des 13-Wochen Projektes

Ich hatte es ja letzte Woche bereits angedeutet, dass das Wochenziel evtl. nicht erreicht wird. Und dass das nicht schlimm ist. Viel ärgerlicher finde ich, dass ich das Ziel aus Woche 4 nicht geschafft habe nachzuholen. Einfach keine Zeit (und Lust) gefunden, mich damit zu beschäftigen. Vielleicht sollte ich das einfach jemanden machen lassen.

Ausblick Woche 6

Eigentlich lustig, denn hier habe ich mir eine Pause vorgesehen. Eine Pause, um Versäumtes nachzuholen. Um einen ausführlichen Zwischenbericht zu schreiben.

 

Letzteres ist aber nicht nötig, da ich es wöchentlich schaffte, über den aktuellen Stand zu berichten. Und der ist ja auch „nur“, dass ich endlich Themes gefunden habe, die mir gefallen. Installiert sind sie auf den beiden neuen Projekten schon, nur hadere ich da wieder mit der Installation von WordPress im Unterordner. Und das ist das, worauf ich grade gar keine Lust habe und mir daher die Zeit nicht nehmen möchte. Dazu kam diese Woche gestern auch Ungeplantes dazwischen, so dass jede Menge geplanter Blogposts einfach fehlen.

Mal sehen, wie sich das entwickelt in den kommenden Wochen…

Anzeige:

13-Wochen Projekt: Woche 2 nachgeholt, 3 geschafft und Ausblick auf die 4. Woche

Planung der Aktion auf Papier
Papier. Jawohl. Wie die meisten meiner To-Do Listen…

 

Montag. Und ich habe sogar mal frei. Einfach so. Zeit also, in Ruhe ein wenig zu reflektieren, wo ich gerade stehe beim 13-Wochen Projekt (Link zum diesjährigen Startbeitrag von Peer Wandiger; dort könnt ihr auch nachlesen, was es mit dem 13-Wochen Projekt denn auf sich hat) und ein, zwei Blogbeiträge zu schreiben. Und auch Zeit für mich (ich höre die Badewanne laut rufen), aber auch zum Schreibtisch aufräumen.

Genug geplaudert, ab zum Stand des 13-Wochen Projekts. Letzte Woche musste ich ja noch berichten, dass ich gnadenlos versagt habe in der zweiten Woche, als der Plan war, ein neues Theme für hubert-testet.de zu finden. Keine Zeit konnte ich als (tatsächlich guten) Grund dafür angeben – und das selbe Problem hatte ich auch schon im Rückblick letzte Woche für diese Woche angekündigt, da mein Terminkalender prall gefüllt war mit Terminen bis einschließlich dem Wochenende, wo ich endlich einen Einsteigerkurs in die DLSR Fotografie machen konnte. Und trotzdem habe ich es geschafft: „13-Wochen Projekt: Woche 2 nachgeholt, 3 geschafft und Ausblick auf die 4. Woche“ weiterlesen

13-Wochen Projekt: Volles Versagen in Woche 2, Ausblick Woche 3

Planung der Aktion auf Papier

 

Nein, das war keine grandiose Woche, diese vergangene Woche. Voll zugeplant, nahezu jeden Tag einen Termin nach der Arbeit und so kam es, wie es da kommen muss: Ich hab’s nicht geschafft, mein Wochenziel zu erfüllen.

Zur Erinnerung: Ein neues Theme für hubert-testet.de sollte gefunden werden, könnt ihr einigermaßen mit viel Goodwill auf dem Zettel hier sehen oder einfach im Auftaktbeitrag nachlesen. Den Anlass zu dem 13-Wochen Projekt findet ihr direkt bei Peer, vielleicht habt ihr ja auch Lust, euch zu beteiligen.

„13-Wochen Projekt: Volles Versagen in Woche 2, Ausblick Woche 3“ weiterlesen

Challenge accepted: 13-Wochen Projekt 2013

Ich bin spät dran damit, ich weiss. Bereits am 02.09. gab Peer Wandinger von Selbständig im Netz bekannt, dass er wieder ein 13-Wochen Projekt startet. Was das 13-Wochen Projekt ist, da zitiere ich ihn am besten direkt, den Rest könnt ihr aber im eben verlinken Artikel nachlesen:

„Das Prinzip ist einfach. 13 Wochen lang nehme ich mir für jede Woche eine Aufgabe vor und versuche diese in 7 Tagen umzusetzen. Außer den normalen täglichen Arbeiten, wie z.B. neue Blogartikel schreiben, arbeite ich in diesen 13 Wochen an nichts anderes, sondern nur an der jeweiligen Wochenaufgabe.“

Wird bei mir nicht ganz so ablaufen können, da nebenher das Projekt „Selbstständigkeit im Nebenerwerb“ anläuft, also kann das „nur“ gleich doppelt nicht stattfinden, denn natürlich muss die Angestelltentätigkeit Priorität haben – aber auch die ganzen To-Tos des beginnenden Nebenerwerbs. Trotzdem stehen bei mir bereits einige Punkte seit längerem an, so dass ich diese einfach im Rahmen dieses Projekts umzusetzen versuchen will. „Challenge accepted: 13-Wochen Projekt 2013“ weiterlesen