Und schon ist wieder Bergfest beim Sommerfestival der Kulturen 2013 – der Donnerstag ist vorbei, drei Tage eines tollen Festivals liegen hinter uns, drei geniale Tage werden noch folgen. Wie ich das Sommerfestival der Kulturen auf dem Stuttgarter Marktplatz gestern so erlebt habe, das erfahrt ihr hier:

Aufbau beim Sommerfestival der Kulturen

Gestern habe ich ja schon berichtet, dass der Marktplatz nachts frei geräumt werden musste, damit der Wochenmarkt stattfinden kann und dass das ein unschöner Aufwand ist. Gleichzeitig bedeutet das, dass am Donnerstag viele tapfere Aufbauhelfer darauf fiebern, dass die Marktbeschicker ihre Stände zusammenpacken und den Platz räumen, damit der „Wiederaufbau“ für das Sommerfestival der Kulturen beginnen kann. Ich war dieses Jahr planmäßig nicht mit dabei, habe aber um 16 Uhr immer noch Aufbauarbeit gesehen, als ich ankam und was essen wollte, da mein Dienst ja bereits um 16.30 Uhr begann.

Stapler beim Aufbau des Sommerfestivals der Kulturen

Arbeiten auf dem Sommerfestival der Kulturen 2013

Wie angedeutet, hatte ich auch gestern „Schicht“ auf dem Sommerfestival der Kulturen – erst Bier zapfen von 16.30 – 19 Uhr, dann Kasse von 19 – 21.30 Uhr. Das, was vorgestern „zuviel“ an Arbeit war, das war gestern erst mal zu wenig. Ganz entspannt standen wir in unserem Bierwagen und konnten immer wieder in aller Ruhe quatschen. Erst gegen 18 Uhr wurde es dann etwas betriebsamer.

An der Stelle aber eine kritische Anmerkung: Leider war es gestern so, dass gleich zwei, in etwa zur gleichen Zeit eingeteilten Personen nicht erschienen. Ohne Info an das Forum. Das ist ganz bitter, denn wenn das am Mittwoch passiert wäre, als der Stand in hektischer Betriebssamkeit geglüht hat, wäre das eine vollkommene Überforderung aller Freiwilligen gewesen und die Gäste hätten ewig warten müssen. Was will ich damit sagen? Ganz einfach: Helft bitte, bitte gerne mit – aber wenn euch dann was dazwischen kommt, nehmt euch die Minute und sagt beim Forum auch ab, damit schnell noch umgeplant werden kann. An der Stelle auch schade – auch meine Ablösung nach fünf Stunden Schicht kam nicht und ich wurde dann von Mitarbeitern des Forums abgelöst…

Die negativen Anmerkungen sollen euch aber nicht abhalten, mitzuhelfen – wir freuen uns sehr! Vorallem über Helfer, die den Überblick wie hier Rosella behalten:

Das Essen auf dem Sommerfestival der Kulturen 2013

Diesmal konnte ich sogar dreimal zuschlagen: Los ging es mit einem phänomenalen All-Inclusive-Teller vom SKV Palästina Al Q’uds Stuttgart e.V. – All Inclusive heißt, dass auf diesem Teller Gemüsereis, Köfte, Falafel und Fladenbrot zu finden waren – 7 EUR, die sich für euch lohnen, denn das schmeckte echt klasse!

All Inclusive Teller

All Inclusive Teller vom SKV Palästina Al Q’uds Stuttgart e.V.

Anzeige:

Gegen später, zwischen meinen beiden Schichten bei Kosta konnte ich noch schnell Mititei vom Deutsch-Rumänischen Forum Stuttgart e.V. (leider ohne Link, geht derzeit mal besser nicht auf die Website) probieren – und auch diese waren verdammt lecker und einen kauf wert, wenn man wie ich Fleisch mag!

Mititei vom Deutsch-Rumänischen Forum

Und nach meinen Schichten folgte dann noch ein gemischter Teller, den ich schon in den Vorjahren immer wieder gerne gegessen habe, nämlich vom

Gemischter Teller vom Koreaner

Da da bereits steht, dass ich den schon mal gegessen habe, ist klar, dass auch dieser sehr lecker ist, oder? Mit 6 EUR seid ihr dabei! Ich sage da nur: Zuschlagen!

Die Musik auf dem Sommerfestival der Kulturen 2013

Los ging es gestern mit Indigo Masala – schöne ruhige Musik, bei der man als Gast sicher gut chillen konnte. Bei uns hinten am Stand kam sehr wenig von der Musik an.

Indigo Masala auf dem Sommerfestival der Kulturen 2013 in Stuttgart

Ab ca. 20 Uhr heizten dann der Watcha Clan aus Frankreich ein – hier war die gute Stimmung bis zu uns hinten deutlich zu spüren.

Watcha Clan auf dem Sommerfestival der Kulturen 2013

Von dem Konzert habe ich dann auch mit Freunden vom #SchnitzelS noch ein wenig mitbekommen, da mein Dienst kurz zuvor endete.

Was am heutigen Freitag gespielt wird? Verrate ich euch gerne. Gegen 17.30 Uhr geht es los mit Toni Kitanovski & Cherkezi Orchestra (Mazedonien) – Balkan Brass meets Jazz’n’Blues und ab ca. 20 Uhr dann weiter mit BaBa ZuLa (Türkei) – Psychedelic-Rock und Oriental Dub – da ist also heute auch garantiert, dass der Marktplatz brechend voll wird! Wer dann noch in Party Laune ist, kann in das Universum, da findet zum zweiten Mal ab 23 Uhr die SWR-Festival Party mit DJ Kemal Goga statt!

Anzeige:

Fazit vom Donnerstag beim Sommerfestival der Kulturen 2013 in Stuttgart

Wieder ein gelungener Tag, der für mich ein wenig ruhiger anfing, was auch ganz gut getan hat. Insgesamt war der  Marktplatz aber voll, das gute Wetter hat sicher auch hier wieder seinen Teil dazu beigetragen. Ich freue mich jetzt sehr darauf, dass ich ab heute zusammen mit meinen Freunden von der Stuttgart Connection zwei eigene Stände für das Forum betreuen darf!

Nach dem gestrigen kleinen Abbau (Stände dicht machen) wurde erst einmal noch zünftig auf den Geburtstag einer lieben Forenmitarbeiterin angestossen – da ich nicht weiss, ob sie das hier veröffentlicht haben möchte, verrate ich aber nicht, wer 😉

Später ging es noch auf einen Absacker ins Cafe Weiss – und ich war dann kurz vor 4 Uhr zuhause…

Ein paar Fakten:

Zeitraum: 16.07. – 21.07.2103

Ort: Stuttgarter Marktplatz

Veranstalter: Forum der Kulturen Stuttgart e.V.

Mithilfe: Wendet euch an Elene

Essen: In rauen Mengen aus aller Herren Länder

Bierpreis: Faire 3,00 EUR für ne echte Halbe! (+2 EUR Pfand)

Wein? 2,50 EUR

Anzahl der Kulturvereinen, die gleichzeitig euch ihr landestypisches Essen anbieten: 27! (Und die rotieren teilweise, weil mehr Vereine da sein wollen, als Pavillions möglich sind).

Zum Schluss noch ein wenig Werbung von Amazon, bin gespannt, was als “optimiert” hier angezeigt wird bei diesem Beitrag:


%d Bloggern gefällt das: